Leistungsbescheid falsches Datum (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Querulantenkind

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Oktober 2011
Beiträge
649
Bewertungen
319
Hallo zusammen,

Leistungsbewilligungsbescheid Angekommen.
ihr Antrag auf Leistungen vom 20.03.2014
Das ist aber SOO nicht korrekt.

"Rückwirkend vom 01.02.2014 - 28.02"


Antrag wurde - Nachweislich - schon Formlos am 13.02.2014 Gestellt
Darauf gabs die Einladung JC zur Prüfung Leistungen zum Termin 20.3.
mit RFB

Wollen die einen Verarschen?

Da fehlt doch eine ganze Woche..?
Die haben sicherlich die "paar tage Vergessen"?

Wennja,was tun?

Danke
 
K

Katzenfreak

Gast
na wenn vom 1.2 ab bezahlt wird ist doch alles ok.

Denke du meinst oben den 20.2.2014 und nicht den 20.3.2014.


Und bei ALGII isses wurscht an welchen Tag du den Antrag stellst wirkt immer zum ersten des Monats zurück an dem du den Antrag stellst.
 
E

ExitUser

Gast
na wenn vom 1.2 ab bezahlt wird ist doch alles ok. Denke du meinst oben den 20.2.2014 und nicht den 20.3.2014. Und bei ALGII isses wurscht an welchen Tag du den Antrag stellst wirkt immer zum ersten des Monats zurück an dem du den Antrag stellst.
Das kann zu gegebener Zeit ein schlechtes Licht auf den Antragsteller werfen. Irgendwann wird es eine Situation geben, wo sich das AA hinstellt und behauptet: "Ja, aber den Antrag für Februar haben Sie ja auch erst viiiel später gestellt ...". Vielleicht wäre es von Nutzen, wenn man eine Richtigstellung hinterherschiebt, natürlich erst, wenn das Geld schon fließt.
 

Querulantenkind

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Oktober 2011
Beiträge
649
Bewertungen
319
na wenn vom 1.2 ab bezahlt wird ist doch alles ok.

Denke du meinst oben den 20.2.2014 und nicht den 20.3.2014.


Und bei ALGII isses wurscht an welchen Tag du den Antrag stellst wirkt immer zum ersten des Monats zurück an dem du den Antrag stellst.
jau.:icon_wink:20 3 kommt ja erst noch..upps

danke,das verwirrt einen schon was.
Dann spielt das "hallo ich muss jetzt formlos antrag stellen keine Rolle mehr..
Also kein € Verlust


Leitfaden lesen geht...
 

Querulantenkind

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Oktober 2011
Beiträge
649
Bewertungen
319
"Ja, aber den Antrag für Februar haben Sie ja auch erst viiiel später gestellt ...". Vielleicht wäre es von Nutzen, wenn man eine Richtigstellung hinterherschiebt, natürlich erst, wenn das Geld schon fließt.
Neene,Erstmeldung - So ohne Unterlagen hingedackelt -
,Das kann Nachgewiesen werden.Habs ja oben schon geschriebn :)
Nahtloser Übergang ALG1 zu ALG2 ,13.02.

Richtigstellung? Formloser Hinweis schriftlich oder gleich n Überprüfungsantrag?

Zur Zeit geht das eigentlich recht entspannt.da mag man auch nicht gleich mit Felsen werfen .
 
K

Katzenfreak

Gast
Würde da auch nichts machen, wozu? Hab ja auch erst Wochen später nach ALGI Antrag gestellt, sogar 10Minuten vor dem neuen Monat per Fax hingejagt^^ und hat gezählt für den Monat.
 
E

ExitUser

Gast
Neene,Erstmeldung - So ohne Unterlagen hingedackelt -
,Das kann Nachgewiesen werden.Habs ja oben schon geschriebn :)
Nahtloser Übergang ALG1 zu ALG2 ,13.02. ...
So habe ich das auch verstanden.

... Richtigstellung? Formloser Hinweis schriftlich oder gleich n Überprüfungsantrag?
Zur Zeit geht das eigentlich recht entspannt.da mag man auch nicht gleich mit Felsen werfen .
Ja, ein Hinweis sollte ausreichen. Das kann man, muss man aber natürlich nicht machen. Wenn es irgendwann mal hart auf hart kommt, dann hätte man zumindest was für die eigenen Unterlagen (in der Akte wird das mglw. nicht abgelegt) und kann falsche Behauptungen nachweislich zurückweisen.
 
Oben Unten