• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Landesweit gute Sozialrechts Anwälte/innen- und Kanzleien gesucht...

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#1
Hallo,

für das Projekt, in dem wir uns gemeinsam gegen die ungerechte Behandlung der JC wehren wollen werden Landesweit Rechtsanwälte/innen und Kanzleien gesucht, mit denen wir Betroffenen besonders gute Erfahrungen gemacht haben.

Auch wenn euch nur über dritte bekannt ist das es eine gute Sozialrechtsvertretung bei euch gibt, dann teilt das Bitte hier mit.

Insgesamt werden mindestens 16 und für die großen Bundesländer jeweils mehrere Hinweise gesucht, es geht dabei nicht um die generelle Suche, sondern um Advokaten die sich auch mit dem Sozialrecht tiefgreifend auseinandersetzen.

Mehr möchte ich noch nicht sagen darüber.

Vielen Dank

Gruß
 

TimoNRW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
8 Nov 2011
Beiträge
2.453
Gefällt mir
439
#2
Christian Dütz
Rechtsanwalt und Fachanwalt
für Arbeits- und für Sozialrecht
Lentfort & Partner
Waldenburger Str. 10
D - 48231 Warendorf
www.lentfort-partner.de

 

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#4
Moin,
Mal allgemeiner Tip, ohne gewähr, aber schon Datenbank in solchen Sachen:

Adressen — Tacheles Adressdatenbank
eja Datenbanken gibt es viele, das ist wohl war, das Problem ist da findet sich wirklich alles....

Was aber gesucht wird sind Advokaten die sich mit Herzblut dem Sozialrechten verbunden fühlen, und dabei kann nur die Erfahrung damit oder das hören sagen der Beteiligten weiter helfen.

Zum Beispiel dieser Anwalt, Rechtsanwalt in Kiel davon hätte ich gerne mehr.

Vielen Dank

Gruß
 

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#5
Hallo,

Rechtsanwälte für soziales Recht
Waldstr. 37
10551 Berlin
Telefon: 030 80 57 51 14
Telefax: 030 80 57 51 15
Email: jobcenterrecht@googlemail.com

Rechtsanwalt für Sozialrecht - Hartz IV, ALG II, SGB II in Berlin Ihre Anwaltskanzlei* spezialisiert auf Sozialrecht - ALG II - Hartz IV - SGB II Kostenlose Hilfe vom Rechtsanwalt im Bereich SGB II

Kostengarantie:
Wir stellen Ihnen garantiert keine Rechnung, wenn wir Sie gegenüber dem Jobcenter im außergerichtlichen Widerspruchsverfahren vertreten:

  • Kostengarantie: Jeder Widerspruch, den wir für Sie einlegen, ist für Sie kostenlos, wenn Sie ALG II (Hartz IV) beziehen, kein oder geringes Einkommen beziehen. In diesem Fall nehmen wir den Fall nur auf Beratungshilfebasis (BerHG) an. Wir tragen das Risiko, Beratungshilfe bewilligt zu bekommen oder die Kosten vom Jobcenter zu erhalten. Vgl. Kosten...
  • Vertretung über Beratungs- und Prozesskostenhilfe (gerichtlich).
  • Kostenlose Beratung. In dringenden Angelegenheiten ist sofortige Terminvergabe möglich, auch ohne Beratungshilfeschein.
  • Keine Selbstbeteiligung in Höhe von 10 Euro im Rahmen der Beratungshilfe.
  • Wir beantragen in aussichtsreichen Fällen die Beratungshilfe für Sie, dann müssen Sie nicht zum Amtsgericht. Bitte Fragen Sie uns.
  • Wir Informieren Sie jederzeit, über alle Kostenfragen, damit Sie sicher sein können, dass Sie kein Kostenrisiko tragen.
Die größten Irrtümer über das Jobcenter - Kostenlose HILFE vom Rechtsanwalt für Sozialrecht Hartz - IV in Berlin

Sehr zu empfehlen...

Gruß
 

TimoNRW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
8 Nov 2011
Beiträge
2.453
Gefällt mir
439
#6
Auch interessant wäre ein Fachanwalt der bundesweit Mandate annimmt.
 

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#7

TimoNRW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
8 Nov 2011
Beiträge
2.453
Gefällt mir
439
#8
Ja er muss einfach loyal sein gegenüber HartziV und eben mit Herz bei der Sache sein, das Problem is einfach an diesen "Kunden" kann man nicht wirklich verdienen.

Aber in der BRD mag es sicherlich solche RA noch geben.
 

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#9
Hallo,
das Problem is einfach an diesen "Kunden" kann man nicht wirklich verdienen.
das ist bisher so, wird sich aber, wenn die Vorbereitung so weiterlaufen bald ändern.
Was dem Vatikan seine Garde ist, werden für uns diese gesuchten Advokaten die Hüter der Rechts-Regeln und unserer Grundrechte gegenüber des Staates sein.

Gruß
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#10

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#12
Einen weiteren interessanten RA gefunden.

Rechtsanwalt Sönke
NippelKippdorfstraße 6-24
42857 Remscheid-Kremenholl

Rechtsanwalt und Sozialrecht

Lieber Leser!

Auf dieser Seite spreche ich in kurzen Artikeln sozialrechtliche Themen an. Die Artikel sollen denjenigen helfen, die Probleme mit Behörden haben. Nicht zuletzt mache ich auf meine Tätigkeit als Rechtsanwalt im Städtedreieck Remscheid, Solingen, Wuppertal aufmerksam. Ich beschäftige mich als Rechtsanwalt neben dem Verwaltungsrecht schwerpunktmäßig mit dem Sozialrecht.
 

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#13
Hallo,

eine weiter Kanzlei wurde empfohlen...

Anwaltsbüro Hübner-Kaya-Jung
vertreten durch die Rechtsanwälte Max Hübner, Naif Kaya, Alexander Jung

Grünenstraße 7
28199 Bremen
Telefon: 0421-460 61 66
Telefax: 0421-460 61 67
Email: info(at)hkj-bremen.de

Anwaltsbro Hbner - Kaya - Jung

Vielen Dank

Gruß
 
E

ExitUser

Gast
#14
Hallo,

für das Projekt, in dem wir uns gemeinsam gegen die ungerechte Behandlung der JC wehren wollen werden Landesweit Rechtsanwälte/innen und Kanzleien gesucht, mit denen wir Betroffenen besonders gute Erfahrungen gemacht haben. ...

Habe SEHR gute Erfahrungen mit u.g. Anwältin gemacht.

Sie ist mit Verstand, Sachlichkeit und Herz dabei!

LG von Jivan

Rechtsanwaltskanzlei
Michaela Stanke
Höninger Weg 172
50969 Köln (Zollstock)
Telefon: 0221 – 28 07 64 28
Fax: 0221 – 424 88 01
Email: info(at)kanzlei-stanke.de
Rechtsanwaltskanzlei Stanke


Ach und noch was: Frau Stanke ist auch sehr erfahren und engagiert im Rentenrecht.
Sie sagte mir, dass die Rentenberechnungen der DRV auffällig oft falsch seien.
 

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#15
Moin,

eine weitere Kanzlei wurde mir auf Grund guter Erfahrungen mitgeteilt....

Rechtsanwalt Jens Steinert
Hartensteiner Straße 3 b
09350 Lichtenstein
fon +49 (037204) 60862
fax +49 (037204) 60864

http://www.anwaltskanzlei-steinert.de/aktuelles.html

Interessant ist...

ALG II-Empfängern steht ein Pauschalbetrag von monatlich 30 Euro für öffentliche und private Versicherungen zu
SG Detmold, Urteil vom 24.07.2007, S 8 AS 198/05


ALG II-Empfängern ist für Beiträge zu öffentlichen und privaten Versicherungen ein Pauschalbetrag von 30 Euro monatlich zu gewähren. Dies hat nach Auffassung des Gerichts unabhängig davon zu erfolgen, ob solche Versicherungsbeiträge bei einem Hilfebedürftigen auch tatsächlich angefallen sind, da das Ziel der Verwaltungsvereinfachung und Beschleunigung, nur dann sinnvoll erreicht werden kann, wenn die Verwaltung nicht nur von der Prüfung entlastet wird, ob die von einem Hilfebedürftigen zu zahlenden Versicherungsbeiträge der Höhe nach angemessen sind, sondern auch von der Prüfung, ob überhaupt anerkennenswerte Versicherungen bei dem Hilfebedürftigen bestehen.

Ich hoffe das hat jeder von uns schon beantragt oder ? :cool:

Vielen Dank
 
E

ExitUser

Gast
#16
hallo ihr lieben,

ein sehr guter sozialrechtler mit großer kanzlei in zweibrücken und frankfurt.
ausserdem intressant für alle im ALGII und GruSi bezug die mit dem problem erbschaft konfrontiert sind.

ich habe schon viele male mit herrn ullrich küttner zusammengearbeitet, in eigenen angelegenheiten oder eben für andere HEs.

Startseite Kanzlei Küttner - Auswahl - Englisch - Deutsch

liebe grüße von barbara
 

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#17
Nabend... :biggrin:

eine weitere Kanzlei wurde auf Grund guter Erfahrungen genannt.

Sozietät Beier & Beier Rechtsanwaltskanzlei
Oslebshauser Heerstraße 20
28239 Bremen

Telefon: 0421 - 3802910
Telefax: 0421 - 3802911

E-Mail: kanzleibeier@web.de

Interessant ist....


Der Eingliederungsverwaltungsakt nach § 15 I Satz 6 SGB II mit den Entscheidungen des
- SG Bremen, Beschluss vom 05.03.2012 – Az.: S 28 AS 266/12 ER
- LSG Nds. – Bremen, Beschluss vom 04.04.2012 – Az.: L 15 AS 77/12 B ER
Einleitung:
Nach mehreren Nachfragen der Abgeordneten Katja Kipping (Die Linke) hat die Bundesregierung unter Bundeskanzlerin Merkel in ihrer Antwort auf eine Anfrage (BT-Drs.17/8846) zugegeben, dass Bezieherinnen und Bezieher von Arbeitslosengeld oder Hartz IV-Leistungen sich unter Androhung von Sperrzeiten bzw. Sanktionen amtsärztlichen bzw. psychologischen Untersuchungen zu unterziehen hätten.
Diese Ausarbeitung beschäftigt sich mit einer solchen sanktionsbedrohten Regelung in einem Eingliederungsverwaltungsakt des Jobcenters Bremen.

Rechtsanwlte Beier & Beier

Sehr gut, es gibt also keine Sanktionen mehr ohne Amtsärztlich Untersuchen weiter so. :biggrin:

Gruß
 
E

ExitUser

Gast
#18
Für die Menge an Usern hier ist das ein erschreckend mickriges Ergebnis der "Umfrage" von Elbfee.
Gibts wirklich nur soooooo wenige Alg-engagierte Anwälte in D ???????
Oder kann jemand noch weitere Tipps geben - wäre schön!
 
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
3.468
Gefällt mir
864
#19
Diesen, meinen Anwalt kann ich sehr empfehlen!

Sozialrechtsexperte
In meinem Blog erfahren Sie das Neueste aus dem Arbeits- und Sozialrecht. Rechtsprechung, Gesetzgebung und Literatur
http://sozialrechtsexperte.blogspot.de/ ... -kalk.html
Kostenlose Rechtsberatung am Telefon, jeweils Mittwochs von 13 bis 17 Uhr, 030-77904177


Gemischte Gefühle...hat sich bei mir einfach nicht mehr gemeldet und ich mußte mit meiner Schultererkrankung unter starkem Zeitdruck selbst die Verfassungsbeschwerde schreiben. Auch auf Rückfragen keine Reaktion.
 

ladydi12

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
22 Jul 2006
Beiträge
2.911
Gefällt mir
583
#21
Hallo Regelsatzkämpfer,

da schließe ich mich vollumfänglich an:icon_daumen:

Gemischte Gefühle...hat sich bei mir einfach nicht mehr gemeldet und ich mußte mit meiner Schultererkrankung unter starkem Zeitdruck selbst die Verfassungsbeschwerde schreiben. Auch auf Rückfragen keine Reaktion.
meint ladydi12
 

optimistin

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Dez 2008
Beiträge
1.575
Gefällt mir
304
#23
Anwältin K. Rockendorf Familien-, Erb- u. Sozialrecht

Georg-Schumann-Str. 261
04159 Leipzig - Möckern


Telefon: 0341 9096190

wurde uns empfohlen und macht bis jetzt in unseren Fall ihre Arbeit gut.
 

gertrud

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Feb 2008
Beiträge
35
Gefällt mir
3
#25
:icon_dampf:Hallo an alle,den Anwalt #15 empfehle ich nicht ,sehr geschäftstüchtig.
Nur für Leute ,welche Geld umsonst ausgeben wollen .:icon_dampf:
Gruß
Gertrud
 

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#26
Nabend....
:icon_dampf:Hallo an alle,den Anwalt #15 empfehle ich nicht ,sehr geschäftstüchtig.
Nur für Leute ,welche Geld umsonst ausgeben wollen .:icon_dampf:
Gruß
Gertrud
Hallo Gertrud, vielen Dank für deine Information, ich muss Dir aber entgegenhalten, dass gute Arbeit auch Geld kostet, damit will ich sagen, das ich oben nicht nach "günstigen" sondern nach Rechtsanwälten mit guter Erfahrung durch uns gefragt habe.
Was meinst Du Bitte mit "umsonst" Antwort kam per PN (nur zur Allg. Info)
Danke

@Jivan vielen Dank für dein hoch holen des Themas, und deine Hilfe darum. :icon_daumen:

Gruß
 

kelebek

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
8 Nov 2010
Beiträge
1.884
Gefällt mir
604
#27
Diesen, meinen Anwalt kann ich sehr empfehlen!

Sozialrechtsexperte
In meinem Blog erfahren Sie das Neueste aus dem Arbeits- und Sozialrecht. Rechtsprechung, Gesetzgebung und Literatur
http://sozialrechtsexperte.blogspot.de/ ... -kalk.html
Kostenlose Rechtsberatung am Telefon, jeweils Mittwochs von 13 bis 17 Uhr, 030-77904177
Gemischte Gefühle...hat sich bei mir einfach nicht mehr gemeldet und ich mußte mit meiner Schultererkrankung unter starkem Zeitdruck selbst die Verfassungsbeschwerde schreiben. Auch auf Rückfragen keine Reaktion.
Hallo Regelsatzkämpfer,

da schließe ich mich vollumfänglich an:icon_daumen:

...
Blöde Frage: der ist doch (oder tut) sonst so engagiert???​
Kann auch schlicht und einfach die Folge einer Überlastung sein. Burn Out mit vorhergehender Überaktivität gibt es auch bei Anwälten.
Nun, der hier gemeinte RA Z. (er möge mir dies verzeihen, sollte er drüber stolpern oder gestolpert werden) verarztet für mich gerade eine beklagte Zuweisung und - so PKH bewilligt wird - einen beklagten EGV/VA (letzteres inkl. mündlicher Verhandlung am 6.6.12 am SG Berlin):

So gesehen, teste ich ihn also gerade ;-) (und das zu meinem Glück bloß mit Dingen, die mich gerade nicht so existentiell bedrohen, wie es bspw. eine Sanktion täte).

Ich sach' dann mal, wie ich ihn fand. Oder: 'Guckst Du' selbst in der genannten mündlichen Verhandlung - wenn Berlin und sein SG gut genug für Dich erreichbar sind :).
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.084
Gefällt mir
1.854
#28
Regelsatzkämpfer, da hast du aber Glück gehabt, dass es vor dem BVerfG kein Vertretungszwang gibt und dass du dir selbst helfen konntest. Ich hoffe, dass die Beschwerde für dich gut ausgeht.
Der Anwalt hat doch ein Büro und das hätte dir Bescheid geben können und müssen, wenn der Anwalt für dich nicht tätig werden kann.
 
E

ExitUser

Gast
#29
Was macht man jetzt eigentlich, wenn der nächste Anwalt über 50km entfernt ist (und man obendrein nichtmal weiss, ob sich der der Sache mit Beratungshilfeschein überhaupt annimmt)?
 

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#30
Nabend,
Was macht man jetzt eigentlich, wenn der nächste Anwalt über 50km entfernt ist (und man obendrein nichtmal weiss, ob sich der der Sache mit Beratungshilfeschein überhaupt annimmt)?
Danke für deine Frage, damit kommen wir wieder zum Thema zurück.

Darum suchen wir ja gerade in allen 16 Bundesländern die Anwaltskanzleien, um die Wege kurz zu halten, und auf die Landeseigenen Umstände Rücksicht zu nehmen.

Im weiteren Verlauf werden wir dann auch Rechtspfleger als Ansprechpartner vor Ort zu jedem Jobcenter suchen, die eben mit diesen Kanzleien zusammenarbeiten. :cool:

Alles weitere dann später in dem Konzept das erarbeitet wird. (Der Feind liest mit.... :icon_kinn: )

Gruß
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.084
Gefällt mir
1.854
#31
Wenn man mit einem Anwalt Kontakt aufnimmt , kann man ihn doch fragen. Meine Anwältin wohnt in Jena und ich in Düsseldorf. Das kann klappen, muss aber nicht. Auch ein Anwalt in Düsseldorf kann mir Sperenzchen machen. Ich glaube nicht, dass das etwas mit den km zu tun hat.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#32
Hallo,

für das Projekt, in dem wir uns gemeinsam gegen die ungerechte Behandlung der JC wehren wollen werden Landesweit Rechtsanwälte/innen und Kanzleien gesucht, mit denen wir Betroffenen besonders gute Erfahrungen gemacht haben.

Auch wenn euch nur über dritte bekannt ist das es eine gute Sozialrechtsvertretung bei euch gibt, dann teilt das Bitte hier mit.

Insgesamt werden mindestens 16 und für die großen Bundesländer jeweils mehrere Hinweise gesucht, es geht dabei nicht um die generelle Suche, sondern um Advokaten die sich auch mit dem Sozialrecht tiefgreifend auseinandersetzen.

Mehr möchte ich noch nicht sagen darüber.

Vielen Dank

Gruß
Die Fachanwälte sollten nicht nur das Sozial-, sondern auch das Arbeits-, Familien-, Kranken- und Rentenversicherungs-, Insolvenzrecht, Erbrecht beherrschen, weil die zu bearbeitenden Rechtsprobleme schnell mal von einem ins andere Rechtsgebiet rüberwachsen und -wechseln.

Da muß man die übergreifenden Ursachen und Folgen überblicken und vorausschauend sehen können.
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.084
Gefällt mir
1.854
#33
Jockel, das kannst du nicht verlangen. Auch der Vdk vertritt eine Person nur vor dem SG. Der VdK weint schon, wenn er wegen der Kriegsopferfürsorge vor das VG muss.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#34
Ja er muss einfach loyal sein gegenüber HartziV und eben mit Herz bei der Sache sein, das Problem is einfach an diesen "Kunden" kann man nicht wirklich verdienen.

Aber in der BRD mag es sicherlich solche RA noch geben.
Die müssen eigentlich auch von Ihren Jobs anständig leben können und nicht nur soziale Idealisten sein.

Solche Leute muß man wirklich in der BRD mit der Lupe suchen, genauso wie gute Landärzte, die nicht zu Geschäftsleuten neoliberal verkommen sind.

Genauso brauchen wir richtig sozial eingestellte Parteien und Gewerkschaften und nicht die Schmiergeldparteien und -gewerkschaften, die die Einstellung vertreten, daß Unternehmen nicht dem Wohl des Volkes und das Volk dem Eigennutz der Unternehmen zu dienen haben.

Kommerz dominiert dieses Land und versaut die zwischenmenschlichen Beziehungen.
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.084
Gefällt mir
1.854
#35
Wer vor Gericht auftritt, muss auch Kenntnisse haben. Die Gerichtsordnungen sind ein ziemlich schwieriges Rechtsgebiet. Wenn einer sich in seinen letzten 20 Jahren nur mit dem SG beschäftigt hat, ist er normalerweise mich unbedingt fit für das VG oder das Amtsgericht.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#36
Jockel, das kannst du nicht verlangen. Auch der Vdk vertritt eine Person nur vor dem SG. Der VdK weint schon, wenn er wegen der Kriegsopferfürsorge vor das VG muss.
Die Praxis ist aber so, daß die Rechtsprobleme gleich mehrere Fachgebiete berühren und da ist dem betroffenen Rechtssuchenden mit Schmalspurrecht nicht gedient.

So was muß in einer Hand liegen und nicht von einem zum anderen Anwalt oder Kanzlei wandern. Das bringt nichts.

Deinen Einwand mit dem lachenden und weinenden Auge verstehe und kenne ich - weil es an der finanziellen Lage solcher Rechtsidealisten scheitert.

Da habe ich die beiden Theaterlarven vor dem geistigen Auge.

Das machts aber deutlich, daß diese herrschenden Machtverhältnisse volksfeindlich organisiert und aufrechterhalten werden. Man wünscht keine sozialen Verbesserungen beim Volk.

Das gleiche haben wir bei der Ausstattung der Verbraucherzentralen. Man tut nur so als ob, und streicht Jahr um Jahr die staatlichen Zuschüsse bei den VZs. Das hat zur Folge, daß das Netz der VBZs ausgedünnt wird und nicht mehr flächendeckend die Rechtsberatung und -betreuung absichern kann.

So was wirkt dann wie ein wirkungsloses Placebo. Ist eben nicht systemisch erhaltend für die Ausbeutung und Unterdrückung, sondern ein wirkungsloser Gegenpol, den man nur zum Schein präsentiert.

Man hat ja was gegen Mißbrauch gemacht.
 

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#37
Nabend....
Die müssen eigentlich auch von Ihren Jobs auch anständig leben können und nicht nur soziale Idealisten sein.

Solche Leute muß man wirklich in der BRD mit der Lupe suchen, genauso wie gute Landärzte, die nicht zu Geschäftsleuten neoliberal verkommen sind.


Genauso brauchen wir richtig sozial eingestellte Parteien und Gewerkschaften und nicht die Schmiergeldparteien und -gewerkschaften, die die Einstellung vertreten, daß Unternehmen dem Wohl des Volkes und nicht das Volk dem Eigennutz der Unternehmen zu dienen haben.


Kommerz dominiert dieses Land und versaut die zwischenmenschlichen Beziehungen.
Stimmt, aber es geht nicht (nur) um die zwischenmenschlichen Beziehungen, sondern um unsere Grundrechte, die hier systematisch ausgehebelt werden.
Und um die Finanzierung mache ich mir eigentlich die geringsten Gedanken, viel schwieriger ist, das eigentlich Klientel wohl mobilisieren zu können, denn man sieht es ja schon hier, es tut sich kaum etwas, eigentlich müssten hier schon sehr viel mehr Kanzleien genannt worden sein....

Aber anscheinend gibt es keine guten Erfahrungen, oder nur wenige fühlen sich angesprochen sich hier einzubringen, obgleich es um Ihre Rechte geht die verteidigt werden sollen.

Gruß

Edit:

Wer vor Gericht auftritt, muss auch Kenntnisse haben. Die Gerichtsordnungen sind ein ziemlich schwieriges Rechtsgebiet. Wenn einer sich in seinen letzten 20 Jahren nur mit dem SG beschäftigt hat, ist er normalerweise mich unbedingt fit für das VG oder das Amtsgericht.
deswegen suchen wir ja auch Kanzleien, weil es in Kanzleien meist mehrere Rechtsgebiete gibt die vertreten werden.
 

ColinArcher

Forumnutzer/in

Mitglied seit
1 Feb 2008
Beiträge
863
Gefällt mir
123
#38
Guten Abend Elbfee,

was verstehst Du denn unter unter < Landesweit gute Sozialrechts Anwälte/innen- und Kanzleien gesucht...>

Was zeichnet gute Kanzleien aus?
Wie müssen diese bewertet werden?
Welche technische Büroausstattung müssen diese aufweisen?
Welche Verkehrsanbindung müssen sie haben?
Bei welchen Gerichten müssen sie zugelassen sein?

Wie will man auf so eine Frage eine Antwort geben?

Gruß
 
E

ExitUser

Gast
#39
Wenn man mit einem Anwalt Kontakt aufnimmt , kann man ihn doch fragen. Meine Anwältin wohnt in Jena und ich in Düsseldorf. Das kann klappen, muss aber nicht. Auch ein Anwalt in Düsseldorf kann mir Sperenzchen machen. Ich glaube nicht, dass das etwas mit den km zu tun hat.
Naja, wenn sich das per Mail/Telefon/Post bewerkstelligen lässt? Normalerweise hat man ja einen persönlichen Termin mit seinem Anwalt. Ich könnte mir nicht leisten, mal eben von Jena nach Düsseldorf zu gondeln.
 

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#40
Nabend...
Guten Abend Elbfee,

was verstehst Du denn unter unter < Landesweit gute Sozialrechts Anwälte/innen- und Kanzleien gesucht...>

Was zeichnet gute Kanzleien aus? <--- Unsere Erfahrungen damit
Wie müssen diese bewertet werden? <---- würde man da wieder hingehen....
Welche technische Büroausstattung müssen diese aufweisen? <---- Unwichtig, man kann auch gut arbeiten wenn man kein Smartfon hat etc.
Welche Verkehrsanbindung müssen sie haben? <----- Flugplatz im Garten ISS auf dem Dach.... nee war Spaß die Infrastruktur ist unwichtig.
Bei welchen Gerichten müssen sie zugelassen sein? <--- Das ist eine gute Frage, beim Sozialgericht wäre schon mal wünschenswert. :icon_daumen:

Wie will man auf so eine Frage eine Antwort geben? *

Gruß
* Ganz einfach, in dem man einfach mal Kanzleien die man kennen gelernt hat nennt, alles weitere ergibt sich dann in der Diskussion, siehe oben.

Das Netz wird sich ständig verbessern, und man wird auch nicht auf eine Kanzlei angewiesen sein müssen soweit es mehre gibt in der Region.

Gruß, und gute Nacht dann... :icon_mued:
 

gertrud

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Feb 2008
Beiträge
35
Gefällt mir
3
#41
Hallo Elbfee,
Gute Arbeit ,kostet Geld! Ja,da gebe ich Dir Recht.

Deine Idee ist nicht schlecht,es gibt aber hier ELO'S,die sich besser
als mancher RA ,im SGB auskennen, weil aus täglicher Erfahrung.

Das wäre vlt.auch eine Möglichkeit.
.

Grüße Gertrud
 
Mitglied seit
24 Okt 2008
Beiträge
1.058
Gefällt mir
361
#42
... es gibt aber hier ELO'S,die sich besser
als mancher RA ,im SGB auskennen, weil aus täglicher Erfahrung.

Das wäre vlt.auch eine Möglichkeit.
.

Grüße Gertrud
richtig Gertrud :icon_klatsch::icon_klatsch::icon_klatsch:

und wir haben ein erstklassiges Forum mit erstklassigen Mit-Forianten :icon_klatsch::icon_klatsch::icon_klatsch:

die die Standard Fälle im Umgang mit dem Jobcenter 100 Prozent selber gelöst bekommen.

vielen Dank
 
E

ExitUser

Gast
#43
Hallo Elbfee,
Gute Arbeit ,kostet Geld! Ja,da gebe ich Dir Recht.

Deine Idee ist nicht schlecht,es gibt aber hier ELO'S,die sich besser
als mancher RA ,im SGB auskennen, weil aus täglicher Erfahrung.

Das wäre vlt.auch eine Möglichkeit.
.

Grüße Gertrud
Nur leider darf man halt nicht tätig werden ohne Zulassung.

Muss sagen, wenn ich nicht auch oft selber betroffen wäre, würde mir diese Paragraphenreiterei richtig Spaß machen.

Hätte ich bloss mal Jura studiert seinerzeit. Mit dem hatte ich sowieso geliebäugelt. Naja, im nächsten Leben.
 

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#44
Moin moin....
Hätte ich bloss mal Jura studiert seinerzeit. Mit dem hatte ich sowieso geliebäugelt. Naja, im nächsten Leben.
warum erst aufs nächste Leben warten, ein Elo kann auch wieder zur Schule gehen, oder nicht ?
Was sollte dagegen sprechen....
Gruß
 

ColinArcher

Forumnutzer/in

Mitglied seit
1 Feb 2008
Beiträge
863
Gefällt mir
123
#45
Ich werde durch die Kanzlei

Scot Möbius
Lindenbühl 5
99974 Mühlhausen

vertreten und lebe selber in Schleswig-Holstein.
In etwa 4 bis 8 Jahren kann ich beurteilen, wie die Kanzlei ist.

Gruß
 
E

ExitUser

Gast
#46
Moin moin....

warum erst aufs nächste Leben warten, ein Elo kann auch wieder zur Schule gehen, oder nicht ?
Was sollte dagegen sprechen....
Gruß
Wie immer zuallerst das liebe Geld, gefolgt vom Alter (wobei das nichtmal ein Nachteil sein muss, wer nimmt schon nen 25jährigen Pimpf als Anwalt ernst). Auch wenn ich weiss dass manche sowas erst im Rentenalter durchziehen. Aber die haben dann soweit ihre Schäfchen im Trockenen.

Jetzt aber genug gehijacked. ;)
 

ColinArcher

Forumnutzer/in

Mitglied seit
1 Feb 2008
Beiträge
863
Gefällt mir
123
#47
Wie immer zuallerst das liebe Geld, gefolgt vom Alter (wobei das nichtmal ein Nachteil sein muss, wer nimmt schon nen 25jährigen Pimpf als Anwalt ernst).

Stimmt man hat es als 25 Jähriger als Hilfsarbeiterfuzzi leichter. Den nimm eh keiner ernst.

Aber was meinst Du, wie alt man sein muss um überhaupt ernst genommen zu werden.

Sollte man sich den Personalausweis zeigen lassen?
Wenn da steht 40, muss man den Menschen ernst nehmen?

Gruß
 

HimbeerTony

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2010
Beiträge
898
Gefällt mir
454
#48
Wie immer zuallerst das liebe Geld, gefolgt vom Alter (wobei das nichtmal ein Nachteil sein muss, wer nimmt schon nen 25jährigen Pimpf als Anwalt ernst).

Stimmt man hat es als 25 Jähriger als Hilfsarbeiterfuzzi leichter. Den nimm eh keiner ernst.

Aber was meinst Du, wie alt man sein muss um überhaupt ernst genommen zu werden.

Sollte man sich den Personalausweis zeigen lassen?
Wenn da steht 40, muss man den Menschen ernst nehmen?

Gruß
Solche Beiträge z.B muss man unbedingt ernst nehmen!! Steht bestimmt auch im Gesetz! :icon_party:
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.084
Gefällt mir
1.854
#49
Meine Anwältin hat mich bis heute noch nicht gesehen und sie mich auch noch nicht. Sie vertritt mich seit 2009. Das geht also auch ohne persönliche Kontaktaufnahme.
 

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#50
Hallo,

genau @Muzel....:biggrin:

Und es wurde schon wieder eine Kanzlei aus Berlin genannt.

Rechtsanwalt Moritz Sandkühler
Welserstraße 10-12
10777 Berlin-Schöneberg

Adresse - Fachanwalt fr Sozialrecht und Anwalt fr Arbeitsrecht in Berlin-Schneberg

Interessant ist...

Das BVerfG hat am 24.03.2011 entschieden, dass Prozesskostenhilfe nicht deshalb abgelehnt werden darf, weil der Kläger nur die Erstattung von Heizkosten durch das JobCenter von monatlich 7,- € begehrt.
Sowohl das Sozialgericht als auch das Landessozialgericht hatten zuvor den Prozesskostenhilfeantrag mit der Begründung abgelehnt, der durch den Kläger vom JobCenter begehrte Betrag von monatlich weiteren 7,- € stehe außer Verhältnis zu den Kosten des Rechtsstreits.

Das BVerfG hat diese Argumentation der Gerichte als falsch zurückgewiesen und weist deutlich darauf hin, dass es für die Bewilligung von Prozesskostenhilfe nach § 121 ZPO in erster Linie darauf ankommt, die "Waffengleichheit" zwischen Kläger und Beklagtem herzustellen. Wenn also die Behörde, wie z.B. ein JobCenter, durch rechtskundige und prozesserfahrene Sachbearbeiter vertreten werde, dürfe auch der Bürger die Beiordnung eines Rechtsanwaltes beantragen.


Also eine richtig gute Grundlage für uns



Gruß
 

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#52
Hallo,

Danke @Optimistin... :biggrin:

Und ich bringe auch noch einen weiteren mit.

Rechtsanwalt Thorwald Ruff
Blumenstraße 27 (am Olgaeck)
70182 Stuttgart

Anwaltskanzlei Thorwald Ruff

Rechtsanwalt Thorwald Ruff
Fachanwalt für Sozialrecht
Mitgliedschaften:
- Mitglied beim Anwaltverein Stuttart e.V.
- Mitglied der Rechtsanwaltskammer Stuttgart
- Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht beim Deutschen Anwaltverein
- Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Mietrecht beim Deutschen Anwaltverein
- Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht beim Deutschen Anwaltverein

Vertretungsberechtigung:
- Amts-, Landgerichte und Oberlandesgerichte der Bundesrepublik Deutschland
- Arbeitsgerichte, Landesarbeitsgerichte und Bundesarbeitsgericht
- Sozialgerichte, Landessozialgerichte und Bundessozialgericht
- Verwaltungsgerichte, Verwaltungsgerichtshöfe und Bundesverwaltungsgericht
- Bundesverfassungsgericht

Sehr schön :icon_daumen:

Gruß
 
E

ExitUser

Gast
#54
Wie immer zuallerst das liebe Geld, gefolgt vom Alter (wobei das nichtmal ein Nachteil sein muss, wer nimmt schon nen 25jährigen Pimpf als Anwalt ernst).

Stimmt man hat es als 25 Jähriger als Hilfsarbeiterfuzzi leichter. Den nimm eh keiner ernst.

Aber was meinst Du, wie alt man sein muss um überhaupt ernst genommen zu werden.

Sollte man sich den Personalausweis zeigen lassen?
Wenn da steht 40, muss man den Menschen ernst nehmen?

Gruß
Genau so ist es. Den nimmt auch mit 50 keiner ernst, bedauerlicherweise.

Aber jetzt btt und dreh mir nicht das Wort im Mund um. :icon_eek:
 
E

ExitUser

Gast
#55
Meine Anwältin hat mich bis heute noch nicht gesehen und sie mich auch noch nicht. Sie vertritt mich seit 2009. Das geht also auch ohne persönliche Kontaktaufnahme.
Das ist ein Lichtblick und sehr gut zu wissen.

Das klappt auch wunderbar mit den Prozesskostenhilfescheinen?
 

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#56

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#57
Hallo,

ein weitere Kanzlei wurde mitgeteilt...

Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Palm

Rathausgasse 9
53111 Bonn
Telefon: 0228 635747
Telefax: 0228 658528
Email: drpalm@web.de


Rechtsanwalt Dr. Palm - Bonn - Internet - Online - Rechtsanwaltskanzlei

Zitat aus der Webseite:
[FONT=Trebuchet MS, Arial, Helvetica]Hinweis in eigener Sache: In Deutschland müssen ca. 21.000 Richter jedes Jahr fünf Millionen neue Klagen bearbeiten. Der Präsident des Bundesgerichtshofs, Günter Hirsch, kommentierte das mit der Feststellung: "Wir sind ein prozessfreudiges Volk". Definitiv ist das nicht jederzeit auf Anwälte zurückzuführen, die regelmäßig im Interesse des Mandanten, aber auch im eigenen Interesse schnelle außerprozessuale Lösungen bevorzugen. (Rechtsanwalt Dr. jur. Palm)
Unser Ziel ist es indes, möglichst viele Auseinandersetzungen ohne Prozess zu regeln, ohne effektive Ergebnisse aus dem Auge zu verlieren. Denn ein guter Vergleich ist allemal mehr wert als ein langjähriger "blutiger" Prozess - zudem wenn die "Wartezeiten" steigen. Wenn es aber zum Gericht geht, werden wir ihre Interessen nachhaltig vertreten.
Zitat Ende

Eine sehr interessante Kanzlei, auch wenn die Sozialgesetzgebung nicht im Vordergrund liegt, sind die anderen Rechtsgebiete für uns von großem Interesse.

Vielen Dank

Gruß



[/FONT]
 

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#58
Nabend...

es wurde wieder eine Kanzlei genannt, mit der gute Erfahrungen gemacht wurde....

Patrick Inhestern
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Sozialrecht

Köbelinger Str.1
(Nähe Marktkirche,
gegenüber Standesamt)
30159 Hannover

Fon: 0511/220 620 60
Fax: 0511/220 620 66

Rechtsanwaltskanzlei Tarneden & Inhestern

Zitat:
Im Sozialrecht helfe ich Ihnen als Fachanwalt durch Rat oder Vertretung gegenüber allen Sozialbehörden (JobCenter, Krankenkasse, Rentenversicherung, Arbeitsamt, Sozialamt, Pflegeversicherung in Hannover und bundesweit. Besondere Bedeutung nehmen derzeit Widersprüche, Klagen und Eilanträge von Bezieherin von Arbeitslosengeld 2 ( ALG II, Hartz 4) gegen das JobCenter ein. Gestritten wird dem JobCenter um die Höhe der Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes, Mehrbedarfe, Einkommensanrechnung, Leistungen zur Bildung und Teilhabe, Darlehen, Kosten der Unterkunft, 1 - Euro-Jobs, Mitwirkungspflichten, Rückforderung von Leistungen. eheähnliche Lebensgemeinschaft und Bedarfsgemeinschaft. Aber auch Streitigkeiten mit Krankenkasse (Kostenerstattung, Krankenbehandlung, Hilfsmittel) und Pflegekasse (Pflegestufen, Häusliche Krankenpflege, Leistungen, Transparenzberichte, Qualitätsmanagement) nehmen zu. Trägerübergreifend wird um Leistungen zur Teilhabe (Rehabilation, persönliches Budget) gekämpft.
Für direkte Hilfe rufen Sie bittte an. Nachstehend finden Sie weitere Information zum Sozialrecht:

Fachanwalt Sozialrecht Hannover

Besonders zu erwähnen ist das die Kanzlei so ziemlich jedes Rechtsgebiet abdeckt....

Vielen Dank

Gruß

Nachtrag: Wichtig....

Leute helft mit und meldet das wenn Ihr gute Kanzleien oder RAs findet oder davon hört, dass ist nur zu unserem Vorteil, denn je mehr das Jobcenter mit dem jetzigem Vorgehen uns benachteiligen kann, desto schwerer wird es später Urteile oder Handlungsanweisungen wieder zurück zu drängen.
 

Rosarot

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Jun 2012
Beiträge
645
Gefällt mir
278
#59
Eine Freundin von mir aus Saarbrücken hat gute Erfahrungen gemacht mit:

Rechtsanwalt Rembert Michael Schmidt
Diplom-Betriebswirt (FH)
Karl-Marx-Straße 1, 66111 Saarbrücken
Telefon +49 681 93 55 00 33
Fax +49 681 93 55 00 35
mobil 0178 - 333 55 55
E-Mail:
info@sozial-anwalt.com
Internet:
www.sozial-anwalt.com
 

Elbfee

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Apr 2012
Beiträge
171
Gefällt mir
35
#60
Es wurde eine weitere Kanzlei mitgeteilt....

Anwaltskanzlei Ilona K. Jönsson

Kanzlei Ringlokhallen
Ernst-Heinrich-Geist-Str. 6-16
50226 Frechen
Fon 02234 95514-0
Fax 02234 95514-55

Ilona K. Jönsson, Fachanwalt Sozialrecht Köln

Die Kanzlei ist spezialisiert auf Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, vertritt Sie aber gern und sachkundig auch in allen anderen Rechtsgebieten.

Vielen Dank für das mitteilen...

Gruß
 

snoopy84

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Feb 2010
Beiträge
1.022
Gefällt mir
61
#61
Ich kann jeden nur den RA Kroll in Oldenburg empfehlen!!! Der hat von über 5000 Fällen nur 2 Verloren! Der hat mich richtig aus den Dreck geholfen, und hat sogar dafür gesorgt, das eine SB oder Juristin vom JC ihren Job Verloren hat. Der setzt sich richtig für die Betroffenen ein, und es gibt auch viele Videos von den Herren. Einfach mal nach RA Kroll in Olddenburg Googlen.
 
E

ExitUser

Gast
#63
Wenn man einen "guten" RA sucht, sollte man nicht nur auf die Empfehlung anderer hören. Was für den einen ein guter Anwalt ist, kann für den anderen ein schlechter sein!

Wichtig ist auch, dass die Chemie stimmt. Das merkt man am besten, wenn man den RA mal in der Praxis erlebt.

Mein Rat: Als Elo hat man ja mehr Zeit als andere. :icon_smile: Einfach mal einige Vor- und Nachmittage in die Sitzungen des zuständigen SG als Zuhörer reinsetzen.

Bei anwaltlich vertretenen Elos kann man dann hautnah verfolgen, wie die örtlichen Sozialrechtsanwälte auftreten. Wirkt er engagiert? Wie kommt er rüber? Könnt ich mit dem warm werden? Passt der zu mir? Eine bessere Gelegenheit gibt es nicht.

Kommt einer in die engere Auswahl, dann sprich ihn am Ende der Sitzung einfach mal an und bitte ihn um sein Kärtchen. Bei der Gelegenheit kannst du natürlich auch gleich mal versuchen, mit ihm kurz ins Gespräch zu kommen.
 
Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#66
Hallo, ich suche zur Zeit im Raum Hannover nach einem guten RA für eine Klage vorm Sozialgericht gegen eine Ablehnung des Widerspruchs gegen einen Leistungsbescheids. Gibts hier jemanden der einen RA/RAin aufgrund persönlicher Erfahrung empfehlen kann? Oder bei welchem Verein könnte man sowas erfahren? :confused:
 

hartaber4

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
8 Sep 2011
Beiträge
11.619
Gefällt mir
2.632
#67

12345678

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Jun 2012
Beiträge
52
Gefällt mir
18
#68
Hallo, ich suche zur Zeit im Raum Hannover nach einem guten RA für eine Klage vorm Sozialgericht gegen eine Ablehnung des Widerspruchs gegen einen Leistungsbescheids. Gibts hier jemanden der einen RA/RAin aufgrund persönlicher Erfahrung empfehlen kann? Oder bei welchem Verein könnte man sowas erfahren? :confused:
Falls Göttingen zum Raum Hannover gehört kann ich jemanden Empfehlen:

Rechtsanwalt Lau, Fachanwalt für Sozialrecht
RA Lau
Ich kenne ihn "nur" als Kollegen und empfinde ihn als solchen als sehr engagiert und fachlich insbesondere im Grundsicherungsberich sehr gut.
 

12345678

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Jun 2012
Beiträge
52
Gefällt mir
18
#70
Zu wenige arbeiten im Sozialrecht? Dabei gibt es auch einige Anwältinnen und Anwälte die auch umfassende eigene Erfahrungen mit dem Leistungsbezug und allem was dazu gehört mitbringen...

Das Schwierige ist halt, in dem Gebiet durch zu kommen. Manchen gelingt es durch anwaltliche Fließbandarbeit. Das zeigen mir jedenfalls Stellenanzeigen, in denen es heißt: "Sie betreuen eine große Zahl laufender Mandate (im vierstelligen Bereich)". Andere bieten im Vorstellungsgespräch an: "Für 10 € die Stunde brutto können Sie auf selbständiger Basis die Sozialrechtssachen übernehmen. Sie können doch aufstocken."
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#72
Mit dem berüchtigen Jobcenter Hanau in Hessen hat eine Sozialrechtsanwältin erfolgreich gestritten. Es ging ums ALG2 in allen Varianten dabei auch um die rechtswidrige Senkung der Unterkunftskosten, obwohl keine alternativen Mietwohnungen vorhanden waren. Über diese Anwältin habe ich nur Gutes von meiner Freundin gehört.

Fachanwältin für Sozialrecht + für Arbeitsrecht

Sigrid G. Brennemann
Schnurstraße 11-13
63450 Hanau

Telefon: +49 6181 923690
Telefax: +49 6181 9236923

Beratungstermine können jeweils in den Bürozeiten montags bis freitags von 09.00 bis 17.00 Uhr mit der Sekretärin vereinbart werden. Gegebenenfalls werden auch Termine vor Ort beim Mandanten oder außerhalb der Bürozeiten wahrgenommen.

Rechtsanwltin Sigrid G. Brennemann aus 63450 Hanau
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
#73
Aber anscheinend gibt es keine guten Erfahrungen, oder nur wenige fühlen sich angesprochen sich hier einzubringen, obgleich es um Ihre Rechte geht die verteidigt werden sollen.
Mich interessiert das Thema schon sehr - nur ich habe bislang keine guten Erfahrungen mit Anwälten gemacht... als ich mal für jemanden einen gesucht habe war ich mehr als enttäuscht, weil die Standartantwort der Fachanwälte hier in der Gegend war: Das können auch mal die anderen machen... die haben hier keine Lust für so wenig Geld...

zum Glück hab ichs dann doch selbst hinbekommen - ohne Gericht und Anwalt.

Aber: Sollte ich selbst mal wirklich einen benötigen...

sähh das anders aus hätt ich auch ne Regelsatzklage geführt...
 
Mitglied seit
26 Nov 2012
Beiträge
360
Gefällt mir
86
#74
Ich bin der Ansicht, dass dieser Thread immer wieder in Erinnerung gerufen werden solte, wenn er nicht sogar als "fester" Beitrag stets ganz oben installiert werden kann.

Ich schaue i. d. R. hier bei täglicher Neuanmeldung unter "Neue Beiträge" nach.
Da nervt es mich dann, wenn dort die für uns Erwerbslosen relevanten Themen immer weiter nach unten rutschen, weil es auch hier sicherlich ein paar Trolle gibt, die diese Seite für unsereinen durch dümmliche Neuthreads im Forum uninteressant gestalten, vielleicht sogar auch mit Absicht gestalten wollen!
Diese sind es stets, die auch einen eigentlich wichtigen und interessanten Thread auf verschiedener Weise nach und nach im Sande verlaufen lassen.

Ich bin der Meinung, auf Themen wie sinngemäß "Es ist bald Weihnachten, was macht Ihr da als Essen?" sollte man nicht reagieren bzw. diese völlig vom Grundgedanken dieser Webseites abweichenden Themen löschen.
Wer nur Unterhaltung sucht, der kann sich doch bei facebook oder anderen Labernetzwerken anmelden.
Meine Meinung.
 
Mitglied seit
26 Nov 2012
Beiträge
360
Gefällt mir
86
#76
Elbfee war nach Einstellung dieses Threads nur knapp 1 Monat später zum letzten mal in diesem Forum unter Elbfee aktiv.
Seither ist Stille.

Man könnte nun nur noch darüber spekulieren, wieso, weshalb und warum sie hier nicht mehr anwesend ist.
Das mitgeteilte Vorhaben empfand ich erst einmal sehr positiv. Dass sie nur knapp einen Monat später auf dieser Webseite ihren letzten Post abgegeben hat, das stimmt mich nachdenklich.

Leider fehlt es immer noch an für die Belange von Erwerbslosen sich stark machende Rechtsanwälte/Innen immer noch an einer entsprechenden bundesweiten Liste.
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Gefällt mir
571
#77
Mit RA Z. aus B. unter # 11 kann ich nicht empfehlen. Habe ihn auch mal in einer unwichtigen Sache von auswärts kontaktiert; telefonisch sehr kompetent; dann Frist verstreichen lassen, engagiert junge RA zum arbeiten, ....

Hier aber noch ein sehr guter Tipp für Nürnberg: Sabine Tittus

kanzlei [hartwig & decker & tittus]

Bei anderen Bereichen verweist sie reibungslos an die Kollegen in der Kanzlei.

Verlangte damals den Beratungsschein + € 10 wie normal üblich; sehr nett und kompetent, sagt ehrlich und erläutert wenns nicht geht.
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
#78
Meine Anwältin hat mich bis heute noch nicht gesehen und sie mich auch noch nicht. Sie vertritt mich seit 2009. Das geht also auch ohne persönliche Kontaktaufnahme.
Ja, nur was ist wenn es eine Verhandlung gibt. Fährt sie dann hin oder läßt sie einen Kollegen hingehen?

Das wären meine Bedenken...
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.084
Gefällt mir
1.854
#79
Kiwi, ich denke , dass sie kommt. Die ist Jahrgang 46 und hat soviele Haare auf den Zähnen, wie ich sie nicht mehr auf den Kopf habe, so dass sie sich das Schauspiel nicht entgehen lässt.
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#81
Auch wenn man vom Ort des Grauens schon weggezogen ist, kann man sich weiter durch den Anwalt am Ort des alten Jobcenters vertreten werden. Meine Freundin wurde durch ihre Anwältin bestärkt, ihre Klagen alle weiterlaufen zu lassen. Die Anwältin hat das Ganze bis vors Landessozialgericht faktisch alleine betrieben. Und es gibt jetzt eine satte Nachzahlung.
 
Mitglied seit
26 Nov 2012
Beiträge
360
Gefällt mir
86
#82
@ Erolena


Deine Freundin hat mit ihrer RAin dann wohl einen sehr guten Griff gehbat, wenn diese sich bis zum LSG ganz allein um alles gekümmert hat und dann sogar noch eine dircke Nachzahlung dabei herausgekommen ist.

Aber genau das soll dieser u. ä. Threads wohl bezwecken: In Erfahrung bringen, welche Rechtsbeistände sich wirklich für die Interessen der Hilfesuchenden einsetzen.
Millionen Menschen sind von dem Unrechtsgesetz HARTZ IV betroffen, doch wo sind die Rechtsbeistände, die einen mit vollem Einsatz bis zum BSG begleiten???
Ich kenne nur 1 RA, doch der ist leider schon gestorben, nämlich RA Reucher aus Bochum.
 

Jean Marie

Elo-User/in
Mitglied seit
22 Jan 2012
Beiträge
228
Gefällt mir
35
#83
Arbeitet auch mit der KEAS zuammen
Rechtsanwalt Friedrich Schürmann

Luxemburger Str. 256,
50937 Köln,

Telefon:
0221 9415953
Telefax: 0221 9415955
E-Mail: kanzlei@ra-fs.de
Ist mitlerweile umgezogen. Viel näher am Amt- und Landgericht.

Die Kanzlei befindet sich jetzt:
Weißhausstraße 25
50939 Köln
 

big_bear

Elo-User/in
Mitglied seit
7 Okt 2011
Beiträge
25
Gefällt mir
1
#84
Hallo,

Rechtsanwälte für soziales Recht
Waldstr. 37
10551 Berlin
Telefon: 030 80 57 51 14
Telefax: 030 80 57 51 15
Email: jobcenterrecht@googlemail.com

Rechtsanwalt für Sozialrecht - Hartz IV, ALG II, SGB II in Berlin Ihre Anwaltskanzlei* spezialisiert auf Sozialrecht - ALG II - Hartz IV - SGB II Kostenlose Hilfe vom Rechtsanwalt im Bereich SGB II

Kostengarantie:
Wir stellen Ihnen garantiert keine Rechnung, wenn wir Sie gegenüber dem Jobcenter im außergerichtlichen Widerspruchsverfahren vertreten:

  • Kostengarantie: Jeder Widerspruch, den wir für Sie einlegen, ist für Sie kostenlos, wenn Sie ALG II (Hartz IV) beziehen, kein oder geringes Einkommen beziehen. In diesem Fall nehmen wir den Fall nur auf Beratungshilfebasis (BerHG) an. Wir tragen das Risiko, Beratungshilfe bewilligt zu bekommen oder die Kosten vom Jobcenter zu erhalten. Vgl. Kosten...
  • Vertretung über Beratungs- und Prozesskostenhilfe (gerichtlich).
  • Kostenlose Beratung. In dringenden Angelegenheiten ist sofortige Terminvergabe möglich, auch ohne Beratungshilfeschein.
  • Keine Selbstbeteiligung in Höhe von 10 Euro im Rahmen der Beratungshilfe.
  • Wir beantragen in aussichtsreichen Fällen die Beratungshilfe für Sie, dann müssen Sie nicht zum Amtsgericht. Bitte Fragen Sie uns.
  • Wir Informieren Sie jederzeit, über alle Kostenfragen, damit Sie sicher sein können, dass Sie kein Kostenrisiko tragen.
Die größten Irrtümer über das Jobcenter - Kostenlose HILFE vom Rechtsanwalt für Sozialrecht Hartz - IV in Berlin

Sehr zu empfehlen...

Gruß
Ich war heute in Filiale in Tempelhof und eher entäuscht
 

Fraggle

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
951
Gefällt mir
250
#85
Möchte auch meine Anwaltserfahrungen zum Besten geben.

Bisher hatte ich auch wenig Glück mit einem engagierten, kompetenten Anwalt.
Habe 3 Stück probiert.

Erster hat jungen Anwalt für die Bearbeitung eingesetzt. Ihn selbst bekam ich nur beim Erstgespräch zu Gesicht.

Den zweiten bekam ich gar nicht zu sehen, weil sein Mitarbeiter alles erledigt hat.

Der dritte Versuch nun ist wohl ein totaler Reinfall. Schein sehr wenig interessiert zu sein. Von 5 Widerspruchsverfahren (hatte Beratungsschein für alle) hat er 2 übernommen. Den Rest muß ich selbst machen.
Nachdem ich seinen Widerspruch gelesen habe kann ich nur sagen, da hatte ich Glück die anderen 3 selber machen zu müßen.
 

Sailor 2011

Elo-User/in
Mitglied seit
23 Jun 2011
Beiträge
70
Gefällt mir
17
#86
Rechtsanwalt
Helge Hildebrandt
Holtenauer Straße 154
24105 Kiel
Telefon (Durchwahl): (0431) 88 88 58 7
Telefon (Sekretariat): (0431) 80 41 44
Telefax: (0431) 80 42 62
helgehildebrandt@hotmail.com
Büroöffnungszeiten: 9-12 Uhr u. 14-17 Uhr
Freitagnachmittag geschlossen
Sprechzeiten: 10-13 Uhr u. 15-18 Uhr
Besprechung nur nach Vereinbarung
Sozialberatung Kiel
 

nila

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Sep 2013
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#88
Hallo Erolena ,
hoffe dir geht es gut , du hast diesen Beitrag geschrieben und ich wollte wissen ob du mir die Kontaktdaten der Anwältin geben kannst weil ich dringend eine gute Anwätin brauche .Ich lebe in Solingen und habe eine Sanktion bekommen von 100%, wegen einer Maßnahme die ich angetreten habe und die von der sachbearbeiterin nach einer woche abgerbochen wurde . Weil ich 20 jahr alt bin, wurde mir eine sanktion von 100% reingedürckt , ich will mich aber wehren und hoffe ich finde einen guten anwalt. Bitte helfe mir .
Danke und liebe grüße .
 

DanaKa

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Sep 2011
Beiträge
21
Gefällt mir
7
#89
In Karlsruhe oder Umgebung wird ein Anwalt für SGBII-Angelegenheiten gesucht. Wenn könnt ihr empfehlen?
 

jimmy

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
3.166
Gefällt mir
625
#91
Interessantes Thema. Aber dieses unsortierte Durcheinander stört mehr, als das es hilft. Wie wäre es, wenn man die gesammelten Anwälte nach Beitrag 1 Verschiebt und so jeder sieht, was bisher zusammen gekommen ist, ohne fast 100 Beiträge lesen zu müssen? Denkt dran, hier sind auch Menschen mit Leseschwächen unterwegs.
 

Pixelmaster

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Nov 2012
Beiträge
48
Gefällt mir
41
#92
Auch auf die Gefahr hin, die Anonymität aufzugeben ...

hier meine Anwältin

Zukunftspartner - Rechtsanwälte & Mediatoren e.P.

Zukunftspartner - Rechtsanwälte & Mediatoren e.P.

Hab mit Frau Dr. Heun die allerbesten Erfahrungen machen dürfen.

Zukunftspartner

eingetragene Partnerschaft (e.P.) von Rechtsanwälten und Mediatoren
Registernummer: PR 492 B beim Amtsgericht Charlottenburg

Wiener Straße 20
D-10999 Berlin (Kreuzberg)

Telefon: +49 30 610 747 21
Telefax: +49 30 610 747 22
kontakt@zukunftspartner.de

Grüße
 

Christel2

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Jul 2016
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#93
Hallo,

ich suche einen hervorragenden Rechtsanwalt in München und Umfeld mit Schwerpunkt Fachanwalt für Sozialrecht. Es geht bei mir um einen Widerspruch bei der Krankenkasse und ev. Klage und und parallel um Arbeitslosengeld!

1. Könnte Ihr mir bitte jemanden empfehlen?
2. Kennt jemand von Euch Rechtanwältin Fr. Dr. Hitschler?

vielen herzlichen Dank vorab
Christel2
 

snoopy84

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Feb 2010
Beiträge
1.022
Gefällt mir
61
#94
rechtsanwalt alfred kroll aus oldenburg... wie ich mitbekommen habe hat er von über 5000 fällen nur 5 oder so verloren :biggrin: mich hat er in cloppenburg vertreten als die mich auf 100 prozent santioniert haben und er hat sogar dafür gesorgt, das eine sachbearbeiterinn aus dem drecks laden ihren job verloren hat, der ist wirklich klasse... ist deutschland weit aktiv und hat sich auf das recht von behinderten mensch spezialisiert.
 

Maxirub

Elo-User/in
Mitglied seit
22 Jan 2016
Beiträge
318
Gefällt mir
61
#95
Ich suche einen guten Rechtsanwalt für das Sozialgericht Koblenz. Wer einen empfehlen kann, meldet sich bitte bei mir.
 

VerHartzt

Elo-User/in
Mitglied seit
17 Dez 2016
Beiträge
2
Gefällt mir
2
#96
Meine Erfahrung: auch einer Freundin von mir wurde die Vetretung durch den VdK empfohlen. Ergebnis: Kuschelkurs und keine Bereitschaft, auch mal eine härtere Gangart einzulegen. Ich hatte damals den Eindruck, der VdK wollte Kosten sparen und hat eine unsagbar unmenschliche Entscheidung einfach so hingenommen und es meiner Freundin als "alternativlos" verkauft. Daher sehe ich das mit den "Tipps" immer sehr kritisch. Es braucht einen "waschechten" Anwalt oder auch gerne eine "waschechte" Anwältin, die auch vor Konfrontationen nicht zurückschrecken. Die meiner Freundin zur Seite gestellt Anwältin hat schon alleine durch ihre Körpersprache und ihre Flüsterstimme den Eindruck totaler Unterwürfigkeit erweckt.
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.845
Gefällt mir
6.686
#97
Nabend...

es wurde wieder eine Kanzlei genannt, mit der gute Erfahrungen gemacht wurde....

Patrick Inhestern
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Sozialrecht

Rechtsanwaltskanzlei Tarneden & Inhestern
Ich kann vor diesem Anwalt nur warnen.

Da werden Fristen verpasst, da kann man mailen, faxen, Briefe schreiben, es wird einfach nicht reagiert, es wird absolut chaotisch und felerhaft gearbeitet. Ichhabe schon diverse Anwaltskanzleien gesehen, aber sowas ist mir noch nicht untergekommen.
 

MaRo

Elo-User/in
Mitglied seit
7 Mai 2017
Beiträge
209
Gefällt mir
23
#98
suche guten Anwalt in Rheinland-Pfalz oder auch im Saarland. Mein letzter war aus kaiserslautern nie,nie wieder der hat nur Mist gebaut trotz Fachanwalt für Hartz 4. Lieben Dank.
 

ArNoN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Okt 2008
Beiträge
976
Gefällt mir
154
#99
immer nur Berlin, Berlin... Was ist mit der zweitgroessten Stadt Deutschlands, hat jemand Erfahrungen/Tips in Hamburg?

Wenn ich einer "Fachanwaltin fuer Sozialrecht" sowohl erklaeren muss, dass JC Zinsen (fuer Jahre spaeter erstrittene zu Unrecht gekuerzte Leistungen) zahlen muss, und auch die Bescheinigung zur P-Konto-Freigabe ebenjener Zahlung erstmal vom Mandanten erklaert bekommen muss.......
 

Rambo7

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Mrz 2015
Beiträge
49
Gefällt mir
6
Suche Fachanwalt für Sozialrecht

Hallo zusammen,

suche Fachanwalt für Sozialrecht in Raum Köln oder Bergisch-Gladbach.

Kann mir jemand sagen, wie ich am besten einen Antrag beim Amstgericht stelle, damit ich diesen Beratungshilfeschein bekomme?

Wer hat Erfahrungswerte mit guten Fachanwälten im Raum Köln oder Bergisch-Gladbach?

Wie sind die Erfahrungswerte mit der Anwaltsliste im Forum ?

Danke für euere Antworten.

Viele Grüße Rambo
 
Oben Unten