• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Laufende EGV wird ständig abgeändert

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

pumuckel2203

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
14 Apr 2009
Beiträge
17
Bewertungen
0
Hallo,

ich stelle hier mal meine 3 EGV's zur Ansicht ein.
Wie ihr sehen könnt, habe ich die erste mir vorgelegte unterschrieben (na ja, ich hatte halt vorher nie von so etwas gehört). Die beiden geänderten folgenden, habe ich jedoch nicht unterschrieben. Die Sachbearbeiterin sagte mir, dass die weiteren EGV's auch nicht von mir unterzeichnet werden brauchen, da diese auch ohne Unterschrift gültig wären. Dies kann ich nicht wirklich nachvollziehen, da dies ja eine einseitige Änderung eines Vertrages wäre.
Oder sehe ich hier was falsch?? :confused::confused: In der ersten EGV ist ja z.B. keine Rede davon, mich bei Zeitarbeitsfirmen zu bewerben, bei den folgenden jedoch schon. Weiterhin steht auf der ersten EGV eine Gültigkeit bis zum 01.08.09, sie wurde jedoch bereits am 26.03.2009 abgeändert.
Soll/kann ich gegen die von mir nicht unterzeichneten EGV's Widerspruch einlegen? Wenn ja, gibt es Vordrucke dazu? Oder habt ihr sonst irgendwelche Vorschläge/Tips für mich. Wie gesagt, ich habe noch nicht allzu viel Ahnung von dem ganzen Thema, da ich die letzten 10 Jahre in Beschäftigung stand, und mich leider mit dem Thema ARGE nicht auseinandergesetzt habe.
Danke schonmal im Voraus
 

Anhänge

desmona

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Sep 2007
Beiträge
1.126
Bewertungen
398
Hallo,

ich stelle hier mal meine 3 EGV's zur Ansicht ein.
Wie ihr sehen könnt, habe ich die erste mir vorgelegte unterschrieben (na ja, ich hatte halt vorher nie von so etwas gehört).
...nur nochmal zum Verständnis ... die vom 11.02. hast du unterschrieben?

...ohne RFB? ...oder sind die noch auf einer anderen Seite?...oder sind die irgendwie oder anders besprochen worden?

...das wäre die erste EGV, die ich ohne RFB sehe


Die beiden geänderten folgenden, habe ich jedoch nicht unterschrieben. Die Sachbearbeiterin sagte mir, dass die weiteren EGV's auch nicht von mir unterzeichnet werden brauchen, da diese auch ohne Unterschrift gültig wären. Dies kann ich nicht wirklich nachvollziehen, da dies ja eine einseitige Änderung eines Vertrages wäre.
Oder sehe ich hier was falsch?? :confused::confused: In der ersten EGV ist ja z.B. keine Rede davon, mich bei Zeitarbeitsfirmen zu bewerben, bei den folgenden jedoch schon. Weiterhin steht auf der ersten EGV eine Gültigkeit bis zum 01.08.09, sie wurde jedoch bereits am 26.03.2009 abgeändert.
Soll/kann ich gegen die von mir nicht unterzeichneten EGV's Widerspruch einlegen? Wenn ja, gibt es Vordrucke dazu? Oder habt ihr sonst irgendwelche Vorschläge/Tips für mich. Wie gesagt, ich habe noch nicht allzu viel Ahnung von dem ganzen Thema, da ich die letzten 10 Jahre in Beschäftigung stand, und mich leider mit dem Thema ARGE nicht auseinandergesetzt habe.
Danke schonmal im Voraus
 
E

ExitUser

Gast
Das ist eine EGV bei ALG I. Die haben keine Rechsfolgebelehrung. Trotzdem kann man wegen fehlender Mitwirkung sanktionieren.

Ich glaube, die SB hat dir hier etws vorgeflunkert. Kannst dir vorstellen, dass ein nicht unterschriebener Vertrag nicht gültig ist. Sie hat das auch als Vertrag formuliert und nicht als Bescheid. Es ist nur das gültig, was du unterschrieben hast. Vor dem 10.8. musst du auch nichts mehr unterschreiben.
 
E

ExitUser

Gast
die erste hat doch eine laufzeit? und solange ist sie gültig,
und keine andere.

die haben ja wohl einen schaden, dich zu belehren, dass
änderungen eines vertrages nicht deiner zustimmung bedürfen.

man lernt doch immer wieder was neues dazu!
 

pumuckel2203

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
14 Apr 2009
Beiträge
17
Bewertungen
0
Moin,

...nur nochmal zum Verständnis ... die vom 11.02. hast du unterschrieben?

...ohne RFB? ...oder sind die noch auf einer anderen Seite?...oder sind die irgendwie oder anders besprochen worden?

...das wäre die erste EGV, die ich ohne RFB sehe
Jap, genau so ist es, die EGV besteht nur aus dieser einen Seite, ohne Rechtsfolgebelehrung!

Auch die Anzahl der Bewerbungen erscheint mir zu hoch, denn, es werden max. ca. 200 € jährlich an Bewerbungskosten erstattet.

Pro Bewerbung pauschal ca. 5 € ergibt also 40 an der Zahl pro Jahr.

Ergibt ca. 1 Bewerbung pro Woche.
Ich hatte bei meinem letzten Gespräch die Belege für die Bewerbungen eingereicht, dass war am 08.05.09. Leider habe ich bis heute noch keine entsprechende Überweisung erhalten! Weiterhin steht ja in den EGV's das sie mir pauschal 60,- Euro im Monat an Bewerbungskosten gewähren.

Muß ich der ARGE nun mitteilen, dass nur die erste EGV auf Grund meiner Unterschrift Gültigkeit hat? Sicherheitshalber oder soll man besser keine schlafenden Hunde wecken? (Was mich halt am meisten stört ist der Passus mit den Zeitarbeitsfirmen, da ich mich halt aus bekannten Gründen, nicht wirklich viel bei Zeitarbeitsfirmen bewerbe....:icon_kotz:)

Was ich dann noch sagen wollte, supi Forum hier!!!:icon_daumen::icon_daumen:
Mir gehen so nach und nach ein paar Lichter auf....:icon_klatsch:
 
E

ExitUser

Gast
Du hast nicht mit der ARGE zu tun, sondern mit dem Arbeitsamt ("Agentur für Arbeit"), da es hier um ALG I geht.

Ich würde dem Arbeitsamt jetzt überhaupt nichts zur Rechtslage mitteilen, aus den von Dir angesprochenen Gründen. Es genügt, daß du selbst die Rechtslage kennst. Sollten später irgendwelche Sperrzeiten auf dich zukommen, kannst du dich immer noch auf die Unwirksamkeit nicht unterzeichneter EGVs berufen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten