Liste des Schreckens

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
In diesem Tröt wird in ganz knappen Worten alles an Schikanen, ungesetzlichen Forderungen und (versuchten) Sanktionen mit gesetzeswidrigen Begründungen gesammelt was die Afa und JC so alles "Hergeben".

Fast euch so kurz wie nur möglich, - stichpunktartig.
Möglichst nur abgeschlossene Fälle bitte !
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
In dem Bereich "News / Diskussionen / Tagespresse" ?!?
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Beginne ich mal:
Bekannter von mir arbeitessuchend, ich das 1. Mal seinerzeit als Beistand dabei:
- SB: Sie haben hier niemanden mit anzuschleppen.
- er: Das ist mein mir gesetzlich zugesicherter Beistand.
- SB: Wo haben sie denn das her ?
- er: Das ergibt sich aus dem Gesetz welches ihre Arbeitsgrundlage darstellt.
- SB. Wie heißen sie, in welchem Verhältnis stehen sie (an mich) ?
- ich: das geht sie nichts an.
- SB: So läuft das hier nicht, - gehen sie raus.
- er: Damit ist für mich der Termin erledigt, da sie mir meine gesetzlichen Rechte vorenthalten wollen.
Wir beide stehen auf, wollen gehen ...
- SB: Schon gut, setzen sie sich wieder hin.
... und seither läuft das dort mit Beistand wie geschmiert. Nie wieder damit ein Problem gehabt. :biggrin:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Schatzi? Eher Kotzbrocki!:biggrin:

Aber so etwas liest man doch hier eher zuviel in den jeweiligen Unterforen..... muss man das hier nochmal wieder auf links drehen?
 

saida25

Elo-User*in
Mitglied seit
1 September 2006
Beiträge
436
Bewertungen
41
Als ich mit Beistand ankam, holte mein SB einen anderen Mitarbeiter
hinzu, der mir gegenüber geäußert hatte: Gibt kaum noch Arbeits-
stellen für die Ager-Klasse!!! Hat es dann natürlich abgestritten,
so eine Äußerung von sich gegeben zu haben. Daraufhin bat SB
den anderen SB leise um: Bitte bleibe hier!!!
 

Holger01

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.398
Bewertungen
566
Afa und Alg1-Antrag,
alles, was ich beschreibe, erfolgte schriftlich
und erstreckt sich von Juli 12 bis November 12:


Alg1-Bescheid weist ein zu geringes Bemessungsentgelt aus.

Ich bitte um Auskunft über Rechenweg und lege vorsorglich Widerspruch ein.

Antwort: "Wir haben nachgerechnet, alles ok".

Ich: Nachfrage nach Rechenweg.

Antwort: Dazu gäbe es keine Möglichkeit, ich könne aber meinen eigenen Rechenweg darlegen. Fristsetzung mit Ankündigung eines ablehnenden Widerspruchsbescheides.

Ich: Erneute Nachfrage nach Rechenweg.

Antwort: Keine, stattdessen ablehnender Widerspruchsbescheid durch die AfA-Widerspruchsstelle.

Ich: SG-Klage auf Neuberechnung und Rechenweg.

Antwort: Alles richtig gerechnet; keine Aussage zum Rechenweg.

Ich beharre auf Rechenweg.

Antwort: Ja, stimmt, mir steht mehr zu, und zwar € x,xx. Das neue Bemessungsenthalt ist € 150,00/Monat höher als das vorherige! AfA bittet mich um Klagerücknahme mit entsprechend vorbereitetem Formular.

Ich lehne Klagerücknahme ab, bestehe auf Rechenweg.

Rechenweg kommt; das neu-festgesetzte Alg1 ist korrekt.

Ich erkläre "Hauptsache für erledigt" und beantrage Entscheidung über meine Kosten.

Jetzt, seit 5 Wochen, nichts mehr von AfA und SG gehört.
Werde morgen nachfragen.


Was mich so sehr erschüttert, das ist die Kaltschnäuzigkeit, mit der die Behörde mehrmals erklärt, alles sei ok. Und in Wirklichkeit ist es nicht ok. Mit ein wenig positiver Grundhaltung mir als Bürger und Leistungsberechtigtem gegenüber wäre der ganze Schlamassel vermeidbar gewesen.

Und ich frage mich, was macht der etwas weniger informierte Bürger?

Da spricht eine Grundhaltung aus dem Verhalten der AfA, die einfach zum :icon_neutral:ist.

...
 
G

gast_

Gast
Und ich frage mich, was macht der etwas weniger informierte Bürger?
Akzeptieren...

Das Problem ist aber eher, daß selbst wenn jemand weiß, daß falsch berechnet wurde, das auch richtig rüberbringen können muß und die nötige Hartnäckigkeit zeigen können muß.

Wie oft schreibe ich mir hier die Finger wund und die Betreffenden können es nicht umsetzen...
 
X

xyz345

Gast
@Kleeblatt: Ich muss hier leider passen, da ich sonst Romane schreiben müsste, was hier den Rahmen sprengen würde.
Allein meine Strafanzeigen gegen Mobcenter und Maßnahme-Mafia umfasste 11 Seiten. :eek: Und das war nur der Anfang. :icon_sad:
Seitdem bin ich vollbeschäftigt - mit der Abwehr der argen Schikanen und Rechtswidrigkeiten.
Die, die die Gesetze nicht achten, sind meine Mobcenter!
Die, die mit SG gerne mauscheln, sind meine Mobcenter.
Wenn jetzt einer kommt und mir was von einem Rechtsstaat erzählt, der bekommt von mir eins aufs Maul!
Der Rechtsstaat hat sich schon lange verabschiedet - aus diesem unserem Lande.
Ich verweise an dieser Stelle gerne auf das Buch von Bossi: "Halbgötter in Schwarz - Deutschlands Justiz am Pranger".
Lest es und ihr werdet verstehen.

Es wäre einfacher, wenn ich hier aufliste, was bisher ohne Krieg klappte:
Der Weiterbewilligungsantrag für September 2012 bis Februar 2013. :eek:
 

gismo41

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
735
Bewertungen
224
Danke xyz345 für den Link tipp Buch Bossi "Halbgötter in Schwarz - Deutschlands Justiz am Pranger". .Dazu habe ich jetzt den Link Justiz und ihre Oper -Gedankenkontrolle gefunden.

Werde ich mir mal reinziehen .Und kann dir nur zustimmen.
Ich habe beim Alg 2 Erst antrag ,nur weil ich nicht die Kontoauszüge kopieren lassen wollte ,Und ebenso nicht perso .u.sw , erst meine Bewilligung mit Anwalt nach 3 monaten erhalten .

Sogar das Sozialgericht war auf der Seite des Mobcenters .Wollten mir finanzell schaden ,da ich ja noch Vermögen hatte .
Datenschutz 11 Seiten Anschreiben waren auch auf der Seite des Mobcenters .

Hab sogar eine Eingabe beim Senat gemacht , Sie haben es jetzt nach Berlin weitergeleitet. Ich glaube aber nicht , das noch was postives dabei rauskommt. :icon_sad:
Sogar RA wollte mich verarschen(ich wußte aber besser bescheid ) ,als er . Er wollte an mir verdienen und mir noch mein Vermögen nehmen.
Hab den Braten aber sehr schnell bemerkt .:biggrin:

Die Brd ist schon lange kaputt , nur die meisten haben es noch nicht bemerkt. :icon_eek:
 
X

xyz345

Gast
Habe mich an verschiedene Stellen gewandt.... habe verschiedene Beschwerden geschrieben.... bin den Petitionsausschüssen auf die Füße getreten.... RUHE SANFT.
Erst, als ich eine öffentliche Protestaktion bei hohen Tieren ankündigte, beeilte sich das Mobcenter, mir etliche Bescheide auszustellen. :eek:
Und wie schnell und kurz plötzlich die Verwaltungswege sind: Ein Anruf "von oben" und schon sprangen zwei Mobcenter (Haupt- und Nebenverwaltung). :eek:
Dem Mobcenter ging es am NoNo vorbei, dass ich Strafanzeigen machte.

Sozialgericht und Mobcenter stehen über geltendem Recht!
Und Politiker schauen amüsiert zu. :eek:

Wie gesagt, wenn jetzt noch mal einer kommt und was von Recht und Gesetz schwafelt, dem haue ich eins aufs Maul. :mad:
Verarschen kann mich nämlich selbst.
 
G

gast_

Gast
@Kleeblatt: Ich muss hier leider passen, da ich sonst Romane schreiben müsste, was hier den Rahmen sprengen würde.

Ich kriegs auch nicht hin, hier kurz und knapp aufzulisten, was ich schon so alles erlebt habe, in eigener Sache, als Beistand oder als Bevollmächtigte - oder per mail bekommen, um Schreiben zu verfassen.

Wenn ich mal nichts Wichtigeres zu tun habe, werde ich vielleicht versuchen, das zusammen zu schreiben, aber das wird dann wohl wirklich eher ein Roman als ein Post :)
 

Holger01

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.398
Bewertungen
566
Romanveröffentlichung ??

Kosten: Etwa € 2.000,00.

Verdienstmöglichkeiten: Nach oben schier grenzenlos.
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.728
Bewertungen
655
Mal schauen ob ich das letzte kurz und knapp hin krieg.

Hatte EGV wo nur drin stand das ich alles tun soll um die Bedürftigkeit zu verringern/beenden. Diese Aufgrund dessen das ich einen befristeten Job hatte (Urlaub- und Krankheitsvertretung). Danach Termin und neue EGV obwohl alte noch gültig war. EGV mit genommen und nicht unterschrieben. Es standen natürlich wieder die obligatorische Bewerbungsanzahl pro Monat usw. drin. Neuer Termin.

SB: Sie haben die EGV noch nicht unterschrieben.
Ich: Richtig, weil ich noch eine gültige habe da braucht keine neue her.
SB: Ja, aber die war aufgrund dessen wegen dem Job blabla und die Situation habe sich ja nun geändert und es braucht eine neue EGV.
Ich: Nein, ich habe noch eine gültige, wenn die abgelaufen ist machen wir gern eine neue.
SB (schon patzigerer Tonfall): Ja, aber ich brauch die neue unterschrieben sonst kann ich nicht sanktionieren.
Ich: Sie brauchen auch nicht sanktionieren denn meine Pflichten stehen erstmal im Gesetz und zweitens bewerbe ich mich auch ohne EGV denn ich will arbeiten.

Das ganze Spiel ging dann so weiter und es kam insg. drei mal das SB ohne Unterschrift unter der neuen EGV ja nicht sanktionieren kann.

Man sieht also eine EGV ist nicht dazu da um einen in Arbeit zu bringen sondern nur damit die sanktionieren können.
 
X

xyz345

Gast
Die sanktionieren auch ohne EGV!
Haben sie bei mir zweimal gemacht. :icon_sad:
Sind aber per Richter zurechtgestutzt worden. Richter ist jetzt nicht mehr im Amt. War wohl zu Hartzie-freundlich. :icon_sad:
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.020
Bewertungen
3.815
Danke xyz345 für den Link tipp Buch Bossi "Halbgötter in Schwarz - Deutschlands Justiz am Pranger". .Dazu habe ich jetzt den Link Justiz und ihre Oper -Gedankenkontrolle gefunden.
Ich beschäftige mich bereits seit einiger Zeit mit den "Eliten nach 1945",
die ihr Unwesen bereits 1933-1945 trieben, und den Nationalsozialismus ermöglichten, unterstützten und salonfähig machten.

HITLERS ELITEN NACH 1945 JURISTEN - Freispruch in eigener Sache.avi - YouTube
Hitlers Eliten nach 1945: Journalisten - Diener der Macht (1/3) - YouTube
hitlers eliten eliten nach 1945 - YouTube

Viele von ihnen machten nahtlos dort weiter, wo sie 1945 endeten, und die braune Gesinnung zieht bis heute ihre Kreise......

Will aber keiner hören, weil man sich braunes Gedankengut eher unter einer Glatze und in Springerstiefeln vorstellen möchte,
statt an exponierter Stelle in Politik, Wissenschaft, Gesellschaft, Medizin oder im Gerichtssaal.
Sogar das Sozialgericht war auf der Seite des Mobcenters .
Seit Anfang 2005 habe ich noch nie erlebt, dass sich das HH-SG auf die Seite der Rechtlosen, der Arbeitslosen stellte. Jede Stellungsnahme seitens des JC wird kommentarlos übernommen und als Begründung in den Beschluss oder Urteil eingearbeitet.
Wollten mir finanzell schaden ,da ich ja noch Vermögen hatte .Datenschutz 11 Seiten Anschreiben waren auch auf der Seite des Mobcenters .
Der Datenschutz Hamburgs ist ein Witz. Ganz gleich mit welchen obskuren Begründungen das JC irgendwelche Unterlagen einfordert - Hamburgs Datenschützer nicken alles ab. Von den Vollpfosten erwarte ich schon mal gar nichts mehr.
Hab sogar eine Eingabe beim Senat gemacht , Sie haben es jetzt nach Berlin weitergeleitet. Ich glaube aber nicht , das noch was postives dabei rauskommt. :icon_sad:
Unser Senat? Der ist doch entweder mit sich selbst, oder eines seiner Prestigeobjekte (Elb-Fidelbude, U4, Seilbahn ect.) beschäftigt.
Trotzdem werde ich mich künftig auch an die Blasen wenden. Ich habe beschlossen, mich künftig an jeden Hansel zu wenden, der irgendwie was entscheiden kann oder zu entscheiden glaubt.
Die Brd ist schon lange kaputt , nur die meisten haben es noch nicht bemerkt. :icon_eek:
Stimmt. :icon_sad::icon_dampf:
Man sieht also eine EGV ist nicht dazu da um einen in Arbeit zu bringen sondern nur damit die sanktionieren können.
Siehe meine Signatur. :cool:
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.539
Bewertungen
1.947
Siehe meine Signatur. :cool:

wieso machst du dich zum sprachrohr des iab, die beim hartz-konzept dem iza unterlegen sind und seitdem ständig dinge kritisieren die im iza-konzept stehen bzw. jetzt teil der hartz-gesetze geworden sind, die aber die iab auch nicht anders gemacht hätte ?

ich nenne sowas schlaumeierei und nachtreten. :icon_kinn:
 

gismo41

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
735
Bewertungen
224
@ Hamburgeryn ,ich meinte nicht den Hamburger Datenschutz sondern den in Bonn .Hätte ich ja auch erwähnen können ,hab aber nicht dran gedacht.

Unser Senat? Der ist doch entweder mit sich selbst, oder eines seiner Prestigeobjekte (Elb-Fidelbude, U4, Seilbahn ect.) beschäftigt. Richtig , aber da es die Eingabe gibt , nutze ich Sie auch. Man soll ja schön , die Leutchen beschäftigen , gelle ? :biggrin:

@ Arbeitslos in Holland ,ich habe mal eine Veranstaltung im vorletzten jahr der IAB besucht(Es ging darum ,das leute über 50 j ,wieder auf dem Arbeitsmarkt angeblich gebraucht werden .

Es war schrecklich , ich war die einzige von 1 /2 personen die , die Veranstaltung kritsiert hatte .Mitarbeiter von Massnahme Träger waren dort , und erzählten nur scheisse , wie toll doch die ü 50 von den Massnahmeträger vermittelt werden , und Ü50 wieder auf dem Arbeitsmarkt gebraucht werden .

Und die Tante vom IAB (leider , weiss ich im Moment den Namen der Dame nicht) , laß auch noch veraltete Statistiken Renteneintrittsalter in Frankreich vor .Meiner Kritik fand Sie nicht besonders toll , als ich erwähnte das die Zahlen nicht stimmen .:icon_sad:

Bei solchen Veranstaltungen kann man sehen , ob die Leute feige sind , und ihr Maul aufmachen oder nicht . ?
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.020
Bewertungen
3.815
@Hamburgeryn: :icon_klatsch: für die Links.

:icon_mrgreen:
Der Fuehrer Ging-Die Nazis Blieben 1/5 - YouTube
Der Fuehrer Ging-Die Nazis Blieben 2/5 - YouTube
Der Fuehrer Ging-Die Nazis Blieben 3/5 - YouTube
Der Fuehrer Ging-Die Nazis Blieben 4/5 - YouTube
Der Fuehrer Ging-Die Nazis Blieben 5/5 - YouTube

In diesem Beitrag wird u.a. aufgezeigt, wie einstige Nazi-Eliten vom Euthanasieexperten zum Leiter der Universitätsklinik avancierten.

Und andere interessante Nachkriegskarrieren aus alten Nazikadern.....:cool:
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.539
Bewertungen
1.947
Du hast nichts verstanden.

erkläre es mir doch, wenn das ironie sein soll :icon_kinn:

hartz4 und die hartz-gesetze waren kein betriebsunfall und die "folgen" die das iab in regelmäßigen abständen wiederkäut, sind schon damals im iza-konzept konkret vorausberechnet und vorausgesehen worden.

der grund der einsetzung der hartz-kommision und das erstellen des hartz-konzeptes hatte ja auch rein gar nix mit der zahl der artbeitslosen oder einer wirtschaftlich-desolaten situation zu tun gehabt und schon gar nicht damit, dass es zb in holland schon in den 80iger jahren eine umfassende "reform" gegeben haben soll. :icon_kinn:

ein programm zur entrechtung und verarmung von millionen gibt und gab es in dieser art und weise, vorher in keinem anderen eu/ewr-land.

es gab ein vorbild und an dem wird man weiter sich orientieren:

das ist der nicht mehr vorhandene sozialstaat der usa

in stanley kubricks "full metal jacket" trägt ein us-soldat in vietnam an seiner weste das friedensswymbol und hat auf seinen helm "born to kill" stehen. diese ironie verstehe ich. :icon_kinn:
 
F

Ferdinand456

Gast
Der Fuehrer Ging-Die Nazis Blieben 1/5 - YouTube
Der Fuehrer Ging-Die Nazis Blieben 2/5 - YouTube
Der Fuehrer Ging-Die Nazis Blieben 3/5 - YouTube
Der Fuehrer Ging-Die Nazis Blieben 4/5 - YouTube
Der Fuehrer Ging-Die Nazis Blieben 5/5 - YouTube

In diesem Beitrag wird u.a. aufgezeigt, wie einstige Nazi-Eliten vom Euthanasieexperten zum Leiter der Universitätsklinik avancierten.

Und andere interessante Nachkriegskarrieren aus alten Nazikadern.....:cool:

Etwas Ähnliches gibt es auch auf Wikipedia, eine weitere "Liste des Schreckens" sozusagen:

Liste ehemaliger NSDAP-Mitglieder, die nach Mai 1945 politisch tätig waren

So, und um nicht Off-Topic zu bleiben, füge ich der "Liste des Schreckens" meine erste Sanktion vor wenigen Jahren hinzu:

Weil ich nicht bereit war, eine Maßnahme fortzuführen, in der wir Teilnehmer regelmäßig "gute Psychiater" empfohlen bekamen, erhielt ich eine Sanktion von 30 Prozent. Im Anschluss daran eine weitere Einladung zum Psychiater (dieses Mal von Seiten des Jobcenters und nicht von Seiten des Maßnahmeträgers), dann unter Androhung einer weiteren Kürzung von 60 Prozent, was Summa Sumarum 90 Prozent ergeben hätte. Es genügte meine Aufforderung, diese dubiosen Empfehlungen fundiert und fachlich zu begründen, dann war Ruhe im Karton.

Meine Empfehlung: Juristisch betrachtet kann man die stete Aufforderung, dass jemand sich zu einem Psychiater begeben möge, als Beleidigung ahnden lassen, schon alleine der Gruß "Gute Besserung" in einem Streitgespräch kann ein solches Verfahren auslösen, wenn man möchte. Zudem gilt die stete Aufforderung, sich zu einem Psychiater zu begeben, als eine der offiziell anerkannten Mobbing-Handlungen nach Leymann:

Die 45 Mobbing-Handlungen nach Leymann
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten