Leichtathletik-WM: Adidas verletzt Menschenwürde (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

edy

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
1.242
Bewertungen
6
Leichtathletik-WM: Adidas verletzt Menschenwürde

„Die Kampagne für Saubere Kleidung kritisiert den Hauptsponsor der
Leichtathletik-Weltmeisterschaft. „Adidas stattet die Sportler und Helfer
mit Sportbekleidung aus, die unter menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen
hergestellt wird“, sagt Julia Thimm von der Kampagne für Saubere
Kleidung/INKOTA-netzwerk. „Trotz Verhaltenskodex und einer Abteilung für
Unternehmensverantwortung hat sich die Situation für die Arbeiter in den
Zuliefererbetrieben nicht verbessert.“ Sportmarken wie Adidas und Puma
lassen in Fabriken in Asien, Lateinamerika und Osteuropa produzieren, in
denen es nachweislich zu massiven Arbeitsrechtsverletzungen kommt…“
Beitrag bei INKOTA-Netzwerk e.V. vom 12.08.2009
INKOTA-netzwerk e.V. - Netzwerk von entwicklungspolitischen Basisgruppen, Weltläden, Kirchengemeinden und Einzelengagierten seit 1971.: Leichtathletik-WM: Adidas verletzt Menschenwürde
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten