Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslager“ (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.190
E

ExitUser

Gast
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

Nicht, dass diese Frau damit noch ganz groß rauskommt:

Und eigentlich muss man sagen: Demokratie kannst du nicht überall reinbringen. Eine gewisse Diktatur, wie sie Syrien hatte, war nicht verkehrt. Denn dieser Diktator hatte auch diese Truppen im Griff, die jetzt alles kaputtschlagen.“

Das Dorf Häslich in Sachsen nimmt 32 Flüchtlinge auf
Ganz ähnliche, ernsthaft gemeinte Töne waren schon nach dem Fall von Saddam im TV zu hören. Danach ging eine, für meinen Geschmack ziemlich unbeachtete, Diskussion los, wie viel Demokratie eine Gesellschaft eigentlich vertrage.
 

Hexe45

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
1.778
Bewertungen
535
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

sehr lesenswerter Artikel. Leider werde die, die sich in dem Artikel wiederfinden, selbigen eher nicht lesen.
 

flandry

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2013
Beiträge
1.190
Bewertungen
209
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

...Ganz ähnliche, ernsthaft gemeinte Töne waren schon nach dem Fall von Saddam im TV zu hören. Danach ging eine, für meinen Geschmack ziemlich unbeachtete, Diskussion los, wie viel Demokratie eine Gesellschaft eigentlich vertrage.
Hier geht es auch um viel Geld. Angeblich soll jeder Flüchtling 2.000 im Monat kosten. Auch wenn viel davon mehr oder weniger sofort wieder in den Wirtschafts- und Steuerkreislauf zurückgeht.
Und was kostet ein Hartz-IV-Empfänger?
 

Albertt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 September 2013
Beiträge
1.888
Bewertungen
352
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

Hier geht es auch um viel Geld. Angeblich soll jeder Flüchtling 2.000 im Monat kosten. Auch wenn viel davon mehr oder weniger sofort wieder in den Wirtschafts- und Steuerkreislauf zurückgeht.
Und was kostet ein Hartz-IV-Empfänger?
Wenn ich die Kosten für Miete, Regelsatz, Krankenkasse + Zwangsbetreuung (Statistikmaßnahme) zusammenrechne, dann sind es ca. 1800€.
 
H

HHPeterle

Gast
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

Ich weiss jetzt leider nicht, was einige Flüchtlinge mit uns machen würden, wenn sie dürften, wie sie wollten. >siehe Suhl.
 

lego

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Oktober 2008
Beiträge
169
Bewertungen
66
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

Ich weiss jetzt leider nicht, was einige Flüchtlinge mit uns machen würden, wenn sie dürften, wie sie wollten. >siehe Suhl.
Ich weiß jetzt leider nicht was DIE Meldung mit dem Thema zu tun hat.
Revanchismus?

https://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/suhl-auseinandersetzungen-fluechtlingsheim100.html
Der "MDR" Link (VIDEO) zur Info wie Medien reißerisch Themen ausschlachten.

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-08/suhl-thueringen-fluechtlinge-ausschreitungen
Der "Zeit" Link zur Darstellung der dortigen Situation.
 
H

HHPeterle

Gast
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

Vielleicht sollte den Flüchtlingen zu allererst mal jemand sagen, dass hier in Deutschland die Meinungs- und Religionsfreiheit gilt. Wer das nicht akzeptiert ist hier leider am falschen Ort. :dank:
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
4.379
Bewertungen
4.433
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

dass hier in Deutschland die Meinungs- und Religionsfreiheit gilt. Wer das nicht akzeptiert ist hier leider am falschen Ort.
Wenn du meinst, hier herrsche Meinungsfreiheit, hast du bloß noch keine abweichende Meinung geäußert ... so ist ja auch der Ministerpräsident jenes Landes der veröffentlichten Meinung, das Herausreißen von Seiten aus einem ... nein, wohl DEM Buch (!!!) ginge ja nun gar nicht ... soviel zur Meinungsfreiheit.

Mit anderen, konstruktiven Worten: Wer die Zeichen der Zeit (alles erst der Anfang ...) zu deuten weiß, der lernt fleißig zumindest eine Fremdsprache, macht international anerkannte Abschlüsse (gern Meisterbriefe) ... und wandert dann (außereuropäisch) aus, bevor es zu spät ist. Die Nummer hier ist gelaufen und längst durch. Meckern hilft nicht! Realismus ist angesagt. Geht, solange man euch noch lässt ... Echte Weiterbildung auf Amtskosten wird es auch nicht mehr geben, kein Geld mehr DAFÜR. Anderes ist nun wichtiger.

Es wird zunehmend schwieriger, woanders noch unterzukommen, vor allem ohne familiäre Bindungen oder gar ohne Geld (Extrembeispiel Kanada). Kenne genug Beispiele, einige sind jetzt in Asien ... der Not gehorchend, weil sie woanders nicht mehr reinkamen.
 
H

HHPeterle

Gast
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

Man kann eine Gesellschaft von innen her angreifen, indem man sie mit Problemen überzieht, die sie spaltet. Schon jemand aufgefallen, dass hier vorallem junge syrische Männer aufschlagen, die Unsummen an Schlepper bezahlt haben? Woher kommt das Geld? Mich würde es nicht wundern, wenn hier die IS die Finger mit im Spiel hat, ist aber nur eine Vermutung.
 

lego

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Oktober 2008
Beiträge
169
Bewertungen
66
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

Vielleicht sollte den Flüchtlingen zu allererst mal jemand sagen, dass hier in Deutschland die Meinungs- und Religionsfreiheit gilt. Wer das nicht akzeptiert ist hier leider am falschen Ort. :dank:
Wer das nicht akzeptiert und gegen geltendes deutsches Recht verstößt wird nach geltendem deutschem Recht bestraft,
sofern der Täter bekannt ist.
Eine Ausweisung wie ich sie in deiner Äußerung lese, aufgrund begangener Straftaten, sehen deutsche Gesetze nicht vor.
Allerdings steht es jedem frei darauf hin zu arbeiten, das zu ändern.
Falls er dann feststellen sollte das die Mehrheit des deutschen Volkes das anders sieht,
sollte er sich überlegen ob er es nicht in einem Land probiert das seinen Idealen eher entspricht.

Wie Neudenkender schon geschrieben hat wird es zwar immer schwieriger
woanders unterzukommen, aber für seine Ideale sollte man schon etwas Mühe auf sich nehmen., finde ich.
 
H

HHPeterle

Gast
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

lego meinte:
Wie Neudenkender schon geschrieben hat wird es zwar immer schwieriger
woanders unterzukommen, aber für seine Ideale sollte man schon etwas Mühe auf sich nehmen., finde ich.
Wie wärs mit Grossbritannien? Die scheinen die Zeichen der Zeit verstanden zu haben.

Flüchtlinge am Eurotunnel: Großbritannien schickt Polizisten nach Calais | ZEIT ONLINE

Auch nicht grad' ein Unrechtsstaat...
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
4.379
Bewertungen
4.433
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

Wie Neudenkender schon geschrieben hat wird es zwar immer schwieriger woanders unterzukommen, aber für seine Ideale sollte man schon etwas Mühe auf sich nehmen., finde ich.
Ich befürchte leider nur, man sollte nicht allzu lange warten, auch weil es sein kann, dass man dann irgend eine direkte oder indirekte Art "Auswanderungsgebühr" für die hier vermittelten Ausbildungen (Schule, Beruf, Studium, ...) wird zahlen müssen ... wie es in früheren (deutschen) Systemen auch schon der Fall gewesen ist. Das kann auch über Rentenanspruchsverzichte laufen oder eben über direkte Gebühren.

Wird nicht kommen? Die Transferunion ist ja auch nie gekommen, die Renten waren auch sicher, Asylsuchende sollten auch laut Verträgen nicht das Ankunftsland verlassen können in der EU usw. usf. Das heißt, vieles bis alles was heute versprochen und oder geleugnet wird, wird morgen definitiv Realität sein.

Und noch einmal: Meckern und Schuldzuweisen bringen gar nichts. Nur die individuelle Vorbereitung. Wer daher Tipps (Länder, Finanzen, Auszahlungsmöglichkeiten, ...) zum Auswandern hat, immer her zu mir, gern auch per PN! Danke.

(Leider bin ich nicht Arzt ... die, die ich kannte, ohne eigenen Praxen, haben schon erfolgreich "rübergemacht" ... bei zum Teil doppelten Gehältern und meist deutlich geringerer Steuerlast!)
 

lego

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Oktober 2008
Beiträge
169
Bewertungen
66
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

Man kann eine Gesellschaft von innen her angreifen, indem man sie mit Problemen überzieht, die sie spaltet.
Ein 80 Millionen Volk das sich von 1% Flüchtlingen (800.000 angeblich) spalten lässt?
Deine Meinung zu unserer Gesellschaft ist aber nicht sehr groß.
Schon jemand aufgefallen, dass hier vorallem junge syrische Männer aufschlagen
Nee, wie viele der Flüchtlinge sind denn junge syrische Männer ?
die Unsummen an Schlepper bezahlt haben
Stimmt, die zahlen bis zu 8000 EUR, setzen ihr Leben aufs Spiel um dann hier monatlich 300.- EUR Sozialhilfe zu kassieren.
Woher kommt das Geld?
Die machen alles zu Geld was sie haben und verschulden sich bei den Schleppern.
Die Schulden zahlen sie dann von ihrer Sozialhilfe zurück.
Mich würde es nicht wundern, wenn hier die IS die Finger mit im Spiel hat, ist aber nur eine Vermutung.
Mich würde es nicht wundern wenn da die deutsche Wirtschaft die Finger im Spiel hat, ist aber nur eine Vermutung.
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
4.379
Bewertungen
4.433
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

Ein 80 Millionen Volk das sich von 1% Flüchtlingen (800.000 angeblich) spalten lässt?
Was denn für ein Volk? Du willst in Berlin leben??? Dann hast offenbar keinen Blick für die stark ausdifferenzierten Parallelweltgesellschaften. Hier, wo ich zum Beispiel lebe (nichts Außergewöhnliches), ist Deutsch zum Beispiel lange nicht mehr die Hauptsprache, wenn auch noch so eine Art gemeinsamer Not-Nenner unter den diversen Ethnien ... Aber das Leben findet immer stärker in den einzelnen, sich untereinander - auch äußerlich - abschottenden Paralellgesellschaften statt. Von denen die agressivsten ganz klar den Ton angeben, selbst und gerade im Straßenverkehr, z. B. Über die Polizei wird gelacht. Verkehrsschilder und Ampeln gelten bestenfalls noch als nette Farbtupfer im Stadtbild.
 

lego

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Oktober 2008
Beiträge
169
Bewertungen
66
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

Jetzt wird medial versucht den Deckel auf dem Topf zu halten.

Hartnäckiges Vorurteil: So viele Jobs nehmen Flüchtlinge den Deutschen tatsächlich weg - Video - Video - FOCUS Online

Wenn die Flüchtlinge also 0 Arbeitsplätze wegnehmen,wovon werden sie dann ihren Lebensunterhalt bis zum Ende ihrer Tage bestreiten ?
Sofern man das überhaupt fragen darf.
Fragen darfste alles.:wink:
Dein verlinktes Video ist vom Focus, also statt Fakten - Meinungsmache.
HEUTE mal in die Richtung (bringt Clicks), morgen dann wieder anders rum.
Spätestens dann wenn sie die deutsche Sprache beherrschen, eine Duldung oder einen Aufenthaltstitel haben,
werden sie auch um Arbeitsplätze mit deutschen AN konkurrieren.
Nachdem sich immer mehr deutsche AN nicht zu Hungerlöhnen ausbeuten lassen wollen, braucht die Wirtschaft neue Sklaven.
 
H

HHPeterle

Gast
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

Ein 80 Millionen Volk das sich von 1% Flüchtlingen (800.000 angeblich) spalten lässt?
Deine Meinung zu unserer Gesellschaft ist aber nicht sehr groß.

Nee, wie viele der Flüchtlinge sind denn junge syrische Männer ?

Stimmt, die zahlen bis zu 8000 EUR, setzen ihr Leben aufs Spiel um dann hier monatlich 300.- EUR Sozialhilfe zu kassieren.

Die machen alles zu Geld was sie haben und verschulden sich bei den Schleppern.
Die Schulden zahlen sie dann von ihrer Sozialhilfe zurück.

Mich würde es nicht wundern wenn da die deutsche Wirtschaft die Finger im Spiel hat, ist aber nur eine Vermutung.
Tschuldigung...aber träum einfach weiter...

800.000 Flüchtlinge in diesem Jahr soll nicht viel sein? Das ist einmal Frankfurt plus Vororte!
Die Situation ist dramatisch, sagen sogar die Politiker. Die Willkommenskultur ist fürn Ars.., wenn der Flüchtlingsfluss anhält. Wir wollen helfen, aber zuviel ist zuviel!
Also ich habe keine 8000€, auch wenn ich alles verkaufe. In Syrien scheint sich rumgesprochen zu haben, dass wir unbegrenzt aufnehmen. Das ist fatal! Ich schätze auf weitere Millionen Flüchtlinge in den nächsten Jahren. Dann ist Ausnahmezustand angesagt! Spätestens dann geht auch noch dem letzten Hilfsbereiten der Ars.. auf Grundeis!
 

lego

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Oktober 2008
Beiträge
169
Bewertungen
66
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

Wie wärs mit Grossbritannien? Die scheinen die Zeichen der Zeit verstanden zu haben.

Flüchtlinge am Eurotunnel: Großbritannien schickt Polizisten nach Calais | ZEIT ONLINE

Auch nicht grad' ein Unrechtsstaat...
Sicher kein Unrechtsstaat!
Nur genauso unfähig/unwillig wie Deutschland, die Ursachen zu beseitigen.
Und das seit mehr als 10 Jahren, solange gibt es das Problem dort mindestens (eigene persönliche Erfahrung).
Die Ursachen beseitige ich nicht in Calais oder Berlin, sondern da wo sie bestehen/entstanden sind.
Da die Wirtschaft (nicht nur die deutsche) aber an jeder Krise (Krieg, Unruhen, Aufstände) schon immer verdient hat
besteht an einer Verhinderung derselbigen überhaupt kein Interesse.
Solange die Politik (nicht nur die deutsche) aber von der Wirtschaft gelenkt oder sogar mit verwoben ist, wird sich das nicht ändern.
Das GB die Zeichen der Zeit erkannt hat ist leider nur Wunschdenken, es ist eine Beschwichtigung ihres Volkes wie hier auch:
"Seht Volk, wir tun doch alles was wir können."
Heiße Luft!
 
Mitglied seit
21 Juni 2015
Beiträge
445
Bewertungen
77
AW: Lesenswert: "Ein Dorf empfängt Flüchtlinge „Bei mir käm’ die alle ins Arbeitslage

Mich würde es nicht wundern wenn da die deutsche Wirtschaft die Finger im Spiel hat, ist aber nur eine Vermutung.

1% Flüchtlinge???:biggrin:

Da wächst die deutsche Wirtschaft.:icon_hihi:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten