kurzfristige Einsätze..... (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

E

ExitUser

Gast
Hallo, ich habe ein Problem mit meiner aktuellen Leihbude, was ich von selber einfach nicht in den Griff bekomme.
Es geht um das Thema kurzfristige Einsätze...ich arbeite dort als Springer in der Altenpflege....ich habe zwar immer einen Dienstplan für den aktuellen Monat jedoch sind nur wenige Tage mit den Diensten gefüllt, die restliche Zeit bin ich schlicht verfügbar, d. h. oft bekomme ich nachmittags eine E-Mail, das ich am nächsten Tag da und dahin soll.
Mir ist das jedoch viel zu kurzfristig, ich kann garnicht richtig planen, komme mir vor als wäre ich ständig im 24 h stand by Modus für die.
Ich weiss, auch das es eine 4 Tage ankündigungsfrist gibt, ich zeigte das einer meiner Dispo sogar mal mit dem entsprechenden Gerichtsurteil, die zeigte mir nur den Vogel und meinte das Urteil könnte ich mir sonst wohin stecken....
Ich möchte diese 4 Tagesfrist jedoch unbedingt bei denen durchsetzen, mir würde auch eine 2 Tagesfrist reichen, Hauptsache ich kann etwas mein Privatleben planen, was momentan überhaupt nicht möglich ist.
Wie gehe ich das nur an?
Ich habe mittlerweile auch die Probezeit geschafft und die können mich nicht mehr so leicht rausschmeissen.
Ich weiss einfach nicht wie ich die dazu bringen kann, das die sich daran halten.
Rufbereitschaft ist natürlich auch nicht vereinbart.
 
E

ExitUser

Gast
Nach Deiner Schilderung hier: Ich wollte nicht bei denen bleiben!
 

bLum

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Februar 2008
Beiträge
456
Bewertungen
1.359
Was steht denn darüber genau in deinem Vertrag?
..mhmhm, ruf mal bei den Gewerkschaften an?
 
E

ExitUser

Gast
Steht denn in Deinem Vertrag was von Springer oder hast Du Dich überhaupt damit einverstanden erklärt?
Oder wurdest Du ohne Absprache als Springer "eingesetzt"?
 
E

ExitUser

Gast
Steht denn in Deinem Vertrag was von Springer oder hast Du Dich überhaupt damit einverstanden erklärt?
Oder wurdest Du ohne Absprache als Springer "eingesetzt"?
Im Vorstellungsgespräch wurde ich gefragt ob ich lieber kurzzeitige Einsätze will oder langfristige...ich sagte das ich kurzzeitige besser finde, weil ich möglichst viele Heime kennenlernen will. Von Springer steht in meinen Vertrag aber nichts.
Ich habe halt angst, wenn ich mich auf mein Recht berufe, das ich Abmahnungen bekomme wegen Arbeitsverweigerung oder unentschuldigte Fehlzeiten
 

bLum

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Februar 2008
Beiträge
456
Bewertungen
1.359
JEDERZEIT? Wer unterschreibt denn sowas? :icon_question:

Soweit ich weiß, muss man während der Geschäftszeiten erreichbar sein *kopfkratz* ...ist natürlich quasi permanent in der ambulanten Pflege.

Würde mich echt mal bei der Gewerkschaft schlau machen!
 
E

ExitUser

Gast
JEDERZEIT? Wer unterschreibt denn sowas? :icon_question:

Soweit ich weiß, muss man während der Geschäftszeiten erreichbar sein *kopfkratz* ...ist natürlich quasi permanent in der ambulanten Pflege.

Würde mich echt mal bei der Gewerkschaft schlau machen!
Ich weiss...hinterher ist man immer schlauer
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 April 2014
Beiträge
1.983
Bewertungen
1.053
Da wirste nix ändern können, und wenn dann bist du schnell weg vom Fenster.....da sind ZAF Meister drin.
 
E

ExitUser

Gast
Geld für Rufbereitschaft gibt es wahrscheinlich nicht? Bedenklich.
Nein gibt es nicht...habe monatlich grade mal ca. 1000 Euro netto übrig.
Und ich weiss einfach nicht mehr, wie ich aus der Nummer rauskommen soll...am liebsten würde ich einfach kündigen, damit ich wieder ruhe habe
 

Firefox2

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Februar 2008
Beiträge
95
Bewertungen
13
Im Vorstellungsgespräch wurde ich gefragt ob ich lieber kurzzeitige Einsätze will oder langfristige...ich sagte das ich kurzzeitige besser finde, weil ich möglichst viele Heime kennenlernen will. Von Springer steht in meinen Vertrag aber nichts.
Ich habe halt angst, wenn ich mich auf mein Recht berufe, das ich Abmahnungen bekomme wegen Arbeitsverweigerung oder unentschuldigte Fehlzeiten
Hmm, du bist auf der einen Seite mit kurzfristigen Einsätzen einverstanden !! Sorry, damit gibst du deiner Bude den Persilschein als Springer tätig zu werden. Kurzfristig/-zeitig heißt für mich als Urlaubsvertretung, Krankheitsfälle e.t.c. tätig zu werden. Das sind für mich Springertätigkeiten ! Oder versuchen die dich in anderen Branchen / Tätigkeiten einzusetzen ?
 

wolfmuc

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
320
Bewertungen
86
Und ich weiss einfach nicht mehr, wie ich aus der Nummer rauskommen soll
was hindert dich denen zu sagen daß du nun langfristig eingesetzt werden möchtest ... , kündigen kannst immer noch ...

besser wenn Plan B - vohanden ist .. :)

lg
Wolfmuc
 
E

ExitUser

Gast
Hmm, du bist auf der einen Seite mit kurzfristigen Einsätzen einverstanden !! Sorry, damit gibst du deiner Bude den Persilschein als Springer tätig zu werden. Kurzfristig/-zeitig heißt für mich als Urlaubsvertretung, Krankheitsfälle e.t.c. tätig zu werden. Das sind für mich Springertätigkeiten ! Oder versuchen die dich in anderen Branchen / Tätigkeiten einzusetzen ?
Nein, nur im Bereich Altenpflege.
Ich wusste doch damals nicht, das ich ständig von heute auf morgen für die bereitstehen muss...das war bei den Leihbuden wo ich vorher war nicht so...als das anfing, mit den kurzfristigen Einsätzen...also ich bekam nachmittags ne mail, ich soll morgen früh da und dahin zum Frühdienst, fing ich ja an zu recherchieren und kam dann auf dieses 4 Tagefrist Urteil...und zeigte das meiner Disponnentin, da meinte die nur das ich mir das sonst wohin stecken könnte....mittlerweile macht mich das seit 8 Monaten so mit, und mich belastet das psychisch immer mehr...wie gesagt am liebsten würde ich infach kündigen...damit ich endlich meine Ruhe habe
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
Nein gibt es nicht...habe monatlich grade mal ca. 1000 Euro netto übrig.
Und ich weiss einfach nicht mehr, wie ich aus der Nummer rauskommen soll...am liebsten würde ich einfach kündigen, damit ich wieder ruhe habe
Mit AU kommst du da am ehesten raus.

Kannst du dir nicht ein Attest besorgen, dass du diesen Job nicht mehr machen kannst?

In der Altenpflege müsstest du doch eigentlich auch bei normalen Arbeitgebern etwas finden.

Die suchen doch Händeringend Personal.
 
E

ExitUser

Gast
Mit AU kommst du da am ehesten raus.

Kannst du dir nicht ein Attest besorgen, dass du diesen Job nicht mehr machen kannst?

In der Altenpflege müsstest du doch eigentlich auch bei normalen Arbeitgebern etwas finden.

Die suchen doch Händeringend Personal.
Ja, aber nur Pflegefachkräfte...ich bin nur Helfer...will aber in 2- 3 Jahren die Ausbildung noch machen...doch momentan kann ich mir die Ausbildung leider nicht leisten.
Es ist einfach ein Teufelskreis.
 

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2011
Beiträge
2.922
Bewertungen
2.949
Einfach Telefon abschalten.
Was sollen die denn machen ?

Teile ihnen mit, dasdu Dein Handy verloren hast.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
Ja, aber nur Pflegefachkräfte...ich bin nur Helfer...will aber in 2- 3 Jahren die Ausbildung noch machen...doch momentan kann ich mir die Ausbildung leider nicht leisten.
Es ist einfach ein Teufelskreis.
In Pflegeheimen werde doch auch Helferinnen ausgebildet.
 
E

ExitUser

Gast
In Pflegeheimen werde doch auch Helferinnen ausgebildet.
Ja, da verdient man aber nix, sondern muss noch draufzahlen....außerdem will ich später Altenpflegerin werden...die Zeitarbeit sollte das alles bis dahin nur finanziell überbrücken...doch was mich erwartet hat ist purer Psychoterror...
 
E

ExitUser

Gast
Einfach Telefon abschalten.
Was sollen die denn machen ?

Teile ihnen mit, dasdu Dein Handy verloren hast.
Ja, und was mache ich wenn ich E-MAILS von denen bekomme mit neuen Einsätzen? Ach es ist einfach alles sinnlos...am besten den Strick nehmen...jetzt mal ehrlich...ich komme mir momentan vor, wie so eine Marionette von denen
 

bLum

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Februar 2008
Beiträge
456
Bewertungen
1.359
...email-adresse löschen?
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.831
Also für mich schaut das nach ner ernsthaften Anfrage beim Anwalt für Arbeitsrechte / bei der Gewerkschaft aus. Niemand muss Tag und Nacht auf sein Phone starren oder Mails abrufen - wie soll das gehen?

Bei dem kleinen Verdienst kann ich mir nicht vorstellen, dass so was in Ordnung ist. :icon_cry:
Also mach bitte keine Dummheiten, den Strick bindest Du bitte der Tante vonner Leihbude um und gut is. Da gehört das Teil hin... :icon_hug:

Ich schubs dann den Stuhl um... :popcorn:
 
E

ExitUser

Gast
Also für mich schaut das nach ner ernsthaften Anfrage beim Anwalt für Arbeitsrechte / bei der Gewerkschaft aus. Niemand muss Tag und Nacht auf sein Phone starren oder Mails abrufen - wie soll das gehen?

Bei dem kleinen Verdienst kann ich mir nicht vorstellen, dass so was in Ordnung ist. :icon_cry:
Also mach bitte keine Dummheiten, den Strick bindest Du bitte der Tante vonner Leihbude um und gut is. Da gehört das Teil hin... :icon_hug:

Ich schubs dann den Stuhl um... :popcorn:
Ich bin zwar Mitglied bei Verdi, aber weiss garnicht wie ich in der Sache mit ihnen in Kontakt treten soll.

Heute habe ich zum Beispiel Spätschicht. Morgen wäre ich verfügbar....bin ich verpflichtet morgens und abends vor und nach den Dienst noch meine E-mails zu checken um zu schauen, ob ich morgen einen Einsatz hätte?
Sowas machen die nämlich gerne.
 
Oben Unten