Lang vorbereiteter Krieg gegen Syrien

Leser in diesem Thema...

S

Snickers

Gast
So schmutzig und hinterhältig ist unsere Politik / Welt. Das Leid der Menschen und das Elend werden in Kauf genommen.....

”Ich werde Ihnen etwas sagen. Ich war zwei Jahre vor dem Beginn der Gewaltausbrüche in Syrien wegen anderer Unterredungen in England. Während meines Aufenthaltes dort traf ich mich mit britischen Spitzenbeamten, die mir gegenüber äusserten, dass man sich darauf vorbereite, etwas in Syrien zu unternehmen.”

“Dies war in Großbritannien und nicht in den USA. Großbritannien bereitete die Organisation einer Invasion von Rebellen in Syrien vor. Sie fragten mich sogar, obwohl ich nicht mehr Außenminister war, ob ich mich an den Vorbereitungen beteiligen wolle.
Natürlich weigerte ich mich, ich sagte ihnen, ich bin aus Frankreich, das interessiert mich nicht.”


Syrien
 
E

ExitUser

Gast
Assad ist ein Tyrann, Despot und Diktator und die Rebellen sind die Guten. So einfach ist das. :icon_laber:
 
S

Snickers

Gast
Na dann ist es ja bald soweit................deshalb wird auch in Hamburg überall nach Flüchtlingsunterkünften gesucht.

Und Deutschland sind die "Guten" :icon_kotz:

Wir zerbomben die Ruinen...sorry, lassen zerbomben. Und was sprudeln die Waffengeschäfte doch wieder Kohle in die deutschen Kassen.

Mama Merkel macht das schon :icon_hug:

Bericht: USA erwägen zweitägigen Militärschlag gegen Syrien

Die Szenarien für einen Militärschlag gegen Syrien werden immer konkreter. Für die USA steht das Assad-Regime hinter dem angeblichen Giftgaseinsatz. Doch die UN-Inspekteure setzen erst einmal ihre Untersuchungen vor Ort fort.

weiter lesen: Bericht: USA erwägen zweitägigen Militärschlag gegen Syrien - WEB.DE
 
E

ExitUser0090

Gast
Reaktion auf Giftgasattacke: Großbritannien bereitet Militärschlag gegen Syrien vor

Ein Schlag gegen das Assad-Regime wird immer wahrscheinlicher. Nach den USA bereitet auch Großbritannien einen Einsatz in Syrien vor. Das gab der Regierungssprecher bekannt. Assads Außenminister stellte klar, dass Militäreinsätze um Damaskus dennoch nicht gestoppt würden.
Syrien: Großbritannien bereitet Militärschlag vor - SPIEGEL ONLINE

Es wird weiter getrommelt.
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.157
Bewertungen
52
Und die Franzosen und die Türken machen auch mit, nur die Deutschen eiern mal wieder rum, vielleicht stammt ja das Giftgas aus Deutschland, wäre aber egal im vergasen hat.................:icon_cool:
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.019
Bewertungen
388
Warum gibt es gegen andere Länder keinen Militärschlag, wo auch brutal gegen das Volk vorgegangen wird - wobei es sich im konkreten Fall ja nicht um das Volk handelt....

Schon komisch irgendwie.... naja egal, gibt es halt demnächst ein NATO-Protektorat mehr... fragt sich nur ob die Russen und Chinesen sich das tatenlos anschauen.
 

Old Way

Elo-User*in
Mitglied seit
25 August 2013
Beiträge
216
Bewertungen
138
Assad ist ein Tyrann, Despot und Diktator und die Rebellen sind die Guten. So einfach ist das.

Assad muss in Rente, ja. Ich denke derBayer hat das auch sarkastisch gemeint sprich durchschaut?!! Wie versehentlich wollen die USA nebst NATO in Syrien das Kalifat an die Macht bomben. Die angeblich freiheitsliebenden Rebellen wollen keine säkulare Gesellschaftsordnung, sondern den Gottesstaat - wie im Iran, nur sunnitisch statt schiitisch.

Die Nato sollte sich heraushalten. Wenn es irgendwie geht könnte man ein paar kriegsfreie syrische Dörfer mit UN-Blauhelmen schützen und wenigstens dort Gesundheitswesen, Landwirtschaft sowie Schulsystem am Laufen halten. Und dann noch ein paar Dörfer - und so weiter.

Die Friedensbewegung ist auch nicht mehr das, was sie früher einmal war.

Friedensbewegung
 

Old Way

Elo-User*in
Mitglied seit
25 August 2013
Beiträge
216
Bewertungen
138
Im Osten (Syrien) nichts Neues ...
Das Hauptthema des Buches ist die Darstellung der Schrecken des Krieges. Im Westen nichts Neues zeichnet das realistische Bild eines durch die Erfindung chemischer Waffen (Giftgas) und den Einsatz moderner Artillerie und Maschinengewehre gekennzeichneten Stellungskrieges. ...

Ein weiteres zentrales Thema sind die desillusionierenden Auswirkungen des Krieges auf die Psyche der Soldaten. Ständige Angriffe und Gegenangriffe reiben ihre Nerven auf, nie verlässt sie ihre Angst. Ständig von Hunger und Durst gequält, vegetieren sie unter unmenschlichen Bedingungen dahin, verlieren alle ihre Ideale und verwandeln sich zusehends in panische Tiere, nur noch darauf aus, ihre primitivsten Bedürfnisse zu befriedigen.

Selbst die Überlebenden, weit davon entfernt, ihre grausamen Erlebnisse verarbeiten zu können, bleiben doch letztlich vom Kriege zerstört und können ... nicht mehr ins normale, zivile Leben zurückfinden.

Im Westen nichts Neues
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.157
Bewertungen
52
Habe die Deutschen schon mal wieder Fracksausen wenn es darum geht einem Massenmörder zueliminieren?
Assad machts mit Gas, Merkel mit Geld, mit rosa Wattebällchen lässt das Frettchen sich jedenfalls nicht vertreiben.:icon_neutral:
 

Old Way

Elo-User*in
Mitglied seit
25 August 2013
Beiträge
216
Bewertungen
138
hemmi, warum rasselst du mit dem Säbel.

Der Kriegspfad ist grundsätzlich der falsche Pfad.

Willst du - konsequenterweise - auch in Nordkorea oder im Iran einmarschieren?

Den echten Nachweis für einen Giftgas-Einsatz finde ich zur Stunde noch gar nicht:
Derweil untersuchen UN-Chemiewaffenexperten den Ort des Geschehens ...

Die Kanzlerin sei sich mit ihren britischen und französischen Kollegen, David Cameron und Francois Hollande, einig, dass die UN-Inspektoren schnell zum Ort des "entsetzlichen Verbrechens" bei Damaskus gelangen müssten. Durch den Zeitverlust könnten Spuren verwischt worden sein ...

Assad warnt USA nach Giftgasangriff in Syrien vor Militärschlag - manager magazin

Die Experten untersuchen also erst, immerhin ... und irgendwelche Spuren könnten verwischt werden, achja ...

Ich denke, dass man sich nicht in diesen Krieg ziehen lassen sollte.
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.157
Bewertungen
52
OW
Solche Brüder wie Assad verstehen nur die Sprache die sie selber sprechen, und wie willst du mit einem Massenmörder verhandeln ? Nach Westerwlle Art: " Lieber Herr Assad geh bitte nach Den Haag und stell dich dem Tribunal !":icon_lol:
 

Old Way

Elo-User*in
Mitglied seit
25 August 2013
Beiträge
216
Bewertungen
138
ok hemmi, vielleicht vergleichst du die Situation mit dem Dritten Reich ... nach dem Motto: Völkermörder Hitler wäre auch nicht auf bloßes gutes Zureden in Rente gegangen? Die (enthemmt wirtschaftshegemonial denkende sowie religiös-fundamentalistisch angekränkelte) USA sehen sich sicherlich gerne in dieser Tradition einer eigenen Rolle als "Befreier von dem Bösen".

Ich halte es mit Russland:
Russland warnte die USA ebenfalls vor einer militärischen Einmischung. Eine Intervention würde die Friedensbemühungen zerstören, sagte Außenminister Sergej Lawrow einer Mitteilung vom Montag zufolge in einem Telefonat mit seinem Amtskollegen John Kerry.

Lawrow forderte die USA auf, nicht auf "Provokationen" hereinzufallen. Ein möglicher Giftgaseinsatz bei Damaskus sei vermutlich von Rebellen inszeniert, sagte der Minister

Syrien: Assad warnt USA vor zweitem Vietnam - manager magazin

Ich darf an den Irak erinnern: auch da gab es angeblich ganz viele Massenvernichtungswaffen ... angebliche herzlos ermordete Kleinstkinder ... die beide sich als Propagandalüge herausstellten und uns zum Krieg "motivieren" sollten.

Begründung für den Irakkrieg

Koalition der Willigen

Es lebe die Kunst, Nein zu sagen

Nein
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.019
Bewertungen
388
Wieso ist er ein Massenmörder? Sagt mal, was meint ihr denn, wie man hierzulande mit sog. "Rebellen" umgehen würde? Meint ihr die würden "verständnisvoll" reagieren, wenn das Volk plötzlich mal richtig aufbegehrt und mir schwerem Gerät gegen das System losgeht?

Und ob er Giftgas gegen die eigene Zivilbevölkerung eingesetzt hat ist doch noch gar nicht 100% bewiesen. Oder existiert irgendwo eine derartige Meldung?
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.858
Bewertungen
10
Ich kann mir nicht vorstellen, daß Assad so blöd ist Giftgas einzusetzen.


Die USA haben sich jetzt so weit aus dem Fenster gelehnt, daß sie kaum noch ohne Gesichtsverlust zurückrudern können.


Der Ölpreis steigt und die Aktienkurse der Rüstungskonzerne schießen nach oben.
 

jimmy

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.160
Bewertungen
626
OW
Solche Brüder wie Assad verstehen nur die Sprache die sie selber sprechen, und wie willst du mit einem Massenmörder verhandeln ? Nach Westerwlle Art: " Lieber Herr Assad geh bitte nach Den Haag und stell dich dem Tribunal !":icon_lol:
Das ist nicht ganz richtig. Wenn es um Gewalt geht, wird die Sprache von allen Menschen gleich gut verstanden. Alternativ kannst du es ja auch mit einer Scheibe französischem Schinken 1:05 probieren.
 
G

Gast1

Gast
Derweil berichtete die in Dubai erscheinende Zeitung „The National“, Angehörige des Regimes beschuldigten sich gegenseitig, für den Giftgaseinsatz verantwortlich zu sein. Unter Berufung auf eine „sehr gut vernetzte Familie, die Kontakte zum Regime und zur Opposition unterhält“, berichtete das Blatt, die örtlichen Kommandeure pochten darauf, sie hätten nicht gewusst, dass die Raketenköpfe mit Kampfgas beladen gewesen seien. Sie hätten die Geschosse erst wenige Stunden vorher bekommen und abgefeuert in der Annahme, es seien konventionelle Raketen. In den Vereinigten Arabischen Emiraten leben nicht nur die Schwester und Mutter von Syriens Präsident Baschar al Assad, sondern auch zahlreiche andere mit dem syrischen Regime sowie der Opposition gut vernetzte Leute.

Nach dem Massaker in Syrien: Niemand will für das Giftgas verantwortlich sein - Politik - Tagesspiegel
 

Nimschö

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
2.070
Bewertungen
835
...und es würde mich nicht wundern, wenn die Typen, die die "angeblich konventionellen Raketen" geliefert hätten einen stark amerikanischen Akzent gehabt hätten.
 

Pfirsich

Elo-User*in
Mitglied seit
11 August 2013
Beiträge
247
Bewertungen
75
#17
Danke schlarafenland, interessante Pressequelle
Die UN-Inspekteure in Syrien waren erst Stunden zurück von ihrer ersten Inspektion vor Ort, da ließ der US-Außenminister alle diplomatischen Rücksichten fallen. Der Einsatz von Giftgas sei „unbestreitbar“, erklärte John Kerry am Montag in Washington.

US-Außenminister Kerry belügt die Weltöffentlichkeit möglicherweise gezielt und will einen Krieg anzetteln. Die USA (mit GB und Australien) haben so etwas, Außenminister Green, 1965 in Südostasien schon mal so gemacht, als man einen Grund suchte, um die Angehörigen der Kommunistischenen Partei Indonesiens PKI zu ermorden - was sich nachfolgend ereignete, war eine Art Pogrom, von vielen Gruppen getragen, mit allen möglichen Opfern, etwa ethnischen Chinesen aber auch echten oder vermeintlichen Linken, Todesopfer mindestens 500.000, andere schätzen 1.000.000. Es war Kalter Krieg ... und US-Autozulieferer Goodyear betrieb da unten Kautschukplantagen.

CIA Compiled Indonesian Death Lists in 1965
The army later estimated the number killed at a possibly exaggerated 1 million. In 1966, Benedict Anderson estimated the deaths at 200,000 and by 1985 had offered a range of 500,000 to 1 million. Most scholars agree that at least half a million were killed

Indonesian killings of 1965
 

Old Way

Elo-User*in
Mitglied seit
25 August 2013
Beiträge
216
Bewertungen
138
...und es würde mich nicht wundern, wenn die Typen, die die "angeblich konventionellen Raketen" geliefert hätten einen stark amerikanischen Akzent gehabt hätten.

Auch das ist möglich: irgendein Dritter mogelte unkonventionelle Raketen-Gefechtsköpfe an die Front, damit God's Own Country endlich in den Krieg ziehen kann.

Was soll das. Der sogenannte Westen (dämlicher Begriff, nebenbei) hat mit Bombe & Panzer weder dem Irak noch Afghanistan die freiheitliche Demokratie bringen können. Man könnte ja erst Mal Pakistan auf Kurs bringen (Stichwort Mord an Benazir Bhutto), oder Ägypten, oder Herrn Erdogans neo-osmanischen Sonnenkönigstaat Türkei.

USA haben fertig, nichts funktioniert ... doch ... den zivilcouragierten Edward Snowden um die halbe Welt jagen, das funktioniert.
 

Old Way

Elo-User*in
Mitglied seit
25 August 2013
Beiträge
216
Bewertungen
138
Wir zerbomben die Ruinen...sorry, lassen zerbomben. Und was sprudeln die Waffengeschäfte doch wieder Kohle in die deutschen Kassen.

Mama Merkel macht das schon

Genial gesagt von Snickers!

Noch dazu: Deutsche Panzer rollen wieder
Das "Handelsblatt" hatte berichtet, dass die geplante Lieferung von bis zu 270 deutschen "Leopard"-Kampfpanzern an Saudi-Arabien so gut wie gescheitert sei. Das Königreich stehe kurz vor einem Abschluss mit dem US-Konzern General Dynamics. Die Zeitung stützt ihren Bericht auf "mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen".

Bereits 2011 war der mindestens fünf Milliarden Euro schwere Rüstungsdeal vom Bundessicherheitsrat vorläufig genehmigt worden, dennoch kam das Geschäft bislang nicht zustande.

Deutscher Panzer-Verkauf nach Saudi-Arabien angeblich gefährdet - SPIEGEL ONLINE

... ich dachte, die BRD liefert keine Waffen in Krisen-Gebiete ...
 

Pfirsich

Elo-User*in
Mitglied seit
11 August 2013
Beiträge
247
Bewertungen
75
Schlimm, dass da in Syrien seit Monaten so viel zerstört wird.

Bürgerkrieg in Syrien

Nebenbei: sogar ein renommierter deutscher Politikwissenschaftler stammt aus Syrien.
Im Rahmen seines umfänglichen publizistischen Schaffens hat Tibi mehrere Begriffe geprägt oder mitgeprägt, darunter Leitkultur, Parallelgesellschaft, Euro-Islam und „Scharia-Islam“. In seiner Theorie vom Traum von der halben Moderne, einer kritischen Auseinandersetzung mit den Entwicklungstendenzen der islamischen Zivilisation, unterscheidet er zwei Aspekte: Zum einen die institutionelle Moderne, welche Wissenschaft und Technik sowie die traditionellen Lebensbereiche besetze, und zum anderen die kulturelle Moderne, die für freiheitliche Grundwerte, Menschenrechte, Demokratisierung und Chancengleichheit stehe. Die halbe Moderne sei demnach eine partielle Modernisierung durch Übernahme der Instrumente insbesondere auf den Gebieten Wissenschaft und Technologie bei gleichzeitiger Ablehnung der kulturellen Moderne, d.h. der Werte und Weltsicht der modernen Welt.

Bassam Tibi

Ich glaube die Giftgasgeschichte nicht, aber vor zehn Minuten wird irgendetwas von "Hinweisen" gemeldet. Die Kampfstoffexperten werden aber erst in vier Tagen fertig sein mit dem Untersuchen am Ort - und dann überhaupt erst mit der Auswertungsarbeit beginnen:
Das Expertenteam der Vereinten Nationen benötigt nach Worten von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon noch vier Tage für die Beendigung und weitere Zeit zur Auswertung der Untersuchung des mutmaßlichen Giftgaseinsatzes.

Die Syrien-Krise im Live-Ticker: Iran warnt: Syrien-Krieg würde auch Israel bedrohen – UN-Inspekteure finden Giftgas - +++ Live-Ticker zu Syrien +++ - FOCUS Online - Nachrichten

Lieber US-Cowboy ... erst denken, dann schießen ...
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.019
Bewertungen
388
Ein klitzekleines bisschen Krieg, ein Kurzkrieg sozusagen

Angriff mit Marschflugkörpern: USA erwägen Kurz-Krieg gegen Syrien - Syrien - FOCUS Online - Nachrichten

... so "kurz" wie in Bagdad ... oder eher etwas weniger "kurz" wie in Kabul ...

Und ich war bislang Obama-Fan, wenn der jetzt Syrienkrieg macht ist das vorbei.

Tja, wieder mal ein Beweis dafür, dass es unerheblich ist, wer an den Drücker gewählt wird.

Würde mich nicht wundern, wenn die ganze Kacke am 01. September losgeht... da war doch vor 74 Jahren mal was :icon_kinn:... Polenfeldzug
 
E

ExitUser0090

Gast
Tja, wieder mal ein Beweis dafür, dass es unerheblich ist, wer an den Drücker gewählt wird.
Es macht keinen Unterschied. Ich gehe davon aus, jeder neue Präsident bekommt das Video von Kennedys Ermordung zu sehen. Allerdings aus der Perspektive, die nicht in den Medien war, sondern die, die zeigt wer die Attentäter waren...

Ist zwar leicht verschwörungstheoretisch, halte ich aber durchaus für möglich.
 
Oben Unten