• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Kürzung ohne Bescheid

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Müllemann

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
14 Apr 2006
Beiträge
298
Bewertungen
0
meine Freundin (Norddeutschland) wurde Anfang d.J. aufgefordert, bis Ende April die Kosten der KdU zu senken bzw. Nachweis über ihre Bemühungen darüber zu erbringen ..... das übliche Plaplapla

kurz nach Eingang d. Aufforderungsschreibens kam Bewilligungsbescheid, dass ihre Leistungen Grundsicherung und KdU bis 30.09.06 bewilligt werden

Termin- und fristgerecht hat sie ihre Bemühungen nachgewiesen, dass sie nach den Vorgaben des Amtes keine angemessene Wohnung gefunden hat.

Tüttelig wie sie nun einmal ist, hat sie soeben festgestellt, dass die Kosten für KdU für den Monat Juni um 80,00 EUR gesenkt wurden.

Kein Schreiben, kein Bescheid!

Habe ihr geraten, das Sozialgericht zu bemühen, aber das lehnt sie ab.
Sie meint, die Kürzung hänge mit ihrer Beschäftigung zusammen.
Im Monat Mai hat sie (ARGE ist selbstverständlich hiervon informiert)
99 Euro verdient und jetzt im Monat Juni werden es 198,00 Euro sein - kein Ein-Euro-Job !!!!!!!

Meiner Meinung nach ist diese Kürzung nicht in Ordnung.

Bekommen Ein-Euro-Jobber auch die KdU gekürzt ???
 

vagabund

Redaktion

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Bewertungen
694
Hallo,
sie hat auf jeden Fall Anspruch auf einen nachvollziehbaren Änderungsbescheid.

Wie die Berechnung sich darstellt, lässt sich so aus deinen Angaben nicht darstellen.

vg
vagabund
 

Müllemann

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
14 Apr 2006
Beiträge
298
Bewertungen
0
vagabund schrieb:
Hallo,
sie hat auf jeden Fall Anspruch auf einen nachvollziehbaren Änderungsbescheid.

Wie die Berechnung sich darstellt, lässt sich so aus deinen Angaben nicht darstellen.

vg
vagabund
danke für die schnelle Antwort; zu der Berechnung konnte ich keine Angaben machen, meiner Freundin liegt nichts Schriftliches vor - deshalb ihre Bestürzung und auf der anderen Seite das für mich nicht nachvollziehbare Kopf-in-den-Sand-stecken

Anspruch auf nachvollziehbaren Bescheid ..... wielange kann sich die ARGE damit Zeit lassen?

Seit Abgabe d. Eigenbemühungen sind über 7 Wochen vergangen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten