LAG Düsseldorf: Arbeitnehmerüberlassung von Beschäftigungsgesellschaft an Jobcenter

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

rechtspfleger

Technische-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
921
Bewertungen
321
Mir ist keine bessere Threadüberschrift eingefallen; ich habe heute diese Entscheidungen des LAG Düsseldorf zur Arbeitnehmerüberlassung von einer Beschäftigungsgesellschaft an das Jobcenter gefunden und war sehr erstaunt:

Fehler - beck-online

https://www.lag-duesseldorf.nrw.de/beh_static/presse/mitteilungen/940_43_12.pdf

Zusammenfassung:

Eine gemeinnützige GmbH, die dem Kreis Viersen und der dortigen Wirtschaftsförderungsgesellschaft gehört, hatte Langzeitarbeitslose angestellt, die wiederum als Personal beim Jobcenter eingesetzt wurden. Der Versuch, sich in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bei der gGmbH zu klagen, ist gescheitert, aber das LAG geht davon aus, dass unbefristete Arbeitsverhältnisse zum Kreis Viersen bestehen. Dies alles vor dem Hintergrund, dass hier wohl in irgendeiner Weise Vorschriften des Arbeitnehmerüberlassungsrechts verletzt wurden (ich habe den Punkt, ehrlich gesagt, nicht genau verstanden). Die Revision zum BAG wurde zugelassen.

Wenn die Entscheidung bestätigt wird, kann ich nur sagen: willkommen im öffentlichen Dienst. :biggrin:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten