Leiharbeiter übernehmen gefährliche Aufgaben in AKWs (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Feind=Bild

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
3.520
Bewertungen
367
... Berechnungen zufolge ist ihre Strahlenbelastung doppelt so wie für das Stammpersonal. ...
*Ironie-Modus an*
*Bitternis-Faktor hinzugeschaltet*

Na und?
Als ausgleichende Gerechtigkeit ist dafür ihre Bezahlung vermutlich nur halb so hoch wie für das Stammpersonal!

*Bitternis-Faktor abgeschaltet*
*Ironie-Modus aus*

:icon_rolleyes:
 

Der Brian

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Januar 2011
Beiträge
364
Bewertungen
113
Moin,


Ist an sich nichts Neues - damit profilierten sich doch die ersten Leihbuden in den späten 1960ern und jetzt wissen wir auch, warum Atomstrom so billig ist.:biggrin: Und wenns mal nen Störfall gibt, kann man es ja der Leihbude in die Schuhe schieben.:biggrin: Ich warte übrigens auf die ersten Ein-Euro-Jobber, die man nach Fukushima zum "Putzen" schickt.:biggrin:


MfG
 

im Grünen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 Februar 2011
Beiträge
1.044
Bewertungen
188
Ich warte übrigens auf die ersten Ein-Euro-Jobber, die man nach Fukushima zum "Putzen" schickt.:biggrin:
Moooment! :icon_evil:

Mit Gefahren- und Auslandszulage sind das Zwei-Euro-Fünfzig-Jobber (Abzüglich der KDU-Ersparnis)


Also bitte: nicht immer nur alles schlecht machen. :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
:icon_twisted:Die gefährlichen Arbeiten können doch nur von Sklaven gemacht werden. Sind sie verstrahlt, bzw. haben sie ihre höchstzulässige Dosis erreicht, lässt man sich eine neue Fuhre (Tage-/Stunden-löhner)kommen.:icon_twisted:
Thorsten
 
E

ExitUser

Gast
:icon_twisted:Die gefährlichen Arbeiten können doch nur von Sklaven gemacht werden. Sind sie verstrahlt, bzw. haben sie ihre höchstzulässige Dosis erreicht, lässt man sich eine neue Fuhre (Tage-/Stunden-löhner)kommen.:icon_twisted:
Thorsten

so kann man auch steuerfinanzierte los werden^^
das spart noch mehr ein als jegliche sanktions welle ^^
 

left

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.269
Bewertungen
69
und alle machen mit:
- der Betreiber
- die Gewerkschaften
- die Festangestellten
- die Leiharbeiter
- die Ärzte

Keiner hat sich beschwert.
--------------------------------------------------------------
Wie meinte bereits der in der Schweiz geborene Arzt Paracelsus im 16 Jahrhundert
«All Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht,
dass ein Ding kein Gift ist.»
 
E

ExitUser

Gast
Fukushima überall. Warum nur hat man sich hierzulande so gekünstelt aufgeregt, nachdem (öffentlich) bekannt wurde, dass in Fukushima Arbeitslose reingeschickt wurden?
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
In Japan hat man seine Fachkräfte für die brisanten Aufgaben nicht nur unter den Erwerbslosen rekrutiert, sondern auch direkt auf der Strasse bei den Obdachlosen usw.:icon_kotz:
 

Feind=Bild

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
3.520
Bewertungen
367
In Japan hat man seine Fachkräfte für die brisanten Aufgaben nicht nur unter den Erwerbslosen rekrutiert, sondern auch direkt auf der Strasse bei den Obdachlosen usw.:icon_kotz:
Hab diese Woche im TV aufgeschnapt, daß nach 4 Sekunden die Jahresdosis an Strahlung erreicht wird. Da kann man doch keine Facharbeiter verheizen! :icon_rolleyes:
 
E

ExitUser

Gast
Jobangebot - los prügelt euch drum!

Industriereiniger (m/w) für Kernkraftwerke, ZÜ Strahlenpass (Industriereiniger/in (Gebäudereinigung))
StellenangebotsartArbeitsplatz als Fachkraft (sozialversicherungspflichtig)


ArbeitgeberDie Jobmacher GmbH

Branche: Befristete Überlassung von Arbeitskräften, Betriebsgröße: zwischen 51 und 500

Stellenbeschreibung DIE JOBMACHER überlassen
ausschließlich Fachkräfte und Experten
an führende Unternehmen in der Industrie.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie!


Wir benötigen:
Berufserfahrung im Kernkraftwerk
Zuverlässigkeitsüberprüfung
Strahlenpass
Kenntnisse in Tank und Kesselreinigung
Zuverlässiges und gewissenhaftes Arbeiten
Motivierte und belastbare Persönlichkeit
Körperliche Fitness

Wir bieten:
- übertarifliche Bezahlung (iGZ)
- Unterkunftservice
- Mitarbeiterbetreuung rund um die Uhr
- kostenlose Bereitstellung von Werkzeug und Arbeitsschutzkleidung
- kostenübernahme für Weiterqualifizierung
- kostenlose arbeitsmedizinische Vorsorge ( für Ihre persönliche Sicherheit)
- Betriebliche ?Alters?vorsorge
- Vermögenswirksame Leistungen

Führungsverantwortung Keine Führungsverantwortung

ArbeitsorteDeutschland

Beginn der TätigkeitSofort

Anzahl offener Stellen1 Stelle

JOBBÖRSE - Stellenangebot
 
E

ExitUser

Gast
passend hierzu und wie immer lang und lesenswert


Zu Tausenden waten sie durch die Meiler dieses Landes. Leiharbeitnehmer werden natürlich auch in der Atombranche eingesetzt - man muß als Unternehmen schließlich wettbewerbsfähig bleiben. Und damit man es doppelt bleibt, damit man für seine Stammbelegschaft nicht schon vor dem Rentenalter Lohnfortzahlung im Krankheitsfall oder sogar eine aufwändige Krebsbehandlung abstottern muß, schickt man Externe ins Interne, Fremdpersonal in sensiblere Bereiche der Anlage. Dem Outsourcing von Personalkosten folgte das Outsourcing der Folgen. Wenn man schon das Risiko nicht beseitigen kann, so doch wenigstens die Folgeerscheinungen - pragmatisch sei der Unternehmer, geldreich und krud'...

weiterlesen empfohlen :cool: ->

ad sinistram: Ganz unten
 

Der Brian

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Januar 2011
Beiträge
364
Bewertungen
113
passend hierzu und wie immer lang und lesenswert


Zu Tausenden waten sie durch die Meiler dieses Landes. Leiharbeitnehmer werden natürlich auch in der Atombranche eingesetzt - man muß als Unternehmen schließlich wettbewerbsfähig bleiben. Und damit man es doppelt bleibt, damit man für seine Stammbelegschaft nicht schon vor dem Rentenalter Lohnfortzahlung im Krankheitsfall oder sogar eine aufwändige Krebsbehandlung abstottern muß, schickt man Externe ins Interne, Fremdpersonal in sensiblere Bereiche der Anlage. Dem Outsourcing von Personalkosten folgte das Outsourcing der Folgen. Wenn man schon das Risiko nicht beseitigen kann, so doch wenigstens die Folgeerscheinungen - pragmatisch sei der Unternehmer, geldreich und krud'...

weiterlesen empfohlen :cool: ->

ad sinistram: Ganz unten

Moin,


man könnte in diesem Sinne sagen, Gottseidank steigen wir aus der Atomkraft aus. Bis dato gilt es zu hoffen, dass die AKW-Leihkeulen keinen Blödsinn anstellen ...:biggrin:

MfG
 
E

ExitUser

Gast
In deutschen AKW werden tausende Leiharbeiter für gefährliche Arbeiten eingesetzt. Die Bundesregierung musste in ihrer Antwort (Drs. 17/6031, PDF) auf eine Kleine Anfrage (Drs. 17/5738, PDF) der Fraktion DIE LINKE einräumen, dass diese Arbeiter einer deutlich höheren Strahlenbelastung ausgesetzt sind als Stammbeschäftigte.

Fremdpersonal bekommt zunehmend mehr Strahlung ab als Eigenpersonal:
Fraktion DIE LINKE. im Bundestag - Nachricht - »Strahlenproletariat in deutschen Atomkraftwerken«
 
Oben Unten