• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kündigung, wieviel Abzug

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

TFischer

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Apr 2007
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo Forumgemeinde,

werde demnächst Kündigen auch wenn es aus Sicht der Arge unberechtigt sein wird.
Ich akzeptiere ja den Abzug. Mit wieviel Abzug muß ich rechnen und welche Werte werden von der Arge zur Berechnung des Abzuges benutzt?? Ich bekomme zu meinem Lohn von 512,43 noch zusätzlich 321,78 abzüglich 100 Euro wegen überbezahlung.
Vor der Arbeitsaufnahme Habe ich 657,41 all inkl. bekommen. Wird der Wert vielleicht genommen???

Vielen Dank für die schnelle Hilfe.
 

Haubold

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
726
Bewertungen
9
Hallo Forumgemeinde,

werde demnächst Kündigen auch wenn es aus Sicht der Arge unberechtigt sein wird.
Ich akzeptiere ja den Abzug. Mit wieviel Abzug muß ich rechnen und welche Werte werden von der Arge zur Berechnung des Abzuges benutzt?? Ich bekomme zu meinem Lohn von 512,43 noch zusätzlich 321,78 abzüglich 100 Euro wegen überbezahlung.
Vor der Arbeitsaufnahme Habe ich 657,41 all inkl. bekommen. Wird der Wert vielleicht genommen???

Vielen Dank für die schnelle Hilfe.
Nicht selber Kündigen!!!!!
Las Dich Kündigen!!!!!

Bei ALG II gibt es 30% vom Regelsatz weniger ca. 104€ von 345€ und dass, für 3 Monate.

Gruß Haubold
 

TFischer

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Apr 2007
Beiträge
10
Bewertungen
0
Nicht selber Kündigen!!!!!
Las Dich Kündigen!!!!!

Bei ALG II gibt es 30% vom Regelsatz weniger ca. 104€ von 345€ und dass, für 3 Monate.

Gruß Haubold
Hallo Haubold
ich würde in der Kündigung als grund folgendes Angeben.
Da ich mich selbstständig machen möchte ist es mir nicht möglich der Beschäftigung nachzugehen.

Wie sieht es dann aus???
 
E

ExitUser

Gast
Wie kann man sich kündigen lassen???

Mein Vorschlag: Sprich mal mit dem Arbeitgeber und sag ihm, dass er doch auch sieht, dass das Verhältnis so nicht funktioniert. Ob er dir evtl. eine Kündigung ausstellt, damit du bei der ARGE keine Abzüge bekommst.

Wenn er nicht gerade ein "*****" ist, macht er das.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Da ich mich selbstständig machen möchte ist es mir nicht möglich der Beschäftigung nachzugehen.

Wie sieht es dann aus???
Kündigen bleibt kündigen, leider, zumal es wahrscheinlich nicht nahtlos übergeht in die Selbstständigkeit, oder doch?
 

Haubold

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
726
Bewertungen
9
Hallo Haubold
ich würde in der Kündigung als grund folgendes Angeben.
Da ich mich selbstständig machen möchte ist es mir nicht möglich der Beschäftigung nachzugehen.

Wie sieht es dann aus???
Kannst Du machen, ABER es wird Schwer noch was vom Amt zu bekommen !!! (Einstiegsgeld?) ect.

Gruß Haubold
 

TFischer

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Apr 2007
Beiträge
10
Bewertungen
0
Wie kann man sich kündigen lassen???

Mein Vorschlag: Sprich mal mit dem Arbeitgeber und sag ihm, dass er doch auch sieht, dass das Verhältnis so nicht funktioniert. Ob er dir evtl. eine Kündigung ausstellt, damit du bei der ARGE keine Abzüge bekommst.

Wenn er nicht gerade ein "*****" ist, macht er das.

Naja in der Situation muß ich das in häckchen gefaßte wort leider bejaen
 

TFischer

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Apr 2007
Beiträge
10
Bewertungen
0
Kündigen bleibt kündigen, leider, zumal es wahrscheinlich nicht nahtlos übergeht in die Selbstständigkeit, oder doch?
Sobald ich beim jetzigen arbeitgeber aufgehört habe geht es sofort in die Selbstständigkeit.
 

Haubold

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
726
Bewertungen
9
Zurück zum Anfang!

Hallo Forumgemeinde,

werde demnächst Kündigen auch wenn es aus Sicht der Arge unberechtigt sein wird.
Ich akzeptiere ja den Abzug. Mit wieviel Abzug muß ich rechnen und welche Werte werden von der Arge zur Berechnung des Abzuges benutzt?? Ich bekomme zu meinem Lohn von 512,43 noch zusätzlich 321,78 abzüglich 100 Euro wegen überbezahlung.
Vor der Arbeitsaufnahme Habe ich 657,41 all inkl. bekommen. Wird der Wert vielleicht genommen???

Vielen Dank für die schnelle Hilfe.
Nach meiner Meinung gibt es NIX.(Geld, Leistungen)
Du bist Selbstständig und willst vom Amt nix haben, wer nix bekommt kann auch nix gekürtzt bzw. abgezogen bekommen.

Gruß Haubold
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten