• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Lebensversicherung und Freibetrag

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Über40

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Aug 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
mein Folgeantrag auf ALG2 wurde abgelehnt, da mein Freibetrag (Lebensversicherung) zu hoch ist.
Ich muss nun meine Lebensversicherung kündigen oder beleihen, und 2 Monate von dem Geld leben, bevor ich einen neuen Antrag auf ALG 2 stellen kann.

Nun meine Fragen:
1: Wenn ich meine LV komplett kündige, kann ich dann über den Freibetrag von150 Euro pro Lebensjahr z.B 40 Jahre * 150 Euro = 6000 Euro frei verfügen und damit z.B mein Auto reparieren oder Bekleidung usw. kaufen??

2:Oder wird das dann vom Arbeitsamt als Vermögen bewertet und muss dann weitere 10 Monate von meinem Geld aus der Versicherung leben??

Habe schon beim Arbeitsamt 3 mal angerufen und 3 verschiedene Antworten erhalten.
Auf meine bitte man möge mir doch die Aussage schriftlich zukommen lassen, wurde gesagt das dies nicht möglich ist, und das Gespräch wurde beendet.

lg
Ü40
 

waldau

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Mrz 2007
Beiträge
500
Gefällt mir
0
#2
Die Fragen an die Arge immer schriftlich stellen mit Beantwortungsterminstellung ( § 60 Mitwirkungspflicht :icon_hihi: - Sorry war jetzt Spaß )

Außerdem wieso bei einem Folgeantrag erst JETZT diese Problematik denn die LV war doch bestimmt schon beim Erstantrag vorhanden ? ?
 

Über40

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Aug 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#3
D

Außerdem wieso bei einem Folgeantrag erst JETZT diese Problematik denn die LV war doch bestimmt schon beim Erstantrag vorhanden ? ?
Ganz einfach der Freibetrag wurde von 200Euro pro Lebensjahr auf 150Euro gekürzt.

Aber meine Frage ist leider immer noch nicht beantwortet

lg
Ü40
 

Arwen

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Gefällt mir
1
#4
Wenn Du das Geld "flüssig" machst, handelt es sich um eine sog. Vermögensumwandlung - es ist kein Einkommen. Nur das, was den Freibetrag seit der Verringerung (200 auf 150 Euro) übersteigt, ist Einkommenszufluss.

Der Vermögensfreibetrag, den Du nun mit dem neuen Satz errechnet hast, ist immer noch Dein Vermögen, muss also nicht angetastet werden. Hinzuzurechnen sind auch noch die einmalig 750€ für notwendige Anschaffungen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitslosengeld_II#Anrechnung_von_Verm.C3.B6gen

Man möge mich korrigieren, falls jemand das anders sieht.


Gruß, Arwen
 

Blackdragon

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
203
Gefällt mir
5
#5
Noch als Ergänzung zu ARWENS Antwort:

Auszug aus PDF(Seite 6):
Zitat:
2.5 Übergangsregelungen zu den Änderungen nach dem
Fortentwicklungsgesetz (FEG)

Das FEG enthält keine Übergangsregelungen zur Änderung der
Freibeträge nach Absatz 2 Nr. 1 (Grundfreibetrag) und Nr. 3 (Frei-
betrag zur Altersvorsorge).
Eine Prüfung der Vermögensverhältnisse ist erst anlässlich der Be-
arbeitung des Weiterbewilligungsantrages vorzunehmen. Liegt das
Vermögen nach Absatz 2 Nr. 1 unter dem bisherigen, aber über
dem nunmehr maßgeblichen, Freibetrag, so ist dem Hilfebedürfti-
gen die Möglichkeit einzuräumen, innerhalb einer Frist von zwei
Monaten zu erklären, dass er übersteigende Vermögensteile seiner
Alterssicherung zuführen wird
. Die Vertragsänderung ist nachzu-
weisen.
Die Überlegungsfrist von zwei Monaten gilt auch für Personen, die
erstmals ab dem 1. August 2006 einen Antrag auf Grundsiche-
rungsleistungen stellen und deren Vermögen den Vermögensfreibe-
trag übersteigt.

Auf die Verfahrensinformation vom 18.7.2006 AZ: II- 1406/ II-
1106.2/ II-5223 wird verwiesen.
Quelle: http://www.tacheles-sozialhilfe.de/a...se_Inhalt.aspx
(§ 12 SGB II / Zu berücksichtigendes Vermögen)

Insofern hätte Dir die ARGE eine 2monatige Frist einräumen müssen mit dem Angebot, das "überschüssige" Geld Hartz IVsicher für die Altervorsorge zu verwenden....
Du solltest schnurstracks Widerspruch einlegen und auf die 2monatige Frist hinweisen.
 

Über40

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Aug 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#7
1: Wenn ich meine LV komplett kündige, kann ich dann über den Freibetrag von150 Euro pro Lebensjahr z.B 40 Jahre * 150 Euro = 6000 Euro frei verfügen und damit z.B mein Auto reparieren oder Bekleidung usw. kaufen??
Kann jemand sagen ob ich über die 6000Euro Freibetrag nach eigenem bemessen verfügen kann??

lg
Über40
 

Arwen

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Gefällt mir
1
#8
Ich hab' schon gehört, dass gefragt wurde, wofür man... z.B. dann, wenn man Anträge stellt für einen bestimmten Mehrbedarf oder ergänzende Leistungen. Es wird dann wohl gerne auf das Vermögen verwiesen oder auf Freibeträge aus Erwerbstätigkeit.

Was ich machen würde? Ich würd's ausgeben (siehe unten z.B. Autoreparatur, Bekleidung...) und dann ist es weg. Was weg ist, ist nicht mehr da ... :icon_kratz: :icon_wink:

Eventuell, aber nur eventuell würd' ich Quittungen über höherwertige Anschaffungen aufheben. Also ich jetzt...

Gruß, Arwen
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten