Laufende Privatinsolvenz, Inkasso fordert nach 19 Jahren Geld ein - evtl. verjährt?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

amd_user

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 November 2007
Beiträge
378
Bewertungen
85
Hallo,

frage für jemanden aus dem Bekanntenkreis. Betreffende Person hat mittlerweile die Privatinsolvenz laufen, da zu viele Sachen aufkamen. Dies ist auch alles soweit ok.

Nun erhielt ich Info, dass die Tage ein Schreiben von einem Inkasso kam, die im Namen von der alten "Quelle" Verbindlichkeiten von 1999 einfordern. Es sind seit 1999 laut betreffender Person keinerlei Vollstreckungsbescheide oder Mahnbescheide erfolgt (so wurde es mir jedenfalls gesagt) und zugestellt.

Meine Frage ist nun, ob diese Forderung nicht vollumfänglich verjährt ist? Denn 19 Jahre sind eine lange Zeit. Sollte da nicht drauf reagiert werden oder zumindest schriftlich die Forderung zurückweisen?

Für Tipps wäre ich dankbar.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.181
AW: Inkasso fordert nach 19 Jahren Geld ein - evtl. verjährt?

Hallo amd_user,

frage für jemanden aus dem Bekanntenkreis. Betreffende Person hat mittlerweile die Privatinsolvenz laufen, da zu viele Sachen aufkamen. Dies ist auch alles soweit ok.

Dann hat er ja auch einen Treuhänder zugeteilt bekommen ...

Nun erhielt ich Info, dass die Tage ein Schreiben von einem Inkasso kam, die im Namen von der alten "Quelle" Verbindlichkeiten von 1999 einfordern. Es sind seit 1999 laut betreffender Person keinerlei Vollstreckungsbescheide oder Mahnbescheide erfolgt (so wurde es mir jedenfalls gesagt) und zugestellt.

GAR NICHTS mehr selber machen, alle Verbindlichkeiten (auch "vergessene" / eventuell verjährte) laufen jetzt nur noch über die PI und den Treuhänder.

Meine Frage ist nun, ob diese Forderung nicht vollumfänglich verjährt ist? Denn 19 Jahre sind eine lange Zeit. Sollte da nicht drauf reagiert werden oder zumindest schriftlich die Forderung zurückweisen?

NEIN, der Bekannte sollte sich das (für seine eigene Akte) kopieren und mit einem kurzen Anschreiben dazu nachweislich dem TH zukommen lassen, es ist seine Aufgabe die Berechtigung zu überprüfen und dem (angeblichen) Gläubiger (Inkasso) die bereits laufende PI mitzuteilen.

Dann muss das Inkasso die Forderung offiziell anmelden, damit das mit in die PI aufgenommen wird, dafür muss diese Forderung aber auch vom Schuldner als (wahrscheinlich) noch berechtigt anerkannt werden.

Dem TH sollten also die Mitteilungen dazu gemacht werden, dass es bisher (seit XX) keinen Schriftverkehr (mehr) dazu mit dem Gläubiger gegeben hat und man daher selber von Verjährung / Verwirkung dieser Forderung ausgeht also aktuell KEINE Anerkennung mehr. :icon_evil:

Was immer der TH dann damit macht kann deinem Bekannten egal sein, mit der Restschuldbefreiung im laufenden PI-Verfahren ist auch diese Forderung in jedem Falle "vom Tisch", denn die gilt ja dann für ALLE Gläubiger aus der Zeit vor dem Verfahren.

Trotzdem alles gut aufheben, solche "Inkasso-Vögel" kommen gerne erneut aus ihren "Löchern" wenn dann die Restschuldbefreiung erteilt wurde und die PI abgeschlossen ist.

Dann genügt es eine Kopie der Restschuldbefreiung als Antwort zu schicken = ansonsten KEIN Kommentar ... :peace:

MfG Doppeloma
 

amd_user

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 November 2007
Beiträge
378
Bewertungen
85
Danke @Doppeloma. Habe das so weitergegeben. Der/die Insolvenverwalter/in soll dann das ganze machen. Die PI läuft eh, somit eigentlich nur ne kleine Sache eigentlich. In meinen Augen müsste es verjährt sein, wenn so lange wirklich nix an Post etc kam. Aber das soll dann das "Verwalterchen" klären.

Danke für die ausführlichen Tipps.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten