Leistung ALG 1 und ALG II aufstockend, dazu Mietrückstand und Gasabsperrung, Darlehn möglich? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

youngmc

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 November 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo,

und zwar helfe ich gerade meinem Nachbarn der sehr schwer alkoholkrank ist. Er lässt sich seit seiner Arbeitslosigkeit sehr stark gehen und ich mache mir Sorgen, dass er alles hinwirft. Ich hoffe nicht, dass er obdachlos wird. Gerade sitze ich an seinem Antrag.

Der Bekannte ist seit 10.05.17 arbeitslos gemeldet. Er bekommt seit diesem Tag ALG1, der Bezug ist bis 2018 befristet. Von 01.08.17 bis 08.08.17 arbeitete er über eine Zeitarbeit, die ihn dann in der Probezeit kündigte. Von 09.08.17-13.08.17 war er arbeitslos also nochmal Antrag auf ALG1 (noch nicht bewilligt, warten auf Arbeitsbescheinigung). Von 14.08 an bis jetzt Arbeit über ZA, Gehaltseingang am 20.09.17. ALG 2 wurde am 18.08.17 beantragt.

Der Zufluss war für ALG 1 am 31.07. Das Gehalt wird ihm am 20. zukommen, sodass er im August und bis 20.09.2017 keinen bzw. wenig (4 Tage ALG1) Geldzufluss hat.

Zusätzlich hat er noch 2,5 Monatsmieten Schulden und sein Gasanschluss ist zu, sodass ein Techniker benötigt wird. Die Forderungen für die sind Gasrechnung selbst sind beglichen.

Mit was könnte man rechnen? Optimal wäre es ja wenn natürlich die Monatsmieten, der Techniker und der September als Darlehen vereinbart wird. Er im August und in Zukunft aufstocken kann.

Es klingt natürlich alles sehr kalkuliert und fordernd, da er ein guter Mensch ist mache ich mir die Mühe und helfe ihm da wenigsten mit den Anträgen aus. Ich hoffe ihr könnt uns da vielleicht den ein oder anderen Anhaltspunkt nennen.

Vielen Dank.
 

RoxyMusic

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Oktober 2016
Beiträge
881
Bewertungen
642
Hallo @youngmc,

der Antrag auf ALG2 würde auf den ersten Tag des Monats zurück wirken. Wenn im August kein Lohn zufließt, auch nicht für den ersten Job, besteht der Anspruch in Höhe des Regelsatzes 409€ plus ggfl. Mehrbedarf plus angemessene KdU.

Für den noch ungeklärten Anspruch auf Arbeitslosengeld meldet das JC üblicherweise bei der Arbeitsagentur einen Erstattungsanspruch an, sodass das ALG nicht an den Antragsteller ausgezahlt und demnach auch nicht als Einkommen auf die ALG2-Leistungen angerechnet wird. Abzuwarten ist auch, welcher Grund vom ehemaligen Arbeitgeber für die Kündigung angegeben wird (evtl. Sperre bzw. Sanktion).

Mit dem Antrag sind Angaben zu machen zum neuen Arbeitsverhältnis - zu erwartendes Einkommen und Zeitpunkt der Lohnzahlung.

Für ein Darlehen für Mietschulden muss mW nachgewiesen werden, dass keine finanziellen Mittel zur Verfügung stehen und auch dass der Vermieter gewillt ist, das Mietverhältnis nach Ausgleich der Schulden fortzuführen, falls bereits eine Räumungsklage angedroht wurde.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.511
Bewertungen
16.435
Zu den Mietrückstand lies bitte mal im § 22 SGB II Abs.: 8 und 9

und sein Gasanschluss ist zu, sodass ein Techniker benötigt wird. Die Forderungen für die sind Gasrechnung selbst sind beglichen.
Hier mal die Frage, hat er eventuell schriftlich versucht beim Anbieter
eine Ratenzahlung zu vereinbaren, denke nach deiner Ausführung eher nicht, richtig?
 

youngmc

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 November 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo,

glücklicherweise wurde die August-, und Septembermiete übernommen sowie im August die volle Regelleistung und September ein kleiner Anteil, da das Gehalt am 20. eingeht. Danach wird aufgestockt. Der Bescheid ist vorläufig, also wird das eingehende Gehalt noch verrechnet. Leider wurde auf die Bitte die Mietschulden als Darlehen zu übernehmen mündlich nicht eingegangen. Man müsste also die Übernahme der Restmiete wahrscheinlich gesondert und schriftlich beim Jobcenter beantragen?

Grüße und vielen Dank für die Antworten.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.511
Bewertungen
16.435
Man müsste also die Übernahme der Restmiete wahrscheinlich gesondert und schriftlich beim Jobcenter beantragen?
Gerade bei Mietschulden/Gas usw. bitte immer alles schriftlich nachweisbar beim JC den Antrag einreichen!

Lies auch noch mal im Post 3 den §§
 
Oben Unten