Lieber Martin Behrsing und alle

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Satis

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 November 2008
Beiträge
67
Bewertungen
13
Hallöchen,

ich habe soeben meinen Antrag auf Arbeitslosengeld II per download hier im Forum fertiggestellt.

"Martin"seidank und euch allen, für die vorbereiteten Anträge und Erklärungen. Hat damit zumindest die Antragsbearbeitung ein wenig ihren Schrecken verloren und ich bin auch sonst um vieles schlauer geworden.

Ganz dollen Dank dafür. :icon_daumen:

Da mein EU-Rentenantrag immer noch läuft, muß ich ab Juni ALG II erstmal beziehen. Weiß vielleicht jemand, ob ich in diesem Antrag unter oder über 3 Std. ankreuzen soll, hat das Auswirkungen ?

Während ich krankgeschrieben war, hatte die Arge aus diesem Grund ja mein ALG I wegen "nicht zur Vefügung stehen" gestrichen und ich mußte neu beantragen dann gezwungenerweise ohne Krankmeldung.

Wie lange beträgt eigentlich die ALG I Zeit wenn man 58 J. zwischendurch geworden ist? Bei eineinhalb Jahren krankgeschrieben stockt sich doch auch der Anspruch nochmal auf oder nicht?

Also erstmal ganz liebe Grüße
von Satis
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.608
Bewertungen
4.277
Wenn Du ein EU Antrag gestellt hast, stehtst du ja dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung. Also gibt es keine ALG 1 . Denn dafür müsstest Du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.
P.S. ich hoffe doch sehr, dass der Antrag nicht zu geschickt wurde. Dies passiert leider alle 4 Tage, dass wir ALG II Anträge bekommen. Wir sind aber nicht die ARGE etc. :eek:
Hallöchen,

ich habe soeben meinen Antrag auf Arbeitslosengeld II per download hier im Forum fertiggestellt.

"Martin"seidank und euch allen, für die vorbereiteten Anträge und Erklärungen. Hat damit zumindest die Antragsbearbeitung ein wenig ihren Schrecken verloren und ich bin auch sonst um vieles schlauer geworden.

Ganz dollen Dank dafür. :icon_daumen:

Da mein EU-Rentenantrag immer noch läuft, muß ich ab Juni ALG II erstmal beziehen. Weiß vielleicht jemand, ob ich in diesem Antrag unter oder über 3 Std. ankreuzen soll, hat das Auswirkungen ?

Während ich krankgeschrieben war, hatte die Arge aus diesem Grund ja mein ALG I wegen "nicht zur Vefügung stehen" gestrichen und ich mußte neu beantragen dann gezwungenerweise ohne Krankmeldung.

Wie lange beträgt eigentlich die ALG I Zeit wenn man 58 J. zwischendurch geworden ist? Bei eineinhalb Jahren krankgeschrieben stockt sich doch auch der Anspruch nochmal auf oder nicht?

Also erstmal ganz liebe Grüße
von Satis
 

Satis

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 November 2008
Beiträge
67
Bewertungen
13
Beim ersten Anlauf wär ich jetzt nicht so sicher, weil ich die Meldung "PDF online erstellen" erhielt. Habe das gleich gecancelt aber ... na ja.

Alles andere habe ich ausgedruckt.

Sollte die Datei wirklich bei Dir eintrudeln, ists auch nicht so schlimm. Für mich. Wg. Datenschutz und so.

Ich vertrau Dir ja :icon_daumen:
 
E

ExitUser

Gast
Wenn Du ein EU Antrag gestellt hast, stehtst du ja dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung. Also gibt es keine ALG 1.
So einfach ist es nicht mit dem § 125 SGB III. Da kommte es auch darauf an, ob ein Arbeitsverhältnis noch besteht und eben nur ruht oder bereits beendet ist ect.

Dazu habe ich seit Jahren hier schon eine Menge geschrieben.

Da Krankengeld eine Lohnersatzleistung ist, ergo Sozialversicherungsbeiträge abgeführt werden, erwirbt man u.U. neue AlG-I-Ansprüche.

Bei 1.5 Jahre (78 Wochen), wegen ein und derselben Krankheit, Krankengeldbezug schon.

Das Alter spielt dabei wärend des Bezugs keine Rolle mehr. Vor dem Eintritt schon.

Wenn Du nicht erwerbsfähig ankreuzt, muss die ARGE deine Erwerbsfähigkeit überprüfen und bis die Einigungsstelle entschieden hat ALG II bezahlen. Danach bei Nichterwerbsfähigkeit - Sozialamt.

Ich hoffe, Du hast dich bei der Nahtlosigkeitsregelung nicht "über den Tisch ziehen lassen" und warst diesbezüglich rechtlich beraten.
 

Satis

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 November 2008
Beiträge
67
Bewertungen
13
Jein, Mambo.

Nachdem ich vorher schon arbeitslos ALG I bezog (aber nicht bis zu Ende) dann krankgeschrieben war 1 1/2 Jahre mit Krankengeld und danach wieder ALG I wurde, hat die Arge die Nahtlosigkeitsregel nach drei Monaten ausser Kraft gesetzt, weil ich durch krankschreibung ja nicht der Arge zur Verfügung stand. Also bin ich gleich am nächsten Tag hin und habe neu beantragt.

Meinen Widerspruch haben sie abgelehnt. Ich hatte alle Paragraphen zitiert und auch sonst nichts vergessen. Der Nahtlosigkeitsparagraph wäre vielleicht durch ein Klageverfahren doch zum Tragen gekommen, aber dann hätte ich soviel Stress gehabt, also hatte ich einen Antrag ALG I gestellt ohne krankgeschrieben und habe für einen Tag ALG I dabei verloren.

Ja, also ein bißchen übern Tisch gezogen war das.

LG Satis
 

Satis

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 November 2008
Beiträge
67
Bewertungen
13
Antragsabgabe nur mit Termin?

Man müßte wirklich ein Buch schreiben. 3 x hatte ich im Vorfeld beim Job-Center angerufen und wollte einen Termin zur Abgabe. 3 x hat man mir gesagt, nee brauchen sie nicht, einfach hinfahren und abgeben.

Na es kam wie es kommen mußte, da ich keinen Termin hatte mußte ich die "Annahmedame" nicht die Antragsbearbeitung, die habe ich gar nicht gesehen, überreden, meinen Antrag dazubehalten und mit Eingangsstempel zu versehen. Alleine diese Bestätigung der Abgabe über den Eingangsstempel war wohl schon ein Novum, die hat mich angeguckt, als wenn ich unmögliches von ihr verlange. :icon_neutral:

So jetzt kann ich warten, ohne zu wissen was fehlt, oder was denen einfällt, damit die Bearbeitung und auch Auszahlung stattfinden kann.

Es ist zum heulen. Da ich den Antrag hier aus dem Forum runtergeladen hatte, war ich ganz euphorisch, alle Unterlagen kopiert und beigefügt und "nur" noch abgeben.

Und nun schwirren meine intimsten Angaben in einem Amt umher, wo ich keinen Ansprechpartner habe, wo die linke Hand nicht weiß, was die rechte Hand macht und wo ich nicht weiß, welcher Hansel meine Unterlagen einsehen kann. Irgendwie ist das alles nicht mehr richtig.

Auf dem Schreibtisch im Job-Center lag eine Job-Center Visitenkarte mit genau der Telefon-Nr. die ich am Tag der Abgabe nochmals vorher angerufen hatte. Auskunft: Sie brauchen keinen Termin.

Ja, sagt die Dame beim Job-Center, das ist ja auch unsere Service Nr. Ich habe keine Ahnung wie es jetzt weiter geht, ich kann keine telef. Nachfrage an irgendwen stellen. Mir ist kein Sachbearbeiter genannt worden. Was nun? Es ist das Amt in Barsinghausen (bei Hannover).

LG Satis
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Mach Dich erstmal nicht verrückt, Du hast den Antrag abgegeben und das auch bestätigt bekommen, normalerweise sollte er jetzt auch bearbeitet werden
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten