L 8 AS 138/05 ER/Kostensenkung bei den KdU; 6 - Monatsfrist

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Im Normalfall sind Unterkunftskosten auch wenn sie „unangemessen“ für die Dauer von sechs Monaten anzuerkennen. § 22 Abs. 1 SGB II hat den Charakter einer sog Sollvorschrift, nur in begründeten Fällen es eine Reduktion der Soll-Frist von sechs Monaten zulässig.

Instanz 1: S 46 AS 265/05 ER
Instanz 2: L 8 AS 138/05 ER

§ 22 Abs. 1 SGB II beschreibt den Regelfall. Abweichungen von der 6 - Monatsregel sind nur in atypischen Fällen möglich. Die Behörde darf nur in den Fällen von der Regel abweichen, in denen die für den Normalfall geltende Regelung nach Sinn und Zweck des Gesetzes offensichtlich nicht gefordert wird.

https://www.my-sozialberatung.de/cgi-bin/baseportal.pl?htx=/my-sozialberatung.de/entscheidungen&localparams=1&db=entscheidungen&cmd=list&range=0,100&cmd=all&Id=177


Reg. Benutzer dieses Forums können hier zu dem Urteil ihre Meinung abgeben: Diskussionsbereich
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten