• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kur Meldung beim Amt?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Silence01

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
22 Jun 2007
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,

bin froh nun auch endlich hergefunden zu haben. Und da habe auch gleich eine Frage, und zwar ist man verpflichtet, dem Amt zu melden dass man zu einer Kur fährt oder reicht es sich krankschreiben zu lassen für 3-4 Wochen (so das überhaupt seitens eines Arztes möglich ist für so einen Zeitraum also ohne Unterbrechung krankzuschreiben)? Oder kann man Urlaub für den Zeitraum vereinbaren?

Ich verstehe nämlich nicht richtig, wegen einer ärztlich verordneten Kur, zumal mir dafür auch wieder Kosten entstehen, eine 30%ige Kürzung des Regelsatzes hinnehmen zu müssen bzw andernfalls zu klagen (mit anderen Worten, man kommt hoffentlich genesen von der Kur zurück um dann in einen Rechtsstreit mit dem Amt zu treten). :(

Danke!
Silence
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Du musst die Kur melden, weil Du ja auch in der Zeit nicht an Deinem Wohnort bist, was Du während einer Krankschreibung wärst, wenn Du es nicht meldest bist Du Deiner Mitteilungspflicht nicht nachgekommen
 

münchnerkindl

Neu hier...
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Bewertungen
108
Also so weit ich weiss schreibt die Kurklinik Dich wärend der Zeit krank. Klar, mitteilen wie lange Du in Kur bist musst Du dem Amt schon!
 

Georgia

Neu hier...
Mitglied seit
5 Dez 2006
Beiträge
1.178
Bewertungen
0
Hallo,

da du dicht nicht zu Hause aufhälst, kriegst du Abzug. Das ist bei allen stationären Aufenthalten so. Diese schmerzliche Erfahrung nusste ich auch machen und habe somit auf eine Mutter-Kind-Kur verzichtet. Zumal mal mein Kind ebenfalls Abzug bekommen hätte.

Krankschreibung hin, Krankschreibung her. In eine Kur geht man doch immer, weil man krank ist, oder ?

Es kann dir sogar passieren, dass du Abzug bekommst, wenn du Urlaub machst.
Du könntest ja eingeladen sein.

Du kannst ja klagen, aber erst einmal kriegst du Abzug !

Grüße, G.
 
E

ExitUser

Gast
Und aufpassen: ARGEn kürzen gerne rechtswidrig die Bezüge wenn man im Krankenhaus oder zur Kur ist.

Laut Gesetz ist eine Kürzung aber NUR zulässig, wenn man 6 Monate und mehr stationär im Krankenhaus zubringt.

Sinnvollerweise sollte man die ARGE lieber bei der Info über den Aufenthalt darauf aufmerksam machen, daß man eine rechtswidrige Kürzung nicht bereit sein wird hinzunehmen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Offensichtlich kürzen die aber nicht überall. Ist wohl von ARGE zu ARGE unterschiedlich.
 

Silence01

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
22 Jun 2007
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo, vielen Dank erstmal für Eure Antworten. Ich werds also erstmal so dem Amt mitteilen, sobald ich den konkreten Termin habe und sehen was da kommt bzw hoffen dass da nichts kommt. Andernfalls leg ich Widerspruch ein.

LG
Silence
 
E

ExitUser

Gast
gelibeh: Offensichtlich wissen manche ARGEn, daß sie gesetzwidrig kürzen würden und lassen es lieber.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten