Lieder der "Freien Bündischen Jugend" (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Barthel Schink

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2016
Beiträge
285
Bewertungen
7
E

ExitUser

Gast
03. Juli 2016 - Edelweißpiratenfestival im Kölner Friedenspark! Edelweisspiratenfestival

Zwei alte Artikel:

Keine Ehrung für die Ermordeten - Fünf 'Edelweißpiraten' im Kölner Rathaus ausgezeichnet - Interviews
Am 10. November 1944 wurden an einem Bahndamm im Kölner Stadtteil Ehrenfeld 13 Menschen öffentlich ohne Anklage und Urteil zur Abschreckung aufgehängt, darunter sechs Jungen, die zu den "Edelweißpiraten" gehörten. [...] Sie verscharrte man auf dem Kölner Friedhof Melaten in einem Massengrab, unter ihnen Günther Schwarz (16), Johann Müller (16), Bartholomäus Schink (16), Gustav Bermel (17), Franz Rheinberger (17) und Adolf Schütz (18).
ZEITGESCHICHTE: Widerstand aus der Gosse - DER SPIEGEL 45/2005
Himmlers Geheime Staatspolizei hatte sie als Terroristen und "Gemeinschaftsschädlinge" gejagt, sie wurden gefoltert, schließlich getötet. Die Bürokratie der Nachkriegszeit stempelte sie zu kriminellen Rabauken, weitgehend gestützt auf Akten ebendieser Gestapo - und die Historiografie mag ihnen bis heute nicht so recht zubilligen, dass sie Widerstandskämpfer waren.
[...]
Das ist eine hohe, zu hohe Norm, die allenfalls wirkliche Verschwörer gegen Diktatoren erfüllen. Aber schon nicht mehr die Studenten der "Weißen Rose", und erst recht nicht jene Jugendlichen, die im öffentlichen Geschichtsbewusstsein bislang kaum einen Platz haben: die sogenannten Edelweißpiraten, zu denen sich Barthel Schink und seine Freunde zählten.
https://www.youtube.com/watch?v=9Us5r_8f_GE
 
Oben Unten