Leiharbeiter werden um Zuschläge betrogen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.322
Laut IG Metall werden in Hessen die vereinbarten Zuschläge massenhaft nicht gezahlt In Berlin ist jeder Zweite betroffen. Aus Angst um ihren Job, trauen die meisten sich nicht, etwas zu sagen. Viele halten die Füße still. Sie haben Angst, ihren Job zu verlieren“, sagt Peter Hintermeyer. Der Metaller kennt die Stimmungslage in den Betrieben – er ist selbst als Leiharbeiter in Thüringen tätig. Und er kennt die Tricks der Arbeitgeber, die vereinbarten Branchenzuschläge in der eigenen Kasse zu halten. (…)
==> Leiharbeit: Leiharbeiter werden um Zuschläge betrogen | Wirtschaft - Frankfurter Rundschau
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.301
Bewertungen
26.823
Leiharbeiter lassen sich um Zuschläge betrügen

Verstehe einer diese Leute... absichtlich auf Geld verzichten und mit den Betrügern zusammenarbeiten....
 
M

Mamato

Gast
AW: Leiharbeiter lassen sich um Zuschläge betrügen

Verstehe einer diese Leute... absichtlich auf Geld verzichten und mit den Betrügern zusammenarbeiten....

So funktioniert eben die strukturelle Gewalt. :icon_kotz2:
Zudem ist das typisch Deutsch. Ich erwarte da schon lange nix mehr vom deutschen Michel.

Warum gibt es hier eigentlich keinen Smiley mit ner Bombe :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
AW: Leiharbeiter lassen sich um Zuschläge betrügen

Verstehe einer diese Leute... absichtlich auf Geld verzichten und mit den Betrügern zusammenarbeiten....

Raum für eine Gesetzesänderung: Bei erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, die wissentlich auf einen Teil ihres Einkommens verzichten, verringert sich der Leistungsanspruch für die Dauer von mindesten 6 Monaten um 70 %.
 
G

gast_

Gast
AW: Leiharbeiter lassen sich um Zuschläge betrügen

Verstehe einer diese Leute... absichtlich auf Geld verzichten und mit den Betrügern zusammenarbeiten.... [/IMG]
Wer lange arbeitslos war ist froh,einen Job zu haben, kenne da auch jemanden.

Den will er unbedingt behalten.. hofft auf Übernahme durch den Betrieb, an den er entliehen wurde - der traut sich auch nicht den Mund aufzumachen.

Absichtlich verzichtet er aber ganz sicher nicht!
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.301
Bewertungen
26.823
AW: Leiharbeiter lassen sich um Zuschläge betrügen

Wer lange arbeitslos war ist froh,einen Job zu haben, kenne da auch jemanden.

Den will er unbedingt behalten.. hofft auf Übernahme durch den Betrieb, an den er entliehen wurde - der traut sich auch nicht den Mund aufzumachen.

Absichtlich verzichtet er aber ganz sicher nicht!
Früchtle, der LKW -Fahrer, der am Stauende schlafend auffährt, hatte auch Angst um seinen Job.... dafür mussten dann die vor ihm im Stau sterben.... aber das ist dann ja alles okay...
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.159
Bewertungen
52
Habe viele Leiharbeiter kennengelernt, die Wenigsten haben ein Rückgrat, die allermeisten sind typisch deutsche Duckmäuser.
"Jawoll!! Herr Chef, Danke Herr Chef" ist deren Antwort auf Lohnkürzung.:icon_neutral::icon_neutral::icon_neutral:
 
I

igelchen

Gast
AW: Leiharbeiter lassen sich um Zuschläge betrügen

So funktioniert eben die strukturelle Gewalt.
oder
DRUCK
und mit so ner geballten ladung DRUCK klar zu kommen brauch es verdammt viel rückhalt und wer hat den schon?
bei dem "Bürger Einfach" ist mit sicherheit angekommen das er schneller "unten " sein kann als er bis drei zählt und der weiß auch was das bedeutet.immerhin hat er das tag-täglich vor augen.
und um NICHT dahin zu kommen WIRD er auch NICHT einfordern
was ihm eigendlich zusteht.
 
G

gast_

Gast
AW: Leiharbeiter lassen sich um Zuschläge betrügen

Früchtle, der LKW -Fahrer, der am Stauende schlafend auffährt, hatte auch Angst um seinen Job.... dafür mussten dann die vor ihm im Stau sterben.... aber das ist dann ja alles okay...
aber das ist dann ja alles okay...das meinst du also? ich nicht...

Ich seh da einen großén Unterschied zwischen jemandem, der auf Geld verzichtet, um eine Tätigkeit zu haben, die ihm Spaß macht und jemandem, der andere gefährdet, um mehr Geld zu haben.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten