• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Leistung vorrübergehend eingestellt!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Saschi27

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Sep 2009
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Moin bin neu hier un habe mal eine Frage:

Ich ziehe zum 1.10.2009 zu meiner Freundin in die 3 Zimmerwohnung, wo Sie mit der Tochter gelebt hat die jetzt beim vater wohnt, da Sie deswegen raus muss habe ich mich entschlossen miteinzuziehen, die folge: Bedarfsgemeinschaft.

Wir haben der Arge es rechtzeitig mitgeteilt und auch entsprechend meinen BAB und Ausbildungsvertragskopie mitgegeben, ich verdiene 590 euro netto. Und bekomme 65 Euro an BAB.

Jetzt hat meine Freundin von einem anderen berater (der wohl nach meinem Namen geht und für mich wohl zuständig ist) einen brief bekommen wo drin steht das die leistungen vorrübergehend eingestellt wurden, da ich da jetzt einziehen werde, natürlich habe ich jetzt nicht so viel geld das ich alles übernehmen kann da ich erst ab dem 15en jeden Monats geld bekomme.

Wie kann das sein das man so kurz vor dem 1ten Oktober die Leistungen einstellt und in dem Schreiben noch nebenher erwähnt das es wiederholt 2 Monate dauern kann bis es zu einer entscheidung kommt? wie sollen wir leben? was ist mit den rechnungen am 1ten?

Muss er uns nicht erstmal Anhören bevor er die leistung einstellt?

Und warum verlangt der sachbearbeiter von mir einen Antrag?
ich bekomme geld vom arbeitgeber.

Das wir am Montag zum Amt gehen ist klar, es geht mit nur darum warum man meiner freundin jetzt alles sperrt und sie nicht weiß wie alles bezahlt werden soll.

Fühle mich im moment schlecht.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#2
Die verlangen von dir einen Antrag, weil du jetzt mit in die Bedarfsgemeinschaft kommst und also auch unter die Fuchtel der ARGE genommen wirst. Gegen die Einstellung der Leistungen würde ich unverzüglich einen Widerspruch einlegen. Denn ein Leistungsanspruch deiner Freundin besteht weiterhin und die ARGE kann nicht einfach auf Verdacht, dass das Geld ja für alle reicht, einfach einstellen. Ferner würde ich an eurer Stelle am 01.10.2009 auf der Matte stehen und einen angemessenen Vorschuss beantragen - und nicht eher gehen, bis ich Bares sehe.

Mario Nette
 

catwoman666666

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Apr 2007
Beiträge
1.641
Gefällt mir
153
#3
Die Freundin muß Widerspruch einlegen, da man doch ihr die Leistung gesperrt hat. Wenn eine BG besteht, dann braucht er auch keinen eigenen Antrag stellen,
 

Saschi27

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Sep 2009
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#5
Umziehen wäre zu kurzfristig denn meine freundin müsste am 1.11.09 aus der wohnung, was soll ich am montag am besten bei der arge mit meienr freundin machen? mündlich wiederspruch? ich kann meine freundin am 1ten nicht unterstützen bekomme da lediglich 65euro bab, davon kann nicht nichtmal dens trom zahlen bin pleite im moment ^^.

wir haben zusammen einen antrag auf uns beide ausgefüllt, wo ich drins tehe mit meinen einnahmen.
sollen wir lieber zur beraterin meiner freundin alös zu demt ypen der für mich zuständig ist?
 

VerBisUser

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Sep 2009
Beiträge
227
Gefällt mir
1
#6
Mit BAB-Bescheid zum Amtsgericht, 10€ für den Rechtsberatungsschein zahlen, über RA eine EA erwirken.
 

animas

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
327
Gefällt mir
2
#7
warum diese schwierige Vorgehensweise?
Als Untermieter wäre es ein Jahr gut gewesen.

Widerspruch nur schriftlich.
Die ARGE ist nicht dazu da Euch zu helfen!

Dazu gibt es hier im Forum genügend Informationen.

Der Karren ist jetzt im Dreck. Ihr seid nun in den Akten der Grundsicherung eine BG!
 

Saschi27

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Sep 2009
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#8
So danke erstmal für die vielen Hilfen, Geld von meiner Freundin ist unterwegs, die frau meinte auch das mein Gehalt nicht angerechnet wird da ich Azubi bin.
So kanns auch laufen.:icon_smile:


Bis dann
 

animas

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
327
Gefällt mir
2
#9
So danke erstmal für die vielen Hilfen, Geld von meiner Freundin ist unterwegs, die frau meinte auch das mein Gehalt nicht angerechnet wird da ich Azubi bin.
So kanns auch laufen.:icon_smile: Bis dann
Schön für Dich. Ich freue mich.
Aber die Begründung ist sehr ungewöhnlich.
Gibt es da eine genauere Aussage?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten