Leistungsabteilung des Jobcenters will Arbeitgeber und Vermieter anrufen???

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
283
Bewertungen
86
Hallo,

ich weiß dazu gibts schon ein paar Threads nur werd ich nicht ganz schlau daraus und stelle meine Frage mal ein...

also ich bin beim Jobcenter als alleinerziehende Mutter gemeldet , und habe noch keine EGV unterschreiben müssen ( habe meine SB lerin so zu getextet das sie es glatt vergessen hat )..aber ich hatte letztes Jahr einen Wasserschaden in meiner Wohnung und mein Vermieter hatte mir für die Zeit der Renovierung ( der Fußboden war feucht - undichte Fußbodenheizung- beim Nachbarn hat sich das Wasser gesammelt an der Decke ) eine Übergangsmöglichkeit in einer teilmöblierten Wohnung geben können - da in meiner Wohnung kein Platz zum schlafen war ( ausser im Bad oder Küche ).

Da ich sonst bei keinem wohnen hätte können mit meiner 2 jährigen Tochter.

Nun möchte das Jobcenter einen Nachweis darüber haben, können sie gerne haben - aber was ich nicht so toll finde das sie meinem Vermieter ( der schon nicht gut auf mich zu sprechen ist- da mir Anfang Januar die gute Frau von der Leistungsabteilung auch das Geld kurzerhand einbehalten hat- weil ein Brief angeblich zurück kam-komischerweise ein zweiter von ihr am selben Tag abgeschickt kam an - dadurch hab ich 5 Tage später erst Miete bezahlen können ) auch noch anrufen wollen ob das so stimmt!

Weiterhin habe ich 2 Termine nicht wahrnehmen können bei der guten Frau in der Leistungsabteilung ( einen hab ich abgesagt rechtzeitig wegen Probearbeit und den anderen hab ich gar nicht erhalten ). Daher hat sie nun meine Leistung auf 150 € reduziert und zahlt den Rest erst wenn ich die Belege beibringe .

Sie möchte vom AG einen Beweis das ich da war und nichts an Geld ( was auch so war- das Probearbeiten hat außer einer Absage nichts erbracht ) bekommen habe. Ich muss dazu sagen , die Stelle hatte ich aus freien Stücken gesucht - da kam kein Zettel vom Jobcenter und ich hab wie gesagt keine unterschriebene EGV ! Meine Frage ist das so rechtens und wenn nein was kann ich machen?

Danke vorab für jede Hilfe :icon_smile:
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
283
Bewertungen
86
Nachtrag: Sie hat es mir überlassen beim AG den Beleg zu holen, ansonsten ruft Sie dort an! Das hatte ich vergessen einzufügen. Aber wenn das Jobcenter beim AG anruft, ich weiß nicht das hinterlässt mir einen komischen Beigeschmack - okay ich hab die Stelle nicht bekommen, aber trotzdem als wenn Mama hinterherrennt und nachfragt ob Du dort warst. :icon_sad:
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.584
Bewertungen
22.533
Wieso weiss das JC von der anderen Wohnung? Da haben die doch garnichts mit zu tun?
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
283
Bewertungen
86
Es kann sein, das jemand vom Amt mal Hausbesuch oder was auch immer machen wollte und im Haus ist eine Frau etwas geschwätzig :icon_sad:. Die Dame der Leistungsabteilung hat mich sowieso irgendwie auf dem Kieker...ich muss alles dreimal einreichen..anscheind verschwinden mysteriöserweise immer irgendwelche Formulare die ich eingereicht habe. Kommen nicht an..obwohl nachweislich per Einschreiben sie die erhalten hat ( da ja irgendwer unterschrieben hat dafür ). Geb ich sie persönlich im Amt ab, wollen die es am Empfang nicht annehmen etc. Ich wohne in der Stadt noch nicht lange, aber ich hab schon so die Nase voll vom Amt. Wenn ich alleine nur schon ein Schreiben von Ihr lese , wo ich wieder was einzureichen hab mit Frist etc und ich weiß das hat sie schon längst..krieg ich glatt graue Haare. Hat sie mich doch mit einem Formular was ich extra beantragen musste,obwohl ich Ihr gesagt hab da kommt eine Ablehnung ( egal es musst sein-iss für die Akten ) , zur Kindergeldkasse geschickt. Das war auch eins der sinnlos Aktionen die dazu gehörten das ich wenigsten 150 € bekomme. Auf der Kindergeldkasse haben sie mich groß angeguckt was sie damit sollen und wozu das nötig gewesen sei...ich hab nur entgegnen können weiß ich nicht fragen Sie bei Frau .... nach!
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
Hallo,

du solltest die Dame beim JC mal deutlich in ihre Schranken weisen..

wenn sie irgendwo unberechtigt anruft, verstößt sie gegen den Datenschutz..

denn sie gibt durch ihren Anruf Daten weiter...nämlich, dass du Leistungsbezieherin bist...und das darf sie nicht..ist vor kurzem noch in einem BSG-Urteil bestätigt worden..

Info-Sozialrecht.de » Blog Archive » Das Jobcenter und der Datenschutz

Hartz IV Datenschutz | Sozialberatung Kiel

Hartz IV: Jobcenter müssen Datenschutz einhalten

die soll sich also mal ganz gepflegt zurückhalten..ansonsten forderst du Termin mit dem Leiter der Behörde...

des weiteren..du weißt aber das du keine EGV unterschreiben mußt?
nicht verweigern, sondern zum prüfen mit nach Hause nehmen und dann hier einstellen und dann wird dir geholfen..

lass dich nicht einschüchtern..du hast Rechte!!
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
283
Bewertungen
86
Ja ich weiß das ich die EGV nicht unterschreiben muss, das hab ich meiner Freundin die das auch betrifft schon beigebracht - dank dem Forum hier, weiß ich das :icon_smile:
Tät mir auch im Traum nicht einfallen, da können die quatschen bis die Balken biegen.

Aber was mach ich mit dem Wisch vom AG und ihren angedrohten Anruf ? Muss ich das hinnehmen?
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
hast du die Links überhaupt gelesen?

da steht doch drin, dass die das nicht darf...

entweder vereinbarst du mit ihrem Chef einen Termin und klärst mit ihm die Sache...
oder du schreibst ihr und legst das urteil bzgl. Datenschutzverstoß dazu und behälst dir rechtliche Schritte gegen sie vor..

allerdings wird dann die Zusammenarbeit mit ihr nicht besser...
ich würde einen Termin mit ihrem Chef vorziehen und ihm das Verhalten seiner Mitarbeiterin erklären und ihn auch davor warnen, solche Anrufe zu tätigen..

das müßte m.E. erfolgreich laufen...
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
283
Bewertungen
86
Mhm muss ich Ihr dann überhaupt den Nachweis erbringen, das ich eine Übergangswohnung hatte ? Vor allem musste ich da genauso auch Miete für zahlen, ebenso Strom. Sorry wenn ich das doppelt und dreifach frage, aber ich will nicht in irgendeine Falle laufen wo ich dann nicht argumentieren kann.
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
283
Bewertungen
86
Ja klar hab ich die Links gelesen, nur ist da vom Vermieter die Rede nicht vom Arbeitgeber ..daher hatte ich das nochmals gefragt!
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
Hallo,

die Wohnung war kleiner und hat weniger gekostet?

vielleicht will sie das wissen?
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
die darf auch den Arbeitgeber nicht anrufen...setz doch anstelle Vermieter das Wort Arbeitgeber...Datenschutz ist Datenschutz ..egal wem gegenüber...
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
283
Bewertungen
86
Okay gut, ich weiß ist blöd wenn man zig mal fragen tut...aber ich möchte nicht irgendwas falsch verstehen und kann auf dem Amt nicht mit den richtigen Fakten argumentieren. Es geht leider recht fix und man ist überumpelt...vor allem da ich leider nicht immer einen Zeugen bei habe und die Dame hat ja noch jemand mit im Zimmer hocken und da fühlst Dich wie mit dem Rücken zur Wand! Vor allem so schnell einen Beistand finden klappt auch nicht immer, da ich ja sehr kurzfristig dort war..sozusagen am 28ten kein Geld erhalten , die Hotline gewählt und da sagte man mir die Leistung sei storniert :eek:. Tja da wußt ich supi kannst am nächsten Tag hin und dich mit der Dame auseinandersetzen.
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
283
Bewertungen
86
Nein, die Wohnung war etwas grösser - war ja auch nicht für immer gedacht, nur für die Renovierung und gekostet hat sie dasselbe. Mein Vermieter war da recht nett, das er mir da geholfen hat. Denke ihm tat meine Tochter leid , aber mittlerweile ist das auch nicht mehr so - da wie gesagt schon wieder die Miete nicht pünktlich zahlen kann. Ich zahle sie ja selber an ihn, keine Direktüberweisung vom Amt.
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
283
Bewertungen
86
Soll heißen ich wohne jetzt wieder in meiner eigentlichen Wohnung- die vom Amt genehmigt ist!!! Die andere war nur Übergang!:icon_smile:
 

Speedport

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
Okay gut, ich weiß ist blöd wenn man zig mal fragen tut...aber ich möchte nicht irgendwas falsch verstehen und kann auf dem Amt nicht mit den richtigen Fakten argumentieren. Es geht leider recht fix und man ist überumpelt...vor allem da ich leider nicht immer einen Zeugen bei habe und die Dame hat ja noch jemand mit im Zimmer hocken und da fühlst Dich wie mit dem Rücken zur Wand! Vor allem so schnell einen Beistand finden klappt auch nicht immer, da ich ja sehr kurzfristig dort war..sozusagen am 28ten kein Geld erhalten , die Hotline gewählt und da sagte man mir die Leistung sei storniert :eek:. Tja da wußt ich supi kannst am nächsten Tag hin und dich mit der Dame auseinandersetzen.
Wen hat Sie denn in welcher Funktion im Zimmer hocken? Das solltest Du mal klären.

Es kann sein, daß mal aus sachlichen Gründen ein anderer MA hinzugezogen wird, aber grundsätzlich hast Du Anspruch Deine Gespräche mit ihr unter vier Augen zu führen.
Wenn das im Büro nicht möglich ist, dann im speziellen Besprechungszimmer.

Das geht ja gar nicht, daß Du da vor Publikum Deine Interna ausbreiten sollst.
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
283
Bewertungen
86
Wen hat Sie denn in welcher Funktion im Zimmer hocken? Das solltest Du mal klären.
Das ist ein Doppelbüro , also ich nehme mal an das ist eine andere Sachbearbeiterin . Zumindest wirkt sie immer so arg beschäftigt am Pc und kriegt kaum den Mund auf zum *höflichen begrüssen/verabschieden*

Echt , das wusste ich nicht das ich auch in der Leistungsabteilung Anspruch auf Gespräch unter 4 Augen habe :eek:
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
hier mal ein Hinweis zu deinen Rechten als ALG II bezieherin..

https://www.lda.brandenburg.de/sixcms/media.php/4055/Ratgeber_2012.pdf

das mit dem "muß ich zuhörer dulden" steht gleich auf Seite 4...

ob allerdings auch "verboten" werden darf, dass ein weiterer SB im Zimmer ist, vermag ich nicht zu sagen..

ansonsten rate ich dir zur anwaltlichen Hilfe oder suche eine ELO_Initiative in deinem Ort aus..
oder schau hier nach Begleitpersonen als Beistand...

allein werden sie dich über den Tisch ziehen...
 

Speedport

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
Das ist ein Doppelbüro , also ich nehme mal an das ist eine andere Sachbearbeiterin . Zumindest wirkt sie immer so arg beschäftigt am Pc und kriegt kaum den Mund auf zum *höflichen begrüssen/verabschieden*

Echt , das wusste ich nicht das ich auch in der Leistungsabteilung Anspruch auf Gespräch unter 4 Augen habe :eek:
Dann würde ich höflich um Schließung der Türe bitten.
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
283
Bewertungen
86
ob allerdings auch "verboten" werden darf, dass ein weiterer SB im Zimmer ist, vermag ich nicht zu sagen..

Mhm Danke für den Link, aber wenn ich das richtig verstehe muss ich nicht erdulden, das ein nicht zuständiger Mitarbeiter das mit anhört. Aber leider ist das hier in der Leistungsabteilung wohl die Regel...die Büros sind alle ähnlich eingerichtet. Da hocken immer 2 in einem und der Arbeitslose hat einen Mitwisser mehr. Vor allem es gibt ja pro SB ler nur einen Besucherstuhl * schlau gemacht, das nicht zu viele reinkommen :icon_kinn: *

Ich werde jetzt mal ein Schriftstück aufsetzen, worin ich die Dame auffordere mir zu erläutern warum Sie mir meine Leistung teilweise vorenthält ..da ich von keiner Sanktion Kenntniss habe bzw mir auch keine bestätigt wurde. Auch möchte ich mitgeteilt haben, wie sie zu der Annahme kommt das ihre Post mich nicht erreicht ( da merkwürdigerweise ich schon Schreiben erhalten habe von Ihr und ausgerechnet eine Einladung nicht ). Weiterhin weisse ich sie auf das andere auch hin, wegen datenschutz und werde ihre eine Frist einräumen meine restliche Leistung zeitnah anzuweisen da ich nicht erkennen kann das eine Sanktion vorliegt.

Hab ich noch was vergessen :confused:
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Ach und du meinst das Sozialgeheimnis ist gewahrt beim JC???
Da wissen wahrscheinlich mehr SB von deiner Akte als du je gesehen hast.
Auch in solchen Behörden gehts übern Kaffeeklatsch hinaus welche Kunden man hat....
Nur beweisen kannste es nicht.
 

Speedport

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
Ach und du meinst das Sozialgeheimnis ist gewahrt beim JC???
Da wissen wahrscheinlich mehr SB von deiner Akte als du je gesehen hast.
Auch in solchen Behörden gehts übern Kaffeeklatsch hinaus welche Kunden man hat....
Nur beweisen kannste es nicht.
Und der SB auch nicht!

Wenn der Kollege aber ständig dabei sitzt, ist er automatisch immer Zeuge, auch wenn er mit dem Vorgang nichts zu tun hat.
 

Elwing76

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
283
Bewertungen
86
Super hatte gerade Hausbesuch vom Aussendienst des Jobcenters ( nicht reingelassen ist logisch )...Prüfung der Mietverhältnisse...da wird mir doch glatt mitgeteilt, das ,man beim Vermieter angerufen hat um meine Daten zu überprüfen!!! Super Sache :icon_dampf: bin gerade voll erfreut!
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Könnte der Vermieter das bestätigen? Oder hat die Aussage jemand gehört? Wenn ja, dann würde ich ein Fass aufmachen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten