Kunstsammler Gurlitt heute verstorben

Leser in diesem Thema...

E

ExUser 44963

Gast
Man hatte komischerweise Nichts mehr Davon gelesen, aber Er stand doch unter gesetzlicher Betreuung, soweit ich mich erinnere?
 
E

ExitUser

Gast
Dann bin ich mal gespannt wie schnell sich Bayern die Kunstsammlung unter den Nagel reisst. Eine weitere Aufklärung was Beutekunst ist oder den ehemaligen Besitzern für ein Kleckergeld abgepresst wurde wird wohl auch in sehr ferner Zukunft liegen.
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.472
Bewertungen
1.592

Zitat aus Link:

Kunstminister Ludwig Spaenle (CSU) bedauert den Tod von Cornelius Gurlitt - und zeigt sich zuversichtlich, dass sich auch seine Erben an die Vereinbarung mit dem Staat halten.

Klar doch, die Vereinbarung mit dem Zeitrahmen von einem Jahr für die Recherche nach berechtigten Besitzern ist doch ein Gottesgeschenk und wird den Erben einen reichen Fundus an Kunst bescheren.....
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.796
Bewertungen
5.420
Die Kunstwerke sollen, lt. Testament von Gurlitt, zusammen bleiben..die Sammlung darf nicht aufgelöst werden..

und...es erbt ein Kunstverein im Ausland..

Tja, Bayern...Pech gehabt....

man hätte sich ja bestimmt gerne die Bilder unter den berühmten Nagel gerissen...

aber ...nun werden sie an den Kunstverein vererbt...

Das Verfahren gegen Gurlitt wäre auch sowieso in den nächsten Tagen eingestellt worden..die Beschlagnahme war völlig unverhältnismäßig..

Gurlitts letzer Wille: Kunstwerke sollen ins Ausland - Politik - Süddeutsche.de
 
Oben Unten