Linkspartei bemängelt Zählweise bei Arbeitslosenstatistik

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831
Die nordrhein-westfälische Linkspartei hat eine "Verfälschung der Statistik" bei den Arbeitsmarktzahlen bemängelt. Während die offiziell registrierte Arbeitslosigkeit rund 767.700 Menschen erfasse, liege die tatsächliche Erwerbslosigkeit mit fast 965.000 etwa 30 Prozent höher.



Verantwortlich sei die Zählweise seit Einführung von Hartz IV. Der arbeitsmarktpolitische Sprecher der Partei, Jürgen Aust, sagte am Montag (04.02.2013), all diejenigen Menschen gälten nicht als arbeitslos, die in Trainingsmaßnahmen oder Ein-Euro Jobs seien. Damit werde das Ausmaß der Arbeitslosigkeit in erheblichem Umfang beschönigt.



Leider nur ein Aspekt im Wirrwar der Neoliberalen Lügenkaste seit Jahren




Mehr zum Thema


 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten