Linke Sammlungsbewegung: Wagenknechts #aufstehen ist online! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
#aufstehen – die Sammlungsbewegung geht an den Start. Fragen an Sahra Wagenknecht
https://www.nachdenkseiten.de/?p=45315
https://www.aufstehen.de/

Außerdem gibt es dann noch das Team Sahra
Mit dem Eintrag und Bestätigung Deiner Mailadresse wird diese in den Verteiler 'Team Sahra' aufgenommen und Du erhältst ab sofort wöchentliche Aktionsmails im Rahmen der Kampagne Team Sahra. Zum Versand der Aktionsmails nutze ich den in den Niederlanden ansässigen Versanddienstleister Revue. Bitte beachte dazu auch meine Datenschutzerklärung.
https://www.team-sahra.de/
Politik für die Mehrheit - nicht für Millionäre. Nein zur Großen Koalition des Staatsversagens.
Team Sahra ist eine Kampagne von Sahra Wagenknecht für Aufklärung, Widerstand und Veränderung hin zu einer gerechteren und friedlicheren Politik.
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
danke für die Info Surfing, das wusste ich nicht. :)
 

Surfing

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Juli 2013
Beiträge
2.336
Bewertungen
1.637
In der Linkspartei wächst der Unmut über die sogenannte linke Sammlungsbewegung "Aufstehen" von Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine. "Das ist kein Projekt der Partei Die Linke", sagte der Parteivorsitzende Bernd Riexinger der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS). "Es ist ein Projekt von Einzelpersonen."

Wagenknecht hatte gegenüber dem SPIEGEL über ihr Projekt gesagt: "Unser Ziel sind natürlich andere politische Mehrheiten und eine neue Regierung mit sozialer Agenda." Sie polarisiert mit dem Projekt, das sie ohne die Parteiführung, mit der sie zerstritten ist, initiiert hat.

Dietmar Bartsch, der mit Wagenknecht die Linksfraktion im Bundestag leitet, sagte der FAS: "Bis jetzt ist es ein eher virtuelles Projekt. Es gibt eine Internetseite und ein paar professionell gemachte Videos. Mehr ist erstmal noch nicht da." Er kämpfe seit Jahren für einen Politikwechsel hin zu Mitte-Links, sagte Bartsch. "Das Problem ist, dass Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht nicht zwingend für die Zusammenführung von Linken stehen." Andererseits könne das Projekt immerhin für Bewegung sorgen, so Bartsch.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/aufstehen-linke-distanziert-sich-von-wagenknechts-sammlungsbewegung-a-1223864.html
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
ja, die linke Sammlungsbewegung ist unter Linken umstritten. Mal sehen, wie es da vorangeht und was die Entwicklungen sind.
 

Surfing

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Juli 2013
Beiträge
2.336
Bewertungen
1.637
Der ehemalige Grünen-Vorsitzende Ludger Volmer unterstützt die Sammlungsbewegung dagegen. „Wir arbeiten an einer linken Mehrheit“, sagte Volmer dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. „Es geht um eine Stärkung der Linken insgesamt, damit ein gesellschaftliches Gegengewicht zu CSU und AfD entsteht.“ Von den Grünen zeigte sich Volmer enttäuscht: „Den Grünen heute geht es nicht mehr um die Bekämpfung struktureller Armut, sondern um die Verschönerung des bürgerlichen Lebens.“
https://www.tagesspiegel.de/politik/aufstehen-linken-spitzenpolitiker-gehen-zu-sammlungsbewegung-auf-distanz/22928906.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
jou, so ist es! Nicht nur der benannte Grüne, sondern auch eine von der SPD die auch Oberbürgermeisterin in Flensburg ist (und im übrigen nicht den freiwerdenden Platz von Stegner anstrebt sondern Bundesvorsitzende werden will) und logo Die Linke mit Sahra Wagenknecht.
Heute gab es eine öffentliche Pressekonferenz. Der websiten-Anwalt und ein Vertreter der Zivilgesellschaft (also, vermutlich nicht einer Partei angehörend, Wunschmitglied, jedenfalls Kommunikationsexperte) waren heute dabei.
Vielleicht kann man es hier nochmal sehen: https://www.bundespressekonferenz.de/index.php?option=calendar&id=86 (ansonsten im Netz danach suchen)

https://www.ardmediathek.de/tv/Morgenmagazin/Startschuss-Linke-Sammlungsbewegung/Das-Erste/Video?bcastId=435054&documentId=55712232
Hier die Meinung von Junge Welt Mitte August: https://www.jungewelt.de/artikel/337922.zwischen-der-spd-und-der-linken.html

Ich fand die Argumente insbesonder von Frau Sahra Wagenknecht ganz gut! Das es darum geht, linke Kräfte zu bündeln, dasss ein Platz geschaffen werden soll, wo sich im Stich gelassen Fühlende u.ä. sich treffen können und dass mit dieser Bewegung Druck auf die Parteien gemacht werden soll, damit zwingend eine Verbesserung allenvoran im Sozialen herbeigeführt werden soll! Da die Regierungen es bisher nicht geschafft haben und die aktuelle Regierung diesbezüglich auch nichts tue. (in eigenen Worten von mir)

heute um 12 Uhr war Wagenknecht auch noch mal im Interview direkt mit dem Sender "Welt"

also, man kann sich anmelden und sehen, was passiert ist meine Meinung. Wir müssen irgendwas versuchen, um Verbesserungen herbeizuführen. Es seien schon 100.000 Menschen angemeldet :)
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
Breaking News: Sahra Wagenknecht und die in das Leben gerufene linke Sammlungsbewegung hash tag (#) aufstehen wurde in der Talkrunde "Stöckl" in Österreich erwähnt :bigsmile:
https://tv.orf.at/program/orf2/20180927/834839801/story
Barbara Stöckl im Gespräch mit:

• Klaus Eberhartinger, EAV-Sänger
• Maria Vassilakou, Wiens Vizebürgermeisterin
• Julia Shaw, Kriminalpsychologin
• Serge Falck, Schauspieler
Breaking News - Breaking News - Breaking News - Breaking News :icon_mrgreen::peace:
 

jaykay19

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Juli 2018
Beiträge
310
Bewertungen
195
Und welche Relevanz soll das für Deutschland haben?
[>Posted via Mobile Device<]
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
@jaykay19: es ist interessant, dass es andere auch mitkriegen :) alles was hier so geschieht - bekommen auch andere mit - Obacht also ;)
Und wenn Frau Stöckl die Bewegung egal gesinnt wäre, hätte sie sie vielleicht gar nicht erwähnt.
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
also, die Sammlungsbewegung #aufstehen ist ja noch neu. Aber ich bin baff, wieviele Leute daran interessiert sind und an den einzelnen Treffen teilnehmen! Ich war auch inzwischen bei einem Treffen (auf die Website gehen und sich anmelden, dann erfährt man Termine). Es waren viele Leute dabei, zum Teil politisch aktive und interessierte, zum Teil Leute, die irgendwo ehrenamtlich tätig sind, zum Teil Leute, die sich schlichtweg interessieren und wissen wollen was das ist ... und ich habe vor, zu einem nächsten Termin hinzugehen.

Es ist ein komisches Gefühl, plötzlich neben einem Grünen oder einem SPD-Angehörigen zu sitzen, falls so jemand dabei ist .. aber es geht darum, linke Kräfte zu bündeln. Alle Parteien haben auch einen jeweils linken bzw. rechten Flügel ... also, ich würde der Bewegung eine Chance geben.

Die Partei Die Linke macht aber deutlich, dass das ein Privatprojekt von Wagenknecht, Lafontaine und Unterstützerinnen ist. https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-08/sammlungsbewegung-aufstehen-wagenknecht-linke-politiker
In der Linkspartei wächst der Unmut über die sogenannte linke Sammlungsbewegung "Aufstehen" von Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine. "Das ist kein Projekt der Partei Die Linke", sagte der Parteivorsitzende Bernd Riexinger der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS). "Es ist ein Projekt von Einzelpersonen."
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/aufstehen-linke-distanziert-sich-von-wagenknechts-sammlungsbewegung-a-1223864.html


ich würde raten: hingehen, gucken, zuhören, mitdiskutieren, Vorschläge machen ... :peace:

und ich hoffe, dass Die Linke bei der Landtagswahl in Hessen gute Zahlen bekommt :cheer2: das wünsche ich auch. Und ich wähle selbstverständlich immer und nur Die Linke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten