Lebe in Bedarfsgemeinschaft und trete 400€ Job an..

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Seven

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juli 2007
Beiträge
125
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

ich bin momentan auf Ausbildungssuche und möchte nun einen 400€ Job machen. Soll auch genau 400€ bekommen in der Regel.
Wieviel Geld darf ich davon behalten und wieviel wird mir abgezogen?

Viele Grüße
Seven
 

Saviour1981

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Februar 2009
Beiträge
196
Bewertungen
13
heißt also: nur eine Person bekommt 160 Kloppen abgezogen? Oder wird das bei einer BG, wo die gesamte Kohle als ein einziger Batzen gezählt wird, dann doppelt abgezogen? Arbeit soll sich ja lohnen, hört man immer. :icon_laber:
Prinzipiell heißt das, ich habe 560€ "Reingewinn" plus KdU und meine Partnerin bekommt noch den vollen Satz, verstehe ich das richtig?
(Siehe auch vorherigen Beitrag in meiner Beitragshistory)
:icon_Info:
 

esbe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
803
Bewertungen
177
heißt also: nur eine Person bekommt 160 Kloppen abgezogen? Oder wird das bei einer BG, wo die gesamte Kohle als ein einziger Batzen gezählt wird, dann doppelt abgezogen? Arbeit soll sich ja lohnen, hört man immer. :icon_laber:
Prinzipiell heißt das, ich habe 560€ "Reingewinn" plus KdU und meine Partnerin bekommt noch den vollen Satz, verstehe ich das richtig?
(Siehe auch vorherigen Beitrag in meiner Beitragshistory)
:icon_Info:

Du hast gesehen, dass der Beitrag 2 Jahre alt ist?

Ansonsten: je nach Höhe des Einkommens wird ggf auch ein Teil bei deiner Partnerin als Einkommen angesetzt, wenn dein Bedarf bereits gedeckt ist.
Und so sollte es moralisch ja auch sein : für seinen Lebensunterhalt (weitgehend) selbst aufkommen.
 

Saviour1981

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Februar 2009
Beiträge
196
Bewertungen
13
Du hast gesehen, dass der Beitrag 2 Jahre alt ist?
✰✯✮✭[FONT=DejaVu Sans Condensed, sans-serif]Die Aktualität des Themas kennt kein Alter[FONT=DejaVu Sans Condensed, sans-serif]✭✮✯✰[/FONT][/FONT]

(...)ggf auch ein Teil bei deiner Partnerin als Einkommen angesetzt, wenn dein Bedarf bereits gedeckt ist.
[FONT=DejaVu Sans Condensed, sans-serif][FONT=DejaVu Sans Condensed, sans-serif]Das wiederum verstehe ich nicht. Bin ich letztendlich doch in den Sack gekniffen, wenn ich einen 400€-Job annehme? Dann haben wir letztendlich weniger in der Tasche?[/FONT][/FONT]
[FONT=DejaVu Sans Condensed, sans-serif][FONT=DejaVu Sans Condensed, sans-serif]Bitte näher erläutern[/FONT][/FONT]


Und so sollte es moralisch ja auch sein : für seinen Lebensunterhalt (weitgehend) selbst aufkommen.
[FONT=DejaVu Sans Condensed, sans-serif][FONT=DejaVu Sans Condensed, sans-serif]Das klang jetzt nicht sehr charmant. Du weißt sicherlich, dass Vollzeitstellen vom Aussterben bedroht sind und man bis auf Leiharbeit :icon_kotz: und Arbeitsvermittlung :icon_kotz2: sonst nichts findet. Deshalb frage ich ja wegen einem 400€-Job, ob ich mich das trauen kann.[/FONT][/FONT]
[FONT=DejaVu Sans Condensed, sans-serif][FONT=DejaVu Sans Condensed, sans-serif]Deine moralische Weisheit empfand ich jetzt ziemlich fehl am Platz.[/FONT][/FONT]
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.064
Das ist nicht unfreundlich und gerade unter der Maßgabe das du lange genug hier bist, solltest du wissen, warum ich das schrieb.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten