Kundensteuerung U 25’er vom Jobcenter / Weisung des JC Berlin

Leser in diesem Thema...

wolliohne

0
1. VIP Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.303
Bewertungen
827
=============================
Die Piratenfraktion Berlin hat im Rahmen Ihrer IFG – Anträge eine Dienstanweisung zur Kundensteuerung im Umgang mit U 25’ern ausgegraben. Darin wird deutlich wie knallhart die Jobcenter mit Jugendlichen und Heranwachsenden umgehen (Einladungen mit Rechtsfolgenbelehrungen, Kontaktdichte, verlangte Nachweise, Umgang mit Sanktionen etc.)
Nach dieser Dienstanweisung wird klar, dass die Medienmeldungen der letzten Zeit über die Umgangsweise mit den minderjährigen Schülern aus der der Umsetzung solcher Konzepte kommen. Hier nun die Weisung: https://www.harald-thome.de/media/f...orf_u_AA-Berlin-Sued_KoopV_U25_16.05.2013.pdf und verschiedene Medien zum JC Nienburg:

+++ Hartz IV: Schulbesuch sanktioniert - taz.de
+++ 09.11.2013: Sanktionen, aber »ohne Druck« (Tageszeitung junge Welt)
+++ Jobcenter in der Kritik: Hartz-IV-Schüler fühlen sich zu Ausbildung gedrängt - SPIEGEL ONLINE
+++ Hartz-IV-Irrsinn: Jobcenter droht Schülern mit Sanktionen - Panorama | STERN.DE
+++ Hartz IV
 

XxMikexX

0
1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.858
Bewertungen
10
"Zwangsbetreuung" von Jugendlichen - einfach widerlich.:icon_kotz:

Die "Ausbildungsreife" soll festgestellt werden.:icon_kotz:

Wer nach Meinung des JC nicht "ausbildungsreif" ist, wird intensiv "Zwangsberaten".:icon_kotz:
 

arbeitslos in holland

0
StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.533
Bewertungen
1.947
die haben ihr "handwerk" bei eichmann gelernt

der hat nämlich die menschenmassen auch nach "verwertungspotential" beurteilt und die "kundenströme" nach marktwirtschaftlichen gesichtspunkten gesteuert und optimiert.

ja, gerade seine "preussische" genauigkeit war damals das entsetzliche. seine urahnen in den JC würden morgen wohl, nach rein marktwirtschaftlichen gesichtspunkten, gaskammern wieder in betrieb nehmen, KZ für elo errichten und betreuen und die euthanasie(für nutzlose fresser)bejubeln.

das JC ist das tummelbecken für den restabfall aus anderen behörden eben eine richtige behördenkloake :icon_kotz:
und die BA?
auch nichts anderes.................

nur für die geschichtsblinden:
eichmann war kein nazi !
 

Roter Bock

0
1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.269
Bewertungen
3.303
aiH :danke: Habe den Text gelesen und konnte mir den gut als Youtube Beitrag vorstellen, verlesen von einem Hitler Darsteller mit entsprechenden Bärtchen - RRRRüHHRRRT Euch - Ihr werdet überrrrstellt - jawollja....

Braunau liegt überall dort wo ein Jobcenter ist.

Roter Bock
 

arbeitslos in holland

0
StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.533
Bewertungen
1.947
für mich ist der text auch erhellend, weil nämlich das was man so freundlich "kunden" nennt, behördenintern nix anders wie verwertungsmasse ist.

wer so über(junge!)menschen denkt und sich so etwas "befehlen" läßt, der hat schon lange aufgehört mensch zu sein. :rolleyes:
 

2010

0
1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
20 Mrz 2010
Beiträge
1.399
Bewertungen
214
#3
:danke::danke::danke:


Joo, nun kommts knüppeldick. Bin mal gespannt, wer den Berlinern nacheifert.
Dann wird auch meine bisherige Strategie nichts mehr nützen.
Hilft nur noch Krankheit.

Vielleicht habe ich es auch überlesen, aber wo wird von einem weiteren Schulbesuch geschrieben ? Das Ganze liest sich, als sollen alle in eine Ausbildung gesteckt werden. Hat der Schüler keine eigenen Berufswünsche, oder können die nicht erfüllt werden, kriegt er was, natürlich unter Sanktionsdruck, vorgeschrieben.
Der nichtausbildungsreife Rest wird dann in Maßnahmen gesteckt , oder 1 € Jobs. Man wird wie mit den älteren Hartzern verfahren, nur mit 100% verschärften Taktiken.

Einfach nur noch widerlich. Und jeden Tag werden die alten Dreckigkeiten von neuen getoppt.
Möglich, daß die neuen Sauereien das Faß endlich mal zum überlaufen bringen. Bisher konnten sich die Täter ja jahrelang ungeschoren an Menschen vergehen.

Pupertierende Jugendliche sollten nicht unterschätzt werden.
Ist aber für JC Täter nicht zu begreifen.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.660
Bewertungen
8.670
In einer Gesellschaft, in der sich kaum wer aufregt, wenn von Menschen im Zusammenhang mit Arbeitslosen über "Anschlussverwendung" gesprochen wird, wundert mich nichts.
Die optimale Anschlussverwendung für Kinder im ALG II Bezug ist nach Vorstellung gewisser Herren nicht ein Studium, wie man uns gerne vorgaukelt. Eine ganz gewisse Klasse schottet sich ab, da stören die Kinder nur im Gymnasium und auf der Uni. Das haben doch schon die Studiengebühren gezeigt.
 

2010

0
1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
20 Mrz 2010
Beiträge
1.399
Bewertungen
214
#7
Texter50. Absolut richtig.

arbeiterkind.de

Es gibt auch ein Buch dazu von Katja Urbatsch.

"Ausgebremst" Warum das Recht auf Bildung nicht für alle gilt

Sehr empfehlenswert.
 
Oben Unten