• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes

Epps77

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Aug 2015
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
ich brauche dringend Rat!
Die Situation:
- ich war lange Arbeitslos und bekam Hartz 4
- letzten August (2014) bekam ich eine Stelle auf 450 EUR Basis
- diesen Juni (2015) wurde ich als Teilzeitkraft angestellt.
Das Arbeitsamt hat mir ALG 2 bzw. aufstockendes Arbeitslosengeld, also Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes bewilligt.

Meine Frage: wie wird Harzt 4 und/oder ALG 2 ausgezahlt. Immer zum 1. eines Monats für diesen Monat (im Vorraus) oder zum 30./31 rückwirkend für den vergangen Monat (Nachhinein)?

Wenn ALG 2 bzw. aufstockendes ALG zur Sicherung des Lebensunterhaltes zum 1. eines Monats für diesen Monat ausgezahlt wird und Hartz 4 aber zum 30./31. rückwirkend für den vergangen Monat, dann hätte man ja in einem Monat plötzlich einen ziemlich hohen Betrag von dem Arbeitsamt überwiesen bekommen. Da dies bei mir nicht der fall ist, bin ich etwas verwirrt. Ich hätte ja im August letzten Jahres mehr haben müssen.

Außerdem habe ich noch folgendes Problem: Am 1. Juni 2015 trat ich meine Teilzeitstelle an. Mitte Mai hat mir das Arbeitsamt bereits mitgeteilt, dass sie ihre Zahlungen ab dem 1. Juni 2015 einstellen werden. Ich dachte das wäre kein Problem denn ich bekäme das Geld ja im Nachhinein und wäre so im Juni abgedeckt. Doch das ist nicht passiert. Ich bekam keinen Cent und in dem 450 EUR Job habe ich nur ca. 270 EUR verdient. Ich musste Schulden machen und die Gläubiger wollen jetzt ihr Geld zurück. Ich verdiene aber nicht genug um sie auszuzahlen. Hat da jemand einen Rat?

Ich habe schon viele Briefe geschrieben und bekomme nur selten eine Antwort vom Amt. Es geht mir auch nur um Gerechtigkeit, nicht um abzocke! Ich möchte was mir zusteht nicht mehr und nicht weniger.

Vielen Dank schon mal im Vorraus.

Epps77
 
E

ExitUser

Gast
#2
Herzlich willkommen im Forum @ epps! :biggrin:

Alg II wird immer im Voraus und meist am letztenn Tag des Vormonats ausgezahlt.

Wann hattest du genau deinen Erstantrag gestellt? Gibt es einen Nachweis darüber???

Die Leistungen dürften dann für diesen Monat rückwirkend gezahlt worden sein.

Falls das bei dir nicht erfolgte, kannst du einen Überprüfungsantrag nach: § 44 SGB X http://www.harald-thome.de/media/files/-berpr-fungsantrag-Wwk.pdf stellen. bitte den zu überprüfenden Bescheid angeben.

Für Juni hättest du aufstockendes Alg II beantragen können. Schulden werden durch die Behörde nicht übernommen.
 

Epps77

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Aug 2015
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#3
Hallo :smile:,

ich habe seit August letzten Jahres ALG 2 bekommen. Als mein Arbeitsverhältnis geendet hat, habe ich ja schon den neuen Arbeitsvertrag, mit dem was ich verdienen werde eingereicht und somit auch einen Antrag gestellt. Ich bekam über einen Monat keine Antwort. Urplötzlich wurde mir Anfang August Geld vom Amt überwiesen. Ein paar Tage darauf kam der Bewilligungsbescheid für Juli. Heute kam der Bewilligungsbescheid für das nächste Jahr, doch ich habe immer noch nichts für Juni bekommen. Das ist das Problem.

"Schulden werden durch die Behörde nicht übernommen."
Ja, natürlich nicht, das wäre ja noch besser. Nein, es geht darum: wenn Hartz 4 im Nachhinein ausgezahlt wird und ALG 2, wie du sagst im Vorraus, dann hätte ich doch im letzten August eine Menge Geld kriegen müssen und nicht "nur" dass, was der Bearbeiter, laut meinem Arbeitsvertrag, bewilligt hat. Da hat er ja auch durch den Arbeitsvertrag, den ich gleich nach der Zusage im Juli eingereicht habe (so wie im Mai eben auch), errechnet was mir bewilligt wird. Also hatte ich im August im Grunde keine Schwierigkeiten. Es war schwierig weil ich mein Gehalt erst am Ende des Monats bekam, aber darauf war ich vorbereitet.

Wird Hartz 4 am Ende oder am Anfang eines Monats ausbezahlt?

"Wann hattest du genau deinen Erstantrag gestellt? Gibt es einen Nachweis darüber???"
Ich habe alle Unterlagen und Nachweise. Eine dicke Mappe mit allem was da so hin und her geschickt wurde.
 
Oben Unten