Kürzung des ALG 2

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Acxx

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 März 2006
Beiträge
32
Bewertungen
3
Hallo,

Ich hatte einen 400€ Job.

Ich wurde am 11 Mai fristlos gekündigt(mündlich).
Habe dies am 12 Mai der ARGE mitgeteilt.
Die schriftliche Kündigung habe ich erst am 16.6 erhalten.
Dies hab ich der Arge am 17.06 mitgeteilt.
Am 29.06 habe ich die Kündigung abegeben.
Am 20.07 muss ich an einer Maßnahme teilnehmen, falls ich bis dahin kein Praktikum habe. Das ist in Ordnung.

Kann mich die Arge jetzt trotzdem noch für 3 Monate sperren?
Oder nicht weil ich jetzt aktiv nacheinem Praktikum suche.
Muss die Kürzung zeitnah erfolgen oder kann es jetzt auch noch passieren?

Soll ich vor das Arbeitsgericht ziehen, um die fristlose Kündigung unwirsam werden lassen? (Arbeitsgerichte sagen meist das die fristlose Kündigung spätestens nach 2-3 Wochen da sein muss, ansonsten ist sie fristgerecht(keine Sperre))

Danke für eure Hile

Gruß
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Wurde die Kündigung rechtmäßig ausgesprochen, sprich: Hast du was verbockt (ich will nicht wissen, was genau)?

Mario Nette
 

Hartzi09

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Mai 2009
Beiträge
194
Bewertungen
0
Eine Mündliche Kündigung ist meineserachtens grundsätzlich unwirksam, da diese einer schriftlichen Form bedarf.

du sagst die Kündigung ist dir erst später zugegangen.

Zu wann hat man dich den in der schriftlichen Kündigung gefeuert?
Und welches Datum hat die Kündigung selbst?
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Die Kündigung dürfte rechtmäßig sein. Zwischen Vorfall und Kündigung( in zugelassener Form) dürfen nicht mehr als zwei wochen liegen.

Eine Sperrzeit richtet sich nach dem Vorfall.
Wurde der Kündigung widersprochen oder wurden Rechtsmittel eingelegt? Kann wohl nicht schaden.

Auch bei ALG II droht evtl. eine Kürzung.

Da hilft auch kein EEJ oder sonstiges.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten