• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Leserattenthread - Was lest ihr Gutes zur Zeit?

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 Sep 2011
Beiträge
11.619
Bewertungen
2.632
Nee.... nur Existenzsicherung..... ohne Verfahrensrecht geht es nicht so gut...... oder zielführend....was den Erfolg des Rechtsmittels angeht.... die Beratung durch die Sozialgerichte ist meist sehr grottig......dass man sich selbst um die Wahrung seiner Rechtsposition kümmern muss....

Da ich geistig behindert bin.... muss ich solche Defizite durch das Lesen von Büchern etwas abmildern.....


Ich hätte auch gern Kopf und Regale frei für Bücher anderer Art.... Schei§§-Sozialrechtsdreck....
 

lanadan

Neu hier...
Mitglied seit
22 Okt 2012
Beiträge
68
Bewertungen
3
lese derzeit alles mögliche von anne rice, nebenbei noch diana gabaldon...
 

Kaleika

Redaktion

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Bewertungen
367
Ich las gerade "Ich könnte das nicht" - Mein Jahr im Hospiz von Florentine Degen.
 

Pixelschieberin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Jul 2011
Beiträge
4.860
Bewertungen
11.062
Nee.... nur Existenzsicherung..... ohne Verfahrensrecht geht es nicht so gut...... oder zielführend....was den Erfolg des Rechtsmittels angeht.... die Beratung durch die Sozialgerichte ist meist sehr grottig......dass man sich selbst um die Wahrung seiner Rechtsposition kümmern muss....
Ich wollt nur schäkern...
... und zum Ausdruck bringen, daß ich dankbar bin, wenn sich jemand DEM aussetzt und in der Lage ist, es zielführend umzusetzen.

Hier was Erheiterndes - als Snack zwischendurch.
Bin grad bei Kapitel 10 von
Picknick auf dem Eis von Andrej Kurkow.
Zum Piepen.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 Sep 2011
Beiträge
11.619
Bewertungen
2.632
Ich las gerade "Ich könnte das nicht" - Mein Jahr im Hospiz von Florentine Degen.
Martina Rosenberg: Mutter, wann stirbst du endlich? Wenn die Pflege der kranken Eltern zur Zerreißprobe wird | 256 Seiten, € 19,99 | ISBN: 978-3-7645-0468-7 | Verlag: Blanvalet | Erscheinungstermin: 20. Dezember 2012

Nicht so extrem wie das Thema "Hospiz", aber auch ein realistischer Blick auf die Situation der Pflege in Deutschland.... hatte es gleich bei Erscheinen lesen müssen....

Link :

Mutter wann stirbst Du endlich - "Mutter, wann stirbst Du endlich?" - ttt - titel, thesen, temperamente - ARD | Das Erste
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 Sep 2011
Beiträge
11.619
Bewertungen
2.632
Ich wollt nur schäkern...
... und zum Ausdruck bringen, daß ich dankbar bin, wenn sich jemand DEM aussetzt und in der Lage ist, es zielführend umzusetzen.

Hier was Erheiterndes - als Snack zwischendurch.
Bin grad bei Kapitel 10 von
Picknick auf dem Eis von Andrej Kurkow.
Zum Piepen.
Kam auch nicht "böse" an.....
 
E

ExitUser

Gast
Gemüsegärtnern wie die Profis von Charles Dowding


Bertolt Brecht. Gesammelte Werke 12. Prosa 2.
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Bewertungen
514
^ Die üblichen Spezialisten vertreten ja leider so einen Schwachfug.

Seit gestern höre ich "Jochen oder die Nacht des Hasen" von Michael Gantenberg. Vorgelesen von Bastian Pastweka. Leider nur knapp vier 1/2 Stunden lang.

Eine sympathische Geschichte perfekt vorgelesen. Pastwekas Sinn für feinen Humor passt sehr gut zu dem Hörbuch. So macht zuhören Spass. :icon_mrgreen:
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Bewertungen
514
Höre gerade "Das total gefälschte Geheim-Tagebuch vom Mann von Frau Merkel" vorgelesen vom Herbst. Sehr amüsant. :icon_mrgreen:
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Bewertungen
514
Wenn sie gut vorgelesen werden, finde ich Hörbücher sehr spannend. Ich lese im Netz schon mehr als genug und da gönne ich meinen Augen mal etwas Entspannung. Außerdem fühle ich mich auf dem Rad mit einem Hörbuch irgendwie sicherer, als wenn ich beim Fahren ein Buch lesen würde. :biggrin:
 
Oben Unten