Lernboerse - Wer hat nen Plan worauf man sich hierbei einläßt? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Barbarossa

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 November 2011
Beiträge
255
Bewertungen
22
Guten Morgen,

war soeben in meinem Account von der Jobbörse und habe dabei eine Änderung in der Startmaske erkennen können. Hier ist ein Hinweis auf eine sogenannte "Lernbörse" seit heute eingestellt.

Unter den Voraussetzungen der im Anhang befindlichen Erklärungen kann ich diese Neuerung nutzen. Jedoch bin ich da sehr skeptisch, ob ich diesen Nutzungsbedingungen u. Datenschutzerklärung folgeleisten kann, oder soll. Mittlerweile traue ich dieser "Brut" vom JC oder AA keinen Deut mehr!

Wer von Euch hat bereits Erfahrung mit dieser Möglichkeit der "Lernbörse" gemacht?

Ich bitte Euch um Infos, bevor ich die "Nutzungsbedingungen" akzeptiere. Schönen Danke vorab.
 

Anhänge:

E

ExitUser

Gast
AW: Wer hat nen Plan worauf man sich hierbei einläßt?

Hallo,

also ich finde diese Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen nicht schlimm.
Gegebenenfalls wäre nur abzufragen und schriftlich bestätigen zu lassen, wie lange diese Daten gespeichert werden. Bis an mein Lebensende? 5 Jahre nach der letzten Nutzung der Lernbörse?

Mehr Probleme habe ich mit den Nutzungsbedingungen der Jobbörse, die alle Nasen lang mal geändert werden, dem Leser aber nicht mitgeteilt wird, was geändert wurde.

Wie siehst Du das mit den Nutzungsbedingungen der Jobbörse?

Grüße
Arbeitssuchend
 
E

ExitUser

Gast
AW: Wer hat nen Plan worauf man sich hierbei einläßt?

:biggrin:Es gibt ja einige Möglichkeiten:icon_pfeiff:, wenn ein Anmeldeformular zu neugierig ist, dass zu unterbinden. Das wird von mir so gehandhabt.
Anonyme E-Mail-Adresse, anonym Surfen, notfalls auch andere Möglichkeiten. Ja, ja, :biggrin: manchmal nicht ganz legal, aber der Zweck heiligt die Mittel.
Google, Facebook, Twitter und Co haben mich das Fürchten gelehrt.
Aber meine Privatsphäre ist mir heilig. Ich entscheide selbst, wer von mir was erfährt, fertig. Wenn dann im Net irgendwas überhaupt nicht geht, verzichte ich auch schon Mal auf eine Anmeldung.
 

Barbarossa

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 November 2011
Beiträge
255
Bewertungen
22
AW: Wer hat nen Plan worauf man sich hierbei einläßt?

:biggrin:Es gibt ja einige Möglichkeiten:icon_pfeiff:, wenn ein Anmeldeformular zu neugierig ist, dass zu unterbinden. Das wird von mir so gehandhabt.
Anonyme E-Mail-Adresse, anonym Surfen, notfalls auch andere Möglichkeiten. Ja, ja, :biggrin: manchmal nicht ganz legal, aber der Zweck heiligt die Mittel.
Google, Facebook, Twitter und Co haben mich das Fürchten gelehrt.
Aber meine Privatsphäre ist mir heilig. Ich entscheide selbst, wer von mir was erfährt, fertig. Wenn dann im Net irgendwas überhaupt nicht geht, verzichte ich auch schon Mal auf eine Anmeldung.
Danke für Deine Meinung jedoch ist dies in dieser Praxis nicht verwendbar. Alleine aufgrund der Verlinkung von der Hauptseite der Jobbörse ist eine Anonymisierung nicht gegeben. Diese Verlinkung autorisiert den jeweiligen Nutzer dazu in dieses weitere "Angebot" Einsicht zu nehmen. Falsche Angaben würde keinen Erfolg versprechen und sind bei der BA auch nicht zu empfehlen.
 
Oben Unten