• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Länger als 6 Wochen AU bei Alg II: Auszahlungsschein für Krankenkasse notwendig?

Sonnenschein51

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Sep 2013
Beiträge
114
Gefällt mir
42
#1
Hallo liebe Freunde!

Eine Freundin von mir bezieht Alg II und ist nun über 10 Wochen ununterbrochen arbeitsunfähig vom Arzt geschrieben (erste AU 3 Wochen und nun die zweite AU über 7 Wochen).

Ihre Frage ist nun, ob sie sie sich bei der Krankenkasse bzgl. Auszahlungsschein melden soll bzw. wie das bei Alg II und länger als 6 Wochen AU gehandhabt wird.

Ausserdem möchte sie noch gerne wissen, was sie sonst noch zu erwarten hat bei längerer AU und Alg II.

Besten Dank und liebe Grüsse
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.805
Gefällt mir
5.416
#2
Hallo,

man ist nur als Versicherungspflichtiger Arbeitnehmer oder als ALG I - Bezieher bei der KK mit Krankengeldanspruch versichert...

Krankengeld...gleich...Lohnersatzfunktion...

ALG II ist kein Entgelt oder Lohn...sondern Leistung zum Lebensunterhalt...

das ALG II wird weiterhin gezahlt...es entsteht kein Anspruch auf KG...

somit entfällt auch ein Auszahlugnsschein..

weiterhin AU-Nachweise beim JC einreichen..und gut ist...
 

AntiHartz

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Aug 2013
Beiträge
128
Gefällt mir
29
#3
Hallo,

man ist nur als Versicherungspflichtiger Arbeitnehmer oder als ALG I - Bezieher bei der KK mit Krankengeldanspruch versichert...

Krankengeld...gleich...Lohnersatzfunktion...

ALG II ist kein Entgelt oder Lohn...sondern Leistung zum Lebensunterhalt...

das ALG II wird weiterhin gezahlt...es entsteht kein Anspruch auf KG...

somit entfällt auch ein Auszahlugnsschein..

weiterhin AU-Nachweise beim JC einreichen..und gut ist...
Versteh ich nicht???
Man kann doch ALG2 Empfänger sein (z.B. Aufstocker) und dadurch hat man doch trotzdem seinen Krankengeldanspruch.
 
E

ExitUser

Gast
#4
Versteh ich nicht???
Man kann doch ALG2 Empfänger sein (z.B. Aufstocker) und dadurch hat man doch trotzdem seinen Krankengeldanspruch.
Das ist zwar richtig,
dem TE geht es aber um das Alg II, also nicht um einen eventuell zusätzlich erhaltenen Lohn.

Bei reinem Alg II kann man sich also den Auszahlschein an die Wand nageln.
 
Oben Unten