Liste der „besten Länder“

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Liste der „besten Länder“: Deutschland von Platz 3 auf Platz 16 abgestürzt

Der Vergleich der besten Staaten der Welt von Economist Intelligence zeigt: 1988 wurde Deutschland (West) nur von den USA und Frankreich übertroffen. Ein Vierteljahrhundert später sind die Spitzenreiter von damals abgestürzt. Die Absteiger sind die großen Euro-Staaten, die Gewinner die kleinen Europäer, die ihre nationalen Währungen behalten haben.


Hier weiter lesen:
-----> Liste der
 
E

ExitUser

Gast
Damals belegten die USA, Frankreich und die BRD die ersten drei Plätze. Die DDR lag auf Platz 36.

(3 + 36) / 2 = 19,5

Eigentlich müßte D jetzt noch drei oder vier Plätze weiter hinten liegen.
 

Alter Sack

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
1.128
Bewertungen
91
Und wer ist daran Schuld???
Michail Gorbatschow & Helmut Kohl ... :icon_kinn:
 

Sinuhe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 März 2012
Beiträge
1.741
Bewertungen
285
Nunja,wer Erwerbslos ist,für den sieht diese Liste doch etwas anders aus, in Bezug auf Soziale Absicherung.Da möchte ich z.B.nicht in Hongkong oder Singapure leben.Wer arbeitet,der sollte auch nicht vergessen,dass in einigen der Länder,die vor der BRD liegen,auch andere Bedingungen herrschen.Angefangen von der Arbeits-Urlaubszeit bis zur Rente oder Krankenversicherung.
Für einfache Arbeitnehmer sind die Bedingungen oft auch nicht besser als hier,manchmal noch schlechter.
Hochqualifizierte haben aber dafür in vielen dieser Länder bessere Chancen als bei uns.
Nicht immer ist das Gras jenseits des Zaunes grüner.Ich habe in meinem Berufleben in vielen Ländern gearbeitet und weiss wovon ich schreibe.

Es ist wie immer eine Frage des Standpunktes.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Der Abstieg könnte auch bei den betreffenden EU-Staaten darin liegen, dass sie sich durch Verträge (Rettungsschirmchen, etc.) verpflichtet haben die "Pannen" die beim Wüten des "Raubtierkapitalismus" entstehen zu bezahlen.....
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Nunja,wer Erwerbslos ist,für den sieht diese Liste doch etwas anders aus, in Bezug auf Soziale Absicherung.Da möchte ich z.B.nicht in Hongkong oder Singapure leben.Wer arbeitet,der sollte auch nicht vergessen,dass in einigen der Länder,die vor der BRD liegen,auch andere Bedingungen herrschen.Angefangen von der Arbeits-Urlaubszeit bis zur Rente oder Krankenversicherung.
Für einfache Arbeitnehmer sind die Bedingungen oft auch nicht besser als hier,manchmal noch schlechter.
Hochqualifizierte haben aber dafür in vielen dieser Länder bessere Chancen als bei uns.
Nicht immer ist das Gras jenseits des Zaunes grüner.Ich habe in meinem Berufleben in vielen Ländern gearbeitet und weiss wovon ich schreibe.

Es ist wie immer eine Frage des Standpunktes.

Bleibt für dich zu hoffen, dass du das Hohe Lied der sozialen Absicherung immer noch anstimmst, wenn z.B. durch geänderte Lebensumstände die Pflegebedürftigkeit eintritt.

Oder konntest du so fett vorsorgen - für eine Premiumpflege? Die Pflegeversicherung ist ja nur eine "Teilkasko"-Vorsorge.....

Oder ist gar deine Rente so üppig, dass ein Pflegeheimaufenthalt eine finanzielle Bagatelle ist....Glückwunsch!!

So lassen sich dann evtl. Mißstände (wenn man z.B. mit einer vollgestoffwechselten "24h"-Windel auf den nächsten Wechsel warten MUSS) natürlich schön reden..... :

"Man geht es mir in meiner Windel gut.....solange man nicht in einem asiatischen Pflegeheim liegen muss."
 
E

ExitUser

Gast
"Man geht es mir in meiner Windel gut.....solange man nicht in einem asiatischen Pflegeheim liegen muss."

Aber gerade damit versucht sich die überwiegende Mehrheit Ihr persönliches/nationales Desaster schönzureden. Das ist das Bequemste, tut nicht so weh und strengt auch nicht an:

Was gehts mir gut mit Aldi und Co. solang ich nicht Mohnblumen in Afganisthan fressen muss.

Was gehts mir gut wenn ich bei nem Verhör mal vom Stuhl kippen sollte, solange ich nicht in Kambodscha von den Roten Khmer geschlachtet werde.

Was gehts mir gut mit den H4 Sanktionen, solange ich nicht in Uganda hocke.

Was gehts mir gut, wenn ich in einer deutschen Großstadt obdachlos im Winter auf nem Gitter liege, wo mir warme Luft entgegenbläst, wäre am Nordkap viel viel schlimmer.

Wie macht das Spargelstechen Spaß und Sinn, soviel wie an einem Tag da bekäme ich in Asien im ganzen Monat nicht.

usw usf.
 
S

Steamhammer

Gast
Nunja,wer Erwerbslos ist,für den sieht diese Liste doch etwas anders aus, in Bezug auf Soziale Absicherung.Da möchte ich z.B.nicht in Hongkong oder Singapure leben.Wer arbeitet,der sollte auch nicht vergessen,dass in einigen der Länder,die vor der BRD liegen,auch andere Bedingungen herrschen.Angefangen von der Arbeits-Urlaubszeit bis zur Rente oder Krankenversicherung.
Für einfache Arbeitnehmer sind die Bedingungen oft auch nicht besser als hier,manchmal noch schlechter.
Hochqualifizierte haben aber dafür in vielen dieser Länder bessere Chancen als bei uns.
Nicht immer ist das Gras jenseits des Zaunes grüner.Ich habe in meinem Berufleben in vielen Ländern gearbeitet und weiss wovon ich schreibe.

Es ist wie immer eine Frage des Standpunktes.

Interesant aber ist, dass das 1.Welt-Land ohne soziale Absicherung, ganz weit unten ist: Die USA.
Wenn man statt 27Mrd Für ALG2 lieber für den Kampf gegen brutale Strassenkriminalität oder Amokläufe ausgeben will, dann nur zu, dann erfülle man dASTraumziel der deutschen Drecksunternehmer und setze die BRD auf ChinaNiveau, was die soziale Absicherung angeht.
 

Sinuhe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 März 2012
Beiträge
1.741
Bewertungen
285
Bleibt für dich zu hoffen, dass du das Hohe Lied der sozialen Absicherung immer noch anstimmst, wenn z.B. durch geänderte Lebensumstände die Pflegebedürftigkeit eintritt.

Danke der Nachfrage,ich kann nicht klagen.

Aber ansonsten wie immer.
Es kann nicht sein,was nicht sein darf.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.539
Bewertungen
1.947
Es kann nicht sein,was nicht sein darf.

ist schon peinlich, wenn man sich von den holländern auf den kopf schei§§en lassen muss und noch hinter den amerikanern liegt. :biggrin:

aber dtl. hat ja die "beste regierung seit der wende" :icon_twisted:
->laut der göbbeline<-
übrigens: die kosten der dt. einheit sind immer noch nicht zurückbezahlt :icon_klatsch:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Interessant in diesem Zusammenhang ist auch ein Krisenindex...

siehe z.B. beim ZEW (Zentrum für europäische Wirtschaftsforschung)
 
E

ExitUser

Gast
UMFRAGE: Soll Deutschland aus der EU austreten?

Immer wieder wird von den Demoskopen der Meinungsmüll der Vorstadt zusammengekehrt. Eine RTL / Forsa-Umfrage ergab angeblich, dass 78% der Deutschen für einen Verbleib in der EU sind. Stimmt das wirklich? MMnews mit einer eigenen klaren Meinungsumfrage.

Zur Meinungsumfrage: UMFRAGE: Soll Deutschland aus der EU austreten?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten