Lehrgang Kentnissvermittlung verkauf - freiwillig?? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

wolf77

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
671
Bewertungen
503
Hallo,

habe heute eine Einladung zu einer Trainingsmaßnahme erhalten.

"Kenntnisvermittlung Verkauf inkl. Kassenpass"


Zum ersten habe ich nur die Einladung des Bildungsträgers, aber keine zuweisung von meinem Jobcenter erhalten!

Ausserdem bin ich seit 10 Jahren IHK geprüfter Kaufmann im Einzelhandel mit 3jähriger Ausbildung!


(Ich habe eine EGV-VA deren gültigkeit ich gerade vor dem Sozialgericht knicken will. Steht aber auch keine bestimmte Maßnahme oä drin)


Muss ich dort hin gehen?

"Bitte nutzen Sie das Angebot".....klingt für mich nach einem Angebot.

Ausserdem habe ich heute noch 4 Stelleninformationen (ohne Rechtsfolgebelehrungen) erhalten.
Wenn ich mir da was raussuche und mich auf 1 oder 2 nicht bewerben sollte, kann ich dann Sanktioniert werden?

Momentan scheinen die bei mir die Strategie zu ändern, kann aber nicht richtig erkennen, wo das hinführen soll.
 

Anhänge:

wolf77

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
671
Bewertungen
503
Niemand der mir weiterhelfen kann? :icon_kinn:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.053
Wenn Du vom Amt keine Zuweisung zu dieser Maßnahme bekommen hasr, würde ich da nicht hingehen. Auf Stellenangebote ohne RFB kannst Du Dich bewerben, musst es aber nicht.
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
da steht doch eindeutig das im Auftrag des Jobcenters eingeladen wird, also würde ich mich zumindest dort sehen lassen oder Bescheid geben das ich den Termin nicht wahrnehme
 

wolf77

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
671
Bewertungen
503
da steht doch eindeutig das im Auftrag des Jobcenters eingeladen wird, also würde ich mich zumindest dort sehen lassen oder Bescheid geben das ich den Termin nicht wahrnehme
Ich habe dort angerufen.
Mein Gesprächspartner erschien mir auf den ersten Blick sehr verstandnissvoll und meinte, ich solle am Montag nochmal dort anrufen, möglicherweise ist der Kurs dann eh schon voll und es hat sich erledigt.

Wie verhalte ich mich aber, wenn der sagt ich solle daran teilnehmen, ich das aber nicht möchte?
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
da kann Dir keiner raten, wenn es nur eine unverbindliche Einladung ist , dann kannst Du ja gerne sagen das der Kurs nicht das richtige für Dich ist
 

wolf77

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
671
Bewertungen
503
Verhält es sich mit Trainingsmaßnahmen so wie mit Arbeitsgelegenheiten und 1 Euro Jobs?

Oder gelten da andere Regeln, was die Sanktionierbarkeit angeht, ua. bei Nichtantritt?
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
sanktionierbar ist es nur wenn es eine Einladung mit Rechtsbehelf ist
 

Turbo63815

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
19
Bewertungen
0
Ich würde gerne mal wissen für was die deine Bankverbidung im Kurs brauchen?
 

wolf77

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
671
Bewertungen
503
Ich vermute mal, die wollen das Fahrgeld überweisen.



Es kommt wie ich es mir schon gedacht habe: die habe erst 14 von 16 Teilnehmern (kein wunder bei diesem Auswahlverfahren; ich werde wohl einer von vielen sein der sich verarscht vorkommt).

Ich soll jetzt morgen nochmal anrufen ob die doch noch 2 gefunden haben. Sonst sieht es wohl schlecht aus.....


Ich habe jetzt erstmal eine Beschwerde an das Kundenreaktionsmanagement Nürnberg geschrieben, da ich noch weitere, gewichtigere Punkte habe und das jetzt mal gesammelt niedergeschrieben.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten