Leitungswasser ist ungesund! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

S

Snickers

Gast
War heute bei einer Heilpraktikerin/Ärztin

unser Thema war unter anderem, "Leitungswasser".
In Kurzform, Leitungswasser ist gefährlich!

Du trinkst mit Leitungswasser, die Antibabypille der Nachbarin oder das Asperin oder das Antibiotikum vom Chef mit.

Antibiotikum heisst übersetzt zudem: Anti=Gegen das Bio= Leben

Filteranlagen können Medikamente und deren Rückstände nicht aus dem Wasser rausfiltern.

Arzneimittel
Viele Arzneimittelwirkstoffe, z.B. aus Mitteln zur Senkung des Cholesterinspiegels, können von Kläranlagen nur unzureichend oder gar nicht eliminiert werden.) hre biologische Abbaubarkeit ist gering, weswegen sie auch bundesweit im Trinkwasser auftauchen (SP). Untersuchungen auf Medikamente finden nicht statt, da sie nicht vorgeschrieben sind. Die Entdeckung eines Arzneimittelwirkstoffes ist daher ein Zufallsbefund.
Hormonähnlich wirkende Substanzen
Eine Reihe von Substanzen, die im Trink- und Rohwasser vorkommen können, haben Wirkungen, die denen weiblicher Geschlechtshormone (Östrogene) entsprechen (Hormone, Phtalate, Pestizide, PCB, etc.). In vielen Flüssen werden deswegen zunehmend weibliche Fische geboren (In der Berliner Havel bereits ca. 70% weibliche Fische). Die Klär- und Wasserwerke können diese Substanzen nicht oder nur unvollständig ausfiltern.
Richtig schlimm ist es aber das Chlor mit Absicht beigefügt wird und pures Gift für den Körper ist!

Trihalomethane und Chlor
Chlor wird Wasser zugesetzt, um es zu desinfizieren. Mit organischen Substanzen im Wasser bilden sich krebserregende Trihalomethane. Durch Chlor selbst ergab sich in amerikanischen Metaanalyen epidemiologischer Studien ein gehäuftes Risiko, an Blasen- und Rektumkarzinomen zu erkranken (DA).
Trinkwasser als Ursache chronischer Vergiftungen - Paracelsus Magazin - Naturheilkunde, Psychologie, Tierheilkunde und Wellness

Und dann sollen Elos Leitungswasser trinken :icon_motz: Der Holocoust ist nocht immer nicht vorbei!

und hier wie es hochdosiert im Schwimmbad wirkt........

Gift im Becken

Chlor desinfiziert das Wasser von Schwimmbädern. Jetzt mehren sich die Hinweise, dass es gesundheitsschädlich sein könnte. Womöglich steigert die Zugabe nicht nur das Risiko, an Asthma zu erkranken, sondern ist auch noch krebserregend.
Chlor im Badewasser: Gift im Becken | ZEIT ONLINE
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
14.561
Bewertungen
9.953
Und nun willst du nur noch künstliche Nahrung, die nicht mit Wasser kontaminiert ist zu dir nehmen?

Trinkwasser ist immer noch das Nahrungsmittel, das am wenigsten krank macht.

Ich fange trotzdem nicht an, unsinnigerweise Wasser im Supermarkt zu kaufen.

Kannst dich ja mal über Hamburger Trinkwasser schlau machen. Chlor wird nur an 2 von mehreren Wasserwerken hinzugefügt und auch nur wenn es unbedingt notwendig ist. Hamburg hat daher das sauberste Trinkwasser bundesweit.

Wer nur Supermarktwasser zu sich nimmt, lebt meines Wissens kein Stück gesünder....allein schon das schleppen....

Hier wird wieder nur versucht, die Gewinne von Trinkwasserkonzernen zu steigern.
ergab sich in amerikanischen Metaanalyen
Nebenbei nimmt alles was wir essen auch das gleiche Trinkwasser zu sich und ist deswegen genauso schädlich.:popcorn:

Prost!

Zyn, seit Jahren nur Leitungswasser trinkend und total verkalkt ist....:icon_mrgreen:
 
P

Prek

Gast
#ah ja - Heilpraktiker. Das sind ja DIE seriösen Fachleute! Bei DER fundierten Ausbildung...

Unser Heilpraktikerwesen ist ein Überbleibsel aus dem 3. Reich - das nur am Rande.
Ganz allgemein trifft man da auf sehr viel Eso-Scheiß - und das hier ist wieder ein richtig gut passendes Beispiel dafür.

Angat machen ist immer gut fürs Geschäft.

Aber wer es glauben mag und Spaß daran hat - nur zu ....
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.614
Bewertungen
2.630
Ohne Schadstoffe

«Wenn ich in Neufundland andocke, habe ich bereits reines Wasser», sagt Stamp. Insgesamt kann er aufs Mal 550 Tonnen Eisberg-Wasser gewinnen und transportieren.


Das kostbare Nass sei bis zu 200 000 Jahre alt, sagt Stamp, und enthalte «keine der unerwünschten Schadstoffe oder harten Mineralien des modernen Wassers». In den vergangenen fünf Jahren verkaufte er sein Eisberg-Wasser in Plastikflaschen unter dem Namen «Borealis» an die kanadische Supermarktkette Loblaws, nach eigenen Angaben rund acht Millionen Flaschen jährlich zum Preis von umgerechnet je etwa 2 Franken.


Das Wasser aus dem Eisberg - St.Galler Tagblatt Online





Geschenkt! Ich lasse es mir vom Feinkosthändler bei Lieferung immer neben die Kiste mit dem Champagner stellen..... auch zum Blumengießen und Füsse waschen.... (Ironie off)
 

BibiBlocksberg2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
728
Bewertungen
312
Ganz allgemein trifft man da auf sehr viel Eso-Scheiß- und das hier ist wieder ein richtig gut passendes Beispiel dafür.

Angst machen ist immer gut fürs Geschäft.

Aber wer es glauben mag und Spaß daran hat - nur zu ....
:danke:

Bibi, trinkt ebenfalls nur Leitungswasser und ist noch (immer) nicht gestorben.... :icon_razz:
 
D

Don Vittorio

Gast
War heute bei einer Heilpraktikerin/Ärztin

unser Thema war unter anderem, "Leitungswasser".
In Kurzform, Leitungswasser ist gefährlich!

Du trinkst mit Leitungswasser, die Antibabypille der Nachbarin oder das Asperin oder das Antibiotikum vom Chef mit.

Antibiotikum heisst übersetzt zudem: Anti=Gegen das Bio= Leben

Filteranlagen können Medikamente und deren Rückstände nicht aus dem Wasser rausfiltern.





Richtig schlimm ist es aber das Chlor mit Absicht beigefügt wird und pures Gift für den Körper ist!



Trinkwasser als Ursache chronischer Vergiftungen - Paracelsus Magazin - Naturheilkunde, Psychologie, Tierheilkunde und Wellness

Und dann sollen Elos Leitungswasser trinken :icon_motz: Der Holocoust ist nocht immer nicht vorbei!

und hier wie es hochdosiert im Schwimmbad wirkt........



Chlor im Badewasser: Gift im Becken | ZEIT ONLINE
Das ist ein alter Hut,dass Medikamente nicht rüchstandslos bei der Aufbereitung heraus gefiltert werden können.
Aber die Atemluft ist auch voller ungesunder Stoffe....soll man deshalb nur aus der Flasche atmen?
Und wer nun auf Leitungswasser verzchten will,der kann sich ja das gute und teuere Bon Aqua entscheiden.....achso,der Coca Cola Konzern füllt da ja nur Leitungswasser ab und veredelt es mit Kohlensäure.
Man kann sich, wenn man all das ungesunde das durch die Medien geistert ständig ernst nimmt, doch gleich den Strick nehmen,oder es einfach ignorieren,schliesslich ist die Lebenserwartung in Deutschland ja bei ca.78 Jahren nicht gerade niedrig,
Und uralt zu werden ist in den allerseltesten Fällen wirklich ein Vergnügen.
Also Augen zu und durch.

Bonaqa in Fast-Food-Restaurants: Umleitung für Leitungswasser | 20.02.2012 | Wirtschaft | news.de
 
S

Snickers

Gast
#ah ja - Heilpraktiker. Das sind ja DIE seriösen Fachleute! Bei DER fundierten Ausbildung...
Was weißt Du davon? Meine hatte auch so einen DR Titel, den hat sie allerdings freiwillig abgegeben.
Du hast Bauchschmerzen und gehst zum Arzt! Was macht der? Überdeckt die Symptome!
Es gibt Ärzte für die Lunge, die Augen und die Nase usw...........wie wäre es einmal den Menschen als Ganzes zu sehen, inkl. der Seele?

Und der Hippokratischer Eid wurde inzwischen auch abgeschafft!

Ich bin für eine gesunde Mischung zwischen Heilpraktiker und Schulmedizin, in Kurzform: Wer heilt hat Recht!

Ich bin allerdings sehr Wachsam was die Pharmaindustrie betrifft. Denn was haben die von gesunden Menschen! Angst und Krankheit ist ihr Geschäft.

Aber Jedem das seine.............
Es gibt Mittel gegen die Vogelgrippe und Schweinepest...........die Impfungen sind da, bevor die erste Schlagzeile in den Zeitungen auftaucht das diese angeblichen Seuchen auf dem Vormarsch sind..
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
14.561
Bewertungen
9.953
Es gibt Mittel gegen die Vogelgrippe und Schweinepest...........die Impfungen sind da, bevor die erste Schlagzeile in den Zeitungen auftaucht das diese angeblichen Seuchen auf dem Vormarsch sind..
Es werden sogar von der WHO die Grenzen für die Pandemiestufen verändert um eine Pandemie ausrufen zu können.:popcorn:

Aber es geht ja hier nun ums Trinkwasser. Und alles, wirklich alles was wir zu uns nehmen ist mit Trinkwasser kontaminiert. Mehr oder weniger konzentriert.

Da kann eine Warnung vor dem trinken von Trinkwasser nur eine bewusste Werbung für Mineralwasser sein... für so blöde sollte man niemanden halten, das nicht zu erkennen.
 
P

Prek

Gast
Ach - es ist ja alles noch viiiiel schlimmer!! Eigewntlich müssten wir schon ausgestorben sein - vielleicht sind wir es auch und es läuft nur noch irgendein Simulations-Computerprogramm...

Denn bei all den Gefahren des Giftes Nummero 1 - dem Leitungswasser - habt ihr die Homöopathie vergessen!!
Die baut ja darauf auf, dass Wirkstoffe je mehr man sie verdünnt und in Bewegung setzt (schütteln nennen die dasw ...) umso wirksamer werden !!!*)

Wo könnten all die Rückstände im Wasser mehr verdünnt und "verschüttelt" werden, als in der Leitung? Im ewigen Kreislauf!! Das ist eine hochpotente Brühe aller Schadstoffe, die es bei uns so gibt! Dihydrogenmonoxid sollte sogort und endgültig verboten werden!!



*) = an meine Geschlechtsgenossen, also die Männer: das ist auch ein gaaanz wichtiges Argument, nicht im Stehen zu pinkeln: durch die Fallhöhe des Urins kommt sehr viel Bewegungsenergie da rein - das dann in Verbindung mit der Verdünnung in derSchüssel - - gaaanz gefährlich!! Also hinsetzen - oder noch besser: alles sammeln und sorgfältig beim Sondermüll entsorgen!













:icon_mrgreen: - boah - ich kann nicht mehr!
 

Flumpe

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2012
Beiträge
291
Bewertungen
87
Hamburg hat daher das sauberste Trinkwasser bundesweit.
Stimmt! Und es kommt aus meiner Heimat direkt zu Euch.

Anderswo bazahlt man das Zeug, womit ich hier täglich dusche, mit richtig teuer Geld!

Hat 3 Buchstaben, das Edelwasser :wink:
Fängt mit V an und endet auf IO :icon_mrgreen:
 
S

Snickers

Gast
- boah - ich kann nicht mehr!
merkt man!

Ich habe Krebs, Herzinfarkte und eine Blutkrankheit die Schlaganfälle auslöst.........bin jedoch immerhin nicht so betroffen wie Du! Zum Glück............

Wenn der Schulmediziner mir Statine aufschreibt und die Schulmedizin damit auch an ihre Grenzen angelangt ist, diese Statine jedoch von Muskel Auflösung über Alzheimer einen Meterlangen Waschzettel haben, bin ich froh wenn man mir dann den Tipp gibt, Policosanol als Cholesterinsenker nehmen zu können.

Dir empfehle ich mal ohne Nebenwirkungen und Kosten, Schatten aufzusuchen.

Gute Besserung!
 

Flumpe

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2012
Beiträge
291
Bewertungen
87
Bin sehr erschrocken.

Ich drücke Dir gaaaanz feste die Daumen @Snickers !!!
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.614
Bewertungen
2.630
Aber es geht ja hier nun ums Trinkwasser. Und alles, wirklich alles was wir zu uns nehmen ist mit Trinkwasser kontaminiert. Mehr oder weniger konzentriert.

Da kann eine Warnung vor dem trinken von Trinkwasser nur eine bewusste Werbung für Mineralwasser sein... für so blöde sollte man niemanden halten, das nicht zu erkennen.
Richtig..... man sollte deshalb auch darauf achten, dass Lebensmittel nur mit esoterisch einwandfreien Wasser versorgt wurden ( 1 Kg Äpfel benötigt ca. 700 Liter Wasser und 1 Kg Rindfleisch 17000 Liter Wasser) - natürlich aus kunstoffreien Flaschen (Weichmacher!).

Bei einem Euro pro Liter wird das aber eine ganz schwere Nummer für bewusste Genießer.... dagegen dürfte Kobe-Rindfleisch ja geradezu ein Sonderangebot sein.

Ferner sollte man sich fragen, ob man sich nicht eher über die Zustände in der industriellen Landwirtschaft Sorgen machen sollte....

Viele Menschen würden sich alle Finger danach lecken eine Wasserversorgung wie die in Deutschland zu haben....
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.336
Bewertungen
35
Ist Ihnen bekannt
- dass 1980 vom Gesetzgeber der Grenzwert für den Gesamtgehalt an Fremdstoffen in unserem Trinkwasser auf 280 µS Mikrosiemens / 140 ppm (elektrischer Widerstand - benennt die Menge der gelösten Teilchen in ppm - parts per million/Teilchen pro Millionen). 100 ppm bedeutet, dass 100 Teilchen, bezogen auf eine Million Wassermoleküle, vorhanden sind. festgelegt wurden.
- 1990, 10 Jahre später, wurde dieser Grenzwert auf 1000 µS Mikrosiemens / 500 ppm erhöht.
- Weitere 10 Jahre später, wurde dieser Grenzwert erneut sogar auf 2000 µS Mikrosiemens / 1000 ppm erhöht.
Der heutige Grenzwert beträgt sage und schreibe 2500 µS Mikrosiemens /1250 ppm. 
Eine Verzehnfachung der gesetzlichen Grenzwerte seit 1990.
- dass laut Trinkwasserreport der UNO von 2003, Deutschland von 122 Länder auf Platz 57, bzgl. der Trinkwasserqualität, liegt. Das zweit-schlechteste EU Land hinter Belgien.
- dass die in Deutschland geltenden Grenzwerte für Trinkwasser teilweise mehr als 6 x so hoch sind, als von der EU gefordert!


Ich war mit unserem Leitungswasser beim Tester, und der hat 300 pp festgestellt und spaßeshalber ein Glas Regentonne mitgebracht, das hatte 30 ppm.
 
D

Don Vittorio

Gast
Übrigens,bevor man sich Sorgen um unser Trinkwasser macht,da haben eine Menge Menschen ganz andere Probleme:

Mehr als 1,1 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser und 2,4 Milliarden keine akzeptablen sanitären Einrichtungen..
Wasser: Naturefund

Und wir spülen täglich viele Liter Trinkwasser durchs Klo,während Frauen in Afrika oder Asien oft Kilometerweit laufen müssen um überhaupt an Wasser zu gelangen.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.614
Bewertungen
2.630
Ich war mit unserem Leitungswasser beim Tester, und der hat 300 pp festgestellt und spaßeshalber ein Glas Regentonne mitgebracht, das hatte 30 ppm.
Liegt wohl auch daran, dass Regenwasser an sich nicht so minearlisiert ist.... (ppm)

Entsprechende Ergebnisse lassen sich wohl nur z.B. mittels gezielter Hochleistungsdünnschichtchromatographie ermitteln.... hat ja jeder so eine Anlage für die quantitative Analyse im Keller .....


Jetzt aber ab zum JC ..... und Sonderbedarf beantragen für Eisbergwasser..... ggf. Klagen bis zum BVerfG...... (aufpassen... wenn die Richter Plastikbuddeln mit Standardwasser auf´m Tisch haben sieht es düster aus...)
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.614
Bewertungen
2.630
Und wir spülen täglich viele Liter Trinkwasser durchs Klo,während Frauen in Afrika oder Asien oft Kilometerweit laufen müssen um überhaupt an Wasser zu gelangen.
Ich versuche auch oft an die armen Menschen zu denken, wenn ich mich darüber "aufrege" zu wenig "Zapfpunkte" im Garten zu haben (ich hasse es, wenn der Schlauch in die Stauden haut...grmmml).

Meine Urgroßoma musste noch Wasser auf der Karre im Holzfass holen..... vom 200 m entfernten Teich... selbst das ist eine Witznummer im Vergleich zu vielen afrikanischen Ländern...
 
Oben Unten