Leistungskürzung weil ich in kein Obdachlosenheim wollte???

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

sincere

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 März 2007
Beiträge
327
Bewertungen
2
Ich habe eine Tätigkeit in einer anderen Stadt angenommen und das konnte ich nur weil ich bei einer Bekannten bleiben konnte. Leider wurde ich nach einer Woche vor die Tür gesetzt und ich hatte keine Bleibe. Eine Pension oder Jugendherberge konnte ich mir auf Dauer auch nicht leisten also bin ich wieder zurückgefahren.

Nun hat man mir zwar einen neuen Leistungsbescheid gegeben aber mit Kürzungen, da die Tätigkeit weiterhin für mich zumutbar war und ich ja in ein Obdachlosenheim gehen könnte.

Ich finde das ist für jemanden der schon seit über 2 Jahren sich bewirbt und über 200 Absagen bekommen hat eine Unverschämtheit und unter der Menschenwürde.

Heute habe ich schriftlich einen Widerspruch eingelegt aber man sagte mir von vornerein das ich ins Obdachlosenheim hätte gehen sollen.

Kann das sein? Das ist doch verrückt! Sollen die doch mal in so ein Heim gehen und mir dann sagen ob das ok so ist!

Bringt es irgendwas zur Presse zu gehen um da auf das ganze aufmerksam zu machen? Schließlich bin ich ja bestimmt kein Einzelfall. Wie sind die da auf sowas zu sprechen?
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
lasse Dich nicht für Dumm verkaufen

Du hast selbstverständlich einen Wohnungsanspruch !

hier kostenloser RA nach Terminvereinbarung:0228-850 8025
 

sincere

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 März 2007
Beiträge
327
Bewertungen
2
Du hast selbstverständlich einen Wohnungsanspruch !

hier kostenloser RA nach Terminvereinbarung:0228-850 8025


Ich bekomme da leider nur einen Vor Ort Termin und telefonisch geht das garnicht. Ansonsten gibts das in Bayern nicht. Was mache ich nun=?
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
wende Dich vor Ort an die bekannten Wohlfahrtsverbände,evtl.Gewerkschaft

und/oder die Partei Die Linke !
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten