• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Leiharbeitsfirma weigert sich Lohnfortzahlung im Krankheitsfall zu zahlen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

ChristianO

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Nov 2005
Beiträge
39
Gefällt mir
0
#1
und noch einen Tag Urlaub:
Mein letzter Arbeitstag bei der Leiharbeitsfirma war der 15.2.2009.Bin aber seit 9.2.2009 krankgeschrieben die Kündigung ist rechtens die Firma hat sich an die Kündigungsfrist gehalten.Jetzt ist es so, dass mein Resturlaubsanspruch ein Tag ist, und denn solle ich am 2.2.2009 nehmen.
Habe gestern die Lohnabrechnung bekommen es wurde kein Tag Urlaub bezahlt und auch keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.
Krankgeschrieben vom 9.2.2009 bis 15.2.2009.
Bin von der Geschäftsführerin richtig am Telefon abgewimmelt worden.
Begründung von ihr ich habe gar keinen Urlaub mehr und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall steht mir nicht zu weil ich ja noch 150 Plusstunden habe.Jetzt bin ich richtig sauer, anscheinend kann man mit der Firma nicht reden und werde zum Arbeitsgericht gehen sind c.a 300 Euro brutto.
Bedanke mich für eure Meinungen.
PS. Schweizer Firma AD.....von 15 Lohnabrechnungen waren 5 falsch
 

Xas

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
241
Gefällt mir
3
#2
damit würde ich mich dann aber beeilen, denn es gibt so eine ausschlußfrist in der man noch ansprüche an die firma stellen kann und danach kann man wohl pech haben?! glaube, die frist beträgt 1 oder 2 monate? wie lange warst du denn da überhaupt beschäftigt?
 

ChristianO

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Nov 2005
Beiträge
39
Gefällt mir
0
#4
15 Monate bei einem Bayerischen Automobilhersteller. die Lohnabrechnung ist erst gestern gekommen und gleich daraufhin angerufen und total abgespeist worden von Mitarbeiterin, da ist im guten nichts mehr zu machen glaub ich, hab aber noch einen Brief von denen wo Sie mir den Tag Urlaub bestätigen. sofort ab zum Arbeitsgericht denke ich, fühl mich total im Recht und im Arbeitsvertrag steht auch dass ich bei krankheit einen Anspruch auf Lohnfortzahlung habe, da muss ich nicht meine angesammelten Plusstunden hernehmen Arbeitsunfähigkeit habe ich denen auch vorgelegt.
 

Xas

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
241
Gefällt mir
3
#5
15 Monate bei einem Bayerischen Automobilhersteller. die Lohnabrechnung ist erst gestern gekommen und gleich daraufhin angerufen und total abgespeist worden von Mitarbeiterin, da ist im guten nichts mehr zu machen glaub ich, hab aber noch einen Brief von denen wo Sie mir den Tag Urlaub bestätigen. sofort ab zum Arbeitsgericht denke ich, fühl mich total im Recht und im Arbeitsvertrag steht auch dass ich bei krankheit einen Anspruch auf Lohnfortzahlung habe, da muss ich nicht meine angesammelten Plusstunden hernehmen Arbeitsunfähigkeit habe ich denen auch vorgelegt.
ich wurde ebenfalls wegen krankheit zum 5.3.09 nach 5 monaten, also noch in der probezeit gekündigt! bin aber noch weithin krank geschrieben und bekomme nun krankengeld von der krankenkasse, daß ist ja immer noch mehr geld, als alg 1 und 2;-) in meiner letzten lohnabrechnung stimmte alles, bin aber auch noch gespannt auf die letzte, wegen urlaub! hoffe, du hast da nix, sowas wie ne optionserklärung unterschrieben? aber nach 15 monaten arbeit, ist das bei dir ja ein klarer fall!
 

ChristianO

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Nov 2005
Beiträge
39
Gefällt mir
0
#6
Sodala,
war heute im Arbeitsgericht beim Rechtspfleger.
Jetzt gibt es Zunder.
Forderungsbrief stellen.
Posten auflisten mit Betrag und Begründung, no problem
Frist setzten von 2 Wochen.
Nach Ablauf der Frist Schreiben, sofortiger Gang zum Arbeitsgericht.
Per Einwurfeinschreiben zusenden.
Ausschlussfrist BZA TARIF einhalten 1 Monat

Jetzt schätze ich werde ich einen Anruf von der Geschaftsführerin bekommen, wo Sie mir sagen wird, dass Sie mir frühestens zum 15.4.2009
mit der nächsten Lohnabrechnung die Kohle schicken kann.
Sind 300 Euro, jetzt haben die aber mir schon die Lohnsteuerkarte zurückgeschickt. Brauchen die die Lohnsteuerkarte wieder, oder kann die mir auch eien Scheck schicken. Spielt ja alles eine Rolle bei der Berechnung von ALG 1. Brauch ja den Ausdruck der elektronischen Datenausdruck zur Meldung ans Finanzamt wegen Berechnung des ALG 1. Ich schenk denen keinen Cent und dem Arbeitsamt auch nicht.
Fühl mich heut richtig gut, dass ich denen auch mal in den Ar... treten kann.
Übrigens Kumpel über 600 Euro abgerippt, wollen seinen Resturlaub nicht bezahlen haut auch gleich einen Brief raus. Wir haben ja alles schwarz auf weiss. Aussage vom Rechtspfleger '' Die probierens halt mal die Zeitarbeitsunternehmen'', aber nicht mit uns.
Meiner Meinung nach ist Zeitarbeit staatlich organisiertes Lohndumping,
bei uns war am letzten Dienstag eine Zeitarbeitsmesse wo das AA Hand in Hand diese Ausbeuter hofiert hat und den Arbeitslosen richtig Druck gemacht hat. Vor dem Veranstaltungsort hatte die Linkspartei einen Infostand aufgebaut und dagegen demonstriert. In der Presse war gestanden dass die Zeitarbeitsmesse wieder ein voller Erfolg war. Wer stoppt endlich diese Lohndumper und Sozialdumper.
Bei einem Bruttolohn von 1100 Euro erwerbe ich mir so 0,35 Entgeltpunkte pro Jahr.
1 Entgeltpunkt sind z. Zt. 3024 Euro istgleich der Durchschnittsverdienst aller Versicherten die in die Rentenkasse einzahlen. 1 Entgeltpunkt sind c.a 26 Euro pro Jahr also erwerbe ich mir wenn ich ein Jahr arbeiten gehe und 1100 Brutto habe so c.a knapp 10 Euro Rentenanspruch pro Jahr. 10 Euro mal 45 Jahre arbeiten gehen für 1100 brutto bedeutet also 450 Euro Altersrente was bedeutet das ist ja noch unter der Grundversorgung.
Fazit für 7 oder 8 Euro arbeiten gehen rentiert sich nicht und macht die Gesungheit kaputt.

MFG ChristianO
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten