Leistungsbescheid für 12 Monate?!

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Panikmaus

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Aug 2009
Beiträge
41
Bewertungen
2
Hallo allerseits,

gestern habe ich mal wieder Ordnung in meinen Papierkram gebracht, da kam mir der letzte Bewilligungsbescheid unter, den ich nur kurz auf der 1. Seite überflogen und dann in den Schrank gesteckt hatte. (Stress kurz vor Weihnachten...:redface:)

Der Bescheid ist von Anfang Dezember 2009.
Ganz normal vom 01.01.2010 bis 30.06.2010 alles wie immer, die Seiten zusammengetackert.
Dahinter nochmal ein Bescheid, diesmal vom 01.07.2010 bis 31.12.2010! Auch alle üblichen Seiten zusammengeheftet.

??

Dürfen die überhaupt für 12 Monate bewilligen? Soll ich mich freuen darüber? Muss ich dann im Juni keinen Fortzahlungsantrag abgeben?

Oder kann das was mit der Verfassungsklage zu tun haben?
Wollen die mich vielleicht über den Tisch ziehen, indem ich durch den vorgezogenen Bescheid für das 2. Halbjahr Leistungseinbußen hätte, falls das BVerf.-gericht am 9. 2. höhere Sätze anordnet?

Ist das schon jemandem so passiert? Soll ich irgendwie reagieren? Was würdet ihr tun?
 

Kalkulator

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
1.112
Bewertungen
105
Darüber freuen, du brauchst einen Antrag weniger stellen.

Die Bewilligung für 12 Monate ist softwaremässig nicht möglich, darum 2 Bescheide a 6 Monate.
 

gelibeh

StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.649
Bewertungen
17.054
Wollen die mich vielleicht über den Tisch ziehen, indem ich durch den vorgezogenen Bescheid für das 2. Halbjahr Leistungseinbußen hätte, falls das BVerf.-gericht am 9. 2. höhere Sätze anordnet?
Das Verfassungsgericht wird keine höheren Sätze anordnen, das glaub ich nicht, aber die Berechnungen des Regelsatzes müssen neu gemacht werden. Meine Einschätzung. Und Dir steht immer frei einen Überprüfungsantrag zu machen.
 

Steffen44

Ganz Neu hier...
Mitglied seit
8 Feb 2010
Beiträge
4
Bewertungen
0
Finde ich gut, da du keinen weiteren Antrag stellen mußt. Falls es doch ne Erhöhung gibt mußt dann aufpassen, das deine Bewilligung berücksicht wird.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten