Kuraufenthalt bei ALG II

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Schlange70

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
Ich brauche dringend Euren Rat, folgendes im Februar kann ich endlich meine medizinische Reha antretten,die 10,-Euro pro Tag, Kuraufenthalt
muss ich nicht zahlen, aber was ist mit den anderen Kosten die mir entstehen werden, wenn ich zB. mit dem Zug fahre, - Ticket,bzw.Fahrkartenkosten oder wenn ich mit dem Auto fahre,- Benzinkosten,brauche ja für die drei Wochen dann auch noch etwas Taschengeld für mich,muss ich das alles selbst von meinem ALG II bestreiten????


Gruß Schlange70:confused:
 

Cosima

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Februar 2006
Beiträge
256
Bewertungen
51
Fahrtkosten werden von der Rentenversicherung bezahlt
Wenn du mit dem eigenen PKW fährst bekommst du 0,40 € für jeden gefahrenen km,falls du mit der Bahn fahren willst müsstest du eigentlich einen Reisekostengutschein bekommen haben.
Taschengeld musst du selbst tragen,sparst jedoch die daheim anfallenden Kosten fürs Essen.
 
E

ExitUser

Gast
Ich brauche dringend Euren Rat, folgendes im Februar kann ich endlich meine medizinische Reha antretten,die 10,-Euro pro Tag, Kuraufenthalt
muss ich nicht zahlen, aber was ist mit den anderen Kosten die mir entstehen werden, wenn ich zB. mit dem Zug fahre, - Ticket,bzw.Fahrkartenkosten oder wenn ich mit dem Auto fahre,- Benzinkosten,brauche ja für die drei Wochen dann auch noch etwas Taschengeld für mich,muss ich das alles selbst von meinem ALG II bestreiten????


Gruß Schlange70:confused:
Hallo Schlange,

wenn Dir eine Kur/Reha bewilligt wurde, so kannst Du Dich bezüglich der Fahrtkosten (z.B. Zugticket und Hermes-Versand wegen der Koffer) an die Deutsche Rentenversicherung bzw. an den Träger wenden der die Kur/Reha bewilligt hat.

Normalerweise ist das in den Unterlagen der Reha beschrieben. Auch die Koffer werden abgeholt und auch wieder nach Hause gebracht. Schau nochmal Deine Unterlagen ganz genau an. Vermutlich hast Du etwas überlesen :icon_smile: - Ansonsten den Träger (i.d.R. die DRV) anrufen.

Taschengeld gibts (leider) nicht - soviel ich weiß.

LG
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten