• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

»Küßt die Faschisten«

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Tucholsky-Freunde

Von F.-B. Habel

Unter uns nennen wir uns Kanaken«, sagte Sarin, ein deutscher Schüler, der jetzt an der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule, in der immerhin jeder 4. Schüler einen »migrantischen Hintergrund« hat, sein Abitur macht. Und er fügte hinzu: »Ich bin zuerst Krefelder, und auch Türke.« Diese Bemerkungen deuten das Spannungsfeld an, unter dem die Jahrestagung der Kurt-Tucholsky-Gesellschaft stand. Als Neuerung fand diesmal in Berlin auch ein Workshop für Schüler statt. Unter dem von Tucholsky entliehenen Zitat: »Küßt die Faschisten, wo ihr sie trefft!« stand Tucholskys Auseinandersetzung mit dem deutschen Faschismus und die seiner literarischen Mitstreiter, wie Kurt Hiller, Erich Mühsam und Friedrich Wolf, im Mittelpunkt.

Lesen: www.neues-deutschland.de
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#3
Der Herpes ist am 20.09.2009 Mutiert wird nun braun gelb.



Ihr müßt sie lieb und nett behandeln,
erschreckt sie nicht – sie sind so zart!
Ihr müßt mit Palmen sie umwandeln,
getreulich ihrer Eigenart!
Pfeift euerm Hunde, wenn er kläfft –:
Küßt die Faschisten, wo ihr sie trefft!
Wenn sie in ihren Sälen hetzen,
sagt: “Ja und Amen – aber gern!
Hier habt ihr mich – schlagt mich in Fetzen!”
Und prügeln sie, so lobt den Herrn.
Denn Prügeln ist doch ihr Geschäft!
Küßt die Faschisten, wo ihr sie trefft.

Und schießen sie –: du lieber Himmel,
schätzt ihr das Leben so hoch ein?
Das ist ein Pazifisten-Fimmel!
Wer möchte nicht gern Opfer sein?
Nennt sie: die süßen Schnuckerchen,
gebt ihnen Bonbons und Zuckerchen …
Und verspürt ihr auch
in euerm Bauch
den Schwarz -Gelben -Dolch, tief, bis zum Heft –:
Küßt die Faschisten, küßt die Faschisten,
küßt die Faschisten, wo ihr sie trefft –!​
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#4
Davon kann ich nur abraten. Das verursacht "braunen Herpes" ...

Nun, Kurt Tucholsky war ja ein Satiriker und Gesellschaftskritiker. Der erwähnte Text ist von 1931 - also noch vor der Machtergreifung Hitlers ,
also erkannte und entlarvte Tucholsky schon sehr früh die Strategien der Nazis.

Der gesamte Text ist somit meiner Meinung nach als eine Warnung zu sehen, dass die Leute nicht den Faschisten vertrauen sollen.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#5
Der Herpes ist am 20.09.2009 Mutiert wird nun braun gelb.​






Und verspürt ihr auch
in euerm Bauch
den Schwarz -Gelben -Dolch, tief, bis zum Heft –:
Küßt die Faschisten, küßt die Faschisten,​

küßt die Faschisten, wo ihr sie trefft –!​
"...den Schwarz-Gelben-Dolch" !

Nachtigall, ick hör dir trapsen... :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#6
Atlantis!
Kann man den Nationalsozialismus und damit den Holocaust, den Zivilisationsbruch eigentlich eindrucksvoller als du mit deinem Vergleich zur neuen Bundesregierung verniedlichen?
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#7
Atlantis!
Kann man den Nationalsozialismus und damit den Holocaust, den Zivilisationsbruch eigentlich eindrucksvoller als du mit deinem Vergleich zur neuen Bundesregierung verniedlichen?
Das Recht hat im Schwarz- Gelben Neoliberalismus wird nun umgekehrte ich frage mich wer hat die Macht, der ableger FDP mit nur 14 % im Bundestag. Das Recht ist dazu da, die Macht abzusichern, nicht die Machtlosen. Wer also die Macht hat, soll auch das Recht haben. Das ist genau das Gegenteil von Kultur, das ist kulturlos. Den zügellosen Kampf jedes gegen jeden hatten wir schon beim Homo Erectus, und er war schon damals keine besonders gute Idee.
Dass der Mensch mit dem Homo Schwarzgebliberalis nun nach einigen tausend Jahren Kultur wieder auf das Niveau des Homo Erectus zurück sinkt, das tut allerdings ganz schön weh.

Kopfpauschale --->ein Bruch der Sozialgemeinschaft
 

galadriel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Feb 2007
Beiträge
1.519
Gefällt mir
56
#8
Wisst Ihr es noch aus der Schule, aus dem Zeichenunterricht?
Mischt die Farben schwarz und gelb, welche Farbe erhaltet ihr?
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#12
Künstlerisch würd ich sagen,

Nachtschatten Braunwurz Koalition.

Im Braunwurz findet man oft die Neolieberale Raupe des Braunen Mönchs
BDA,BDI.

Scrophularia. artenreiche Gattung der Racheblütler.
lat. Halsdrüsengeschwulst.
 

kleine

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Jun 2009
Beiträge
713
Gefällt mir
21
#13
Atlantis!
Kann man den Nationalsozialismus und damit den Holocaust, den Zivilisationsbruch eigentlich eindrucksvoller als du mit deinem Vergleich zur neuen Bundesregierung verniedlichen?
Also, in Geschichte hat mein Geschichtslehrer mal erklärt warum es den ach so langweiligen Geschichtsunterricht gibt. Er meinte, dass man aus allem was in der Vergangenheit geschehen ist lernen soll, um Fehler nicht nocheinmal zu machen.

Manche Menschen sind wohl so geschockt von der Geschichte des vergangenen Jahrhunderts, dass Sie nicht mehr erkennen wie erschreckend die Gegenwart ist. Die Zukunft sieht jedenfalls düster aus wenn es so weitergeht. Sagen dann 2050 auch alle, dass sie nichts von der systematischen Ausrottung Überflüssiger gemerkt haben?

Sie brauchen keine großen auffälligen Lager mehr. Das Land entwickelt sich zu einem einzigen Arbeitslager. Die Politiker haben ihre Lehren aus der missglückten Vergangenheit gezogen. Das gemeine Volk anscheinend nicht. Ich frage mich nur noch, wie es zu einem Krieg kommen wird. :icon_smile:

Wisst ihr was schlimmer ist als unfrei zu sein? Unfrei zu sein und zu glauben man wäre frei.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#14
Also, in Geschichte hat mein Geschichtslehrer mal erklärt warum es den ach so langweiligen Geschichtsunterricht gibt. Er meinte, dass man aus allem was in der Vergangenheit geschehen ist lernen soll, um Fehler nicht nocheinmal zu machen.

Manche Menschen sind wohl so geschockt von der Geschichte des vergangenen Jahrhunderts, dass Sie nicht mehr erkennen wie erschreckend die Gegenwart ist. Die Zukunft sieht jedenfalls düster aus wenn es so weitergeht. Sagen dann 2050 auch alle, dass sie nichts von der systematischen Ausrottung Überflüssiger gemerkt haben?

Sie brauchen keine großen auffälligen Lager mehr. Das Land entwickelt sich zu einem einzigen Arbeitslager. Die Politiker haben ihre Lehren aus der missglückten Vergangenheit gezogen. Das gemeine Volk anscheinend nicht. Ich frage mich nur noch, wie es zu einem Krieg kommen wird. :icon_smile:

Wisst ihr was schlimmer ist als unfrei zu sein? Unfrei zu sein und zu glauben man wäre frei.



Die Weltgeschichte ist eine Blutspur sie hat auf dem Weg der Menschheit meistenteils Blut ,Tränen, Betrug, Verrat ,Dreck und Eiter hinterlassen ein goldenes Zeitalter hat es nie gegeben der hauptsächliche Geruch, der aus der Tiefe der Jahre heraufweht, ist Gestank die Zeugen der Vergangenheit ob es sich um Tempel, Kirchen, Burgen oder Paläste handelt die grosstaten der Zivilisation wie Kanäle Pyramiden oder Ozeanüberquerungen und gar nicht zu Reden von den Schlachten gingen alle auf kosten geknechteter Blutender zerquetschter kleiner Leute.
Das Wir aus der Geschichte lernen ist ein Aberglauben das ist fast noch nie passiert allenfalls hat man das Falsche aus ihr gelernt, als Enkel Rache für das zu Nehmen was längst vermoderte andere Großväter dem Eigenen angetan haben.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten