• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Lebensversicherung/Rente

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Clou2

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
44
Bewertungen
1
Frage:
Ist es möglich dass mein Vater für mich eine Lebensversicherung/Rente bezahlt die ich Abschließen soll, also das er nur die Versicherungsbeiträge übernimmt?
Da diese Versicherungsbeiträge die mein Vater für mich zahlen möchte so gesehen nicht dem Lebensunterhalt zur Verfügung stehen da ich das Geld nur für eine Versicherung verwenden darf, sind diese dann zweckgebunden und fallen dann nicht unter das so genannte Zuflussprinzip würde das dann auch für die zinsen gelten die die Lebensversicherung erzielt?
Kann mein Vater diese Beiträge auch von seinem Konto abbuchen lassen?


Ich bin auf diesen link gestoßen:
http://www.olaf-nensel.de/sgbii/algiivo/aktuell.html

http://bundesrecht.juris.de/sgb_2/
§ 11 § 13

Clou
 
E

ExitUser

Gast
Wenn dein Vater für dich solche Versicherungen abschliesst kommt ihr in den Verdacht der Unterhaltsvermutung und dies ist auch anzurechnen aus meiner Sicht.- Jedenfalls soweit die Versicherungs die Vermögensfreigrenzen überschreitet vom 200 Euro pro Lebensjahr.
Zuwendungen Dritter sind anzurechnen, egal, ob sie in Form monatlicher direkter Zuwendung oder auf ein Konto gehen, oder eine Versicherung. Dabei ist unerheblich, ob diese sofort ausgezahlt werden oder nicht.
Er könnte dich auch derzeit mit dem Betrag unterstützen, damit du weniger oder kein ALG 2 beziehen musst.

Lediglich Riesterrenten sind davon ausgenommen, die man dann aus eigener Tasche bezahlt allerdings- oder aber solche Rentensicherungen, die tatsächlich nicht vor dem Rentenalter angetastet und ausgezahlt werden können.
Versicherungen wandeln solche bestehenden Versicherungen, die vorher theorethisch ausgezahlt werden könnten auch auf Anfrage ggf in solche um.
Ferner sind Lebensversicherungen , die mit mehr als 10 % Verlust nur ausgezahlt werden können Rückkaufswert, als unzumutbar unwirtschaftlich angesehen. Sobald diese 10 % Grenze erreicht ist, wird das aber verlangt und man muss davon dann erst aufbrauchen.

§ 165 Seite 3


http://www.erwerbslosenforum.de/dvo/12SGBII.pdf
 

Clou2

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
44
Bewertungen
1
DANKE


Lillybelle schrieb:
Er könnte dich auch derzeit mit dem Betrag unterstützen....
Er sagt ja das er nur die Versicherung bezahlt ansonsten gibt’s nichts, also zweckgebunden.
Da hab ich das wohl falsch verstanden.

http://www.olaf-nensel.de/sgbii/algiivo/aktuell.html

§ 1 - Nicht als Einkommen zu berücksichtigende Einnahmen

(1) Außer den in § 11 Abs. 3 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch genannten Einnahmen sind nicht als Einkommen zu berücksichtigen:

1. ------
2. Zuwendungen Dritter, die einem anderen Zweck als die Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch dienen, soweit sie die Lage des Empfängers nicht so günstig beeinflussen, dass daneben Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende nicht gerechtfertigt wären,

Clou
 
E

ExitUser

Gast
"soweit sie die Lage des Empfängers nicht so günstig beeinflussen, dass daneben Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende nicht gerechtfertigt wären, "

Eben! Aus o.g. Gründen
 

Clou2

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
44
Bewertungen
1
ja das ist mir klar von daher finde ich diese aussage auch sehr schwammig.
wären denn 20€-30€ oder gar 50€ noch so zu bewerten das der bezug von ALG-II durch diese summe nicht um genau diese summe zu mindern wäre? :twisted:
wobei 50€ wohl auch sehr hoch gegriffen ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten