(Update) Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (immer neuste Version) ist erschienen! +++UPDATE+++

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
3.345
Bewertungen
3.433
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

Neben einen guten Leitfaden zum SGB II und SGB III (für mich nur die von Geiger) sollte man auch ein gutes Handwörterbuch, welches Begriffsdefinitionen und Erläuerungen enthält, besitzen. Hier ist für mich das Handwörterbuch von Jens Löcher - Grundsicherung für Arbeitssuchende/SGB II, erschienen auf Nomos Verlag, das Beste, da sehr gut gegliedert und einfach zu verstehen ist.
Allein mit diesen drei Büchern ist man sehr gut gewappnet in Sachen "Hartz 4", um seine Rechte erfolgsversprechend wahrzunehmen.
Der Preis hält sich zusammengerechnet auch in Grenzen:
Gerademal 58,00 Euro zusammen für alle 3.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.615
Bewertungen
2.630
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

Aber hallo,

ich hab 1998 bei SG-Köln meine BU-Rente eingeklagt. Ein weiteres Verfahren bis zum LSG-Essen. Dazu noch eine Klage gegen das Arbeitsamt Bonn.

Bei den Verfahren sind mir immer nur freundliche Richter untergekommen. Ja einer hat sich sogar für mich die Mühe gemacht und in seiner Begründung nach verständlichen Ausführungen gesucht.

O.K. ich hab jahrelange Prozeßerfahrung vor dem Amtsgericht wegen diverse Zivilstreitigkeiten, aber dennoch kann man und sollte man nicht unterstellen das Richter etwas gegen einen haben.
1998 war ja auch die Ära, in der SG noch keine Klageflut aus dem SGB II verdauen mussten.....

Ferner herrscht am SG der Grundsatz der Amtsermittlung..... das ist im Zivilprozess beim AG nicht der Fall.....

Aber vergleich mal weiter Äpfel mit Birnen.....
 

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
3.345
Bewertungen
3.433
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

Zimmermann - Das Hartz-VI-Mandat wäre auch noch bestens zu empfehlen, liest sich auch sehr einfach, ist verständlich und umfangreich ... :icon_pause:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.615
Bewertungen
2.630
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

Zimmermann - Das Hartz-VI-Mandat wäre auch noch bestens zu empfehlen, liest sich auch sehr einfach, ist verständlich und umfangreich ... :icon_pause:
Klar macht Lesen selten dümmer..... aber hier würde ich bei dem Preis von € 44,00 aufgrund vieler neuer BSG Urteile eine überarbeitete Neuauflage abwarten....

Ich habe es..... hat eine eigene Schreibweise/Aufbau.... die nicht den üblichen Kommentaren entspricht...sicher eine Frage des Geschmacks....aber es soll ja auch kein Kommentar sein... UND:

Vergütungsfragen sind für den "normalen" LB eher nicht sooooo interessant......

Wer seine Sozialrechtsbibliothek abrunden will...... macht hier sicher keinen Fehlkauf...

Mein Tipp wäre:

Wer € 10,00 draufpackt bekommt aus dem gleichen Verlag den LPK-SGB II mit wesentlich mehr Infos.... und für Laien ist hier auch ein Anhang mit Erklärungen zu den Verfahren vorhanden.


siehe (und vergleiche):

Das Hartz-IV-Mandat | Zimmermann | Nomos Verlagsgesellschaft

Sozialgesetzbuch II | Münder | Nomos Verlagsgesellschaft
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.615
Bewertungen
2.630
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

Der Sachverständigenbeweis im Sozialrecht | Francke / Gagel | Nomos Verlagsgesellschaft


Das neue Werk zum Sachverständigenbeweis im Sozialrecht vermittelt dem Rechtspraktiker:

  • Anforderungen an Beweisbeschlüsse und Sachverständigengutachten
  • Standardisierte Begutachtungsverfahren
  • Mögliche Angriffspunkte gegen ungünstige Gutachten
  • Prozesstaktisches Vorgehen
  • Prüfungsschemata und Mustertexte

Ergänzend erläutern Mediziner der am häufigsten befragten Fachrichtungen Umfang und Bedeutung der notwendigen Untersuchungen, die wichtigsten Fachbegriffe sowie die besonderen Beurteilungsprobleme im jeweiligen Fachgebiet.


Kann ich wirklich nur sehr empfehlen!

Es war mir in einem Verfahren betreffend meiner Oma und auch mir von nutzen (DRV)

Die SGG Kommentare geben da nicht so viel her.....

Insbesondere strategische Hinweis zum § 109 SGG!

Leider zur Zeit vergriffen und man muss sich bis zur Neuauflage gedulden.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.306
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

Nach gefühlten 10000000000000000000 Verschiebungen der Neuauflage nun endlich die 3. Auflage des Eicher's, der in KW26 endlich nun erscheinen soll.

Hartz IV kompakt
Der Eicher, vormals bekannt als Eicher/Spellbrink, erläutert das SGB II übersichtlich und pragmatisch. Schwerpunkte der SGB-II- Kommentierung sind:

  • Instrumente der Arbeitsförderung
  • Anspruchsvoraussetzungen
  • Zumutbarkeit von Beschäftigungen und Absenkung von Leistungen
  • Leistungen zur Eingliederung in Arbeit
  • Leistungsarten
  • Rechtsschutz.

Mit allen Neuerungen zum SGB II
Eingearbeitet wurden die umfangreichen Änderungen der vergangenen 5 Jahre, insbesondere durch

  • das Gesetz zur Ermittlung von Regelbedarfen und zur Änderung des Zweiten und Zwölften Buches Sozialgesetzbuch – SGB II und SGB XII,
  • das Siebte Gesetz zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch – SGB II
sowie weitere Gesetzesänderungen etwa durch das Gesetz zur Neuausrichtung der arbeitsmarktpolitischen Instrumente und das Familienleistungsgesetz. Darüber hinaus ist die umfassende aktuelle Rechtsprechung der Obergerichte und vollständig bereits des Bundessozialgerichts zum SGB II ausgewertet.
==> SGB II | Eicher | Buch | beck-shop.de
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.615
Bewertungen
2.630
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

Dachte der ist schon lange erschienen.....


will den neuen Eicher nicht schlecht reden (kenne den ja auch nicht), habe nur die Vorauflage (Eicher/Spellbrink). Da zur Zeit im SozHilfe-Bezug nicht so der aktuelle SGB - II - Kaufreiz bei mir....

Was mir auffällt:


Herausgegeben von
Wolfgang Eicher
Vorsitzender Richter am BSG, Kassel

Bearbeitet von

Guido Becker, Richter am SG, derzeit Wiss. Mitarbeiter am BSG, Kassel;

Matthias Bernzen, Richter am SG, Düsseldorf;

Dr. Jens Blüggel, Richter am LSG,
Essen; Wolfgang Eicher, Vors. Richter am BSG, Kassel;

Johannes Greiser, Richter am
SG, Osnabrück;

Julia Hahn, Richterin am SG, Itzehoe, derzeit abgeordnet an das
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend;


Dr. Björn Harich,
Richter am OVG, Bremen;

Dr. Tobias Kador, Richter am SG, Düsseldorf;

Sabine Knickrehm, Richterin am BSG, Kassel;

Dr. Christian Link, Richter am LSG,
Stuttgart;

Dr. Steffen Luik, Richter am SG, zurzeit abgeordnet an das LSG
Stuttgart;

Dr. Christian Mecke, Richter am BSG, Kassel;

Prof. Dr. Stefan Rixen, Universität
Bayreuth;


Dr. Sebastian Saitzek, Richter am SG, Düsseldorf;

Dr. Steffen Schmidt, Richter am SG, Halle;

Prof. Dr. Wolfgang Spellbrink, Richter am BSG, Kassel;

Dr. Carsten Stölting, Richter am SG, Detmold;

Christian Weißenberger, Akademischer
Rat, Universität Bayreuth

3., neu bearbeitete Auflage
2013


Die Richterin Hahn kenne ich aus altem AS-Verfahren (wirkte ganz nett). Nun im "Feindlager" ? (BMFSFJ)

Rixen war einer der Vertreter der Bundesregierung bei dem berühmten Hartz-IV Verfahren beim BVerfG (war aber schon in der Vorauflage mit von der Partie)

Hoffe die Qualität bleibt wie gewohnt hoch und kriegt keinen interessenlastigen Drall...
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.615
Bewertungen
2.630
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

War heute in der Werbung enthalten....

hat jemand Erfahrungen mit folgenden Werken ?

SGB II / SGB XII | Oestreicher | beck-shop.de

Oestreicher
SGB II / SGB XII

Grundsicherung für Arbeitsuchende und Sozialhilfe mit Asylbewerberleistungsrecht, Erstattungsrecht des SGB X
Loseblatt-Kommentar


Kommentar
68. Auflage 2013. Loseblatt. Rund 6070 S. Im Ordner
C.H.BECK ISBN 978-3-406-43903-2
Stand: 1. März 2013
Gewicht: 2156 g





und





Kommentar zum Sozialrecht | Kreikebohm / Spellbrink / Waltermann | Buch | beck-shop.de


Kreikebohm / Spellbrink / Waltermann
Kommentar zum Sozialrecht

VO (EG) 883/2004, SGB I bis SGB XII, SGG, BAföG, BEEG, Kindergeldrecht (EStG), UnterhaltsvorschussG, WoGG

Kommentar
3. Auflage 2013. Buch. XXXIV, 2988 S. In Leinen
C.H.BECK ISBN 978-3-406-64599-0
Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm
Gewicht: 2248 g
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.615
Bewertungen
2.630

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.306
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

Zum meinem Post # 46 nun das Fazit, nachdem ich den "neuen" Eicher angelesen habe. Das Buch kann man getrost in die :icon_tonne: treten. Dafür, dass die Neuauflage sehr oft verschoben wurde frage ich mich, was denn die Autoren (alle samt Fachidioten) so die ganze Zeit getrieben haben? Stichprobenartig habe ich mir die Evergreens unter den § in dem Kommentar angeschaut:

§ 2

Dort war eine kritische Auseinandersetzung mit Sanktionen zu finden. Auch wird auf den Richter a. D. Neskovic verwiesen. Das lies hoffen.

§ 15

Gähnende Leere was Querverweise auf aktuelle Urteile betrifft. Zum Thema rechtmäßige und rechtswidrige Inhalte einer EGV/VA wird nichts konkretes geschrieben. Das kann man sich dann unter dem § 31 dann mühsam zusammensuchen.

§ 59 / § 32

Keine Klarstellung was Meldeort betrifft.

Insgesamt bestätigt sich die Vermutung, die @hartaber4 in seinem Post dazu geäußert hat. Dieser Kommentar ist für meine Begriffe NICHT unparteiisch. Vielmehr wird versucht unter inflationären Bezugnahme auf das LSG Bayern (was dem Elo noch nie wohlgesonnen war; liegt wohl an der räumlichen Nähe des Verlags) die Praktiken des SGB II zu verteidigen! So äußert man sich auch abfällig zum Urteil das SG Mainz, was die Kriterien der Angemessenheit ( § 22) der Unterkunft 2012 für grundgesetzwidrig bzw. verfassungswidrig abgestempelt hat. Dem wäre, so Eicher, nicht zu folgen.

Es scheint als wäre dieser Kommentar für die bayrische Soizialgerichtsbarkeit und die BA maßgeschneidert. Hinzu kommt, dass er für mich persönlich unübersichtlich und langatmig ist. Da man sich dort oft auf den "Münder" vom NOMOS-Verlag beruft, kann und sollte man auch gleich beim "Münder" bleiben, der nicht nur im Vergleich zum Eicher erheblich günstiger ist, sondern auch viel umfangreicher ist und auf den Punkt kommt. Günstigere Alternativen sind natürlich noch der Leitfaden zum Arbeitslosengeld II vom FHVerlag.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.615
Bewertungen
2.630
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

Das hätte ich nicht so extrem erwartet......

Aber gut, dass du ein Echo gibst....

Hmm.... gerade im Punkt (Zufall) § 59 SGB II fand ich den Eicher/Spellbrink etwas besser als den Münder...dort eher sehr wenig in der 4. Auflage (knapp 1 Seite zusammengefasst).

Sicher sind da keine schlechten Juristen am Werk..... aber wenn es so einseitig rüberkommt....hmm....

Ich hatte den E/S (2. Auflage) zu erst..... und hatte mir dann den Münder gekauft....

Fand sie gleichwertig.. jedoch sehr unterschiedlich in den Ansätzen...

Was Preis/Leistung angeht kann man hier zum Münder LPK-SGB II raten. (Und für Novizen des Verfahrensrechts ist der Anhang zum Rechtsschutz eine echte Hilfe, weil auch gut zu verstehen!)

Beim SGG (auch wichtig!) finde ich den ML von Beck "besser" (daran so gewöhnt).... habe nun mal den neuen SGG von Lüdtke und finde den etwas humpelig....

Krasney/Udsching ist nicht so ein Praxis-SGG-Kommentar...eher etwas "SGG-Prosa".... völlig untypischer Aufbau im Vergleich zu Lüdtke oder ML.

Anmerk:

Bayern findet du "leistungsberechtigtenfeindlich"?

Guck mal Judikatur aus SH an... dagegen dürfte Bayern modern sein!

LSG SH: 25 qm reichen ! (Thema KDU SGB II)... musste du mal googlen und noch mehr Kracher im Bereich SGB XII und II.


In Eilverfahren wissen die hier ganz genau, dass sie die Macht haben..... und kosten das auch aus (Gutsherrenart)

Also wenn ich so auf alle Bundesländer gucke....

sehr freundlich im Schnitt:

Bremen/NS; Berlin, BW, Neue Bundesländer

alles andere so lalala... mal so oder so


Hardcore: SH und NRW


BSG zu SO und AS-Sachen im Schnitt muss man sagen : :icon_daumen:

(und es wird ja auch nicht alles "durchgewunken" in der Revision)

(Wie schreib doch lecarior: Unter BSG Präsident Masuch zur Sozialmafia verkommen?)
 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
607
Bewertungen
237
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

Der preiswerteste Leitfaden von Jäger & Thome ist neu erschienen. Ich kopier mal einen Teil der Emailbenachrichtigung, die ich erhalten habe, hier rein:

Sehr geehrte Damen und Herren,
Werte Kolleginnen und Kollegen,

wir schreiben Sie an, weil Sie schon einmal unseren
Leitfaden Alg II/Sozialhilfe oder unseren Leitfaden
fuer Behinderte und Pflegebeduerftige erworben hatten.
Soeben ist die 27. Neuauflage unseres bewaehrten
"Leitfadens Alg II/Sozialhilfe von A-Z" erschienen:

Leitfaden Alg II/Sozialhilfe von A-Z,
27. neu bearbeitete Auflage, ISBN 978-3-932246-65-4,
Endkundenpreis 11,00 EUR incl.Versand in Deutschland

Diese Ausgabe beruecksichtigt die aktuelle Gesetzeslage,
Stand 1.7.2013. Als Privat- oder Institutskunde koennen
Sie dieses Buch hier bestellen; die Lieferzeit betraegt
derzeit auftragsbedingt etwa 2-3 Wochen:

DVS - Digitaler Vervielfältigungs- und VerlagsService
Es ist mit 11 Euro das preiswerteste aller Bücher zum Thema und ich finde es nicht schlecht (besitze die letztjährige Ausgabe). Für Anfänger mit schmalem Geldbeutel ist es eine gute Starthilfe und Einführung in die Gegenwehr und es hat mir schon oft geholfen. Meiner Meinung nach empfehlenswert. Mittlerweile habe ich mir auch einen Münder gekauft. Eicher und Spellbrink hatten mich im damaligen Vergleich auch nicht so überzeugt, dann war da noch der höhere Preis und die ältere Auflage... Bin mittlerweile froh dass ich mich damals so entschieden habe, die neue Auflage (Eicher/Spellbrink) werde ich mir nach dem Feedback hier auch gleich sparen (72 Euro kann ich auch anderweitig gut investieren). Sobald ein neuer Geiger rauskommt werde ich mir diesen auch noch zulegen. Mit den 3 Büchern ist man mit Sicherheit gut aufgestellt was das SGB II betrifft und man kann sich entsprechend gut wehren und seine Rechte wahrnehmen.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.615
Bewertungen
2.630
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

Der preiswerteste Leitfaden von Jäger & Thome ist neu erschienen. Ich kopier mal einen Teil der Emailbenachrichtigung, die ich erhalten habe, hier rein:

Es ist mit 11 Euro das preiswerteste aller Bücher zum Thema und ich finde es nicht schlecht (besitze die letztjährige Ausgabe). Für Anfänger mit schmalem Geldbeutel ist es eine gute Starthilfe und Einführung in die Gegenwehr und es hat mir schon oft geholfen. Meiner Meinung nach empfehlenswert. Mittlerweile habe ich mir auch einen Münder gekauft. Eicher und Spellbrink hatten mich im damaligen Vergleich auch nicht so überzeugt, dann war da noch der höhere Preis und die ältere Auflage... Bin mittlerweile froh dass ich mich damals so entschieden habe, die neue Auflage (Eicher/Spellbrink) werde ich mir nach dem Feedback hier auch gleich sparen (72 Euro kann ich auch anderweitig gut investieren). Sobald ein neuer Geiger rauskommt werde ich mir diesen auch noch zulegen. Mit den 3 Büchern ist man mit Sicherheit gut aufgestellt was das SGB II betrifft und man kann sich entsprechend gut wehren und seine Rechte wahrnehmen.
Hast du richtig aus deiner Sicht zusammengefasst..... jedoch darf man nicht vegessen oder unbeachtet lassen, dass spätestens dann wenn es vor Gericht geht ein SGG Kommentar notwendig ist (Selbst das Vorverfahren zum Widerspruch ist dort geregelt)... ohne hinreichende Kenntnisse zum Verfahrensrecht, hat es das SG (wenn dort entsprechende Leute im Spruchkörper sitzen) oder Sozialleistungsträger es relativ leicht einen Betroffenen "auszubooten"....
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.615
Bewertungen
2.630
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

Sobald ein neuer Geiger rauskommt werde ich mir diesen auch noch zulegen.
Wirklich nichts gegen Geiger (der ja auch im LPK-SGB II und XII kommentiert), aber komischerweise ist mir beim einem 2. Buch aus den Fachhochschulverlag (hier "Die Erwerbsminderungsrente" C. von der Decken /C. Hecht) aufgefallen, dass das mit der Freiwilligkeit zu den Erklärungen zur Schweigepflichtsnetbindung erneut verkehrt dargestellt wird ( sinngemäß: Sie müssen unterschreiben....). Das sehen die Datenschutzbeauftragten anders und ferner hat der Leistungsträger den Sachverhalt nach § 20 SGB X selbst zu ermitteln.

Vgl. auch Beitrag 30 hier.......
 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
607
Bewertungen
237
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

Wirklich nichts gegen Geiger (der ja auch im LPK-SGB II und XII kommentiert), aber komischerweise ist mir beim einem 2. Buch aus den Fachhochschulverlag (hier "Die Erwerbsminderungsrente" C. von der Decken /C. Hecht) aufgefallen, dass das mit der Freiwilligkeit zu den Erklärungen zur Schweigepflichtsnetbindung erneut verkehrt dargestellt wird ( sinngemäß: Sie müssen unterschreiben....). Das sehen die Datenschutzbeauftragten anders und ferner hat der Leistungsträger den Sachverhalt nach § 20 SGB X selbst zu ermitteln.
Vgl. auch Beitrag 30 hier.......
Danke für den warnenden Hinweis, habe mir # 30 auch nochmal durchgelesen, ist natürlich Schade dass da nicht wirklich was zurück gekommen ist, und die Fehlinfo auch noch beibehalten wurde. Deswegen ist es halt immer gut mehrere Quellen zu Rate zu ziehen. Wenn man sich die Teile nacheinander zulegt schlägt man auch den Veralterungen ein kleines Schnippchen und schont den ohnehin schon mageren Geldbeutel...

Hast du richtig aus deiner Sicht zusammengefasst..... jedoch darf man nicht vegessen oder unbeachtet lassen, dass spätestens dann wenn es vor Gericht geht ein SGG Kommentar notwendig ist (Selbst das Vorverfahren zum Widerspruch ist dort geregelt)... ohne hinreichende Kenntnisse zum Verfahrensrecht, hat es das SG (wenn dort entsprechende Leute im Spruchkörper sitzen) oder Sozialleistungsträger es relativ leicht einen Betroffenen "auszubooten"....
Was mich brennender interessiert ist, was genau du damit meinst.

Sozialgerichtsgesetz : SGG | Meyer-Ladewig / Keller / Leitherer | Buch | beck-shop.de

85 Euro sind echt happig, kannst du mir und der Allgemeinheit ein oder 2 kleine Beispiele geben, wo man ohne diesen Kommentar aufgeschmissen wäre, aber durch den Besitz dieses Werkes, die Investition sich amortisieren würde? Wäre super, ich kann mir leider so rein gar nichts drunter vorstellen...:icon_question::redface:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.306
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

Die Neuauflage des Münder ist für August diesen Jahres (2013) geplant.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.615
Bewertungen
2.630
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

Was mich brennender interessiert ist, was genau du damit meinst.

Sozialgerichtsgesetz : SGG | Meyer-Ladewig / Keller / Leitherer | Buch | beck-shop.de

85 Euro sind echt happig*****, kannst du mir und der Allgemeinheit ein oder 2 kleine Beispiele geben, wo man ohne diesen Kommentar aufgeschmissen wäre, aber durch den Besitz dieses Werkes, die Investition sich amortisieren würde? Wäre super, ich kann mir leider so rein gar nichts drunter vorstellen...:icon_question::redface:

So in Cent und Euro und auf einem genauen Zeitpunkt lässt sich das sicher nicht rechnen...

Die "nackten" Paragraphen im Internet des SGG nützem einem oft wenig , wenn man sich den genaueren Normzweck nicht erschließen kann.

Wer behauptet z.B. das sozialgerichtliche Eilverfahren (§§ 86a, 86b SGG) ohne Zuhilfenahme eines Kommentars zu beherrschen.... "Hut ab" WOW!

Ebenso kann man auf den ersten Blick nicht spezielle Regelungen erkennen (lex specialis derogat legi generali (lat.) Damit wird der Grundsatz bezeichnet, dass das speziellere Gesetz den allgemeinen Gesetzen vorgeht)... hier weisen Kommentare oft gezielt darauf hin und man erspart sich Irrwege.

Beispiel wäre hier der § 39 SGB II


Ähnliches gilt auch für das Beweisverfahren.....( u.a. § 118 SGG)... wie will man z.B. ein Sachverständigengutachten kontruktiv angreifen (sprich zerpflücken) ohne zu wissen, wo man ansetzen kann und muss ?

Wenn das Sozialgericht bei der PKH (hier ja meist die Beiordnung des RA interessant, da das Verfahren ja in der Regel kostenfrei ist) nicht ganz so geschmeidig ist.... wird man auch hier ohne Kommentar schwerlich genug "Munition" haben....


Wer Formfehler des SG / LSG suchen will...... muss ja erstmal wissen wie die "aussehen"...... auch das wird in den üblichen Kommentaren behandelt


usw.


Und nicht ganz unwichtig:

In den Kommentaren ist es gängige Praxis, auf entsprechende Rechtsprechung zu verweisen.... so hat man rasch und ohne große Gesuche im Internet meist passende Entscheidungen zur Hand und findet oft auch genau oder eine fast sehr ähnliche Tatsachen - und Rechtslage..... die man dann vor Gericht vortragen kann.



*****

Es geht noch "happiger" :

Peters / Sautter / Wolff


Kommentar zur Sozialgerichtsbarkeit

Grundwerk
Loseblatt-Kommentar




€ 329,00



Kommentar zur Sozialgerichtsbarkeit | Peters / Sautter / Wolff | beck-shop.de



Der ML ist aber ein bewährtes Standardwerk !

Ich habe neben ML auch den Lüdtke..... im Vergleich würde ich zum ML tendieren.....

Bei 329 Tacken für den PSW und Stand 2009 kneift sich meine Geldbörse auch chronisch zusammen...... wollte nur mal deutlich machen....mehr Geld ausgeben geht fast immer.


TIPP:

Wenn man Gerichtsverfahren "gewinnt" sollte man einen Anteil in Fachbücher investieren..... ich habe damit gute Erfahrungen gemacht und so praktisch einen "Mittelrückfluss".

Ohne die Bücher wäre ich sicher oft auf die Schnauze gefallen (wenn einem keine RA-Beiordnung gewährt wird im Rahmen der PKH).


 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
607
Bewertungen
237
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

Wer Formfehler des SG / LSG suchen will...... muss ja erstmal wissen wie die "aussehen"...... auch das wird in den üblichen Kommentaren behandelt
usw.
Und nicht ganz unwichtig:
In den Kommentaren ist es gängige Praxis, auf entsprechende Rechtsprechung zu verweisen.... so hat man rasch und ohne große Gesuche im Internet meist passende Entscheidungen zur Hand und findet oft auch genau oder eine fast sehr ähnliche Tatsachen - und Rechtslage..... die man dann vor Gericht vortragen kann.
Ok, ich werde mir den ML auf jeden Fall mal zum Probelesen in die Buchhandlung bestellen und dann eine Entscheidung treffen. Du hast da was Interessantes angesprochen. Bei mir ist es nämlich bisher genau anders rum gelaufen. Antrag auf ER (VA) wurde in beiden Instanzen abgeschmettert und muss jetzt im Hauptsacheverfahren durchgekaut werden. Obwohl ich mir den Münder gekauft hatte, studiert hatte, die relevanten Sachen in vielen Stunden auf den PC und die Anträge übertragen hatte etc... Da hat mich natürlich schon gefrustet, gehört aber wie wir alle wissen teilweise zu deren Strategie. Egal, ich werde trotzdem (oder auch jetzt erst recht) alle Möglichkeiten ausschöpfen...:icon_dampf:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.306
AW: Leitfaden zum Arbeitslosengeld II (2011 ist erschienen!)

Also zu Beginn 2014..... hat letztes mal auch länger gedauert...:wink:
Klar, daraum auch voraussichtlich. Allerdings hat der Beck-Verlag mit der enttäuschenden Neuauflage des "Eicher" den Vogel abgeschossen. Die haben den Termin der Veröffentlichung locker 5 Mal (wahrscheinlich mehr!) verschoben, weil die Herrschaften und Dämlichkeiten, die daran mitarbeiten, getrödelt haben, als es darum ging, ihre "Arbeit" rechtzeitig abzuliefern. Liest man den Inhalt, dann fragt man sich berechtigt, was die die ganze Zeit gemacht habe. Beim "Münder" weiß ich was ich zu erwarten habe. Zumal er vom Preis-/Leistungsverhältnis m.M.n. auch viel besser ist.
 
Oben Unten