• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Leserattenthread - Was lest ihr Gutes zur Zeit?

Tim Taler

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Aug 2014
Beiträge
69
Gefällt mir
5
Autor: Dr. Immanuel Velikovsky

"Welten im Zusammenstoss" und "Menschheit im Gedächtnissschwund"
 

Tim Taler

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Aug 2014
Beiträge
69
Gefällt mir
5
Autor: Rupert Sheldrake

"Das schöpferische Universum"

Die Theorie des morphogenetischen Feldes
 

Tim Taler

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Aug 2014
Beiträge
69
Gefällt mir
5
Schneider/ Herbst/ Braune

NOMOS "Formulierungshilfen für die sozialrechtliche Praxis"

SGB II/ SGB XII/ Verfahren
 

Tim Taler

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Aug 2014
Beiträge
69
Gefällt mir
5
Autor: Bernhard Bisping

"SGB II und SGB XII BSG-Entscheidungen kompakt 2013/2014"

über 450 Fundstellen - thematisch gegliedert
 

Tim Taler

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Aug 2014
Beiträge
69
Gefällt mir
5
NOMOS Kommentar/ Münder Hrsg.

"Sozialgesetzbuch II - Grundsicherung für Arbeitssuchende"

Lehr- und Praxiskommentar

5. Auflage
 

Tim Taler

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Aug 2014
Beiträge
69
Gefällt mir
5
Autor: Wolfgang Eicher

"SGB II - Grundsicherung für Arbeitssuchende"

Kommentar

3. Auflage / C.H. Beck
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Gefällt mir
393
da ich mit dem AllerliebstenLieblingGeschichtenbuch schon durch bin...

nun: Fjodor Michailowitsch Dostojewski: Der Idiot

damit werde ich aber voraussichtlich etwas länger brauchen...:biggrin:
Schuld & Sühne (crime & punishment) musst du ja schon gelesen haben (wegen der Krückstock-Aggressivitäten im anderen Thread)

:biggrin:
 

ingo s.

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Jan 2008
Beiträge
1.419
Gefällt mir
386
...die post der gesamten nachbarschaft...

------------------------

sorry, musste aber sein...;-)
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
Oute mich auch mal als Leseratte, habe als Kind und Jugendliche schon viele Bücher verschlungen. :icon_smile:

Gerade ausgelesen:
Niemand soll mich weinen sehen - Melba Pattillo Beals
Little Rock Nine ? Wikipedia Das Buch ist ein Erfahrungsbericht einer der Schülerinnen.

Der Streuner - A. N. Wilson

Und jetzt:
Love - Stephen King
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
Hätte da auch noch einen Tipp für alle Leseratten hier.
Da Bücher manchmal verdammt teuer sein können und auch gebraucht noch Geld kosten und sich somit hier wohl kaum einer neue/gebrauchte Bücher immer leisten kann.
Es gibt in vielen Städten und Orten schon sogenannte öffentliche Bücherschränke wo man sich kostenlos (gebrauchte) Bücher raus nehmen und auch gelesene wieder rein legen kann/sollte.

Hier mal einige Infos dazu
Öffentlicher Bücherschrank ? Wikipedia
Und eine Liste der öffentlichen Bücherschränke, wobei ich denke das die nicht wirklich vollständig ist da immer mehr neue hinzu kommen.
Liste öffentlicher Bücherschränke ? Wikipedia

Finde ich persönlich eine gute Sache und habe dort selber schon einige interessante Bücher gefunden.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
In letzter Zeit liest Du viel von Dostojewski.
Fällt mir gerade so auf.
was dir so alles auffällt:biggrin:

ich werde übrigens noch viel von Dostojewski lesen. sind noch einige Bücher hier, hatte mir ja vom Verlag Piper die gesamte Sammlung an Dostojewskibüchern angeschafft (für 10 Euro die gesamte Sammlung) bei einer Sofortkaufenaktion:biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Ich verfolge ja diesen Thread aufmerksam, da ich ja selber ein eifriger Leser bin.
Kaufe mir im Monat immer 2 oder 3 Bücher.

Und Anregungen sind immer nützlich.
und wieviel Bücher liest du dann pro Monat?
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Gefällt mir
535
Ich lese gerade mal wieder das Grundgesetz. Dabei ist mir eine Idee gekommen....

Art 4
(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.
(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

Wenn man nun eine Religion gründen würde, bei der es diese Religion verbietet bei ZAF zu arbeiten.... :icon_mrgreen:
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
und wieviel Bücher liest du dann pro Monat?
Ist unterschiedlich.
Zwischen 1 und 4.

Kommt auf die Länge des Buches, meine freie Zeit und auf die Lust an.

Bin kein großer Filmschauer.
Während andere Abends in die Röhre gucken, nehme ich mir ein Buch.
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
Moin Charlot: Du bist zu jung, um sooo früh aussem Bett zu fallen? :icon_knutsch:

Das mit dem Lesen is ja gut und schön, nur kommt man dann oft gar nicht inne Falle. Noch ein Abschnitt und noch eben das Kapitel beenden und dann doch das nächste Kapitel, da krich ich dann kein Ende - es sei denn das Buch ist aus... :biggrin:
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
Moin Charlot: Du bist zu jung, um sooo früh aussem Bett zu fallen? :icon_knutsch:
War gestern kaputt vom arbeiten und bin früh zu Bett.
Und hatte Besuch, der selbst früh raus musste. (Zur Arbeit)

Und bevor hier Spekulationen auftauchen, wiederhole ich es nochmal.
Ich war gestern kaputt !!!
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Ist unterschiedlich.
Zwischen 1 und 4.

Kommt auf die Länge des Buches, meine freie Zeit und auf die Lust an.

Bin kein großer Filmschauer.
Während andere Abends in die Röhre gucken, nehme ich mir ein Buch.
kommt nicht nur auf die Länge des Buches an. kommt auf dem Schreibstil etc. auch an.
am schlimmsten fand ich ja "Hundert Jahre Einsamkeit" von Gabriel Garcia Marquez, ich hab mich da gefühlte 100 mal 100 Jahre durchgequält und fürs lesen gebraucht. und ich les ja jetzt nicht unbedingt leichte Kost.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
kommt nicht nur auf die Länge des Buches an. kommt auf dem Schreibstil etc. auch an.
am schlimmsten fand ich ja "Hundert Jahre Einsamkeit" von Gabriel Garcia Marquez, ich hab mich da gefühlte 100 mal 100 Jahre durchgequält und fürs lesen gebraucht. und ich les ja jetzt nicht unbedingt leichte Kost.
Das liegt an der Übersetzung! :wink:
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
kommt nicht nur auf die Länge des Buches an. kommt auf dem Schreibstil etc. auch an.
am schlimmsten fand ich ja "Hundert Jahre Einsamkeit" von Gabriel Garcia Marquez, ich hab mich da gefühlte 100 mal 100 Jahre durchgequält und fürs lesen gebraucht. und ich les ja jetzt nicht unbedingt leichte Kost.
Ich habe mir bei Teeclipper von Soyener sehr schwer getan.
Eigentlich mag ich den Autor, aber dieses Buch habe ich nach etwa 300 Seiten weggelegt.
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Gefällt mir
393
Ich lese gerade mal wieder das Grundgesetz. Dabei ist mir eine Idee gekommen....

Art 4
(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.
(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

Wenn man nun eine Religion gründen würde, bei der es diese Religion verbietet bei ZAF zu arbeiten.... :icon_mrgreen:
Steht dir sicher frei, aber mit allen Konsequenzen =>

Im Leistungsbereich besteht kein Anspruch auf finanzielle Mittel zur Ausübung der Glaubensfreiheit.

Jarass in GG Kommentar zu Art. 4


Du siehst: Der Schutzbereich des o.a. Artikels hat durchaus seine Grenzen.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
Ein gewisses Kontingent an Tageslicht gibt es ja auch im Herbst - oder?
ganz sicher

Aber was machen die Abendleser ?
Tagsüber sind doch viele in irgendwelchen Maßnahmen, Praktika etc.
Derzeit mehr als 700.000 Personen.
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Gefällt mir
393
ganz sicher

Aber was machen die Abendleser ?
Tagsüber sind doch viele in irgendwelchen Maßnahmen, Praktika etc.
Derzeit mehr als 700.000 Personen.
Kalte Küche um den Lesestrom einzusparen? Jetzt wird es aber albern...
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Mike Hellwig: Wie wir uns vom positiven Denken befreien - Über die Freiheit alles fühlen zu dürfen
 

Merien

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Aug 2014
Beiträge
664
Gefällt mir
101
Mal wieder Harry Potter, kann ich immer wieder lesen :D
Nebenher noch ein paar gute Fanfiktions.
 

libertad

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Jan 2014
Beiträge
1.346
Gefällt mir
513
"Das Urteil"
Ein Gerichtskrimi mit Dismas Hardy als Rechtanwalt.
Von John T. Lescroart.

Mal wieder ein ziemlich guter Krimi.
Hatte zuletzt ziemlich Pech mit dieser Bücher-tausch-station.
Mußte dann so sche_iss Bücher von Tom Clancy lesen oder so, die gibts in Unmengen umsonst
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
Habe 3 Bücher bestellt, die ich soeben in meiner Buchhandlung abholte:

Sabine Ebert: 1813, Kriegsfeuer
Es geht um die Völkerschlachr bei Leipzig, wo den Bonapartisten die Löffel lang gezogen wurden.

Hans-Henrik von Köller: jakob, der Flösser
Roman eines Waisenjungen, der im 16. Jahrhundert zum Flösser zwischen Schwarzwald und Rhein wird.

Bernhard Wucherer: Die Säulen des Zorns
Roman, der nach dem Ende des 30jährigen Krieges im Allgäu spielt.
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
Love von Stephen King hab ich heute zuende lesen können.
Dann schwankte ich zwischen Der Elfenthron von Herbie Brennan und Dinotopia von Alan Dean Foster, hab mich jetzt aber entschieden.

Es wurde:
Der Elfenthron von Herbie Brennan

Die beiden Dinotopia Bände kommen danach dran.

Glaube ich hab einfach noch zuviele ungelesene im Regal stehen, da fällt die Entscheidung immer so schwer welches man als nächstes in Angriff nimmt.
Das dumme dabei ist, hab ich grad ein neues angefangen kommen wieder mind. 1-2 "neue" hinzu. :icon_hihi:
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
Volker Kutscher: Goldstein

Gereon Raths dritter Fall.
Spielt in Berlin während der Weimarer Republik, die ersten beiden Bände waren super.
 

Anna61

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Okt 2012
Beiträge
57
Gefällt mir
20
nutzt jemand von euch Onleihe?

Ich habe mir zu Weihnachten einen ebook reader schenken lassen und habe in diesem Jahr nun für 20€ mind. schon 50 Bücher gelesen... eher mehr.
Es darf aber kein Kindle sein.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
John Boyne: Das Vermächtnis der Montignacs
London 1936. Owen Montignac, der attraktive charismatische Spross aus gutem Haus, erwartet bang die Testamentsverlesung seines unlängst verstorbenen Onkels. Doch er wird nicht berücksichtigt. Die Alleinerbin ist seine schöne Cousine Stella, zu der er eine etwas fragwürdige Zuneigung empfindet.
Zudem plagen ihn hohe Spielschulden - und so ersinnt Owen einen teuflichen Plan......


Der vierte Roman, den ich von diesem Autor lese.
John Boyne ist recht vielseitig, seine Themen könnten unterschiedlicher nicht sein.
 

libertad

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Jan 2014
Beiträge
1.346
Gefällt mir
513
Praktisch wär doch auch ein Christkindle, da würd man vielleicht direkt an der Quelle sitzen, .... äh für geschenkte Bücher mein ich. :biggrin:
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
Sabine Ebert: 1813 Kriegsfeuer

Der große Roman der Bestsellerautorin über die Völkerschlacht bei Leipzig 1813.

- Eine Mutter, die verzweifelt auf die Rückkehr ihrer Söhne hofft
- Ein general, der seinen Kopf riskiert
- Eine Gräfin, die aus Liebe Napoleons Spionin wird
- Zwei Studenten, die für Freiheit kämpfen wollen
- Eine junge Frau auf der Flucht vor Plünderern
- Ein Kontinent am Scheideweg

Ein Epos wider dem Krieg

Bin gespannt, ob das Buch wirklich so gut ist, wie es vom Verlag angepriesen wird.
In den Leseforen sind die Meinungen geteilt. Manche loben es, andere finden es nur durchschnittlich.

Auf jden Fall bekommen die Bonapartisten ordentlich den Allerwertesten versohlt. :wink:
 

libertad

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Jan 2014
Beiträge
1.346
Gefällt mir
513
DO-JO
ein amerikanischer Krimi um Rauschgift und Menschenhandel - Spannung? geht so
 

Barrit

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Feb 2014
Beiträge
537
Gefällt mir
209
ich verschlinge gerade Lesestoff von "Christopher Ross"
Es sind 4 Bände " Mein Beschützer der Wolf"....."Die Gefährdin des Wolfs"....."Die Rückkehr der weißen Wölfe" und "Das Geheimnis der Wölfe"

Wenn ich lese muss ich auch Zeit haben denn mir fällt es regelrecht schwer ein Buch aus der Hand zu legen - mich fordert die Neugier , wie es auf der nächsten Seite weiter geht, immer wieder aufs neue heraus :icon_hihi:
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012

libertad

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Jan 2014
Beiträge
1.346
Gefällt mir
513
hab grad einen Vatikan Krimi angefangen -

von Arno Strobel "Castello Cristo"


Scheint ganz gut zu sein, ein Männerbuch :biggrin:
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
hab grad einen Vatikan Krimi angefangen -

von Arno Strobel "Castello Cristo"


Scheint ganz gut zu sein, ein Männerbuch :biggrin:
Na ja, ein Vatikan-Krimi wird wohl kaum ein Frauenbuch sein, das wäre ja Hochverrat am katholischem Glauben :icon_hihi:

Falls Dich das Thema interessiert, hier Tipps dazu:

Nicholas Lessing: Sein Blut komme über uns
Nicholas Lessing: Und stehe auf von den Toten
Umberto Eco: Der Name der Rose
Cay Rademacher: In Nomine Mortis

Das letztgenannte Buch habe ich noch nicht gelesen, liegt aber auf meinem SuB.
(Stapel ungelesener Bücher)
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
<-- Ist heute endlich auch mal wieder dazu gekommen mit einem Hörbuch anzufangen. Herr Charlot hat ja Bernard Cromwell empfohlen. Deswegen habe ich mit dem ersten Teil der Sachsen-Saga angefangen.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
<-- Ist heute endlich auch mal wieder dazu gekommen mit einem Hörbuch anzufangen. Herr Charlot hat ja Bernard Cromwell empfohlen. Deswegen habe ich mit dem ersten Teil der Sachsen-Saga angefangen.
Der Autor nennt sich Bernard Cornwell.

"Das letzte Königreich" ist ein prima Einstieg.
Gute Wahl :icon_daumen:
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
Buch-Tipp:

Die Mitleidsindustrie: Hinter den Kulissen internationaler Hilfsorganisationen: Amazon.de: Linda Polman, Marianne Holberg: Bücher

Die Mitleids-Industrie

geht darum, wie man dazu animiert wird, zu spenden und dass man oft nicht nachvollziehen kann, wo genau welches Geld hinfließt.

Bei einem anderen Buch gleichen Themas heißt es: dass man da, wo Not ist, plötzlich Stadt- und Staatsverantwortliche mit teuren Autos und anderem Luxus sehen würde, statt das der Not Abhilfe geleistet würde, zumindest nicht im gesamt-Spenden-möglichen Ausmaß.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Leichte Kost:

Mama, das hast du schon fünfmal erzählt!: Geschichten über das Älterwerden der Eltern



«Unsere Eltern sind alt, solange wir denken können. Nicht umsonst heißen sie Eltern. Trotzdem denken wir nicht jedes Mal, wenn wir das Wort Eltern aussprechen, an ihr Alter. Im Gegenteil: Wir verdrängen es so lange wie möglich.» Doch irgendwann funktioniert das nicht mehr. Wenn die Kinder nach ein paar Monaten endlich mal wieder zu Hause vorbeischauen, ist da auf einmal dieser eigenartige Moment, in dem sie merken: Der stärkste Vater der Welt schnauft plötzlich beim Spazierengehen, die mutigste Mutter der Welt traut sich nicht mehr in die Großstadt. Plötzlich sind es die Kinder, die den Eltern die Welt und YouTube erklären und ihnen sagen: «Pass auf dich auf!». Berührend und unterhaltsam erzählen sieben Autoren, wie es ist, wenn Eltern älter werden – und dabei häufig noch einmal richtig aufblühen. Mit Maik Brüggemeyer, Ann-Kathrin Eckardt, Alexa Hennig von Lange, Lukas Hillger, Wlada Kolosowa, Claudia Thesenfitz und Malte Welding.
 

Jaskolki77

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Nov 2014
Beiträge
1.018
Gefällt mir
930
Joachim Zelter: Schule der Arbeitslosen.

"... ist eine souverän erzählte Geschichte der Entsorgung, die unsere schlimmsten Sorgen verdichtet." (DLF)

Ich sage nur: Maßnahme 2.0

...passt immerhin zum Thema...
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Wollte schon nachfragen, wann denn das nächste Buch vom Fjodor Michailowitsch dran ist :icon_hihi:
das war nur eine kurze Erzählung von Fjodor Michailowitsch. herrlich schräg und skurill. leider nur 23 Seiten lang.

daher geht es nun weiter mit:

Mohsin Hamid: Der Fundamentalist, der keiner sein wollte

(ich mach jetzt erstmal eine Dostojewskipause)
 

libertad

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Jan 2014
Beiträge
1.346
Gefällt mir
513
Nach der letzten Krimi-Lektüre frag ich mich, ob wirklich alle Kommissare Miles Davis hören und italienische Pasta Essen. - Langsam find ich das langweilig!
Und dann brauchense auch noch ewig um den Täter zu schnappen!
Bei den gegebenen Fakten hätt ich den Täter schon nach 3 Tagen erwischt! :icon_motz:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Nach der letzten Krimi-Lektüre frag ich mich, ob wirklich alle Kommissare Miles Davis hören und italienische Pasta Essen. - Langsam find ich das langweilig!
Und dann brauchense auch noch ewig um den Täter zu schnappen!
Bei den gegebenen Fakten hätt ich den Täter schon nach 3 Tagen erwischt! :icon_motz:
dann hätte das Buch vermutlich auch nur 3 Seiten gehabt:biggrin:
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
Nach der letzten Krimi-Lektüre frag ich mich, ob wirklich alle Kommissare Miles Davis hören und italienische Pasta Essen.
Da empfehle ich Dir mal die Bücher von Volker Kutscher.
Sein Kommisar Gereon Rath ermittlet in Berlin während der Weimarer Republik.
Zwar laufen schon ein paar Braunhemden herum und liefern sich Schlägereien mit den Kommunisten, dies wird jedoch nur am rande erwähnt.
Die Kriminalfälle selbst sind unpolitisch.
Der Autor versteht es hervorragend, den Leser in diese Zeit hinein zu versetzen.
Du bist also mittendrin statt nur dabei.
Außerdem gab es zu dieser Zeit noch keinen Miles Davies und die italienische Küche hatte ihren Durchbruch bei uns erst nach dem Krieg.
Bei Interesse kannst Du Dir aber eine Schellackplatte auf das Grammophon legen und Caruso hören.
Dies macht gereon rath auch manchmal, meist wenn seine Freundin am Abend zu Besuch kommt.
Sein schlimmster Gegner ist da seine Zimmerwirtin, da Damenbesuch ab 22:00 Uhr nicht erlaubt ist. :wink:
Waren harte Zeiten damals.

Heute angefangen:
Mark Bredemeyer
Runenzeit - Legion der Donnergötter

Band 4 dieser sagenhafte Reihe., die im 9. Jahrhundert spielt.
Die alten Römer haben Germanien besetzt, doch die damaligen germanischen Volksstämme schließen sich zusammen.....

Wer im Geschichtsunterricht aufgepasst hat, wird wissen, was demnächst im Teutoburger Wald passieren wird.
 

Kaffeebohne

Elo-User/in
Mitglied seit
29 Jun 2014
Beiträge
63
Gefällt mir
12
Nach der letzten Krimi-Lektüre frag ich mich, ob wirklich alle Kommissare Miles Davis hören und italienische Pasta Essen. - Langsam find ich das langweilig!
Und dann brauchense auch noch ewig um den Täter zu schnappen!
Bei den gegebenen Fakten hätt ich den Täter schon nach 3 Tagen erwischt! :icon_motz:

Versuch mal die anderen Strobels. Das sind Psychothiller, wenn Du so etwas magst.
Vielleicht ist da ja etwas für Dich dabei.
Soweit ich mich erinnere, hört da auch niemand Miles Davis :biggrin:

Da wären:
- Der Trakt - war gut
- Das Wesen - ganz ok
- Der Sarg - gut aber leicht unheimlich
- Rachespiel - etwas zu langwierig leider
- Das Skript - auch ganz gut
- Abgründig - Jugendthriller, aber sehr gut
 

libertad

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Jan 2014
Beiträge
1.346
Gefällt mir
513
Nach der letzten Krimi-Lektüre frag ich mich, ob wirklich alle Kommissare Miles Davis hören und italienische Pasta Essen.
Ach so, hätt ich noch dabei sagen können, das war ein Krimi von Jean-Marc Souvira "Der Zauberer".

Danke für die Buchtipps, aber meistens bin ich leider auf die kostenlosen Bücherschränke angewiesen, da keine kulturelle Teilhabe im Budget.
Hab mit grad wieder 2 Bücher geholt:
  • colin forbes - Der schwarze Orden
  • L.A. Horvitz - Die Jerusalem Verschwörung

Ich weiss nie genau was mich erwartet
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
@ libertad

Habe hier ein Buch, welches auf meiner Wunschliste stand.
Dies wurde von mir gekauft, gleichzeitig schenkte es mir eine Freundin.
Nun habe ich es doppelt, eines davon ungelesen.
Ist also noch neu.

Sicher hast Du Verständnis dafür, das ich nun nicht nach Kölle zu Deinem Bücherschrank fahre.
Deswegen schicke mir eine PN mit Deiner Anschrift, ich sende das Buch dann morgen zu Dir.

Aber vorsicht:
Das Buch ist geschrieben von einer Frau. (Rebecca Gable)
Ist allerdings kein Weiberbuch !!!
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
Welches denn?
Ich bin bei Büchern immer neugierig :biggrin:
Zudem liebe ich Rebeccas Bücher.
Es handelt sich Der König der purpurnen Stadt

Ich habe auch noch ihre komplette Waringham-Saga, sowie Hiobs Brüder. (Aber nicht zum abgeben)
 

libertad

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Jan 2014
Beiträge
1.346
Gefällt mir
513
...

Aber vorsicht:
Das Buch ist geschrieben von einer Frau. (Rebecca Gable)
Ist allerdings kein Weiberbuch !!!
Danke für das Angebot, aber Rebecca?
Nee, nee, du hast wohl immer noch nicht verstanden, wie hinterhältig Frauen dabei sind, die Macht an sich zu reißen und uns Männer zu unterdrücken!
Gib es lieber der Kaffeebohne! :icon_mrgreen:
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
Ich habe gerade den zweiten Band von Dinotopia (Die Gefährten von Dinotopia - Alan Dean Foster) angefangen.
Zur Zeit komme ich nur, durchs arbeiten, kaum noch zum lesen.
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
Falls jemand an Vergessene Welt Jurassic Park, Etwas hat überlebt von Michael Crichton interesse hat, einfach melden. Ich habe es doppelt hier liegen.
Falls keiner Interesse hat wandert es demnächst wieder in den Bücherschrank, eines reicht mir.
 
Oben Unten