Leistungen Jobcenter bei Arbeitsaufnahme

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Kongo Otto

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
511
Bewertungen
13
Hallo,
Ich werde am 01.08.2013 eine sozialpflichtige Tätigkeit aufnehmen (keine ZAF) vorerst befristet auf sechs Monate mit der möglichkeit auf ein unbefristete
Tätigkeit.

Da der Arbeitsplatz von meinem Wohnort sechs Kilometer entfernt ist,und
ich mit dem Bus zur Arbeit fahre,habe ich anspruch auf leistungen des
Jobcenter bzgl.Fahrtkostenzuschuß sprich Monatsticket für den Bus ?

Und da ja im August/September die Jahresrechnung für Gas und Strom
der Stadtwerke und die Nebenkostenabrechnung fällig sind,muß ich
die dann selber zahlen,oder übernimmt das noch das Jobcenter,da ich
die erste Lohnabrechnung erst zum 15.09.2013 erhalte ?
 

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
3.349
Bewertungen
3.468
Also Nebenkostenabrechnung übernimmt das JC noch. Auf weitere detailliertere Erklärungen verzichte ich an dieser Stelle mal.

Wegen Monatsfahrkarte kannst du Antrag auf Fahrtkostenbeihilfe beantragen (glaube § 16 Abs. 1 SGB II i.V.m. § 44 SGB III ist das). Diese werden höchstens 6 Monate gewährt.
 

Kongo Otto

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
511
Bewertungen
13
Soviel ich weiß,übernimmt das Jobcenter die Fahrtkosten für sechs Monate,falls
sich nichts geändert hat.
 

Kongo Otto

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
511
Bewertungen
13
Stellts sich nur noch die frage bzgl.Jahresrechnung Strom und Gas
der Stadtwerke die ich wahrscheinlich im September erhalte.



Näheres bzgl.Arbeitsaufnahme erfahre ich erst am Mittwoch vor Ort
in der Personalabteilung.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.937
Bewertungen
9.471
Wirst du denn soviel verdienen, dass du aus dem ALG 2 Bezug fällst?

Grundsätzlich gehört eine BK/HK Nachzahlung im Monat der Fälligkeit zum KdUH Bedarf, d. h. wenn man normal 300 Euro Bedarf für Miete hat, und im Oktober eine Nachzahlung von 200 Euro fällig ist, erhöht sich der Bedarf an KdUH auf 500 Euro in diesem Monat.

ABER: Es gibt noch keine mir bekannte höchstrichterliche Rechtsprechung, die die Rechtslage regelt, wenn man quasi "dem Grunde nach" keinen Anspruch auf ALG 2 hat, also man seinen Normalbedarf selbst decken kann.

Ein LSG (ich glaube Schleswig-Holstein, kann es aber nicht beschwören) hat 2009 mal entschieden, dass es in solchen Fällen nichts gibt, weil eine grundsätzliche Hilfebedürftigkeit vorliegen muss.

Das wars dann aber auch so ziemlich an Rechtsprechung zu dem Thema.
 

Kongo Otto

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
511
Bewertungen
13
Verdienen werde ich 11,00 € std.brutto,näheres erfahre ich am Mittwoch.

Wenn ich das richtig verstanden habe,muß ich die Jahresrechnung und die Nebenkostenrechnung selber tragen,wenn ich die Rechnungen erst nach dem ich
den Arbeitsvertrag unterschrieben habe erhalte ?

Denn die Jahresrechnung und die Nebenkostenrechnung werde ich wohl wie immer im
September erhalten.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.937
Bewertungen
9.471
Nein, nicht ganz richtig verstanden. Was ich sagen will, ist, dass die Rechtslage dazu nicht eindeutig ist.

Es kommt übrigens nicht darauf an, wann du die Rechnung bekommst, sondern, wann sie fällig ist, also in welchem Monat du sie bezahlen musst...
 

heutehier

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2012
Beiträge
905
Bewertungen
216
wird deine BKA im September fällig, kannst du berechnen lassen, ob ein Anspruch besteht. Also dein Bedarf erhöht sich sich um die Nachzahlung (Angemessenheit wird berücksichtigt, dazu gibt es viele Klagen)

Es kommt nciht darauf an, wann du den AV unterschreibst, sondern wann und in welcher Höhe der Lohn zufließt.

Fahrkosten können erstattet werden, dafür musst du morgen VOR Vertragsunterzeichnung einen Antrag stellen. Ist eine Kann-Leistung und hängt u. a. von der Höhe des Lohnes ab
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten