Kündigung wegen Corona? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

doubleb

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 August 2018
Beiträge
69
Bewertungen
0
Hallo

ich arbeite für 470€ im Monat komme knapp über die Runden und mein Chef hat heut von einer Kündigung gesprochen , weil er das nicht auffangen kannbin noch in Probezeit . Davor hab ich ein Jahr woanders gearbeitet. Was muss ich tun bei den einen Neuantrag stellen oder beim Arbeitsamt ? Alles einfach zum 😔
Was muss ich alles beifügen ?

lieben dank
 
Zuletzt bearbeitet:

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.212
Bewertungen
6.559
Moinsen doubleb ...

Sei bitte so freundlich und überleg Dir bitte eine aussagekräftigere Überschrift als Kündigung.

Am besten einen vollständigen Satz, verbunden mit einer Frage - soviel Zeit sollte sein.


Ergänzend verweise ich dazu auf Forenregel 11. Du kannst Deinen Beitrag, sowie den Thementitel eine Stunde lang nach Erstellung bearbeiten, jetzt also noch gute 50 Minuten.

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf ausreichend! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein Wort rein ...

Im Editor der Überschrift findest Du zudem auch den Hinweis:
Themen-Überschrift, bitte den Themeninhalt (nicht zu) kurz beschreiben ...
Folge auch diesem Link ...! Hier erläutert @Admin2, weshalb ein aussagekräftiger Thementitel wichtig ist ...

Danke für Deine Mitwirkung und ich wünsche dir noch einen angenehmen Aufenthalt im Forum.


:icon_wink:
 

abcabc

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
824
Bewertungen
2.297
mein Chef hat heut von einer Kündigung gesprochen
Was dein Chef "sagt" ist vollkommen egal. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Es ist also davon auszugehen, dass der Chef so nett war dich darauf vorzubereiten, dass du in den nächsten Tagen per Einschreiben die Kündigung bekommen wirst.
Wenn dir der Job gefallen hat, frag ihn doch einfach, ob er dich wieder einstellen will, sobald die Krise überstanden ist.

Sobald du die Kündigung bekommen hast, musst du dich unverzüglich bei der AfA melden. In Zeiten der Krise reicht es wohl erstmal per Fax mit qualifiziertem Sendebericht die AfA über die Kündigung zu informieren, formlos ALG I zu beantragen um die Zusendung der Antragsformulare für ALG I zu bitten.
Unbedingt nachweisbar, damit die AfA nicht behaupten kann du hättest dich zu spät oder garnicht gemeldet...

Falls du den Onlie Mist machen willst, kannst du auch Online ALG I beantragen..... aber das ist deine freie Entscheidung ob du den Mist mitmachst oder es lieber auf die klassische Art und Weise auf Papier bzw. alles dann als Fax mit qualifiziertem Sendebericht zusätzlich zum Brief machen willst.


Bei der Kommunikation mit der AfA sind die 7 Cent pro Faxseite SEHR GUT investiert. Zu dem Preis kannst du Online Faxe über www.simple-fax.de schicken (auf Prepaid Basis ohne Grundgebür oder sonstigen Mist, das Guthaben hält unbegrenzt)
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.212
Bewertungen
6.559
Da der Hinweis in Beitrag #2 geflissentlich ingnoriert wurde, schließe ich mal an dieser Stelle. Sollte der Themenersteller den Wunsch haben, sein Thema fortzuführen, mag er sich hier *klick* mit dem entsprechenden Moderator in Verbindung setzen ...


:icon_wink:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten