• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

LDI NRW zu Zeitarbeitsunternehmen

TimoNRW

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Nov 2011
Beiträge
2.453
Gefällt mir
439
#1
Wie darf ich das verstehen? Habe folgende Aussage schriftlich:

Die allgemeine gesetzliche Befugnis zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten von Leiharbeitnehmern ist aus § 32 BDSG zu entnehmen. Danach dürfen die Daten erhoben, verarbeitet und genutzt werden, soweit dies für die Begründung oder Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.
Einer zu vorigen ausdrücklichen Einverständniserklärung der Bewerber in die Weiterleitung ihrer Daten an Unternehmen zum Zwecke der Arbeitsvermittlung bedarf es nicht.
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Gefällt mir
3.305
#2
Bitte unterscheiden...Leiharbeitnehmer sind solche die einen Arbeitsvertrag mit der Zappelbude haben. Ein Leih-Arbeitgeber braucht dann schon bestimmte Daten um die Leistung abrechnen zu können (...wie jeder andere Arbeitgeber auch)

Im Vorfeld (Bewerbung) sieht es jedoch anders aus.

Aber ... ohne eingestellt zu sein, gilt es nur das preiszugeben was zur Minimalabwicklung der Bewerbung gehört. An der Stelle kann weder die Schuhgröße noch die Kontonummer interessant sein, oder gar "psychologische Eignung".

ich sehe da einen Unterschied - vor und während ein Arbeitsvertrag besteht. Denn solange ich keinen Vertrag angeboten bekomme, und unterschreiben habe, bin ich kein Leiharbeitnehmer.

Roter Bock
 

TimoNRW

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Nov 2011
Beiträge
2.453
Gefällt mir
439
#3
Aufgrund meiner Nachfrage:

in Ergänzung zu meinem Schreiben vom 02.05.14 teile ich Ihnen mit, dass gem. § 3 Abs. 11 Nr. 7 BDSG auch Bewerber als Beschäftigte gelten und der § 32 BDSG als Rechtsgrundlage für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Bewerberdaten zur Anwendung kommt.

Entscheident ist, ob die erhobenen Daten in Hinblick auf die Begründung eines Arbeitsverhältnisses erforderlich sind.
 
Mitglied seit
25 Jun 2013
Beiträge
1.516
Gefällt mir
677
#4
Aufgrund meiner Nachfrage:

Zitat:
in Ergänzung zu meinem Schreiben vom 02.05.14 teile ich Ihnen mit, dass gem. § 3 Abs. 11 Nr. 7 BDSG auch Bewerber als Beschäftigte gelten und der § 32 BDSG als Rechtsgrundlage für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Bewerberdaten zur Anwendung kommt.

Entscheident ist, ob die erhobenen Daten in Hinblick auf die Begründung eines Arbeitsverhältnisses erforderlich sind.
...der da lautet:


[...]
(11) Beschäftigte sind:
[...]
7. Bewerberinnen und Bewerber für ein Beschäftigungsverhältnis sowie Personen, deren Beschäftigungsverhältnis beendet ist,
[...]
BDSG - Einzelnorm

:icon_lol: das ist ja äusserst bemerkenswert :icon_mad: war das immer schon so? D.h., jede/r der mal irgendwo nach nem JOPP fragt, ist automatisch beschäftigt im Sinne von "nicht mehr erwerbslos"? Sozusagen aus der Statistik raus, da BESCHÄFTIGT?

Das sind für mich ganz neue Dimensionen... das muss ich erstmal sacken lassen...
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Gefällt mir
3.305
#5
Kannte ich so auch nicht und klingt komplett unlogisch.

Gummi, Gummi, Gummi - was nichts anderes bedeutet als: Lieber Bürger, wir lassen Dich alleine - falls was ist geh vor Gericht.


Ich sehe bei den Zappelbuden noch ganz andere Gefahren. Wer macht mich sicher das z. B. Kontaktdaten nicht an Gewinnspielbetrüger, Neppläden und andere weitergegeben werden, als potentielle Kundendaten? Wer sind Dritte, im Sinne der gesamten Freizeichnungsklauseln die den Datenschutz aufheben?



Roter Bock
 
Oben Unten