• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kürzung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

wusel

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
14 Mrz 2006
Beiträge
286
Gefällt mir
1
#1
Hallo,

hab mal eine Frage. Wenn ich vor über einem Jahr ne Massnahme abgebrochen hätte und die hätten mich deswegen nicht gekürzt, können die mich dann heute noch im nachhinein kürzen. Wie sieht da die gesetzes lage aus.

Grusel wusel
 
Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#2
... ich würde mal schreiben wollen - eigentlich NEIN :kinn:

oder teile uns mal mit, warum Du gerade jetzt nach einem Jahr diese Frage stellst ;)
 

wusel

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
14 Mrz 2006
Beiträge
286
Gefällt mir
1
#3
ich habe letztes jahr im April eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben und sollte darin eine Feststellungsmassnahme machen. In dieser Massnahme sollte ich ein Praktikum machen was ich mir selber suchen sollte. Die Massnahme ging 6 Wochen. Mitten in der Massnahme bin ich aber krank geworden und konnte mir somit keinen Praktikumsplatz suchen. Die wollten mich dann einfach in einen Baumarkt reinstecken, was ich aber nicht wollte. Ich bin dann zu meinem Sachbearbeiter gegangen und hab dem das geschildert. Der stellte mich dann frei für den Rest der Massnahme. Er sagte mir aber auch das er das zur Überprüfung weitergeben müsste und das ich eventuell mit einer Kürzung zu rechnen hätte.

Wir haben aber bis heute nichts mehr von denen gehört.

Jetzt sind wir aber mit der ARGE vor Gericht, weil wir versuchen eine Weiterbildung einzuklagen. Die schreiben aber zum Gericht da ich ja die Massnahme abgebrochen habe wär ich ja nicht arbeitswillig bla bla bla....

Wir haben Begründet das die ja nicht abgebrochen wurde sondern das der Sachbearbeiter mich ja freigestellt hat und wir ja auch keine Kürzung erhalten haben die das gesagte bestätigen würden.

Antwort von der Arge: Das wär wohl ein versehen gewesen das die das bisher nicht gemacht haben. Das bisher stört mich nur. Ich frag mich jetzt ob das nach so langer Zeit jetzt noch ne Kürzung geben kann.

Wir haben nämlich kein Geld drauf und waren auch da aber leider nach Öffnungszeiten und wir sollen morgen wieder kommen. Aber die haben keine Zahlung rausgeschickt, also die Zahlung wär eingestellt. Jetzt fragen wir uns natürlich was das sein kann.

Wollte mich nur schon mal für morgen wappnen. Vielleicht weiss ja einer in welchem Zeitraum so eine Kürzung erfolgen sollte.

Gruss wusel
 

Andi_

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
647
Gefällt mir
1
#4
Eine Kürzung wäre nur zeitnah angebracht, da die Sanktionswirkung sonst verfehlt wird. Wenn die trotzdem kürzen, Widerspruch, Klage.
 
Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#5
... also ich habe mal in den einschlägigen Gesetzen nachgeschaut (ohne Gewähr) und eigentlich insoweit nichts gefunden außer

SGB II § 31
.......(6)5 1Absenkung und Wegfall treten mit Wirkung des Kalendermonats ein, der auf das Wirksamwerden des Verwaltungsaktes, der die Absenkung oder den Wegfall der Leistung feststellt, folgt; in den Fällen von Absatz 4 Nr. 3 Buchstabe a treten Absenkung und Wegfall mit Beginn der Sperrzeit oder dem Erlöschen des An-spruchs nach dem Dritten Buch ein. 2Absenkung und Wegfall dauern drei Monate.

das hat allerdings nicht sehr viel Aussagekraft inwieweit nicht doch ein Hintertürchen da ist.

Nach meiner Meinung aber eigentlich nicht mehr wenn nicht zeitnah reagiert wird.
 

wusel

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
14 Mrz 2006
Beiträge
286
Gefällt mir
1
#7
Ich danke euch für eure Antworten. Bin ja mal gespannt was das morgen gibt. Aber laut der Aussage von der Frau unten bei der Anmeldung ist das auch keine Kürzung sondern eine Einstellung der Leistung, was immer die auch damit meinen. Wann wird denn eine Leistung eingestellt?

Keine Ahnung mal morgen abwarten.

Aber trotzdem nochmal danke

Wusel
 

Andi_

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
647
Gefällt mir
1
#8
wusel sagte :
Ich danke euch für eure Antworten. Bin ja mal gespannt was das morgen gibt. Aber laut der Aussage von der Frau unten bei der Anmeldung ist das auch keine Kürzung sondern eine Einstellung der Leistung, was immer die auch damit meinen. Wann wird denn eine Leistung eingestellt?

Keine Ahnung mal morgen abwarten.

Aber trotzdem nochmal danke

Wusel
Einstellung = Du bekommst nix mehr, keinen Cent.

Nimm' mal besser einen Anwalt mit zur "Beratung" ... :pfeiff:
 

wusel

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
14 Mrz 2006
Beiträge
286
Gefällt mir
1
#9
Nein war kein cent drauf nichts noch nicht mal der Anteil von meinem kleinen.

Wusel
 

Andi_

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
647
Gefällt mir
1
#10
wusel sagte :
Nein war kein cent drauf nichts noch nicht mal der Anteil von meinem kleinen.

Wusel
Wie gesagt, dringender Fall für eine Rechtsberatung. Gehe bitte zur Rechtshilfe des zuständigen AG oder SG und wünsche eine Beratungshilfe. Dir wird ein Formular ausgehändigt, mit dem du zu einem Anwalt deiner Wahl gehst. Dieser wird dich sachgerecht beraten, ich darf es nicht. Du musst auf jeden Fall solcher Entscheidung sofort widersprechen. Sie ist für dich lebensbedrohlich und dein Anwalt wird eine einstweilige Verfügung dagegen erwirken können.
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#11
wusel sagte :
Aber laut der Aussage von der Frau unten bei der Anmeldung ist das auch keine Kürzung sondern eine Einstellung der Leistung,l
Hallo Wusel,

habe ich das richtig verstanden, die wollen die Leistungen einstellen weil Du wegen einer Fortbildung klagst??

Oder wegen der Sache von vor einem Jahr? Ich dachte auch immer daß man wenn man zB ein Praktikum nicht macht erstmal eine Kürzung bekommt, und nicht gleich eine komplette Streichung..

Ich wünsch Dir jedenfalls viel Erfolg auf dem Klageweg!

Liebe Grüsse,

Petra
 

wusel

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
14 Mrz 2006
Beiträge
286
Gefällt mir
1
#12
münchnerkindl sagte :
wusel sagte :
Aber laut der Aussage von der Frau unten bei der Anmeldung ist das auch keine Kürzung sondern eine Einstellung der Leistung,l
Hallo Wusel,

habe ich das richtig verstanden, die wollen die Leistungen einstellen weil Du wegen einer Fortbildung klagst??

Oder wegen der Sache von vor einem Jahr? Ich dachte auch immer daß man wenn man zB ein Praktikum nicht macht erstmal eine Kürzung bekommt, und nicht gleich eine komplette Streichung..

Ich wünsch Dir jedenfalls viel Erfolg auf dem Klageweg!

Liebe Grüsse,

Petra

Sorry hast du nicht richtig verstanden. Ich weiss noch nicht warum die das eingestellt haben, wir haben ja nichts schriftliches und nix. Was gibt es denn für Gründe die Leistungen komplett einzustellen?? Sogar die Leistungen für mein Kind? Ich weiss es nicht. Weiss es vielleicht jemand von euch. Ansonsten berichte ich mal was es morgen gegeben hat. Bin ja mal echt gespannt was die sich jetzt haben einfallen lassen um mich zu schickanieren.

Gruss wusel
 

Andi_

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
647
Gefällt mir
1
#13
wusel sagte :
Sorry hast du nicht richtig verstanden. Ich weiss noch nicht warum die das eingestellt haben, wir haben ja nichts schriftliches und nix. Was gibt es denn für Gründe die Leistungen komplett einzustellen?? Sogar die Leistungen für mein Kind? Ich weiss es nicht. Weiss es vielleicht jemand von euch. Ansonsten berichte ich mal was es morgen gegeben hat. Bin ja mal echt gespannt was die sich jetzt haben einfallen lassen um mich zu schickanieren.

Gruss wusel
Solches ist nur wenige Fällen erlaubt. Was nicht ist, kann dir egal sein. Schreibe halt morgen, was dich bewegt :kinn:
 

wusel

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
14 Mrz 2006
Beiträge
286
Gefällt mir
1
#14
So war sehr interessant :)

Erst haben wir uns ja unten angemeldet und dann mussten wir in eine Wartezone so wie immer. Dort haben wir ne dreiviertelstunde gewartet, dann kam ein Sachbearbeiter raus und wollte nicht das ich rein kam sondern das ich ihm meinen Ausweis gebe. Nach einer weiteren viertel Stunde wurde ich von einer anderen Sachbearbeiterin aufgerufen. Ich hab dann gefragt was los ist aber das konnte sie mir nicht sagen sondern sagte nur das ich schon mal die Geldkarte nehmen soll. Desweiteren bekam ich einen Brief. Da wusste ich dann was schief gelaufen ist. Meine Frau macht eine Umschulung und erhält kein Alg 2 sondern unterhaltsgeld. Im Oktober ist da auch was schief gelaufen und wir bekamen zuviel Geld. Den grössten Teil haben wir zurück überwiesen und im nov und dez sollten sie dann jeweils 50 euro einbehalten und dann wäär das wieder erledigt gewesen. Im November haben die das aber nicht einbehalten und haben das jetzt gemacht und für Januar. Und ich denke mal das die dann vergessen haben das Knöpfchen zu drücken und den Restbetrag zu überweisen.

Gott sei dank ist das jetzt vorbei aber trotzdem danke an euch für euren guten Ratschläge.

Bin ja mal gespannt was nächsten Monat dann kommt.

Gruss wusel
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten