Laut eines Bremer Experten werden demente Patienten nur ruhig gestellt (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Kaleika

Redaktion
Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367
Medizin gegen Demenz
Bremer Experte: Patienten werden nur ruhig gestellt

In Deutschland schlucken knapp eine Viertel Million an Demenz erkrankter Menschen Psychopharmaka – ohne dass es ihnen hilft. Das beklagt der Gesundheitsexperte Gerd Glaeske vom Zentrum für Sozialpolitik an der Bremer Universität in der Welt am Sonntag.
(...)

Bremer Experte: Patienten werden nur ruhig gestellt - Medizin gegen Demenz - Radio Bremen


Menschenverachtende neoliberale Politik!
Wer nicht mehr verwetbar ist, der wird kostensparend kalt gestellt :icon_kotz2:

 
E

ExitUser

Gast
AW: Laut eines Experten werden in Bremen demente Patienten nur ruhig gestellt

Danke Kaleika,

das ist ein Skandal und m.M.n. Körperverletzung! :icon_eek:

Ich verstehe auch nicht, wie man Medikamente verschreiben kann, die Demenz weder lindern, noch verzögern. Welche Ärzte lassen sich auf solch ein Niveau sinken und handeln wider ihrer Berufsethik!
 

whistler

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
Beiträge
302
Bewertungen
62
AW: Laut eines Experten werden in Bremen demente Patienten nur ruhig gestellt

[/B]
Bremer Experte: Patienten werden nur ruhig gestellt - Medizin gegen Demenz - Radio Bremen


Menschenverachtende neoliberale Politik!
Wer nicht mehr verwetbar ist, der wird kostensparend kalt gestellt :icon_kotz2:
Und es sollen Personalkosten in Heimen gespart werden, denn ein Demenzkranker ist (bei bestimmten Formen der Demenz) sehr unruhig.
Da hat man früher die armen Leutchen wie es so schön heisst, fixiert (mit Gurten). Dies ist nach geltender Rechtsprechung jedoch eine freiheitsentziehende Maßnahme, die der vorherigen richterlichen Genehmigung bedarf.
Also stopft man die Leutchen halt mit Psychopharmaka voll, um sie zu sedieren.

Die ganze medikamentöse Behandlung von Demenzkranken steht wieder am Anfang, nachdem man festgestellt hat, dass die sogenannten "Plaques" (Eiweißablagerungen im Gehirn) nicht die Auslöser für Demenz sind. Dies wurde von der Forschung jahrzehntelang behauptet. Nun hat man festgestellt, dass diese "Plaques" auch bei Verstorbenen im Gehirn abgelagert waren, obwohl diese nie an Demenz erkrankt waren.

Hier zeigt sich, wie fragwürdig die medikamentöse Behandlung von Demenzkranken ist.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Laut eines Experten werden in Bremen demente Patienten nur ruhig gestellt

Danke Kaleika,

das ist ein Skandal und m.M.n. Körperverletzung! :icon_eek:

Ich verstehe auch nicht, wie man Medikamente verschreiben kann, die Demenz weder lindern, noch verzögern. Welche Ärzte lassen sich auf solch ein Niveau sinken und handeln wider ihrer Berufsethik!
Die Berufsethik der Ärzte ist nur auf eines beschränkt: Geld, Geld, Geld.

Es gibt ganz wenige Ärzte, denen es nicht nur ums Geld geht.

Aber die meisten schauen nur auf die Kohle.
 

Al Bandy

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
19 Oktober 2011
Beiträge
1.898
Bewertungen
49
AW: Laut eines Experten werden in Bremen demente Patienten nur ruhig gestellt

Bremen ist doch restlos Pleite,woher nehmen und nicht stehlen,ist ganz einfach,man lässt andere Bundesländer dafür bluten,einfach Länderfinanzausgleich aufstocken und die können dann weiter die Kohle zum Fenster hinaus schmeißen.
Mal was neues,die faulen Bundesländer (Schmarotzer) was man auf AL bezieht kann man jetzt mal auf manche Bundesländer anwenden.
 
Mitglied seit
23 März 2012
Beiträge
103
Bewertungen
0
AW: Laut eines Experten werden in Bremen demente Patienten nur ruhig gestellt

Die Leute, die in den Altersheimen arbeiten, schaffen ihre Arbeit so schon nicht. Hab ein Praktikum gemacht. Wißt Ihr, wielange das dauert, jemandem Nahrung zu reichen, der kaum noch schlucken kann? Ich war mit zwei Leuten an einem Tisch eine Stunde beschäftigt.
 

Maneki Neko

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
976
Bewertungen
78
AW: Laut eines Experten werden in Bremen demente Patienten nur ruhig gestellt

sehr traurig, da ich es schon seit ner Weile bei einen Familienmitglied beobachte. Früher agil und voller Energie, durch die Demenz ein aggressiver Mensch, der nur noch mit Tabletten (Risperdal *) ruhiggestellt wird. Gibt es denn keine andere Möglichkeit?

Fakt ist: Es ist Personalmangel in Heimen/Pflegeheimen wo das Personal überfordert und überlastet ist

* wer Verwande/Umfeld Erfahrung mit den Medikament hat, bitte bei mir melden, denn das wird sehr oft beim Ruhigstellen benutzt
 

Al Bandy

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
19 Oktober 2011
Beiträge
1.898
Bewertungen
49
AW: Laut eines Experten werden in Bremen demente Patienten nur ruhig gestellt

Fakt ist: Es ist Personalmangel in Heimen/Pflegeheimen wo das Personal überfordert und überlastet ist
Und worauf begründet der Personalmangel,na eben weil nichts dafür gelöhnt wird oder kann.
 
F

FrankyBoy

Gast
In meinem Bekanntenkreis sind auch Ärzte und Psychologen und durch einige Unterhaltungen mit denen, wurde ich darüber aufgeklärt, dass die gesamten Kostensteigerungen, die es seit etwa 20 Jahren gab, eigentlich nur die Pharmabranche profitiert hat - die Gelder für Ärzte und Pflegekräfte, wurden faktisch, seit 20 Jahren nicht erhöht.

Aus dem o. g. Grunde, sieht die Pflege eben so aus wie sie ist, und ich habe auch viele Beiträge gesehen, dass z. B. das Pflegepersonal in den Niederlanden oder der Schweiz, viel bessere Arbeitsbedingungen und gesellschaftliche Anerkennung genießen.

Das alles sind Auswirkungen, die die reine Klientelpolitik der jeweiligen Regierungen zu verantworten haben und es sind absolut keine Verbesserungen der Lage in Sicht - ganz im Gegenteil, seit Jahrzehnten wird Krankenhaus- und Pflegepersonal einfach in Servicegesellschaften ausgegliedert, um so weitere Personalkosten zu sparen - die Hauptsache scheint zu sein, dass die Pharmabranche in der Lage bleibt, die absolut höchsten Preise ihrer Arzneimittel. in Deutschland verlangen zu können und das ist denen auf ganzer Linie gelungen.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo, ist das so leicht, uns trifft keine schuld, hätten die Ärzte, die Ärztekammer nicht mal den Mund aufreißen können, wie macht man das denn will man mehr Geld mal?
Ist klar, man sieht zwar wie Menschen misshandelt werden, aber was soll man denn nur manchen, vielleicht ist ja das Volk schuld, warum Zahlen die nicht mehr Steuern?
Wissen würden anscheinend viele vieles, nur was hilft es, ist man da nicht mal in der Lage, sich mehr auszutauschen, als der Vogel am Himmel und die Blume am Felde?

Abenteuer Forschung - Geheime Botschaften - Der Code des Übersinnlichen - YouTube

VLG:icon_mued:
 
Mitglied seit
23 März 2012
Beiträge
103
Bewertungen
0
Also, das ist doch wohl nonsense, was der Manfred27 hier schreibt. Hat wohl keine vernünftige Schulausbildung.?
Wer glaubt denn sowas? Ist doch alles nicht bewiesen.

FrankyBoy sieht es schon realistisch, finde ich.
Wenn ich sehe, was die da für Medikamente bekommen haben jeden Tag. Da brauchte man schon fast ne Schuhschachtel für.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo, so wird das wahrscheinlich sein, das man das ganze nicht versteht, es liegt da wohl an der Schulbildung, vielleicht kann einen das ja mal wer so einfach erklären?
Wenn hier doch alles so friede Freude Eierkuchen ist, was soll denn dann immer das ganze Gejammer, so ist es wohl alles Quatsch was dieser Bremer Experte aussagt?
Es gab wohl nie einen Gammelfleisch Skandal, keine Kakerlaken und Mäuse in der Lebensmittelbranche, diese Pillen sind nur Smarties, ist wohl mal alles nur gelogen?
Entweder es gibt jetzt einen Pflegernotstand, oder nicht, gibt es einen, so kann dort wo es ihn gibt, gar nicht alles in Ordnung sein, außer diese Pfleger können Zaubern?


VLG:icon_mued:
 

Emma13

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2007
Beiträge
1.488
Bewertungen
146
Also, das ist doch wohl nonsense, was der Manfred27 hier schreibt. Hat wohl keine vernünftige Schulausbildung.?
Wer glaubt denn sowas? Ist doch alles nicht bewiesen.

FrankyBoy sieht es schon realistisch, finde ich.
Wenn ich sehe, was die da für Medikamente bekommen haben jeden Tag. Da brauchte man schon fast ne Schuhschachtel für.
Was soll das denn ? "Hat wohl keine vernünftige Schulausbildung" - und dir fehlt augenscheinlich jede Empathie ..... :icon_neutral:

Jeder darf hier seine Meinung äußern - sollte aber vorher mal überlegen, was er schreibt, ohne den anderen zu düpieren :icon_eek:

Emma
 
G

Gelöschtes Mitglied 28343

Gast
Das hat der Bremer Experte ja sehr früh mitbekommen.
Diese Art der Behandlung geschieht schon seit einigen Jahren. Und sie passiert nicht nur bei den alten Menschen. Schon 5 Jährige bekommen diese Art der bitteren Medizin.
 

Armer Poet

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Februar 2012
Beiträge
158
Bewertungen
0
AW: Laut eines Experten werden in Bremen demente Patienten nur ruhig gestellt

Da hat man früher die armen Leutchen wie es so schön heisst, fixiert (mit Gurten). Dies ist nach geltender Rechtsprechung jedoch eine freiheitsentziehende Maßnahme, die der vorherigen richterlichen Genehmigung bedarf.
Also stopft man die Leutchen halt mit Psychopharmaka voll, um sie zu sedieren.
Welche Alternativen gibt es denn? Nachdem das Personal die Leute nicht mehr festschnallen darf, müssen eben andere Wege gefunden werden. Und ja - der Weg, daß jetzt für jeden randalierenden Kranken 2 Leute Tag und Nacht an seinem Bett sitzen und auf ihn aufpassen ist nunmal zu teuer. Abgesehen davon möchte so einen Job auch kaum jemand machen.

Also gibt es Beruhingsmittel. Wer eine andere, zündende Idee hat, möge sich bitte melden!
 
Mitglied seit
23 März 2012
Beiträge
103
Bewertungen
0
AW: Laut eines Experten werden in Bremen demente Patienten nur ruhig gestellt

Welche Alternativen gibt es denn? Nachdem das Personal die Leute nicht mehr festschnallen darf, müssen eben andere Wege gefunden werden. Und ja - der Weg, daß jetzt für jeden randalierenden Kranken 2 Leute Tag und Nacht an seinem Bett sitzen und auf ihn aufpassen ist nunmal zu teuer. Abgesehen davon möchte so einen Job auch kaum jemand machen.

Also gibt es Beruhingsmittel. Wer eine andere, zündende Idee hat, möge sich bitte melden!

Es gibt auch Spaziergänge. Es gibt auch Beruhigungstees. Es gibt auch harmlose Einschlafhilfen. Es gibt auch......Gedichte.
 
Mitglied seit
23 März 2012
Beiträge
103
Bewertungen
0
Was soll das denn ? "Hat wohl keine vernünftige Schulausbildung" - und dir fehlt augenscheinlich jede Empathie ..... :icon_neutral:

Jeder darf hier seine Meinung äußern - sollte aber vorher mal überlegen, was er schreibt, ohne den anderen zu düpieren :icon_eek:

Emma
Kann doch wohl meinen Eindruck und meine Meinung sagen, oder was ist das hier? Ein Friedhof?
 
Oben Unten