• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Leserattenthread - Was lest ihr Gutes zur Zeit?

Gallnstein

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Nov 2015
Beiträge
319
Gefällt mir
47
Habe gerade wieder "Das dreizehnte Dorf" von Romain Sardou angefangen. Ein klasse Buch.

Vom Buchrücken:
Der Diözese Draguan im südosten Frankreichs sind 12 Gemeinden angeschlossen - so glaubt man, bis grausige Morde im Winter des Jahres 1284 ein längst vergessenes, dreizehntes Dorf in Erinnerung rufen: Heurteloup, das einsam inmitten tiefer Wälder und Sümpfe liegt. Während Henno Gui, ein junger und unerschrockener Priester, sich auf den Weg macht, das gespenstische Dorf zu erkunden, stößt ein Mönch in den Archiven von Paris auf eine beispiellose Verschwörung.

Die dpa dazu: Ein temporeicher Thriller... und zugleich ein düsteres Sittengemälde der französischen Landbevölkerung im Mittelalter.


Solche Erfahrungen habe ich auch gemacht. Hatte den kompletten Shannara-Zyklus verliehen. Habe die Bücher auch nie wieder gesehen. Konsequenz: Ich verleihe überhaupt Nichts mehr.
Ja seit dem weiß ich das ich gern Verschenke aber nie wieder Leihe. :)
 

Te expecto

Elo-User/in
Mitglied seit
13 Jan 2016
Beiträge
144
Gefällt mir
19
Werde jetzt mit meinem Sohn " Krabat" von Ottfried Preussler lesen. Wird ein Projekt in der Schule und mein Sohn liest nicht so gerne.

Bin gespannt
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.174
Gefällt mir
13.134
[...]Hatte den kompletten Shannara-Zyklus verliehen. Habe die Bücher auch nie wieder gesehen. Konsequenz: Ich verleihe überhaupt Nichts mehr.
Falls das noch akut sein sollte, könnte man sich diesen Zyklus herunterladen.
Z.B. "buch[seefahrender Räuber].org shannara" googeln. :wink:
 

Gallnstein

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Nov 2015
Beiträge
319
Gefällt mir
47
Werde jetzt mit meinem Sohn " Krabat" von Ottfried Preussler lesen. Wird ein Projekt in der Schule und mein Sohn liest nicht so gerne.

Bin gespannt
Hab das Buch auch mit meinem Sohn gelesen als Schulprojekt . Es ist allerdings Otfried Preußler der " Krabat" ist eine Schulausgabe.
Lest gemeinsam, ist keine schlechte Idee. Der " Krabat" ist ab der 6.7.Klasse Lehrplan.
( Meine Meinung! Kinder sollten lesen was sie mögen! Nicht was ihnen diktiert wird!)
Lesen muss spaß machen!( ich habe für mich das Lesen mit frohsinn mit Micky und Donald entdeckt! :) in den 60zigern )
Schau das du den Krabat als Hörbuch bekommen kannst!
Cool bleiben..! ;-)
 

PompeiPit

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Feb 2008
Beiträge
284
Gefällt mir
168
Falls das noch akut sein sollte, könnte man sich diesen Zyklus herunterladen.
Z.B. "buch[seefahrender Räuber].org shannara" googeln. :wink:
Danke für den Link. :icon_klatsch:

Es wird auch akut bleiben. Habe die Bücher vor etwa 14 Jahren verliehen. Die Person weiß überhaupt nicht mehr, wo die Bücher geblieben sind. Vermute mal, die sind entsorgt worden. :mad:
 

Fabiola

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
1.557
Gefällt mir
1.409
Habe gerade "Die Frau in Weiss" von Willkie Collins gelesen. Ein wunderbarer Schmöker aus dem 19. Jahrhundert. Ein sog. 1. Detektivroman in der Literaturwelt.
W.C. war übrigens ein Mitarbeiter des 'sozialkritischen' Autors Charles Dickens ...
 

Gallnstein

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Nov 2015
Beiträge
319
Gefällt mir
47
Lese zur Zeit sehr intensiv im Forum.:icon_lol:
Das ist aber besser als ein Buch, man kann gleich was sagen :icon_wink:
Was ich so lese ist nicht immer .. Hm:icon_evil:
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
Walter Kohl (der Sohn von Helmut Kohl)

"Leben oder gelebt werden"

über seine Kindheit als "Sohn vom Kohl"
 

klauser

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Nov 2010
Beiträge
16
Gefällt mir
2
the complete book of composting, random press

damit ich die Regenwürmer im Sommer besser in meinem Kompost verstehe :icon_hihi:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Tom Reynolds: I Hate Myself and Want To Die. The 52 Most Depressing Songs You´ve Ever Heard

Dann kommt heute der neue Strunk raus: Der goldene Handschuh

Und dann sollte zum Frühlingsbeginn etwas Fröhliches folgen.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Waren gerade spazieren, und haben über geistreiche Gute-Laune-Bücher nachgedacht.

Das Problem ist, dass es in meinen GLB von Leichen und Suchtmitteln nur so wimmelt. Jedenfalls, wenn es Romane sind. Ähnliches gilt für meine Gute-Laune-Filme. Vielleicht ist es das, was die Gelehrten immer mit postmoderner Katharsis meinen. Also doch wieder ein Klassiker?

Eines der deprimierendsten Bücher war für mich die "Buddenbrooks". Weil es da in epischer Breite permanent den Bach runtergeht. Aber brillant formuliert. Bret Easton Ellis war einfach nur verstörend. David Foster Wallace oft gut im Aufheitern. Bis er sich erhängt hat. Vielleicht mal Richtung Osten schauen.

Freundin riet mir, es mal mit Feen und Zauberlehrlingen zu versuchen. Mit einer klaren Trennung zwischen Gut und Böse. Ich glaube ja, die wollte mich vergackeiern. Bei ihr steht so etwas jedenfalls nicht.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Guten Morgen. Bin wie gerädert. Um 5 Uhr hatte ich den Strunk durch. Charles Bukowski der Reeperbahn. Habe ich neulich von den 70ern geschwaermt? Ich nehme alles zurück.

"Die, die zu spät kommen, rennen die, die früher gehen, über den Haufen."
 

Gallnstein

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Nov 2015
Beiträge
319
Gefällt mir
47
von Hera Lind:

Das Schleuder-Programm

sehr unterhaltsam, spannend und mit Happy End :wink:
Mit Happy End ? bestimmt trocken oder ? :icon_hihi:
Hab noch kein Buch von Hera Lind gelesen.
Hab mich wohl zu sehr beeinflussen lassen? Ich werd aber mal den Nachbar fragen ( ein bekennender Lind Fan) ob der das Buch hat. Bin jetzt doch Neugierig geworden.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Naoki Higashida: Warum ich euch nicht in die Augen schauen kann
Robert Scaer: Das Traumaspektrum
 

Buchfan

Elo-User/in
Mitglied seit
15 Okt 2015
Beiträge
913
Gefällt mir
255
Balian Buschbaum
Blaue Augen bleiben blau

weil ich mich schon immer für die Frage interessiert habe: Was ist männlich, was ist weiblich?

Yvonne Buschbaum, erfolgreiche Stabhochspringerin unterzieht sich einer Geschlechtsumwandlung und lebt fortan als Mann. Eine Autobiografie.
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
Gerade las ich

Donatella Di Pietrantonio:

Bella mia

Als "Bella Mia" besingt ein Volkslied die Stadt L´Aquila in den Abruzzen. Am 6. April 2009 kommt es in der Stadt der 99 Kirchen und 99 Brunnen zu einem verheerenden Erdbeben mit 205 Toten. Zu den Trauernden gehören auch Caterina, die Ich-Erzählerin, ihre greise Mutter und Marco und Caterinas heranwachsender Neffe, der in den Trümmern seine Mutter Olivia verlor: die Zwillingsschwester von Caterina.
(...)
"Bella mia" von Donatella Di Pietrantonio - Bücher - Sendungen - WDR 5 - Radio - WDR
 
Mitglied seit
18 Aug 2010
Beiträge
557
Gefällt mir
107
Hallo Leseratten,

ich oute mich gleich mal als bekennende Leseratte und hoffe doch, daß ich hier nicht die einzige bin.

Zur Zeit lese ich Bertolt Brecht, Gesammelte Werke 8, Gedichte I.
Drehbuch für Meisterschaft im Leben/ ISBN 3-933496-00-4, uralt aber gut.
 

PompeiPit

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Feb 2008
Beiträge
284
Gefällt mir
168
Gerade angefangen: Dietrich Bonhoeffer - Pastor, Agent, Märtyrer und Prophet von Eric Metaxas
 

Sportlerin

Elo-User/in
Mitglied seit
22 Aug 2013
Beiträge
175
Gefällt mir
116

SanIker

Elo-User/in
Mitglied seit
4 Feb 2011
Beiträge
270
Gefällt mir
131
Habe alle Bücher von Chris Carter verschlungen und bin gerade beim Letzten "Die stille Bestie".
Empfehlenswert ist, die Bücher in der Reihenfolge zu lesen:



Wer gerne Psychothriller liest, dem kann ich auch die Bücher von Andreas Gruber und Wulf Dorn empfehlen.
Das, was ich gerade lese hat mir gefehlt, das neue hatte ich in 3 Tagen durch.
Andreas Gruber kenn ich auch, empfehlenswert ist auch Veit Etzold. Und Fitzek sowieso. :wink:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Joseph von Eichendorff: Aus dem Leben eines Taugenichts und andere Erzählungen
 

BonoboBert

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Nov 2014
Beiträge
483
Gefällt mir
137
T. Michael Martin - The End Games

Unterhaltsamer Zombiehorror, leider nur in Englisch. Wirklich tolle Idee: Der 17-jährige Protagonist erzählt dem 5-jährigen Bruder, das Ganze sei nur ein Spiel und die Zombies gehören dazu.
 
Mitglied seit
17 Mrz 2016
Beiträge
278
Gefällt mir
7
Das erstes Heiliges Buch des überaus charismatischen Gurus Mr. MIR. Es trägt den schmucken Titel

Über die ganzheitlich-grobstofflich-alternative Spiritualität

Wahrheiten, Satire, Zynismus, Klartext, Zitate, Sinnsprüche, Gebete, hochwertige Kalendersprüche, Koans, Weisheiten, Richtigstellungen, Ratschläge, Denkanstöße, Aufgabenstellungen, die Erleuchtung, die Zweite Aufklärung und Senf
 

More Info

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Aug 2015
Beiträge
588
Gefällt mir
66
Schnell reich werden v. Michael Mross

Sinnlos, weil Aktienanlagen und so, lese es aber trotzdem.

Hatte auf GEheimrezept gehofft:)
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Friedrich Schiller: Erzählungen

Ludger Tebartz van Elst: Das Asperger-Syndrom im Erwachsenenalter und andere hochfunktionale Autismus-Spektrum-Störungen
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Babette de Rozières - Die Kreolische Küche

Christian Verlag GmbH, München
ISBN 978-3-86244-158-7
1.Auflage der Hardcoverausgabe 2012
Preis: €29,95



Wenn schon die Kohle nicht für die Karibischen Inseln reicht, dann halt ein bisschen Food von den West Indies und die richtige Mucke (Salsa, Souk etc.).

Super lecker Gerichte und Getränke, die relative einfach nach zu kochen bzw. zu mixen sind. Die Fische im Buch sind teilweise in DE schwer aufzutreiben und sehr teuer, aber die Gewürze gibt es fast alle im Asia-Laden.

Mein Lieblingsgericht ist ''Schweine-Colombo mit Zucchini und Auberginen''. Das Rezept dafür findet Ihr in der Leseprobe.

COLOMBO: Diese Gewürzmischung besteht aus Kurkuma, Chili, Koriander, Senfsamen und Knoblauch(pulver).


Viel Spaß beim Lesen bzw. Nachkochen.


Denkt dran: Es kommen auch wieder besser Zeiten!
 

Anhänge

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
Louise Bourbon - Die Sonnenkönigin - Frankreichs vergessene Königin
EUR 12,99
ISBN: 978-3739211176
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
Gerald's Game - Stephen King :icon_knutsch:

Was da so passieren kann wenn Sexspiele aus dem Ruder laufen...

Männchen fesslt Weibchen ans Bett.
Weibchen hat nicht wirklich Bock, Männchen aber doch.
Weibchen wehrt sich heftig, will dem Männchen Schmerzen zufügen. :icon_pfeiff:
Daran stirbt das Männchen - eben versehentlich.
Dumm gelaufen, sie liegt immer noch auf dem Bett und niemand kann die Fesseln lösen...

Gut erzählt wie immer. :icon_stop:
 
Mitglied seit
2 Jul 2011
Beiträge
4.758
Gefällt mir
10.772
In "Sternstunden" (3SAT) war David Graeber zu Gast.
Ich lernte seine Interpretation des Anarchismus kennen, die mir durchaus einleuchtete.
Über seine Einschätzung gegenüber sinnbefreiter, so-called bullshit-work, die mich SOFORT an die Effizienz der SB-Jobs - nicht nur im JC denken ließ.
Wer sich die Sendung finden kann: empfehlenswert.
Ich lege gleich mit
"Schulden: Die ersten 5000 Jahre"
los
Klappentext:
Ein radikales Buch im doppelten Wortsinn, denn Graeber packt das Problem der Schulden an der Wurzel, indem er bis zu ihren Anfängen in der Geschichte zurückgeht. Das führt ihn mitten hinein in die Krisenherde unserer Zeit: Von der Antike bis in die Gegenwart sind revolutionäre Bewegungen immer in Schuldenkrisen entstanden.

Graeber sprengt die moralischen Fesseln, die uns auf das Prinzip der Schulden verpflichten. Denn diese Moral ist eine Waffe in der Hand der Mächtigen. Die weltweite Schuldenwirtschaft ist eine Bankrotterklärung der Ökonomie. Der Autor enttarnt Geld- und Kredittheorien als Mythen, die die Ökonomisierung aller sozialen Beziehungen vorantreiben.

Im Kern ist dieses Buch ein hohes Lied auf die Freiheit:
Das sumerische Wort 'amargi', das Synonym für Schuldenfreiheit, ist Graeber zufolge das erste Wort für Freiheit in menschlicher Sprache überhaupt.

David Graeber ist einer der Begründer der Occupy-Bewegung.
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
Hab ich im Stapel gefunden :biggrin: :

Stephen King: Hearts in Atlantis
Das habe ich auch noch ungelesen hier liegen. Nur ich komme zur Zeit so garnicht mehr zum lesen.
Und wenn ich dann mal ein wenig Zeit dafür habe fallen mir nach 3-4 Seiten die Augen zu und ich penne ein. :icon_sad:
 

Buchfan

Elo-User/in
Mitglied seit
15 Okt 2015
Beiträge
913
Gefällt mir
255
Thomas Bork
Achterbahn der Gefühle - Mit Manie und Depression leben lernen
Psychiatrie-Verlag Bonn

Mögen Sie Achterbahnen?
...
Kennzeichen einer Achterbahn ist, dass sie auf- und abfährt, je steiler und schneller, desto besser. Aufwärts und abwärts bedingen sich. Gilt dies auch für Stimmungsschwankungen?
Kein Höhenflug trägt ewig, auf jede Manie folgt ein Absturz. Im Wissen darum klammert sich der manische Mensch an seinen aktuellen Zustand. Auch Depressionen erschöpfen sich mit der Zeit. Doch das zu wissen bringt subjektiv keine Erleichterung, weil in der Depression die Zeit stehen zu bleiben scheint.
Achterbahnen fahren auf Schienen. Aussteigen ist lebensgefährlich und deshalb verboten. Gilt das auch für Depressionen und Manien? Fahren Menschen, die zu großen Stimmungsschwankungen neigen, womöglich auf biologischen Gleisen, aus denen auszusteigen nicht möglich ist? Bahnt der Stoffwechsel unseres Gehirns unseren Weg? Oder handelt es sich um extreme Ausbuchtungen eines Lebenswegs, der in Grenzen doch noch eigenen Entscheidungen gehorcht? Welchen Spielraum im Auf und Ab haben der Einzelne und seine Umgebung?
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
Stark - The dark half

Steven King
Eines meiner Lieblingsbücher vom Meister.
 
Mitglied seit
2 Jul 2011
Beiträge
4.758
Gefällt mir
10.772
Durch die Mediathek bin ich auf das Buch von Erik Flügge aufmerksam geworden:

Der Jargon der Betroffenheit: Wie die Kirche an ihrer Sprache verreckt

Der kurze Interview-Schnipsel "Wenn man nicht hinter dem Gesagten steht, klingt es verschroben", ließ mich neugierig werden.
Paßt das nicht genau zum Bauchgefühl wenn die Zielsetzungen des JC in einer vorgeblich heilsbringenden EGV analysiert werden sollen?

Mal gucken, was sich herauslesen läßt, wenn ich in diesem Buch den Begriff Kirche durch Regierende oder aktuell befehlshabender SB ersetze. :icon_wink:
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
Karl Marx "Das Kapital"

und was es sonst noch in den Stadtbibliotheken von ihm gibt - aber keine Vorworte, Einleitungen usw. - sondern nur was von ihm selbst (und Engels) kommt

alles andere finde ich unwichtig und ist meistens meines Erachtens blabla

sehr gut auch von Marx "Das Manifest" - da wird der Ausbau und Werdegang des Kapitalismus beschrieben und so wie es sich auch jetzt inzwischen gestaltet

Karl Marx/Friedrich Engels - Manifest der Kommunistischen Partei


und

"Kritik des Neoliberalismus" von u.a. Christoph Butterwegge

Neoliberismus ist ein Begriff, der den Kapitalismus beschreibt, der eine Wohlfahrt für Menschen immer mehr ausklammern will - also sowas wie Sozialabbau - also, wenn es immer unmenschlicher und sozialwidriger wird

https://www.socialnet.de/rezensionen/5149.php
 

HartzVerdient

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Aug 2012
Beiträge
4.315
Gefällt mir
3.928
Warnung vor Kindle Update 5.8.x

Das neue Update speichert eure WLAN Passwörter automatisch auf die Cloud von Amazon.

Mir ist nicht klar, inwiefern dies gegen geltendes Recht und Datenschutzrichtlinien aus der BRD verstößt. Allerdings würde es mit nicht gefallen, wenn meine persönlichen und privaten Passwörter für z.B. Router usw. einfach mal ungefragt bei Amazon landen.
 
Mitglied seit
22 Jul 2012
Beiträge
573
Gefällt mir
184
"Führen mit Hirn" von Sebastian Purps-Pardigol

Habe ich von meinen Eltern zum Geburtstag geschenkt bekommen.

Sehr lesenswert! Er beschreibt darin Unternehmen, die eine den Menschen zugewandten Führungsstil leben und somit sehr erfolgreich sind!

Nach meinen bisherigen Erfahrungen gibt es aber leider noch immer viel zu wenig Arbeitgeber, die so den Arbeitsalltag strukturieren.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
@Dagegen72 Mit Marx muss ich mich auch noch beschäftigen, unbedingt. Was für eine Ausgabe von "Das Kapital" hast du oder kannst du empfehlen? Da gibt es ja einmal die 3 Bände die alles beinhalten und dann gibts noch Ausgaben da ist das "Wichtigste" zusammengestellt. Wie sieht es aus mit Einführen ist das einer Meinung nach nötig?
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Früher habe ich Taschenromane als Jugendliche gelesen, bis ich irgendwann 22 war, dann hatte ich darauf keine Lust mehr. Jetzt habe ich noch ein paar Büche (liegen im Karton im Keller rum) und hier oben ungefähr 2, 3 Bücher, die immer noch lesen möchte aber irgendwie keine Lust oder keine Zeit mehr dafür habe.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Hab gestern ein Buch wieder gefunden. "Das Lehrer-Hasser-Buch". Ich glaube, ich verkauf es.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Arthur Schnitzler
Nun denke man sich nur noch, der Gustl sei TL im JC einer Optionskommune ...
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
https://www.luebbe.de/eichborn/buecher/politik-und-gesellschaft/echtleben/id_3012355

"Echtleben" von Katja Kullmann

Scharfsichtig und unterhaltsam zeichnet Katja Kullmann den emotionalen Klimawandel innerhalb ihrer Generation nach. Und sie zeigt, wie vermeintlich alte Werte mit neuem Leben gefüllt und vom Muff des Konservatismus befreit werden können. Sich einmischen, kämpfen für das, was wichtig ist, sich gegen den Wind stellen: Wie kann das heute aussehen? Wer soll es tun, wenn nicht wir selbst? Es gibt doch nichts zu verlieren.
 
Mitglied seit
22 Jul 2012
Beiträge
573
Gefällt mir
184
Ich lese momentan das Buch

"Lass dir nicht alles gefallen" von Rolf Merkle

zur Optimierung meiner Persönlichkeit.

Dieses Buch ist ein Arbeitsbuch, mit welchem man sich intensiv über mehrere Wochen auseinandersetzen sollte. Darin zeigt er u. a. auch auf, mit welchen fatalen Folgen die allermeisten Kinder durch ihre Eltern "in den besten Absichten" erzogen werden und wie sich diese Erziehung noch weiter im Leben als Erwachsener fortwirkt. U. a. zeigt er dort aber auch auf, wie man ein besseres (gesünderes) Selbstvertrauen aufbauen kann.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Mein Interesse gilt Asien, insbesondere Japan - zuerst in den 70gern für Zen - das Buch Hekiganroku + der Philosophie des 'Ikai'- der 'Anderwelt', die Wirklichkeit wie eine Zwiebel mit vielen Schalen unter denen sich neue Bedeutungsebenen auftun..jetzt mehr die Alltagskultur z.B. aktuell Joan Sinclair Buch 'Inside Japanese Sexclubs' über das japanische Sexbusiness -Fusoku- das pro Jahr riesige 25 Milliarden Euro umsetzt . In Kabukicho/Tokios Unterhaltungsviertel gibt es über z.B. 5000 Fusoku Clubs. Auch Tausende von Hosts für Unterhaltung+mehr für das weibliche Publikum bieten sich an. Fusoku, das auf eine lange gesellschaftlich anerkannte Tradition zurückblicken kann - 'Floating Worlds' der Edo Zeit - unterscheidet sich im wesentlichen von dem hiesigen 'Business'. Fusoku Clubs werden staatlich lizensiert. Es wird genau vorgeschrieben welche Leistungen Fusoku Clubs anbieten dürfen. Diese Reglementierung setzt sich in den Clubs fort. Die einzelnen Dienstleistungen werden auf 'Menuekarten' genau spezifiziert + bepreist. Innerhalb dieser Parameter können dann die wildesten Phantasien umgesetzt werden. Klare Regeln sorgen neben der unsichtbaren Hand der 'Yakuza'- für reibungslosen + stressfreien Ablauf des Geschäfts sowohl für den Kunden als auch für die Angestellten. Die Angestellten in Fusoku Clubs werden gut bezahlt + behandelt.

Auf hochwertig abgedruckten Fotos zeigt Joan Sinclair das Interieur + die Angestellten von zehn Varietäten des Fusoku.

Daraus zwei Beispiele der meistfrequentierten Fusoku Clubs:

1. Die Soaplands: Badefrauen bieten per geregelten Ablauf eines Badeaufenthaltes entsprechend gebuchte Dienstleistungen an.

2. Sehr beliebt + preisgünstiger sind die tausende von ' Image-Clubs'. 'Asobi' findet hier statt. Es handelt sich um eine Rollenspiel in dem eine Alltagssituation - in der U-Bahn, im Krankenhaus, Büro oder Schule etc.- als genau spezifiziertes sexuell aufgeladenes Script ausagiert wird. Hier spielt die ' Sexyness' von Uniformen eine große Rolle: die bekannte japanische Obsession für z.B. 'Sailor-Dresses' - Schulmädchenuniformen...

Bislang nie gezeigte Fotos aus diesen Clubs- weil 'Ausländer' sich nicht an die 'Regeln' halten + 'Stress verursachen' werden diese dort nicht gerne empfangen-
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Meine immer wieder gerne gelesenen drei 'Favoriten':

Philip K. Dick: UBIK - der immer noch beste SF.

Rolf Dieter Brinkmann: Rom, Blicke.

Arno Schmidt: Das steinerne Herz.

Die größte Lesesünde: Als Jugendlicher in den frühen Siebzigern die Begeisterung für Hermann Hesse: Demian, der Steppenwolf...
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
"Frauen gegen Hit***er" von Frau Martha Schad


Starke Frauen des Widerstands im 3. Reich. Ihr Mut, sich gegen das Nazi-Regime zu stellen, war ungeheuerlich. Aus tiefer Abscheu vor Hitler oder Sorge um ihre Angehörigen gingen zahlreiche Frauen in den Widerstand – hellsichtig, unerschrocken und selbstlos. Sie demonstrierten auf der Straße, warnten aus politischer Überzeugung vor dem »Führer«, halfen Flüchtlingen und wurden dafür mit Berufsverbot, Straflager oder dem Tod bestraft. Die renommierte Historikerin Martha Schad zeichnet eindrucksvolle Schicksale ausgewählter, meist unbekannter Frauen detailliert und faktenreich nach. Eine Hommage an vergessene Heldinnen.
Martha Schad - Autorenportrait | AVA international GmbH - Autoren- und Verlagsagentur von Roman Hocke

Widerstandskämpferinnen waren unter anderen:

Lieselotte Hermann

https://de.wikipedia.org/wiki/Liselotte_Herrmann

Elisabeht von Thadden:



https://de.wikipedia.org/wiki/Elisabeth_von_Thadden_(Widerstandskämpferin)

Hanna Solf

https://de.wikipedia.org/wiki/Solf-Kreis

und viele weitere

beliebiger Link zu Widerstandskämpferinnen:



Widerstandskämpferinnen



und gaaaaanz traurig ... :icon_cry: :icon_sad:

unendlich traurig


https://de.wikipedia.org/wiki/Janusz_Korczak

Janusz Korczak, eigentlich Henryk Goldszmit (geboren am 22. Juli 1878 oder 1879[1] in Warschau; gestorben nach dem 5. August 1942 vermutlich im Vernichtungslager Treblinka), war ein polnischer Arzt, Kinderbuchautor und bedeutender Pädagoge. Bekannt wurde er vor allem durch seinen Einsatz für Kinder. So begleitete er die Kinder seines Waisenhauses beim Abtransport in ein Vernichtungslager, obwohl das auch für ihn selbst den Tod bedeutete.
(wiki)



:icon_cry:


1942 räumen die SS und ihre Schergen das Warschauer Ghetto. Am 5. August treiben sie 200 Waisenkinder zum Bahnhof. Der Pädagoge, Schriftsteller und Erzieher Janusz Korczak lässt die Todgeweihten nicht im Stich. Mit "seinen Kindern" besteigt er den Zug ins Vernichtungslager Treblinka.
Die Steine weinten: Über Leben und Tod des Janusz Korczak | Schulfernsehen | ARD-alpha | Fernsehen | BR.de

:icon_cry:
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
@ Marion63:

ja, "Der Gordische Knoten"

"Das Ghetto-Tagebuch" und viele, viele mehr, viele Kinderbücher. Er war beruflich auch als Arzt tätig. So eine wunderbare Persönlichkeit. So tragisch - auch für die Kinder so unendlich tragisch.

Er war ein Reformpädagoge.
 

Tricia

Elo-User/in
Mitglied seit
30 Aug 2016
Beiträge
321
Gefällt mir
146
Natascha Kampusch - 10 Jahre Freiheit

Natascha Kampusch veröffentlicht "10 Jahre Freiheit" - die Buch-Kritik
Dass sich der Text stellenweise wie ein Transkript von Therapiesitzungen liest, braucht nicht zu verwundern. Denn was das Buch ganz bestimmt nicht ist: oberflächlich.

[...]

Über viele Seiten liest sich der Text wie eine kritische Abhandlung über das Verhalten von Medien und Gesellschaft. Denn sie erzählt auch von unglaublichem Hass, der ihr von Wildfremden entgegenschlug, die in ihrer Gegenwart Witze rissen oder Drohbriefe schrieben.

[...]

"10 Jahre Freiheit" ist eine beklemmende Gesellschaftskritik – mit unermesslich traurigem Hintergrund.
https://www.youtube.com/watch?v=m0y7nVqieuE
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
Ich höre mich gerade durch "Amalthea" von Neal Stephenson. Eigentlich ein interessantes Thema und ich habe auch schon fast sieben Stunden auf der Uhr. Aber beenden werde ich diesen Schmöker vermutlich nicht. Irgendwie, tja. ich weiß auch nich :icon_confused:
 
G

Gast1

Gast
  Th.Starter/in  
Habe vorgestern die neueste Ausgabe der Satirezeitschrift TITANIC ausgelesen. Irgendwie war TITANIC früher lustiger. Die kaufe ich mir erst mal nicht wieder.

Aber eine Karikatur in der TITANIC war doch recht lustig:

Man sieht einen durstigen Mann auf allen Vieren durch eine Sandwüste krabbeln, die Zunge hängt ihm aus dem Hals raus. Er sagt:

Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser! Wasser!
Darunter steht:

In der Bleiwüste.
 

DonOs

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Feb 2014
Beiträge
1.841
Gefällt mir
3.263
Geschichte der französischen Revolution und deren Folgen, Band 1.

Schwer zu Lesen wegen Alter Schrift.
 

Shazi

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Okt 2014
Beiträge
121
Gefällt mir
0
"Feeling Good - the new mood therapy" von David Burns, MD

Von der Therapeutin empfohlen. Gibt auch eine sauteure deutsche Ausgabe des Buches. Aber ist absolut zu empfehlen wenn man unter Depressionen leidet oder Bekannte/Verwandte hat, die betroffen sind.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Gila Lustiger, Erschütterung -über die Ursachen des Terrrorismus.


Empfehlenswert - beschreibt die Situation in Frankreich - die Krawalle in den Banlieues, die Folgen davon, Charlie Hebdo, die rassistischen Übergriffe (Morde Vergewaltigungen, Folter) hauptsächlich gegen Juden = machen ca. 50 % aller rassistischen Angriffe in Frankreich aus .
Erklärungen für das Abfackeln von Bibliotheken und den Übergriffen auf Lehrer in den Schulen in den Banlieues durch Jugendliche etc...Le Pen+ das Wegschauen der Linken...etc...
 

HartzVerdient

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Aug 2012
Beiträge
4.315
Gefällt mir
3.928
Reich durch Hartz IV: Wie Abzocker und Profiteure den Staat plündern

Autor: Rita Knobel-Ulrich
Link: Amazon-Kindle

Unfassbar! Was für eine bösartige, hetzerische und verbitterte Frau! Am liebsten hätte ich mein Kindle bereits mehrfach gegen die Wand geworfen bei dem kranken Sche!ss, den ich da lesen musste.

Exkurs: Ich hatte das Buch bereits seit ca 2 Jahren auf dem Kindle und kam gestern Abend endlich mal dazu es zu lesen. Ursprünglich ging ich von einem Buch aus, dass die Bildungsindustrie (Bildungsmafia) etwas durchleuchtet und auch Einblicke in die dunklen Machenschaften dieser Bildungsindustrie vermittelt.

Soweit ist das auch OK

Allerdings wird mit fast jedem Satz der HartzIV Empfänger angeprangert, stigmatisiert und auf eklatante Weise als ungebildet, faul, perspektivlos, als Mensch der es nicht packt die Arbeitszeiten einzuhalten und pünktlich zu erscheinen und als Schmarotzer non grata dargestellt.

Ich bin erst bei 20% des Buchs angekommen - aber ernsthaft - das geht so nicht! Poah! Ich bin jetzt gerade aufgestanden und immer noch geladen.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
Allerdings wird mit fast jedem Satz der HartzIV Empfänger angeprangert, stigmatisiert und auf eklatante Weise als ungebildet, faul, perspektivlos, als Mensch der es nicht packt die Arbeitszeiten einzuhalten und pünktlich zu erscheinen und als Schmarotzer non grata dargestellt.

Ich bin erst bei 20% des Buchs angekommen - aber ernsthaft - das geht so nicht! Poah! Ich bin jetzt gerade aufgestanden und immer noch geladen.

Die Dame ist einschlägig auch bekannt für ihre einseitigen 'TV-Dokus' z.B. zum Thema 'Zwangsprostitution'und steht für den rigiden Kontroll+überwachungsstaat.
 

eljey

Elo-User/in
Mitglied seit
24 Feb 2016
Beiträge
182
Gefällt mir
38
Den neuen Krimi von Nele Neuhaus - Im Wald. Ich kann alle ihre Bücher empfehlen, vor allem Schneewittchen muss sterben, Böser Wolf und Wer Wind sät..
 

HartzVerdient

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Aug 2012
Beiträge
4.315
Gefällt mir
3.928
Die Dame ist einschlägig auch bekannt für ihre einseitigen 'TV-Dokus' z.B. zum Thema 'Zwangsprostitution'und steht für den rigiden Kontroll+überwachungsstaat.
Ich habe das Buch gestern Abend noch weitergelesen und bin bei 30% angekommen. Bisher kann ich nur schreiben, dass die Frau einen ganz gewaltigen Knall hat und unbedingt professionelle Hilfe bei ihrer Lebensaufgabe braucht.

Das Buch stigmatisiert den "Hartzer" auf übelste Weise und die Art und Weise, wie da die "Fäden" des Lesers getriggert werden, hätte mich fast schon selbst überzeugt. Bisher kam darin alle bekannten Stigmatas vor, die man so kennt. Faul, ungebildet, alkoholabhängig, Playstation, Flachbildschirm usw. und so fort.
 
Mitglied seit
2 Jul 2011
Beiträge
4.758
Gefällt mir
10.772
[...] Bisher kam darin alle bekannten Stigmatas vor, die man so kennt. [...] Flachbildschirm usw. und so fort.
Verstehe wer will, warum immer auf Flachbildschirmen rumgeritten wird. Die sind wie lange schon Standardangebot im Fachhandel?
Find mal 'nen Röhrenanbieter...
Es kann sich genauso darüber entrüstet werden, daß der "Hartzer" Schuhwerk trägt, anstelle sich Baumrinde unter seine Füße zu binden und daß er Wasser nicht aus einer Quelle schöpft, die 8 km Fußmarsch von seiner Erdhöhle entfernt liegt.
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.174
Gefällt mir
13.134
[...] Lies das Buch einfach mal.
Hab ich mal probiert.

Ging nicht.

Ähnliches bei den bewegten Bildern von ihr, wie "Arbeit, nein danke!" oder dieses Doku-Dingsbums, in dem die hartzreichen Überbezahlten zur Tafel gingen, um da auch noch zu sparen.

-> Knobel-Ulrich, nein danke. :wink:
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
Das würde ich gerne lesen:

Die Legende von der christlichen Moral

Warum das Christentum moralisch orientierungslos ist
Sind Kirchen und christliche Religion tatsächlich moralisch so kompetent, wie sie immer behaupten? Ist das nicht Wunschdenken? Denn wie kann es sein, dass zu fast jeder moralisch wichtigen Frage durchaus gläubige wie kompetente Christen so gut wie jede mögliche Antwort ernsthaft vertreten und vertreten haben: Christen plädieren für Pazifismus und Kriegsbereitschaft, für Sozialismus und Kapitalismus, für die Gleichberechtigung und die Unterordnung der Frau, für und gegen gleichgeschlechtliche Liebe und homosexuelle Ehe, Empfängnisverhütung und Sterbehilfe. Wie ist diese moralische Orientierungslosigkeit einer Religion zu erklären, die sich hartnäckig immer wieder selbst als Hüterin der Moral versteht?
Edmüllers Fazit: Die moralische Relevanz des Christentums ist im Rahmen verantwortungsvoller und vernünftiger Diskussion vernachlässigbar, ja oft genug sind christliche Positionen sogar schädlich.
Andreas Edmüller - Die Legende von der christlichen Moral


Der Ketzerpodcast hat ein knapp zweistündiges Gespräch mit dem Autor geführt:

https://ketzerpodcast.blogspot.de/2016/10/s13-andreas-edmuller-die-legende-von.html
 

DonOs

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Feb 2014
Beiträge
1.841
Gefällt mir
3.263
Jagd auf Roter Oktober von Tom Clancy



Das Buch ist besser als der Film :icon_hihi:
 

Gaestin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
1.576
Gefällt mir
463
Linda Tirado von der Hand in den Mund Hand to Mouth
(auf englisch) über Armut in den USA
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.174
Gefällt mir
13.134
Auch aus den gepeinigten Staaten von A ist dieses kleine Märschenbuch, das ich zur Zeit lese.
Ist ein Remake einer deutschen Arbeit aus dem schönen Städtchen Festungshaft und brennt ein
Feuerwerk kaltschnäuzigsten, anarchistischsten Humors ab, bei dem Mauern um halbe Kontinente
gebaut werden und eine Gruppe durchgeknallter Milliardäre, die ihr Geld mit Abzocken verdienten,
die Wahl mit der Behauptung gewannen, ausgerechnet sie würden jetzt ihre Opfer besonders gut
versorgen.

Ist natürlich ...


MeinTrumpf
America first!
I'm America, stupid. :biggrin:
 
Oben Unten