Landtag verabschiedet sich mit Diätenerhöhung in die Sommerpause

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Düsseldorf. Vor Beginn seiner Sommerferien hat der Düsseldorfer Landtag die Erhöhung der Bezüge der 187 Abgeordneten beschlossen. CDU, SPD, FDP und die Mehrheit der Grünen stimmten am Freitag für eine Diätenerhöhung ab 1. Januar 2010. Zum Jahreswechsel werden die Entgelte der Parlamentarier um 2,28 Prozent von 9756 auf 9979 Euro im Monat steigen.

Auf einen entsprechenden Kompromiss hatten sich am Dienstag die Fraktionen nach mehrwöchigen Beratungen verständigt.

Anders als sonst üblich fand keine Aussprache zu dem Gesetz statt. Am Mittwoch hatten die Fraktionen die Erhöhung bei der ersten Lesung noch in einer knapp halbstündigen Debatte als maßvoll bezeichnet. Mit dem Diäten-Beschluss verabschiedeten sich die Abgeordneten in die parlamentarische Sommerpause. Die nächste Sitzung des Landtags soll Anfang September stattfinden.
Landtag verabschiedet sich mit Diätenerhöhung in die Sommerpause - AZ-Web.de

geldgierige Bande
 
E

ExitUser

Gast
Das nenne doch mal wieder eine richtig gute Nachricht. :icon_kotz: :icon_kotz: :icon_kotz:

LG :icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
Ich glaub ja nicht, was ich da lese...
dieses exkrement Schweinepack, diese geldgierigen A... geigen, diese...
Für die gibt es keinen passenden Ausdruck mehr:icon_neutral:.

Ich habe so eine unbändige Wut im Bauch.
Man macht und tut, dass man seine Familie durchbringt, und was machen die? Die genehmigen sich mal wieder alles, was geht, und der do... Michel schaut zu.

Angesichts dieser Tatsache bin ich ja brennend gespannt, wie die scheinheiligen Wahlen ausfallen.

:icon_kotz2::icon_kotz2::icon_kotz2:
 

Sprotte

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.403
Bewertungen
2.482
Wer hat den da abgestimmt....die,die es bekommen.

Hat Düsseldorf soviel Geld,das die sich eine jährliche Mehrbelastung
von 500.412 € leisten können?
Wie definieren die "sparen"....ach,ich weiß schon :
Der Bürger hat die Diäten zusammen zu sparen.

Es ist ein Unding,das Abgeordnete selbst,ihre Diäten festsetzen können :icon_motz:
 

FAR2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 April 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
Sind ja nur 2% :icon_party:
aber mal eben auch 62% des Geldes von dem ich leben muss :icon_kotz:

Auch wenn ich mir´s leisten könnte - ich könnte gar nicht so viel fressen wie ich kotzen möchte.
 

ladydi12

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juli 2006
Beiträge
2.842
Bewertungen
612
Hallo sancho,

du sprichst ein sehr wahres Wort aus. Bin genau der gleichen Meinung:icon_daumen: und halte Parteien nur noch für reine Mafiaclans, die das Volk nur bescheißen und betrügen:icon_dampf:

@all,

ich bin sehr dafür, daß die Regelsatzhöhen an die Höhe der politikerdiäten angepaßt werden, statt an die Renten und deren (Mini)erhöhungen.:icon_daumen: Wer ist noch dafür?

Abgesehen davon:

Ich dachte immer daß Diäten zur Gewichtsreduzierungen führen. Das scheint wohl bei unseren Politikern, sprich mafiachefs, nicht so zu sein, da sie bzw. deren Geldbeutel zumindest, immer fetter werden.:icon_twisted:

meint ladydi12
 

ladydi12

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juli 2006
Beiträge
2.842
Bewertungen
612
Hallo sprotte,

selbst das ist noch zu wenig, wenn man bedenkt, was diese Bande noch so an Nebeneinkünften, die natürlich dann ggf. an der Steuer vor bei erwirtschaftet werden wenn man als Politiker im Land- bzw. Bundestag bei den Abstimmungen über Gesetze etc. sein sollte, hat.
Für unsere Belange ist dann logischerweise eh kein Geld da.

meint ladydi12

Wer hat den da abgestimmt....die,die es bekommen.

Hat Düsseldorf soviel Geld,das die sich eine jährliche Mehrbelastung
von 500.412 € leisten können?
Wie definieren die "sparen"....ach,ich weiß schon :
Der Bürger hat die Diäten zusammen zu sparen.

Es ist ein Unding,das Abgeordnete selbst,ihre Diäten festsetzen können :icon_motz:
 

FAR2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 April 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
Nun wird ja hoffentlich niemand auf den Gedanken kommen,
dass die 2,5% Regelsatzerhöhung ALG2 im Vorfeld damit irgend etwas zu tun haben könnten? :icon_evil:


Wetten, dass die anderen Landtage und Senate noch vor der Sommerpause nachziehen?
 
E

ExitUser

Gast
Ja natürlich! Die habe es doch verdient!!! Wer so gute Politik macht muss doch belohnt werden!!!:icon_kotz2:

Ich fress (nein das muss man schon fressen nennen) jetzt schon 2 Tage nur Nudeln und wir haben noch lange nicht den 30ten.
Teeren und Federn das Pack!!! Ich begreifs nicht mehr, wie kann man nur so...selbst da fehlen mir die Worte, unsensibel, grosskotzig, menschenverachtend, selbstbestimmend, übergross usw., sein!!!!!!!!
 

Ruebe

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Juni 2009
Beiträge
109
Bewertungen
0
Ich dachte immer, es heißt 'bekommen'. Aber ansonsten stimme ich dir zu. Es wird immer ätzender in diesem Land :icon_sad:
 

Hungrig

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Juni 2008
Beiträge
239
Bewertungen
6
:) - wie schön, dann dürft man ja annehmen, dass die Herren (und die Damen auch nicht vergessen...) Abgeordnete ja nach der MwSt-Erhöhung wenigstens noch ordentlich was zu Essen haben. So werden wir auch weiterhin klare, kompetente und soziale Entscheidungen in unserem Land bewundern können, die dem Algemeinwohl zu Gute kommen.

Hach, freu ich mich für unsere Damen und Herren. :icon_party:

Gut, dass so mancher ja wenigstens noch ein zweites, drittes, .... Standbein im Vorstand einer Firma hat, die er nebenbei ebenso herzallerliebst umsorgt. Gibt schon nicht viele kompetente Menschen in diesem Land und wir sollten uns alle Sorgen um die machen und Carepaket von unserem viel zu hohem Satz für Lebenshaltung, für die herstellen, die keinen Nebenjob haben. Schliesslich wird man als MDB mit Nebenjob auch ganz schön hart drangsaliert, so kann es ja nicht sein, wenn man "zu höherem berufen ist"

Hier eine kleine Liste der Ungeheuerlichkeiten, mit denen sich so manche MDB rumärgern müssen - darum fordere ich mehr Geld für unsere "Meister".

Inhaber öffentlicher Ämter haben Zeit für zahlreiche Nebenjobs

:icon_party:... ... upps. sehe das waren Landtagsabgeordnete... na, da siehts ja dann ganz anders aus xD... die armen...
 

Ruebe

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Juni 2009
Beiträge
109
Bewertungen
0
:) - wie schön, dann dürft man ja annehmen, dass die Herren (und die Damen auch nicht vergessen...) Abgeordnete ja nach der MwSt-Erhöhung wenigstens noch ordentlich was zu Essen haben. So werden wir auch weiterhin klare, kompetente und soziale Entscheidungen in unserem Land bewundern können, die dem Algemeinwohl zu Gute kommen.

Hach, freu ich mich für unsere Damen und Herren. :icon_party:

Gut, dass so mancher ja wenigstens noch ein zweites, drittes, .... Standbein im Vorstand einer Firma hat, die er nebenbei ebenso herzallerliebst umsorgt. Gibt schon nicht viele kompetente Menschen in diesem Land und wir sollten uns alle Sorgen um die machen und Carepaket von unserem viel zu hohem Satz für Lebenshaltung, für die herstellen, die keinen Nebenjob haben. Schliesslich wird man als MDB mit Nebenjob auch ganz schön hart drangsaliert, so kann es ja nicht sein, wenn man "zu höherem berufen ist"

Hier eine kleine Liste der Ungeheuerlichkeiten, mit denen sich so manche MDB rumärgern müssen - darum fordere ich mehr Geld für unsere "Meister".

Inhaber öffentlicher Ämter haben Zeit für zahlreiche Nebenjobs

:icon_party:... ...

Endlich mal jemand mit Verständnis für unsere notleidenden Politiker :icon_mrgreen:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten